Ostapenko vs. Halep Prognose & Quoten French Open Finale 2017

8. Juni 2017

Jelena Ostapenko, French Open 2017 - © GEPA pictures

Es ist das Endspiel, das biblische Vergleiche erfordert. Der berühmte Kampf von David gegen Goliath, dem kleinen Herausforderer gegen den übermächtigen Gegner. Ob das wirklich so ist, wird sich am Samstag, 10.06.2017, um 15.00 Uhr (MEZ) herausstellen. Vor dem Turnier jedenfalls hatten viele Simona Halep auf der Rechnung, Jelena Ostapenko war nur unter ferner liefen zu finden. Jetzt stehen aber beide im Finale und das auch vollkommen zurecht. Es ist das Ergebnis guter Leistungen, die von der 1. Runde an abgeliefert worden sind. Ostapenko war nicht einmal gesetzt, darf sich aber nach diesem Turnier in jedem Fall über einen gewaltigen Sprung in der Weltrangliste freuen. Jetzt ist womöglich sogar die ganz große Überraschung drin.

Beide Spielerinnen haben ähnliche Ergebnisse in den Halbfinalspielen eingefahren. Dabei war es nicht wirklich einfach für Ostapenko gegen Timea Bacsinszky, aber mit sehr viel Risikofreude und einem guten Spiel konnte sich die höher stehende Favoritin in drei Sätzen besiegen. So viele Sätze brauchte auch Simona Halep gegen Karolina Pliskova und hat damit letztendlich auch eine Mitfavoritin ausgeschaltet. Jetzt ist klar, wer in diesem Finale in der Vorschau die Nase vorne hatte. Für Halep standen die Chancen schon vor Turnierstart gut, dass es hier vielleicht den ersten Sieg bei einem Grand Slam Turnier geben könnte. Doch das gilt spätestens auch jetzt für Ostapenko.

Zur Webseite von Bet365

Ostapenko überrascht alle

Wenn eine ungesetzte Spielerin hier das Finale erreicht, ist das natürlich eine Überraschung, da es so keiner auf der Rechnung hat. So oft passiert das nicht, bei den Damen liegt es mit 1983 schon eine ganz Weile zurück. Damals gelang Mima Jausovec dieses Kunststück, die allerdings keine blutjunge Anfängerin mehr war. Über Erfolge Ostapenkos in der Vergangenheit zu schreiben, bringt nicht viel, da es im Grunde keine gibt. Ein WTA Turnier der Tour konnte noch nicht gewonnen werden und jetzt besteht die Chance, auf Anhieb in Roland Garros zu brillieren. Chancen hat Ostapenko dafür auf jeden Fall, auch wenn sie nur als Außenseiterin gehandelt wird. Es ist vor allem auch die Art und Weise, mit der die junge Lettin das Finale erreicht hat. Im Viertelfinale setzte sie sich schon eindrucksvoll in drei Sätzen gegen Caroline Wozniacki durch, im Halbfinale folgte ein 7:6, 3:6 und 6:3 gegen Timea Bacsinszky. Abschreiben sollte man sie also für das Finale nicht.

Jetzt will Halep den Turniersieg

Simona Halep weiß bereits, wie es ist, ins Finale der French Open einzuziehen, was sie jetzt auch gerne wiederholt hat. Sie weiß aber auch, wie es ist, ein solches Finale zu verlieren, was sie jetzt wohl gerne verhindern möchte. 2014 unterlag sie im Finale Marija Scharapowa. In der Folge konnte sie mit Halbfinaleinzügen in Wimbledon und bei den US Open ebenfalls noch gute Leistungen abrufen. Es folgten auch Siege in Dubai, Indian Wells Madrid und Montreal/Toronto. Dieses Jahr ist sie bei den sonstigen Turnieren eher blass geblieben, auch bei den Australien Open, bei denen es nur zur 1. Runde gereicht hat. Dann allerdings konnte sie stark in Madrid aufspielen und gewinnen und auch bei den Rom Masters das Finale erreichen. Bei den French Open 2017 hat sie bisher diese Leistungen bestätigt und will diese Stärke jetzt auch als Favoritin ins Finale tragen. Mit Elina Svitolina und Karolina Pliskova waren ihre Aufgaben zuvor sicher keine leichten. Mit 6:4, 3:6 und 6:3 hat sie sich letztendlich aber doch beeindruckend im Semifinale präsentiert und steht damit zurecht und erneut im Endspiel der French Open.

Ostapenko vs. Halep Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Es ist nicht nur ihr erstes Grand Slam Finale, sondern für Jelena Ostapenko auch die Premiere gegen Simona Halep, was bei dem Alter der zwanzigjährigen Spielerinnen nicht überrascht, die noch das ein oder andere Duell nicht gespielt hat. Entsprechend gibt es keine direkten Vergleichswerte. Schaut man auf übrige Turniere fehlen auch insgesamt Werte, die man miteinander vergleichen kann. Immerhin kam Ostapenko bei den Australien Open in Runde 3 und damit über Halep hinaus. Bei den Rom Masters war schon in der Runde der letzten 32 für Ostapenko Schluss, hier konnte Halep das Finale erreichen.

Ostapeko – Halep Tipp – French Open 2017

Wenn es eine solche Begegnung in einem Finale gibt, ist die Formel dafür eigentlich immer recht einfach: Die Favoritin hat beste Chancen, das Match zu gewinnen. Dafür spricht bei Halep nicht alleine nur die Spielstärke, sondern auch die Erfahrung. Die wird sie wohl auch brauchen, wenn Ostapenko wieder so risikofreudig auftreten wird. Denn auf der anderen Seite ist so eine Konstellation auch immer davon geprägt, dass die Herausforderin im Grunde nichts zu verlieren hat, während Halep schon einmal hier im Finale den Kürzeren gezogen hat. Es ist daher auch immer eine Frage der Nervenstärke, die aber Halep zuletzt nicht nur in diesem Turnier, sondern auch in Rom und Madrid gezeigt hat. Entsprechend gute Chancen dafür, dass die Rumänien das Match gewinnt. Womöglich aber luchst ihr Ostapenko doch diesen einen Satz noch ab. 1:2 der Tipp für das Finale der Damen bei den French Open 2017.

Sieg-Wette:
Jelena Ostapenko: 3.75
Simona Halep: 1.28
Satz-Wetten:
J. Ostapenko 2:0 S. Halep: 6.00
J. Ostapenko 2:1 S. Halep: 7.50
J. Ostapenko 1:2 S. Halep: 3.75
J. Ostapenko 0:2 S. Halep: 1.72

Alle Quoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: