Österreich vs. Holland 04.06.2016, Prognose & Quoten

1. Juni 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 4. Juni 2016, empfängt Österreich zum Freundschaftsspiel um 20:30 Uhr Holland im Ernst-Happel-Stadion in Wien. Für das Nachbarland Deutschlands, das mit viel Vorschusslorbeeren zur 15. Fußball Europameisterschaft reisen wird, die am 10. Juni 2016 in Frankreich starten wird, heißt es dann, noch einen letzten Test unter Extrembedingungen zu absolvieren. Die Holländer treten schließlich nach diesem Länderspiel den Sommerurlaub an, konnte man sich in der Qualifikationsgruppe A doch auf Platz 4 hinter Tschechien, Island und der Türkei liegend vollkommen überraschend nicht für die Endrunde qualifizieren. „Ausgerechnet Frankreich“ müsste es dabei eigentlich für die Elftal heißen, denn das letzte Mal in einer EM Qualifikation scheiterte man im Jahr 1984, als die Endrunde ebenfalls in Frankreich stattgefunden hat.

Gerade bei Weltmeisterschaften sind die Holländer zuletzt aber sehr stark gewesen. 2010 noch Vizeweltmeister, erreichte Oranje auch 2014 immerhin den dritten Platz. Für die Österreicher, die in der Qualifikationsgruppe G 28 von 30 möglichen Punkten geholt haben und ohne Niederlage nach Frankreich fahren, geht es nun also darum, gegen einen attraktiven Gegner noch ein letztes Mal den Ernstfall zu proben. Schließlich darf man Österreich angesichts der Auslosung durchaus zutrauen, zum ersten Mal überhaupt die Vorrunde einer EM zu überstehen (1960 und 1964 stand man zwar in der K.-o.-Runde, allerdings gab es damals noch keine Gruppenphasen).

Von der Ausgangslage her darf also ein ausgesprochen spannendes Spiel erwartet werden, auf das wir an dieser Stelle einen ausführlichen Blick im Vorfeld geworfen haben, um den möglichen Favoriten in der Partie zu ermitteln.

Österreich – Mit starkem ersten Kader viel erreichen

Für Österreich ist es die erste EM Teilnahme seit 1964, für die man sich sportlich qualifizieren konnte. Als Co-Gastgeber gemeinsam mit der Schweiz war man zwar bereits im Jahr 2008 in der Endrunde, durfte sich die Qualifikation damals aber sparen. Ohne Sieg ist man dort allerdings nach der Vorrunde wieder ausgeschieden. Diese EM Qualifikation hat allerdings mit neun Siegen, einem Unentschieden und keiner Niederlage sehr viel Mut gemacht. So ist unter dem schweizerischen Trainer Marcel Koller hier etwas zusammengewachsen. Der Kader, bei dem von den 23 für die EM gemeldeten Spielern stolze 15 Akteure ihr Geld in den deutschen Ligen verdienen, kann sich dabei durchaus sehen lassen. Kapitän Christian Fuchs ist gerade erst mit Leicester City sensationell Meister in der Premier League geworden und auch David Alaba feierte mit dem FC Bayern München erneut das Double in Deutschland. Schon im Testspiel am 31. Mai 2016 gegen Malta zeigte sich allerdings ein deutliches Leistungsgefälle im Team. So zitterte man sich gegen den krassen Außenseiter letztendlich nach früher 2:0-Führung noch zum 2:1-Sieg in einem Spiel, in dem gleich 17 der 23 Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen haben. In der Gruppe mit Portugal, Island und Ungarn ist Österreich dabei in der Auslosung extrem gut weggekommen. Sämtliche Topfavoriten wie Frankreich, Deutschland, England, Spanien und Belgien hat man umgehen können und mit Portugal das dankbarste Los aus diesem harten ersten Topf abbekommen. Nun gilt es, die Chance beim Schopf zu packen und mit der besten Elf dieses starken ersten Kaders die K.-o.-Runde zu erreichen.

Holland – Letztes Spiel vor dem Sommerurlaub

Für die Niederländer heißt es nach dem Schlusspfiff im Wiener Ernst-Happel-Stadion „ab in den Urlaub“. Vom wirklich verdienten Sommerurlaub darf man dabei allerdings keineswegs sprechen, ist es doch eine regelrechte Schmach für die Holländer, bei der EM Endrunde in Frankreich nicht vertreten zu sein. 2014 erreichte man noch Platz 3 bei der Weltmeisterschaft in Brasilien und entzauberte in der Vorrunde gleich im ersten Spiel den amtierenden Weltmeister Spanien, gegen den man noch bitter das Finale im Jahr 2010 verloren hatte, mit 5:1. Nun jedoch beendete man eine katastrophale Qualifikation auf dem vierten Platz hinter Tschechien, Island und der Türkei und muss dabei zusehen, wie in dem auf 24 Nationen aufgestockten Turnier Fußballzwerge wie Albanien, Nordirland, die Slowakei, Wales oder auch Qualifikationsgegner Island ihre erste EM Endrunde bestreiten werden. Selbst der jetzige Gegner Österreich konnte sich seit mehr als 50 Jahren nicht mehr sportlich für eine Endrunde qualifizieren. Grund genug, für die Elftal, nun noch einmal Gas zu geben und den eigenen Fans noch einmal einen klaren Sieg gegen einen kleinen Geheimfavoriten bei der Europameisterschaft zu schenken.

Bisherige Aufeinandertreffen von Österreich und Holland

Insgesamt 18 Mal standen sich Österreich und Holland bisher im Fußball gegenüber und die Statistik spricht dabei knapp für die Niederlande. So kommt Oranje auf acht Siege, während Österreich bei vier Unentschieden immerhin schon sechs Begegnungen für sich entscheiden konnte. Zuletzt standen sich beide Länder am 9. Februar 2011 in Eindhoven gegenüber, wo sich die Elftal mit 3:1 durchsetzen konnte.

Österreich – Holland Prognose – Fussball Länderspiel am 04.06.2016

Während Österreich schon drei Spieltage vor Ablauf der Phase die vorzeitige Qualifikation für die EM feiern durfte, müssen die eigentlich als wesentlich besser eingestuften Holländer dieses Jahr zusehen. Dass hieraus allerdings ein Rückschluss auf dieses Länderspiel gezogen werden kann, ist nicht der Fall. Trotz einiger Patzer in der EM Qualifikation war mit den Holländern in den letzten Jahren nämlich stets zu rechnen, was unter anderem die drei deutlichen Gruppensiege bei der WM 2014 bewiesen haben, als man mit der maximalen Ausbeute von neun Punkten ins Achtelfinale eingezogen ist. Österreich hingegen kann in diesem Spiel klar zeigen, dass man vollkommen zu Recht bei manchen Experten als Geheimfavorit gehandelt wird, hat man doch eine dermaßen starke Mannschaft beisammen, wie schon lange nicht mehr. Alles in allem begegnen sich hier aber zwei Teams auf Augenhöhe. In diesem tollen Härtetest werden die Holländer gewiss etwas motivierter sein, weiß doch jeder Spieler, dass nach diesen 90 Minuten nun die Sommerpause beginnt, während die Österreicher noch ein hartes Turnier vor sich haben. Aus diesem Grund könnte die Tendenz zu einem knappen Sieg der Niederlande gehen, die sich einerseits noch rühmlich in den Urlaub verabschieden wollen und andererseits keinerlei Schongang zu fahren brauchen.

Österreich – Holland Quoten – Fussball Länderspiel am 04.06.2016

Tipp 1 (Österreich): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Holland): 2,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: