Nizza vs. Schalke Prognose & Quoten, 15.09.2016

13. September 2016

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 15. September, um 21:05 Uhr (MEZ) empfängt der OGC Nizza den FC Schalke 04 zum ersten Gruppenspiel der Europa League Saison 2016/17. In der Gruppe I geht es damit gleich am ersten Spieltag um wichtige Punkte, um letztendlich das wirtschaftlich wichtige Überwintern in der Europa League zu erreichen, das nur den beiden Gruppenköpfen am Ende vergönnt sein wird. Neben den beiden Kontrahenten in diesem Spiel erheben hierauf allerdings auch der FC Salzburg (bzw. Red Bull Salzburg) sowie der FK Krasnodar Anspruch. Waren die Salzburger dabei mal wieder an der Champions League Qualifikation gescheitert, so sind die Russen letzte Saison bereits in einer Gruppe mit Dortmund am Ende Gruppenerster geworden.

Wenn Schalke 04 also nach bisher null Punkten aus den zwei ersten Spielen in der neuen Saison in der Fußball Bundesliga nach Frankreich reist, dann sollte nach Möglichkeit bei einem Gegner, der das letzte Mal vor 40 Jahren ein Spiel in der Vorrunde eines internationalen Wettbewerbs absolviert hat (1976 die erste Runde des UEFA Cups), auch der erste Sieg herausspringen. Dabei kommt es im Stade de Nice (bzw. Allianz Riviera) zu einer Begegnung mit gleich zwei alten Bekannten. Zum einen zieht nämlich bei den Franzosen seit geraumer Zeit der in Gladbach so erfolgreiche schweizerische Trainer Lucien Favre die Fäden und zum anderen gelang dem französischen Underdog gerade erst ein gewaltiger Coup auf dem Transfermarkt, als man mit dem italienischen Skandalstürmer Mario Balotelli, der seinerzeit 2012 die deutsche Nationalmannschaft aus dem Halbfinale der EM in Polen und der Ukraine schoss, einen Hochkaräter ablösefrei vom FC Liverpool ergattern konnte. Bereits am vergangenen Wochenende schlug der zuletzt glücklose Vizeeuropameister des Jahres 2012 voll ein und steuerte mit einem Doppelpack den Heimsieg gegen Olympique Marseille bei.

Beim vermeintlichen Außenseiter der Gruppe I erwartet die Schalker also womöglich doch ein hartes Match. Wir haben jedenfalls in diesem Blogbeitrag beide Mannschaften sorgfältig unter die Lupe genommen, um den Favoriten in dieser Partie ausfindig machen zu können.

OGC Nizza – Nach starker Saison auf dem Weg zurück an die Spitze

Mit Lucien Favre hat der vierfache französische Meister aus Nizza sicherlich den perfekten Mann an die Côte d’Azur geholt. So leistete der Schweizer nämlich schon bei Borussia Mönchengladbach jahrelang herausragende Arbeit und führte dort einen Klub, der ähnlich wie Nizza trotz erfolgreicher Vergangenheit lange Zeit von der Bildfläche verschwunden war, zurück an die Spitze und ins internationale Geschäft. Werden seine Früchte dort jetzt zwar von André Schubert geerntet, der nun zum zweiten Mal in Serie mit den Fohlen Champions League spielt, so führte Lucien Favre nun auch Nizza mit dem phänomenalen vierten Platz in der letztjährigen Ligue 1 nach sage und schreibe 40 Jahren Abstinenz endlich wieder zurück in den internationalen Wettbewerb. Scheiterte man dabei 1976 noch in Runde eins des UEFA Cups an Espanyol Barcelona, so bekommt man nun definitiv sechs Spiele in der Vorrunde der Europa League, über die sich vor allem die treuen Fans gewaltig freuen dürften. So waren Gründe zum Feiern zuletzt nämlich Mangelware. Die vierte und letzte Meisterschaft geht auf das Jahr 1959 zurück und lediglich im Jahr 1997 gelang zumindest noch mal ein Sieg im Coupe de France, als man sich gegen EA Guingamp knapp im Elfmeterschießen durchsetzen konnte. Auch dies ist aber bereits 20 Saisons her. Dafür sind die Mannen von der Côte d’Azur rund um prominenteste Neuverpflichtung und Skandalnudel Mario Balotelli nun denkbar gut in die neue Saison gestartet. Gemeinsam mit dem AS Monaco teilt man sich hier momentan nämlich die Tabellenführung mit zehn Punkten aus vier Spielen. Bei drei Siegen und einem Unentschieden überzeugte anfangs vorrangig die Defensive, während im Duell gegen Olympique Marseille am vergangenen Wochenende die Heimpremiere für das Spiel gegen Schalke beim 3:2-Sieg vor allem durch den Doppelpack von Balotelli in erster Linie über die Offensive gewonnen wurde.

FC Schalke 04 – An die erste Halbzeit gegen die Bayern anknüpfen

Unter dem neuen Trainer Markus Weinzierl startete die umgebaute Knappen-Elf bei der 0:1-Auswärtspleite bei Relegationssieger Eintracht Frankfurt denkbar ungünstig in die neue Spielzeit. Ausgerechnet zur Heimpremiere kam am vergangenen Wochenende dann auch noch der große FC Bayern München, der mit einem 6:0-Kantersieg über Werder Bremen von Anfang an erst wieder die Tabellenführung an sich gerissen hatte, ins Revier. Obwohl mit dem 2:0-Erfolg des deutschen Rekordmeisters am Ende durchaus gerechnet werden konnte, so zeigten die Schalker dennoch ein gutes Spiel und machten es dem Münchner Starensemble lange Zeit schwer. Gerade in der ersten Halbzeit fanden die Bayern nämlich kaum Argumente gegen das Schalker Spiel. Am Ende können sich die Gelsenkirchener aber dennoch nichts dafür kaufen, sieht die Realität doch so aus, dass man mit null Punkten aus zwei Spielen stark auf den Fehlstart zusteuert. So geht es nämlich am kommenden Sonntag ausgerechnet zu Hertha BSC Berlin, die das bisher einzige Team neben den Bayern sind, das beide Auftaktspiele gewinnen konnte und schon sechs Zähler auf dem Konto haben. Beim schwierigen Spiel in Nizza muss sich Schalke also in erster Linie auf die starke erste Halbzeit gegen die Bayern berufen und an die hier gezeigte Leistung anknüpfen. Der erste Dreier in der nicht gerade einfachen Europa League Gruppe I wäre nämlich nicht nur wichtig, um abermals in die K.-o.-Phase einzuziehen, sondern würde auch Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben in der Bundesliga geben. Schließlich lautet das Ziel der Schalker, schnellstmöglich auch wieder in die Champions League zurückzukehren.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Nizza – Schalke Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Bisher hat es noch keine Begegnungen zwischen Nizza und Schalke gegeben, wodurch dies hier nun das erste Aufeinandertreffen der beiden Vereine ist. In Duellen mit anderen Mannschaften des Verbands des Gegners haben aber die Schalker die Nase vorne. Bei sieben internationalen Pflichtspielen gegen französische Teams gab es bei drei Siegen jeweils zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Nizza hingegen, das es seinerseits vier Mal mit deutschen Klubs zu tun hatte, kommt bei einem Unentschieden und schon zwei Niederlagen erst auf einen einzigen Sieg, der darüber hinaus bis auf das Jahr 1973 zurückgeht (1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln).

Nizza – Schalke Prognose – Europa League Spiel am 15.09.2016

Rein vom Papier her spricht von internationaler Erfahrung über Wert des Kaders bis hin zu den Quoten der Buchmacher hier vieles für den Auswärtssieg des FC Schalke 04. Gerade aber beim Blick auf die nationalen Ligen kommt der OGC Nizza wesentlich besser weg, spielt hier doch der Zweite der französischen Ligue 1 gegen den 17. der Bundesliga. Während bei den einstigen Euro-Fightern aus dem Ruhrpott also noch viel Arbeit zu sehen ist, scheint Lucien Favre seine Mannschaft bereits bestens auf das Tagesgeschäft eingestellt zu haben. Aus diesem Grund halten wir es doch für wesentlich wahrscheinlicher, dass die Punkte in Frankreich bleiben.

Nizza – Schalke Quoten – Europa League am 15.09.2016

Tipp 1 (Nizza): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Schalke): 2,37

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: