Nigeria vs. Deutschland Fussball Prognose & Quoten Olympia 2016

15. August 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 17. August 2016, spielt um 21:00 Uhr (MEZ) Nigeria gegen Deutschland um den Einzug ins Fußball Finale bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien. Das Spitzenspiel findet dabei in der Arena Corinthians in Sao Paulo statt, was zumindest für Nigeria kein gutes Omen ist, unterlag die U23 des westafrikanischen Bundesstaats hier doch bereits am letzten Spieltag der Gruppenphase Kolumbien mit 0:2. Aus deutscher Sicht haben zumindest die Frauen in dieser Spielstätte bisher ausgesprochen erfolgreich abgeschnitten, konnte die Elf von Silvia Neid hier doch gegen Simbabwe mit 6:1 siegen und auch gegen Australien beim knappen 2:2 das späte Ausgleichstor in Sau Paulo erzielen.

Ohnehin will die Mannschaft von Horst Hrubesch ihrem weiblichen Pendant, das nach dem Ausscheiden von Amerika zu den Topfavoriten auf die Goldmedaille gehört, in nichts nachstehen und bestenfalls zum ersten Mal in der Geschichte der Olympischen Spiele nun auch die Goldmedaille in die Heimat zurückbringen, die bisher lediglich der DDR (1976) geglückt war. Nigeria hingegen hat die olympische Goldmedaille im Fußball bereits im Jahr 1996 gewonnen und scheiterte auch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking nur knapp im Endspiel an Argentinien, nahm dafür aber immerhin Silber mit. Horst Hrubesch wird seine Nachwuchsstars dabei ganz sicher erneut gut einstellen, ist das erhoffte erste Endspiel einer deutschen Auswahl doch lediglich noch einen einzigen Sieg entfernt.

Im Vorfeld des zweiten Semifinals, in welchem ein Finalgegner für Gastgeber Brasilien oder Überraschungsmannschaft Honduras gesucht wird, haben wir auf beide Nationen in gewohnter Form einen ausführlichen Blick geworfen, um den potenziellen Favoriten ausfindig machen zu können.

Nigeria – Gruppensieger trotz Abwehrschwächen

Dass die Mannschaft von Trainer Samson Siasia nicht nur die Vorrunde überstanden hat, sondern sogar den Gruppensieg eingefahren hat, durfte man sicherlich vor allem Goalgetter Oghenekaro Etebo verdanken, des es inzwischen bereits auf vier Turniertore bringt. Die Abwehr zumindest hat gerade im furiosen Auftaktspiel, das Nigeria nur knapp mit einem Ergebnis, das man sonst nur von Elfmeterschießen her kenn, mit 5:4 gegen Japan gewinnen konnte, alles andere als gut ausgesehen. Zwar spielte man am zweiten Spieltag gegen harmlose Schweden beim 1:0-Erfolg zu Null und stand damit durch das zeitgleiche Unentschieden zwischen Japan und Kolumbien vorzeitig als Gruppenerster in der K.-o.-Phase, das klare 0:2 gegen Kolumbien zum Abschluss der Gruppenphase sorgte dennoch dafür, dass der Lack einen kleinen Kratzer bekam. So musste der Goldmedaillengewinner des Jahres 1996 in der Gruppe B insgesamt sechs Gegentreffer hinnehmen und war damit das defensivschwächste aller acht Teams, die das Viertelfinale erreicht haben. Die im Schnitt zwei Gegentreffer pro Spiel wurden aber zumindest dort nicht beibehalten, konnte man gegen ein schwaches Dänemark doch einen souveränen 2:0-Sieg einfahren. Dumm nur, dass mit Deutschland nun ausgerechnet das torgefährlichste Team der bisherigen Olympischen Sommerspiele im Halbfinale auf die Westafrikaner wartet…

Deutschland – Haben nun gut ins Turnier gefunden

Nach dem zweiten Spieltag in der Gruppe C stand die U23 Auswahl von Trainer Horst Hrubesch kurz vor dem vorzeitigen Aus, konnte die DFB Elf doch weder gegen Mexiko noch gegen Südkorea einen Sieg einfahren. Zwar waren die Spiele insgesamt sehr unterhaltsam und beim 2:2 gegen Mexiko sowie dem sehenswerten 3:3 gegen die Südkoreaner ausgesprochen torreich, vor der Partie gegen Außenseiter Fidschi war jedoch klar, dass man für ein sicheres Weiterkommen unabhängig vom Ergebnis im Parallelspiel einen hohen Sieg benötigen würde. Eben dies gelang der Hrubesch-Elf mit einem fulminanten 10:0-Kantersieg auch, sodass man als Gruppenzweiter aus eigener Kraft und ungeschlagen die K.-.o-Runde erreicht hat. Dort hieß es amtierender Weltmeister gegen amtierenden Europameister, traf man doch auf die ebenfalls ungeschlagenen Portugiesen, die die Gruppe D vor Honduras und Argentinien gewinnen konnten. Bei dem glasklaren 4:0-Sieg, der bis auf eine etwas brisante Szene samt Rettungstat von Keeper Timo Horn (1. FC Köln) in der ersten Minute gänzlich ungefährdet war, konnte Deutschland seinen Traum vom ersten Endspiel allerdings mit Nachdruck unterstreichen. Zwei Spiele in Serie hat man nun nicht nur gewinnen, sondern auch zu Null gespielt, und insgesamt stehen schon sage und schreibe 19 Tore aus vier Spielen für die deutsche Auswahl zu Buche, die nun in Form der Nigerianer auf die schlechteste Defensive unter den übrig gebliebenen vier Teams trifft. Vor allem Serge Gnabry (Arsenal London) mauserte sich derweil zunehmend zum Shootingstar und führt mit sechs Toren die Torschützenliste an. Angesichts dieser Offensive muss sich Nigeria definitiv auf einiges gefasst machen, ließen die Deutschen doch auch gegen Portugal trotz des 4:0-Erfolgs wieder viele weitere hochkarätige Torchancen ungenutzt und hätte durchaus höher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen…

Nigeria – Deutschland Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Zwischen den A-Mannschaften der beiden Länder hat es in der Geschichte bisher erst ein einziges Länderspiel gegeben. Dieses fand am 22. April 1998 in Köln statt und endete mit einem 1:0-Sieg der Deutschen. Vor 40.000 Zuschauern erzielte damals Andi Möller den einzigen Treffer, den es zwischen dem damaligen amtierenden Olympiasieger Nigeria und amtierenden Europameister Deutschland jemals gegeben hat.

Nigeria – Deutschland Prognose – Olympia 2016 Spiel am 17.08.2016

Blickt man auf die Tatsache, dass unter den acht Teams, die das Viertelfinale erreicht haben, Deutschland die meisten Tore erzielt und Nigeria sich die meisten Gegentreffer eingefangen hat, so wird bereits deutlich, in welche Richtung sich die Favoritenrolle verschiebt, obwohl Nigeria seine Gruppe gewonnen hat, während die deutsche Auswahl mit Platz 2 hinter Südkorea vorlieb nehmen musste. Nichtsdestotrotz hat sich Deutschland als Turniermannschaft einmal mehr souverän gesteigert und auch mit der vielversprechenden Nachwuchsabteilung nun zu seinem Rhythmus gefunden. Obschon diese Partie zweifelsfrei enger zu werden verspricht als das andere Halbfinale zwischen Brasilien und Honduras, so glauben wir hier dennoch an einen deutschen Sieg, mit dem die DFB Auswahl erstmals in der Geschichte um die olympische Goldmedaille spielen dürfte.

Nigeria – Deutschland Quoten – Olympia 2016 Spiel am 17.08.2016

Tipp 1 (Nigeria): 3,60
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Deutschland): 2,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: