Neapel vs. Real Madrid Prognose & Quoten, 07.03.2017

5. März 2017

Real Madrid - © Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 7. März 2017, trifft der SSC Neapel um 20:45 Uhr (MEZ) im Rahmen des Rückspiels im Champions League Achtelfinale 2016/17 auf Real Madrid. Wenn der Rekordsieger und amtierende Titelträger dieses Wettbewerbs dabei erstmals seit den 80er Jahren wieder für ein Pflichtspiel im Neapolitaner San Paolo Stadion gastiert, geht es dabei für die Madrilenen darum, ihren 3:1-Sieg aus dem Hinspiel nun gut über die Bühne zu bringen. Durch das Auswärtstor würde den Italienern hier für den allerersten Einzug überhaupt ins Champions League Viertelfinale schon ein 2:0-Heimsieg reichen. Diesen muss man allerdings erst einmal gegen das defensiv wie offensiv sehr starke Real Madrid schaffen, haben die Königlichen doch inzwischen sechs Champions League Achtelfinale Spiele in Serie gewinnen können.

So will die Mannschaft von Zinedine Zidane, die im Copa del Rey bereits ausgeschieden ist und in der Primera División kürzlich auf Platz zwei abgerutscht ist (allerdings mit einem Spiel weniger als der neue Erste FC Barcelona), dringend aus der Königsklasse nun neues Selbstvertrauen für die schwierigen Aufgaben der kommenden Monate ziehen, wenn man sich unbedingt endlich mal wieder die spanische Meisterschaft in La Liga sichern will und dazu am liebsten noch den zwölften Streich in der Champions League feiern würde, wo man ohnehin mit elf gewonnenen Turnieren der haushohe Rekordsieger ist. Noch ist allerdings bei Weitem nichts entschieden bei Neapels erst zweitem Champions League Achtelfinale, das man ausgerechnet gegen den Titelverteidiger nun liebend gerne zum ersten Mal in der Geschichte überstehen würde. Dafür hatte man immerhin bereits in der Vorrunde den Gruppensieg eingefahren – eine Leistung, die den Königlichen aus Madrid verwehrt geblieben war.

In diesem Beitrag blicken wir nun also auf das sehr vielversprechende Rückspiel im Stadio San Paolo im Süden Italiens, um nicht nur eine Prognose liefern zu können, wer nach 90 Minuten in diesem Achtelfinale wohl am ehesten als Sieger vom Platz gehen dürfte, sondern um auch den Favoriten auf den Einzug in die Runde der besten acht Mannschaften Europas ausfindig machen zu können.

SSC Neapel – Aussetzer wieder ausgebügelt

Der SSC Neapel hatte gerade erst am Samstag, den 25. Februar 2017, die Generalprobe für das Rückspiel gegen Real Madrid so richtig in den Sand gesetzt, als man vor heimischer Kulisse der Überraschungsmannschaft der Saison in Italien, Atalanta Bergamo – derzeit Tabellenvierter –, mit 0:2 unterlag. Ein riesiger Rückschritt in Richtung erneuter Vizemeisterschaft in der Serie A, wo der AS Rom den Neapolitanern nun davongezogen ist. Jedoch nur bis zum jetzigen Wochenende, gelang den Süditalienern gegen den Klub aus der Hauptstadt doch nun ein regelrechter „big point“, als man am gestrigen Samstag mit 2:1 beim AS Rom im direkten Duell um Platz zwei als Sieger vom Platz gehen konnte. Nur noch zwei Punkte beträgt damit der Rückstand auf den zweiten Rang. Hat man allerdings bei neun Punkten Rückstand auf Tabellenführer Juventus Turin, der zudem noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat, in Sachen Meisterschaft allerdings abermals nichts zu melden, so will man sich nun unbedingt gegen das Ausscheiden in den anderen beiden Wettbewerben wehren. In der Champions League und im Coppa Italia, dem italienischen Vereinspokal, muss man dazu eine 1:3-Auswärtsniederlage umdrehen. Dazu braucht man erst mal jetzt gegen Real Madrid den besagten 2:0-Sieg, bei dem mit Raul Albiol und Jose Callejon gleich zwei Spanier im Dress der Neapolitaner darauf brennen, ihrem ehemaligen Klub eine schmerzhafte Niederlage zu bescheren. Im Coppa Italia geht es dann im April darum, die 1:3-Niederlage bei Juventus Turin im Halbfinale mit dem Rückspiel vor heimischer Kulisse ebenfalls noch einmal umzudrehen. Immerhin: durch die Auswärtstore ist die Chance dafür jeweils noch vorhanden.

Real Madrid – Nach Seuchenwochen endlich wieder überzeugend

Die Königlichen hatten gerade erst in dieser Saison einen neuen Rekord aufgestellt, als man die längste Serie im spanischen Fußball aufstellen konnte, die ein Verein ungeschlagen geblieben war. Unter anderem sicherte man sich dabei einen fast zweistelligen Vorsprung in der Primera División, durch den man seinem Ziel deutlich näher kommen konnte, sich den langersehnten 33. Meistertitel in Spanien endlich zu sichern, auf den man seit der letzten Meisterschaft in der Saison 2011/12 vergeblich wartet. Nach regelrechten Seuchenwochen ist dieser Vorsprung nun allerdings komplett aufgezehrt und der große Rivale FC Barcelona hat die Madrilenen in der Tabelle wieder überholt, obschon Real durch die FIFA Klub WM und den UEFA Super Cup, wo man bereits seine ersten beiden Titel in der laufenden Saison gewinnen konnte, noch immer ein Nachholspiel übrig hat. Das andere Nachholspiel verlor man kürzlich aber ausgerechnet auswärts beim FC Valencia mit 1:2, der aktuell nur auf Rang 13 in La Liga liegt. In Verbindung mit der 1:2-Niederlage beim FC Sevilla sowie dem 3:3-Unentschieden gegen Las Palmas de Mallorca am vergangenen Mittwoch in der englischen Woche hat man damit einmal zu oft die Punkte liegen gelassen. Immerhin gelang aber nun gegen SD Eibar die Generalprobe, wo Real Madrid am Samstagmittag mit 4:1 einen wichtigen Auswärtssieg einfahren konnte. Dennoch könnte die Elf rund um Cristiano Ronaldo, die zuletzt leicht aus der Spur geraten war, nun so richtig in die Krise gestürzt werden, wenn man in Italien tatsächlich daran scheitern würde, zum siebten Mal in Serie erfolgreich das Champions League Achtelfinale zu überstehen

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Neapel – Real Madrid Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel am 15. Februar 2017 war das bereits dritte internationale Pflichtspiel, das jemals zwischen dem SSC Neapel und Real Madrid stattgefunden hat. Und auch in diesem dritten Spiel blieb der amtierende Champions League Sieger aus Spanien erneut ohne Niederlage gegen den vor allem in den späten u0ern so glanzvollen italienischen Verein. Eben in jenen 80ern konnte man sich schon einmal im Vorgänger der Champions League in Hin- und Rückspiel gegen die Neapolitaner – damals noch mit Diego Maradona als Topstar – durchsetzen. Zuhause gewann man damals 2:0, ehe mit einem 1:1-Unentschieden in Italien alles klar gemacht wurde. Nun geht man mit einem 3:1-Heimsieg ebenfalls mit einem Polster aus zwei Toren in das Rückspiel, in dem den Königlichen das nächste 1:1-Unentschieden vollkommen reichen würde.

Neapel – Real Madrid Prognose – Champions League Spiel am 07.03.2017

Obschon auch bei Real Madrid zuletzt nicht mehr alles einwandfrei rund lief, halten wir einen 2:0-Sieg der Neapolitaner, bzw. bei Auswärtstore(n) der Königlichen einen italienischen Sieg mit drei Toren Differenz, doch für viel zu unwahrscheinlich, als dass hier der Einzug ins Viertelfinale gefährdet sein dürfte. Dennoch: mit 62 Toren aus 27 Saisonspielen stellt der SSC Neapel rund um den Belgier Dries Mertens, der auch schon vier Mal in der Champions League erfolgreich war, einen der besten Angriffe ganz Europas. Umso mehr ist die Defensive der Königlichen gefragt, die hier in Neapel definitiv nicht auf Ergebnissicherung spielen dürfen. Weil aber auch Madrid weiß, wie man Tore schießt, tippen wir letztendlich darauf, dass es in einem sicherlich packenden Spiel auf ein erneutes Unentschieden – womöglich gar wirklich das nächste 1:1 – hinauslaufen könnte, durch das Real ungefährdet ins Viertelfinale einziehen dürfte. Gute Quoten bekommt man auch für den 2:1-Sieg des SSC Neapel (11,00), auf den sich vielleicht ein kleiner Tipp lohnen würde.

Neapel – Real Madrid Quoten – Champions League Spiel am 07.03.2017

Tipp 1 (Neapel): 2,80
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Real Madrid): 2,37

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: