Neapel vs. Lazio Prognose & Quoten, 10.02.2018

8. Februar 2018

Ciro Immobile, Lazio Rom - &Copy; Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Am Samstag, den 10. Februar 2018, stehen sich der SSC Neapel und Lazio Rom um 20:45 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 24. Spieltags der italienischen Serie A gegenüber. Im Stadio San Paolo wollen die Azzurri dabei ihre Führungsposition in der Tabelle weiter ausbauen, die man von Spieltag zu Spieltag zwar weiter eisern gegenüber Juventus Turin verteidigt, die allerdings angesichts der bestechenden Form des italienischen Rekordmeisters womöglich beim ersten Ausrutscher der Partenopei weg wäre. Umso gespannter schaut deswegen ganz Italien auf diesen 24. Spieltag, an dem bei dem Spitzenreiter in Form von Lazio Rom der momentane Dritte der Serie A gastiert, der es vor allem einem wiedererstarkten Ciro Immobile (20 Tore in 20 Ligaspielen in der laufenden Saison) zu verdanken hat, dass man auch bei dem Ex-Klub von Miroslav Klose endlich wieder von der Champions League träumen darf.

Für die Adler (ital. „le Aquile“) wäre ein Erfolg bei den Neapolitanern folgerichtig nicht minder wichtig, denn der Vorsprung auf Platz vier, den derzeit Inter Mailand bekleidet, beträgt gerade mal einen einzigen Punkt und auch Stadtrivale AS Rom steht bei zwei Zählern weniger in den Startlöchern, um im Fall eines Patzers von Lazio wieder die Vorherrschaft in der italienischen Hauptstadt zurückzuerobern. Gespannt wird man allerdings nicht nur in Italien das Spitzenspiel am Abend zur besten Sendezeit verfolgen, sondern gewiss auch in Leipzig. Im Duell zweier Champions League Absteiger nach einer Vorrunde, die beide nur auf Rang drei in ihren Gruppen abgeschlossen haben, stehen sich nämlich am kommenden Donnerstag an dieser Stelle im Stadio San Paolo der SSC Neapel und RB Leipzig im Hinspiel vom Europa League Sechzehntelfinale gegenüber – sicherlich eines der Topspiele, das die Runde der letzten 32 Mannschaften im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften hervorgebracht hat, während Lazio Rom in dieser Runde mit dem FCSB (ehemals als Steaua Bukarest bekannt) ein wesentlich dankbareres Los gezogen hat.

In diesem Beitrag soll jedoch einzig das Spitzenspiel der Serie A im Vordergrund stehen, in dem die Azzurri die nächste Topmannschaft abfertigen müssen, falls es am Ende wirklich mit der ersten italienischen Meisterschaft seit 1989/90 klappen soll, als niemand Geringeres als Diego Maradona die Neapolitaner zum zweiten uns bis dato letzten Titel in der Vereinsgeschichte schoss.

SSC Neapel – Der Star ist die Mannschaft

Bei 19 Siegen aus 23 Ligaspielen, drei Unentschieden und erst einer einzigen Saisonniederlage in der italienischen Serie A würde man angesichts von Vereinen wie Juventus Turin oder auch dem AC Mailand, der sich alleine letzten Sommer für mehr als 200 Millionen Euro verstärkt hat, eigentlich erwarten, dass ein solch dominanter Tabellenführer wie die Azzurri selbst gehörig Starpower in die Waagschale zu werfen hat. Da überrascht es, dass mit Spielerin wie Marek Hamsik, Dries Mertens, Lorenzo Insigne oder auch Kalidou Koulibaly die Gesichter des Erfolgs zwar keine Unbekannten sind, aber eben auch nicht die absoluten Weltstars. Stattdessen ist hier unter Maurizio Sarri eine echte Mannschaft zusammengewachsen, die der eigentliche Star ist und in dieser Saison nicht zuletzt auch deshalb endlich die Früchte des gesäten Erfolgs ernten kann, weil man in den letzten Transferfenstern seinen Kader stets zusammenhalten konnte. Das Prunkstück ist dabei ganz klar die Defensive, in der eben jener Koulibaly als Abwehrchef mit Jorginho als Schnittstelle zwischen Abwehr und Mittelfeld von Spiel zu Spiel dafür Sorge trägt, dass der Kasten von Pepe Reina so oft sauber bleibt. Lediglich 14 Gegentore musste die Partenopei in 23 Ligaspielen nämlich hinnehmen und ist damit defensiv sogar noch besser eingestellt als Juventus Turin, das ein Gegentor mehr zu verzeichnen hat. Umgekehrt kann sich die Offensive bei stolzen 50 Treffern ebenfalls sehen lassen. Umso mehr ärgert es die Neapolitaner, dass sich Juventus Turin einfach nicht abschütteln lässt, obschon es in der Liga zuletzt wieder sieben Siege in Serie gab. Dennoch hat man die erste Meisterschaft seit 28 Jahren nach wie vor selbst in der Hand. Dafür soll gegen Lazio nun der nächste Sieg her.

Lazio Rom – Dank Immobile im Champions League Fieber

Als der Società Sportiva Lazio Rom – kurz S.S. Lazio – zuletzt in der Champions League vertreten war, spielte Juventus Turin wegen des Manipulationsskandals vorübergehend in der zweiten Liga. Und seit inzwischen zehn Jahren warten die Adler darauf, endlich mal wieder große internationale Begegnungen im Olympiastadion in Rom austragen zu dürfen, wo es derzeit der verhasste Stadtrivale AS Rom ist, der zurzeit sogar im Champions League Achtelfinale steht. Nun wäre der dritte Platz zum Saisonende wegen der schlechten UEFA Fünf-Jahres-Wertung zwar gewiss keine Garantie für Lazio, zumal man bereits nach Platz drei in der Saison 2014/15 in den Playoffs an Bayer Leverkusen gescheitert war. Aber weil man in jüngster Vergangenheit doch wieder recht deutlich von diesem dritten Rang entfernt war, bricht dieser Tage nun doch wieder das Champions League Fieber bei den frenetischen Fans des Hauptstadtklubs aus. Genährt wird es dabei von Wandervogel Ciro Immobile, der in Rom nach etlichen unglücklichen Stationen endlich wieder angekommen zu sein scheint und mit sage und schreibe 20 Toren aus 20 Ligaspielen klar die Torschützenliste Italiens anführt. Dass er es aber nicht alleine richten kann, unterstreichen auch jüngere Misserfolge. So verloren die Adler gerade erst am vergangenen Montag zuhause gegen den FC Genua mit 1:2 und fingen sich dabei trotz drückender Überlegenheit auf dem Platz in der Nachspielzeit noch das schmerzvolle Gegentor. Gerade in der Defensive, die schon 29 Treffer hinnehmen musste und damit nur auf Platz sechs in Italien steht, mangelt es an Qualität. So ist Stefan de Vrij hier nicht zuletzt auch wegen der Verletzung von Wallace oftmals allein auf weiter Flur. Nichtsdestotrotz heißt das Sprichwort ja, dass die Defensive die Meisterschaft gewinnt und die Offensive das Spiel. Bei 14 Punkten Differenz wird Lazio gewiss wohl kaum noch ins Rennen um die Scudetta eingreifen können. Das Spiel in Neapel gewinnen könnten die Adler aber sehr wohl…

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Neapel – Lazio Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Alleine in den letzten 25 Jahren hat es das Duell zwischen dem SSC Neapel und Lazio Rom 38 Mal gegeben und die Bilanz ist dabei weitestgehend ausgeglichen. So führt Napoli mit 15 gewonnenen Spielen nur knapp vor den Adler mit 14 Siegen, während neun Unentschieden den direkten Vergleich abrunden. Bereits in der Hinrunde konnten die Neapolitaner dabei für klare Verhältnisse sorgen, als man im römischen Olympiastadion einen 4:1-Auswärtssieg feiern konnte, an den es nun anzuknüpfen gilt.

Neapel – Lazio Prognose – Serie A Spiel am 10.02.2018

Dass ein in der Folgezeit aber zunehmend aufgeblühtes Lazio nun erneut so unter die Räder kommt gegen den aktuellen Tabellenführer, halten wir dann doch für etwas unwahrscheinlich, obschon bei drei Spielen in Serie ohne Sieg in den letzten anderthalb Wochen die Formkurve der Römer zuletzt nach unten zeigte. So bewerten wir die Chancen der Neapolitaner auf den bereits 20. Saisonsieg am gerade erst 24. Spieltag in der Summe als hoch genug, weswegen wir Ihnen hier zu attraktiver Quote Tipp 1 auf die Hausherren ans Herz legen möchten.

Neapel – Lazio Quoten * – Serie A Spiel am 10.02.2018

Tipp 1 (Neapel): 1,62
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Lazio): 5,25

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: