Neapel vs. Inter Mailand Prognose & Quoten, 21.10.2017

18. Oktober 2017

Inter Mailand - © Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Am Samstag, den 21. Oktober 2017, empfängt der SSC Neapel um 20:45 Uhr (MEZ) Inter Mailand zum Spitzenspiel des neunten Spieltags in der italienischen Serie A. Dabei treffen hier zwei der ganz großen bisherigen Gewinner in der höchsten Spielklasse Italiens aufeinander, wenn der unangefochtene Tabellenführer den momentanen Zweitplatzierten empfängt. Konnte der SSC Neapel am vergangenen Wochenende einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg beim AS Rom einfahren, durch den es nun auch im achten Spiel einen Sieg gab, so sicherte sich Inter Mailand einen Tag danach im „Derby della Madonnina“ gegen den hochgerüsteten Stadtrivalen AC Mailand einen 3:2-Sieg, durch den die Nerazzurri an Juventus Turin vorbeiziehen konnten. Die alte Dame – zuletzt ähnlich dominanter Serienmeister in der Serie A wie Bayern München in der Bundesliga – steht nach der 1:2-Heimniederlage gegen Lazio Rom somit nur noch auf Position vier.

Neugewonnene Spannung also in der Beletage des italienischen Fußballs, wenn der SSC Neapel nun den nächsten Sieg gegen eine Spitzenmannschaft einfahren möchte, durch die der einstige Klub von Weltstar Diego Maradona möglicherweise zu seiner ersten italienischen Meisterschaft seit 28 Jahren kommen könnte. Bis dahin ist es aber natürlich noch ein weiter Weg, liegen bisher doch gerade einmal acht von insgesamt 38 Spieltagen hinter den 20 Erstligisten in Italien. Dennoch: fünf Punkte Vorsprung auf Juventus Turin sind ein dickes Polster für die hellblauen Neapolitaner, die allerdings zumindest in der Champions League nicht allzu gut aus den Startlöchern gekommen sind. Unter der Woche mussten sie bereits ihre zweite Niederlage in der Gruppe F einstecken, während Inter Mailand – seines Zeichens schon dreifacher Gewinner der Königsklasse (zuletzt 2010) – durch den siebten Platz in der Vorsaison aktuell nicht international vertreten ist. Dementsprechend können die Nerazzurri allerdings auch wesentlich frischer und ausgeruhter ins Stadio San Paolo nach Neapel zum Spitzenspiel am Samstag reisen, wo mit einem Auswärtssieg gar die Tabellenführung erobert werden könnte. Balsam für die geschundenen Seelen der Fans, die seit dem tollen Jahr 2009/10 mit Champions League Triumph und nationaler Meisterschaft nur noch wenig zu lachen hatten.

In diesem Beitrag blicken wir nun genauer auf das Spitzenspiel in der italienischen Serie A zwischen Tabellenführer und Verfolger Nummer eins und liefern Ihnen abschließend eine fundierte Prognose im klassischen 3-Weg-System.

SSC Neapel – Derzeit in überragender Form

Wenn man an den SSC Neapel denkt, dann werden schnell die Erinnerungen an die Ende der 80er Jahre wach, als die „Partenopei“ zu den besten Mannschaften Europas zu zählen waren – alle voran wegen ihres Superstars Diego Maradona, mit dem man 1987 und 1990 die beiden einzigen Meisterschaften in der Vereinsgeschichte feiern konnte und sich 1989 im Finale gegen den VfB Stuttgart den UEFA Cup sichern konnte. Anschließend war nämlich mehr als 20 Jahre nichts mehr von den Azzurri zu hören, die erst in diesem Jahrzehnt wieder halbwegs auf den Radar zurückgekehrt sind. Zwei Pokalsiege 2012 und 2014 waren neben ein paar Vizemeisterschaften hinter den Überfliegern von Juventus Turin aber die einzigen nennenswerten Erfolge. Immerhin spielt der SSC Neapel aber inzwischen wieder regelmäßig international, obschon man in der Champions League Gruppe F aktuell nur auf Platz drei liegt. Zwei Elfmeter reichten im Auswärtsspiel bei Manchester City leider nur zu einem Tor, wodurch die erste halbe Stunde, in denen die Citizens die Azzurri regelrecht überrollt haben, der Heimmannschaft zum 2:1-Sieg reichte. Bereits am ersten Spieltag verlor Neapel dabei mit 1:2 bei Schachtjor Donezk, hinter denen man aktuell dementsprechend die K.-o.-Phase erneut verpasst hätte. Die Chancen für die Rückrunde sind dennoch groß, weil die Neapolitaner derzeit in einer überragenden Form sind, wovon vor allem die Ausbeute in der Serie A zeugt: Acht Spiele, acht Siege, sage und schreibe 26 erzielte Tore bei erst fünf Gegentoren. Bestwerte in allen Kategorien. Nun gilt es, diese Bilanz auch gegen den zurzeit schärfsten Verfolger aufrechtzuerhalten.

Inter Mailand – Obenauf dank Mauro Icardi

Kaum ein anderer Name dominiert dieser Tage derartig stark die berüchtigte italienische Presse wie der Inter-Stürmer Mauro Icardi, der zwar bereits seit 2013 für Inter Mailand aufläuft, aber erst jetzt so richtig angekommen ist. Beim Derby-Sieg über Erzfeind AC Mailand steuerte der gebürtige Argentinier kurzerhand alle drei Treffer bei und verwandelte dabei in der Nachspielzeit eiskalt den entscheidenden Elfmeter zum 3:2-Sieg im Derby della Madonnina. Einst in jungen Jahren in die Talentschmiede vom FC Barcelona geholt und anschließend erst von Pep Guardiola ausgemustert und ins Exil nach Italien gejagt worden und zusätzlich noch aus der argentinischen Nationalmannschaft geflogen, weil er Mitspieler Maxi Lopez die Frau ausgespannt hatte, erlebt Mauro Icardi derzeit eine Renaissance wie sie fast schon exemplarisch für ganz Inter Mailand steht. Letzte Saison wurden die Nerazzurri nämlich nicht nur bloß Siebter in der Serie A und verpassten damit die internationalen Wettbewerbe, sondern blamierten sich darüber hinaus auch in der Europa League, wo man hinter Sparta Prag, Happoel Be’er Scheva und dem FC Southampton als Gruppenletzter prompt wieder ausgeschieden war. Da fühlt es sich aktuell sicher wieder um Welten besser an, als ungeschlagener Tabellenzweiter (sieben Siege, ein Remis) mit dem gewonnenen Mailänder Derby im Rücken von ganz oben aus der Serie A zu grüßen und schnurstracks auf eine Rückkehr in die Champions League zuzusteuern. Beim SSC Neapel erwartet den dreifachen Sieger der Königsklasse nun dennoch ein extrem schwieriges Auswärtsspiel, obschon man sich mit Auswärtssieg hier erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder die Tabellenführung schnappen könnte. Stürmerstar und Kapitän Mauro Icardi wird dabei ganz gewiss einmal mehr gefragt sein.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Neapel – Inter Mailand Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schaut man sich die gemeinsame Bilanz der beiden Teams in der Neuzeit an, sprich in den vergangenen 25 Jahren, so fällt auf, dass der SSC Neapel und Inter Mailand weitestgehend auf Augenhöhe stehen. So kommen die Hellblauen auf 14 Siege, während bei sieben Unentschieden die Mailänder mit 15 Siegen nur knapp führend sind im direkten Vergleich. Letzte Saison verschob sich die Bilanz dabei etwas mehr in Richtung der Neapolitaner, die zunächst das Hinspiel zuhause klar mit 3:0 gewannen, ehe man sich auch in der Rückrunde mit 1:0 im Guiseppe-Meazza-Stadion durchsetzen konnte.

Neapel – Inter Mailand Prognose – Serie A Spiel am 21.10.2017

Und auch jetzt scheint der SSC Neapel wieder der große Favorit in diesem Spitzenspiel zu sein, was gewiss auch daran liegt, dass die Neapolitaner alle acht Spiele in der noch jungen Saison für sich entschieden haben und auch in der Champions League sowohl in den Play-offs (2:0 gegen den OGC Nizza) als auch in der Gruppenphase (3:1 gegen Feyenoord Rotterdam) im heimischen San Paolo Stadion bisher noch keinerlei Federn gelassen haben. Mit Inter Mailand kommt nun allerdings ein Gast, der in Pflichtspielen in der noch jungen Saison noch komplett ohne Niederlage ist und in der Saisonvorbereitung unter anderem Siege gegen Chelsea (2:1) und den FC Bayern München (2:0) gefeiert hat, womit man sogar den International Champions Cup 2017 in Singapur gewann. Mehr als ein Unentschieden bei zurzeit bärenstarken Neapolitanern trauen wir den Nerazzurri allerdings nicht zu. Bewies der SSC bereits bei Manchester City noch viel Moral und wäre beinahe noch zum Ausgleich gekommen, so scheint uns in der Summe doch neben den spielerischen Qualitäten auch die Moral der Auswahl von Maurizio Sarri zu stark zu sein. Am realistischsten erscheint uns dementsprechend der Heimsieg vom SSC Neapel zu sein.

Neapel – Inter Mailand Quoten – Serie A Spiel am 21.10.2017

Tipp 1 (Neapel): 1,57
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Inter Mailand): 5,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: