Nadal vs. Del Potro Tipp & Quoten US Open 2018 Halbfinale

5. September 2018

Rafael Nadal - © GEPA pictures

Nicht zum ersten Mal stehen sich diese beiden Kontrahenten gegenüber, auch nicht bei den US Open. Am Freitag, dem 07.09.2018, wird es ein weiteres Mal zum Duell Rafael Nadal gegen Juan Martin del Potro kommen. Das Match wird aus vielerlei Hinsicht interessant, ist aber schlichtweg auch die Neuauflage vom Halbfinale vor einem Jahr. Im letzten Jahr setzte sich Nadal nach vier Sätzen durch und gewann letztendlich auch das Turnier. Das gelang del Potro immerhin auch schon 2009, womit zwei US Open Sieger am Freitag aufeinandertreffen werden. Nadal wird in der Prognose favorisiert gehandelt. Welche Chancen hat der Argentinier del Potro im Duell gegen Nadal?

Für del Potro ist der Einzug ins Halbfinale eine Bestätigung seiner Leistungen seit dem letzten Jahr. Schon vor einem Jahr stand er hier im Halbfinale, zuletzt auch bei den French Open. Zudem konnte er in diesem Jahr erstmals ein Turnier der Masters 1000 Serie für sich entscheiden. In New York könnte es jetzt aber eng werden. Allerdings ist Nadal auch nicht gerade mit einem Spaziergang in die Runde der letzten vier Spieler gekommen, musste er doch einen harten Kampf gegen Dominic Thiem im Viertelfinale hinlegen. In den Wettquoten dennoch natürlich der Titelverteidiger vorne. Das gilt sowohl für die Sieg- als auch die Satz-Wetten.

Zur Webseite von Bet365

Macht es Nadal wie im letzten Jahr?

Vor einem Jahr schon standen sich Nadal und del Potro im Halbfinale der US Open gegenüber. Nadal konnte sich durchsetzen und anschließend auch das Turnier gewinnen. Das war längst keine Selbstverständlichkeit, wenn man bedenkt, dass Nadal in den drei Jahren zuvor etweder nicht mit dabei gewesen oder schon früh ausgeschieden war. Doch aktuell scheint Nadal dort weiterzumachen, wo er im letzten Jahr aufgehört hat: Er gewinnt wieder Titel. Kann er, nachdem er zuletzt die French Open zweimal in Folge gewann, auch bei den US Open den Titel verteidigen? Der Sieg bei den Canadian Open war dafür zumindest ein guter Einstieg.
Ganz ohne Aufwand konnte Nadal das Halbfinale aber nicht erreichen. In der 1. Runde gab David Ferrer zwar schon im zweiten Satz auf und es brauchte auch anschließend nur drei Sätze gegen Vasek Pospisil, aber danach hatte Nadal immer Satzverluste. Gegen Karen Abgarowitsch Chatschanow musste sich Nadal ganz schön bei seinem 5:7, 7:5, 7:6 und 7:6 Sieg strecken. Es folgte ein 6:3, 6:3, 6:7 und 6:4 gegen Nikolos Bassialaschwili. Richtig spannend wurde es aber im Viertelfinale gegen Dominic Thiem. Erst das Tie-Break hat in der Nacht die Entscheidung gebracht. Mit 0:6, 6:4, 7:5, 6:7 und 7:6 setzte sich Nadal nach dem langen und kräftezehrenden Match durch. Ganz ohne Mühe war es also bisher nicht. Und auch gegen Juan Martin del Potro dürfte es wieder ein hartes Stück Arbeit werden. Ein Selbstläufer wird dieses Match mit Sicherheit nicht.

Gelingt del Potro die Revanche?

Im Grunde genommen war das Match im letzten Jahr bei den US Open eigentlich die Revanche von Rafael Nadal, da zuvor sich Juan Martin del Potro 2009 gegen Nadal im Semifinale durchgesetzt hat. Seitdem ist aber schon einige Zeit vergangen und die letzten drei wichtigen Matches, einschließlich bei den letzten US Open, hat del Potro gegen Nadal verloren. Kann der Argentinier sich jetzt dafür revanchieren? Im letzetn Aufeinandertreffen in Wimbledon hat er Nadal zumindest einen harten Kampf geliefert und spielt auch sonst seit letztem Jahr wieder starkes Tennis, mit dem durchaus ein Überaschungssieg in New York drin sein könnte. Hier hat del Potro auch seinen bisher größten Erfolg der Karriere gefeiert, als er 2009 den Titel gewann. Mit dem Gewinn der Indian Wells Masters Anfang der aktuellen Tour hat er einen weiteren wichtigen Einzeltitel ausmachen können. Würde er das Match gewinnen, wäre es das erste Mal überhaupt, dass er zweimal in Folge bei einem Grand Slam Turnier unter die letzten vier Spieler kommt.
Mit guten Leistungen hat sich del Potro bis ins Halbfinale gespielt. In den meisten Matches reichten dafür je drei Sätze aus. So gegen die US-Amerikaner Donald Young und Dennis Kudla, danach gegen Fernando Verdasco und Borna Coric. Seinen ersten Satz musste del Potro im letzten Match gegen John Isner herschenken, den er dennoch nach Rückstand mit 6:7, 6:3, 7:6 und 6:2 besiegen konnte.

Nadal – del Potro Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schon seit über zehn Jahren tretn diese beiden Spieler mehr oder weniger regelmäßig gegeneinander an. Auch bei großen Grand Slam Turnieren hatte man das ein oder andere Mal das Vergnügen. Nach der ersten Begegnung 2007 in Miami folgte auch schon das erste Duell bei den French Open, das Nadal für sich entschied. Bei den Indian Wells 2009 gewann Nadal noch das Duell gegen del Potro, der aber anschließend bei den Miami und Canada Masters die Nase vorne hatte und auch im Halbfinale der US Open, die er letztendlich auch gewann. Ein Wiedersehen gab es dann am selben Ort im letzten Jahr, dieses Mal mit dem besseren Ausgang für Nadal. In diesem Jahr spielten Nadal und del Potro auch schon im Halbfinale der French Open und zuletzt im Viertelfinale von Wimbledon gegeneinander. Im letzten Match gab es ein enges 7:5, 6:7, 4:6, 6:4 und 6:4. Insgesamt gehen bis heute elf Siege an Nadal und fünf an del Potro.

Nadal – del Potro Tipp – US Open 2018

Es überrascht nicht, dass Nadal als Favorit gehandelt wird. Das hat er vielen Faktoren zu verdanken. Unter anderem ist er Titelverteidiger, aber hatte auch häufiger die Nase gegen del Potro vorne. So auch in den letzten drei Duellen bei Grand Slam Turnieren. Die Frage ist aber, ob es wirklich so eine klare Sache werden wird. Nadal ist nicht ganz perfekt durch das bisherige Turnier gekommen. Das hat sich am klarsten im Match gegen Dominic Thiem gezeigt, das beinahe fünf Stunden angedauert hat. Auf der anderen Seite del Potro, der seit letztem Jahr wieder richtig starkes Tennis zeigt und zuletzt auch im Viertelfinale von Cincinnati stand. Zudem hat er auch beim letzten Match gegen Nadal zwei Sätze an sich gerissen. Letztendlich bleibt es aber dennoch bei Nadals Favoritenrolle. Ob es ein klarer Sieg ohne Satzverlust wird, kann durchaus bezweifelt werden. Der Tipp auf ein 3:1 für Nadal.

Nadal – del Potro Quoten – US Open 2018

Sieg-Wette

Rafael Nadal: 1.57
Juan Martin del Potro: 2.37

Satz-Wetten

R. Nadal 3:0 Del Potro: 3.25
R. Nadal 3:1 Del Potro: 4.33
R. Nadal 3:2 Del Potro: 6.00
R. Nadal 2:3 Del Potro: 6.50
R. Nadal 1:3 Del Potro: 6.00
R. Nadal 0:3 Del Potro: 7.00

Alle Wettquoten* von Bet365
Quoten* abgerufen bei Bet365 am 05.09.2018 um 09:41 Uhr (MEZ)

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: