ZSKA Moskau vs. Leverkusen Prognose & Quoten, 22.11.2016

20. November 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 22. November 2016, empfängt ZSKA Moskau ab 18:00 Uhr (MEZ) Bayer Leverkusen im Rahmen des fünften Spieltags der Champions League Saison 2016/17. In der russischen Arena ZSKA, wo aus Gründen der winterlichen Temperaturen bereits knapp drei Stunden früher als normalerweise angepfiffen werden wird, hat der amtierende Meister der russischen Premjer Liga dabei nur noch eine Minimalchance auf das Erreichen des Achtelfinales und braucht dafür nun dringend einen Sieg gegen den deutschen Klub. Selbst, wenn dies allerdings eintreten sollte, hätte die Elf von Roger Schmidt im letzten Spiel gegen den AS Monaco noch alle Trümpfe in der Hand, mit einem Sieg den bereits sicher qualifizierten Kollegen Borussia Dortmund und Bayern München in die K.-o.-Runde zu folgen.

Viel lieber würde sich die Werkself jedoch schon in diesem Spiel das Ticket für das Achtelfinale sichern, jedoch wäre man zusätzlich zum eigenen Sieg noch darauf angewiesen, dass Tottenham Hotspur auswärts beim Tabellenführer AS Monaco verliert, bzw. maximal Unentschieden spielt. Angesichts erst eines Sieges der Engländer in der Gruppe E, ist das durchaus im Bereich des Möglichen. Bei der Reise nach Moskau jedenfalls kommen unangenehme Erinnerungen an Roman Eremenko hoch. Der Mittelfeld-Akteur der Moskauer hatte im Hinspiel in der BayArena vor zwei Monaten noch den 2:2-Ausgleich markiert, war allerdings im Anschluss an das Spiel in der Doping-Kontrolle positiv auf Kokain getestet worden. Dem Ergebnis tat dies trotz Proteste der Leverkusener keinen Abbruch. Zumindest Eremenko, der trotz Geburtsortes hier in Moskau übrigens für die finnische Fußballnationalmannschaft tätig ist, wird nun allerdings nicht treffen können, hat die UEFA ihn doch für sein Vergehen für zwei Jahre gesperrt.

Im Vorfeld der Reise nach Russland von Bayer Leverkusen haben wir die beiden Kontrahenten in diesem Spiel genauer analysiert, um herausfinden zu können, wer den drei Punkten in dieser Begegnung näher ist.

ZSKA Moskau – Nach drei Pleiten endlich wieder ein Sieg

Wirklich rosig läuft es in der laufenden Saison für den amtierenden russischen Meister wahrlich nicht. Im russischen Pokal ist man als Rekordsieger am Underdog Yenisey in der ersten Runde überraschend mit 1:2 gescheitert, in der Champions League steht man ebenfalls vor dem vorzeitigen Aus und könnte als Gruppenletzter mit bisher noch keinem Sieg aus vier Spielen nicht einmal mehr in der Europa League weiterspielen und in der russischen Premjer Liga steht man ebenfalls alles andere als gut da. Das liegt vor allem daran, dass den Moskauern, bei denen Leonid Sluzki, der bei der EURO 2016 noch im Amt des Trainers der russischen Fußballnationalmannschaft war, die Geschicke lenkt, aus den letzten drei Ligaspielen nur ein einziger Punkt gelang. Verlor man dabei zunächst zum Leidwesen der Fans das erste Derby mit Lok Moskau auswärts mit 0:1, so gab es anschließend nur eine Woche später im nächsten Derby bei Spartak Moskau ebenfalls eine 1:3-Pleite, ehe man vor heimischer Kulisse nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Amkar Perm hinaus kam. Nun hat ZSKA zumindest am vergangenen Freitag die Kurve bekommen und mit 1:0 bei Arsenal Tula einen Auswärtssieg geholt, mit dem die jüngste Negativserie gestoppt werden konnte. Verlaufen die Sonntags- und Montagsspiele allerdings erwartungsgemäß, so würde der UEFA Cup Sieger des Jahres 2005 prompt wieder auf Platz vier fallen und hätte dabei schon einen Rückstand von neun Punkten auf Stadtrivale Spartak Moskau – nach gerade einmal 14 Spieltagen. Bevor am darauffolgenden Wochenende mit Rubin Kasan die nächste starke Mannschaft nach Moskau reisen wird, käme ein Sieg gegen Leverkusen, mit dem man zumindest in der Königsklasse noch die theoretischen Chancen auf das Achtelfinale aufrecht erhalten würde, gerade zur rechten Zeit.

Bayer Leverkusen – Nicht die Saison, die man sich gewünscht hat

Nachdem es erst letztes Jahr eine Zitterpartie für die Werkself war, sich am Ende gerade noch so auf den dritten Platz und damit in die Königsklasse zu retten, wollte man dieses Jahr nun endlich wieder ohne Negativserien von Anfang bis Ende oben mitspielen in der Bundesliga. Den Kader konnte man für dieses Unterfangen nicht nur mit nahezu allen Leistungsträgern von Chicharito über Hakan Calhanoglu bis hin zum momentan verletzten und schmerzlich vermissten Karim Bellarabi auch komplett halten, sondern ihn sogar punktuell gut und sinnvoll verstärken. Nichtsdestotrotz stehen in der Bundesliga neben fünf Siegen und einem Unentschieden nun einmal auch schon fünf Niederlagen für die Werkself zu Buche. Das ernüchternde Ergebnis: nach elf Spieltagen ist die Mannschaft von Roger Schmidt lediglich auf Platz neun in der Tabelle zu finden. Konnte man dabei unter anderem Borussia Dortmund im eigenen Stadion noch fast wie aus dem Nichts mit nur 30 % Ballbesitz mit 2:0 besiegen, so gab es zuletzt vor heimischer Kulisse auch unverständliche und ebenso unnötige Pleiten gegen die Überraschungsmannschaften TSG Hoffenheim (0:3) und RB Leipzig (2:3). Auffällig sind dabei die schon 18 Gegentore, die Leverkusen bisher hinnehmen musste, geriet doch beim Ausgleich der Leipziger am vergangenen Freitag vor allem Schlussmann Bernd Leno heftig in die Kritik. Zumindest in der Champions League sieht es aber ganz akzeptabel für die Leverkusener aus, die mit drei Unentschieden in Serie in Spielen, die man allesamt hätte gewinnen müssen, nun einen wichtigen Dreier bei der Auswärtsfahrt zu Tottenham Hotspur einfahren konnte. In Moskau muss die Werkself nun dringend nachlegen, um den zweiten Platz gegenüber der Verfolger zu behaupten. Am letzten Spieltag hätte man mit Heimsieg gegen den AS Monaco dann sogar den Gruppensieg noch immer in eigenen Händen…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

ZSKA Moskau – Leverkusen Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel am 14. September 2016 in der BayArena war das erste Aufeinandertreffen von ZSKA Moskau und Bayer Leverkusen überhaupt. Durch das 2:2-Unentschieden ist die Bilanz zwischen den beiden Kontrahenten demnach noch ausgeglichen. Bemerkenswert dabei ist die Tatsache, dass es für beide Mannschaften das erste Unentschieden gegen eine Mannschaft aus dem Land des Gegners war. Hatte Moskau zuvor bei zehn Vergleichen mit deutschen Vertretern nur zwei Siege geholt und acht Spiele verloren, so hatte Leverkusen von sieben Spielen gegen russische Vereine vier Siege geholt und drei Mal verloren. Bei Reisen nach Russland gab es für die Werkself bisher dabei bisher je zwei Siege und Niederlagen.

ZSKA Moskau – Leverkusen Prognose – Champions League Spiel am 22.11.2016

Bereits im Hinspiel in der BayArena schien nach Leverkusens 2:0-Führung alles klar zu sein, ehe der Champions League Finalist des Jahres 2002 das Spiel noch völlig unverständlich herschenkte und die Moskauer zum 2:2-Ausgleich einlud. Nun gilt es, sich von den Patzern der bisherigen Saison mental zu befreien, und mit einem wichtigen Auswärtssieg in Moskau den nächsten „big point“ in der Gruppe E zu landen, mit dem die Tür zum Achtelfinale weit aufgestoßen wäre. Zumindest die Auswärtsfahrt zu den Bayern, die nur vier Tage später ansteht, muss dafür so gut es geht verdrängt werden. Insgesamt glauben wir – auch, weil Moskau seinerseits keine allzu gute Saison spielt –, dass den Leverkusenern dieser Auswärtserfolg im kalten Moskau nun gelingen wird.

ZSKA Moskau – Leverkusen Quoten – Champions League Spiel am 22.11.2016

Tipp 1 (ZSKA Moskau): 3,30
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Leverkusen): 2,15

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: