Monaco vs. Manchester City Prognose & Quoten, 15.03.2017

13. März 2017

Manchester City - © Vlad1988 / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 15. März 2017, empfängt der AS Monaco um 20:45 Uhr (MEZ) Manchester City zum Rückspiel im Achtelfinale der Champions League Saison 2016/17. Zwischen dem Vertreter der französischen Ligue 1 und dem Vertreter der englischen Premier League wird sich außerdem entscheiden, welches der beiden Länder eine Mannschaft in die Runde der besten acht Teams Europas wird entsenden können, wo aktuell nur je zwei Teams aus Deutschland und Spanien stehen. Hat aus französischer Sicht dabei Paris Saint-Germain seinen Matchball nach dem 4:0-Heimsieg über den FC Barcelona bei der 1:6-Auswärtspleite in Camp Nou nicht nutzen können, so kommt für die Engländer lediglich noch Leicester City in Frage, das am Tag davor im Heimspiel gegen den FC Sevilla die Niederlage aus dem Hinspiel umdrehen muss.

Umdrehen muss hier auch der AS Monaco seine 3:5-Auswärtsniederlage im Etihad Stadion, bei der die Monegassen vor allem dank einer starken zweiten Halbzeit der Citizens nun ins Hintertreffen geraten sind. So führte man noch zur Halbzeit nicht unverdient mit 2:1 und bekam kurz nach Wiederanpfiff einen Elfmeter zugesprochen, den Falcao allerdings nicht verwandeln konnte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich nach Torwartfehler ging es trotzdem noch einmal auf 3:2 für die Monegassen, die in den letzten 20 Minuten allerdings stehend K.-o. völlig auseinander gebrochen sind. So spiegelte der 5:3-Sieg der Citizens mit mehrfach gedrehten Führungen nur bedingt die beiden nahezu ebenbürtigen Leistungen wider. Nichtsdestotrotz ist der AS Monaco nun gefragt, hilft doch nur ein Sieg mit zwei Toren Differenz zum Erreichen des Viertelfinales.

In diesem Beitrag gehen wir nicht nur der Frage nach, welcher Ausgang hier im klassischen 3-Weg-System nach 90 Minuten als am wahrscheinlichsten anzusehen sein sollte, sondern ob dieses Ergebnis letztlich dem AS Monaco oder Manchester City für das Erreichen der nächsten Runde reichen wird.

AS Monaco – Am Selbstvertrauen wird es nicht mangeln

Dass es beim AS Monaco zurzeit so gut läuft im französischen Vereinsfußball, hat auch Manchester City schon im Hinspiel zu spüren bekommen. War der aktuelle Tabellenführer der französischen Ligue 1 in der Vorrunde trotz des Gruppensiegs noch weitestgehend unauffällig gewesen, so reiste man mit ordentlich Selbstvertrauen und frei von jedwedem Respekt zum Hinspiel im Champions League Achtelfinale ins Etihad Stadion von Manchester. Dort hängt man allerdings gleich drei Nachlässigkeiten nach. Erstens der vergebene Elfmeter von Falcao kurz nach Wiederanpfiff. Zweitens der bittere Torwartfehler, der den 2:2-Ausgleich der Citizens begünstigte. Und drittens die letzten 20 Minuten des Spiels, in denen man nach Ermüdungserscheinungen gleich drei Gegentore hinnehmen musste, durch die aus der 3:2-Führung am Ende die 3:5-Niederlage wurde. Zumindest in der Ligue 1 hat sich das Team, das in 29 Ligaspielen bereits sage und schreibe 84 Tore erzielt hat, nichts anmerken lassen, hat man doch alle drei Spiele sowie das Match im Coupe de France seit dem Aufeinandertreffen mit Manchester City gewonnen. Am vergangenen Wochenende reichte dabei trotz durchwachsener Leistung einmal mehr die individuelle Klasse für den 2:1-Sieg über Girodins Bordeaux, wobei man bei dieser Generalprobe sogar noch Kräfte für dieses Spitzenspiel in der Königsklasse sparen konnte. Ohnehin stand der AS Monaco schon fünf Mal in einer UEFA K.-o.-Runde einem englischen Klub gegenüber und konnte sich davon vier Mal nach Hin- und Rückspiel behaupten. Allerdings muss man nun einen Rückstand von gleich zwei Toren wettmachen, was die Fortführung dieser Bilanz nicht gerade leichter macht. Dennoch: von sechs Duellen in K.-o.-Runden, in denen Monaco mit zwei Toren Rückstand ins Rückspiel gestartet ist, hat man es schon einmal geschafft, doch noch weiterzukommen – und das gegen niemand Geringeren als Rekordsieger Real Madrid, gegen den man sich 2003/04 im Viertelfinale nach 2:4-Auswärtsniederlage mit 3:1 zuhause durchsetzen konnte…

Manchester City – Mit geschonten Kräften nach Monaco

Dankenswerterweise stand für Manchester City am vergangenen Wochenende kein schwieriges Spiel in der Premier League an, sondern das Viertelfinale im FA Cup, für das man beim FC Middlesbrough antreten musste. Hier konnte man sich in einer weitestgehend kräfteschonenden Begegnung einen wichtigen 2:0-Auswärtssieg für den Einzug ins Halbfinale sichern, durch den die Citizens auch in diesem Wettbewerb noch auf einen Titel hoffen dürfen. Ein kleiner Wermutstropfen steht den Mannen von Pep Guardiola nun aber dennoch im Weg, hat man in der Premier League beim torlosen Remis vor heimischer Kulisse gegen Stoke City doch abermals die große Chance liegen gelassen, den Rückstand auf Tabellenführer Chelsea London zu verknappen und damit auch Platz zwei zu festigen. Stattdessen ist es erneut „nur“ Platz drei für die Citizens sowie zehn Zähler Rückstand zum Erstplatzierten, wodurch die Meisterschaft bei noch elf ausstehenden Begegnungen abermals wohl nicht an den Scheichklub wird gehen können. Umso wichtiger ist es den großzügigen Sponsoren, dass es nun endlich mal mit dem Gewinn der Champions League klappt, wofür man sich ja auch Pep Guardiola alleine schon deshalb als Trainer geholt hat, weil der Katalane bisher in jeder einzelnen Saison als Coach immer mindestens das Halbfinale erreicht hat. Gepaart mit dem aktuellen Lauf der Citizens, die alle Wettbewerbe übergreifend elf Spiele am Stück ungeschlagen sind, soll es nun auch in Monaco mit dem Einzug ins Viertelfinale klappen. Dafür setzt man neben dem gesperrten Raheem Sterling – Doppeltorschütze im Hinspiel – vor allem auf Sergio Aguero, der in den letzten fünf Spielen sechs Treffer erzielen konnte.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Monaco – Manchester City Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Rückspiel im Stade Louis II in Monaco wird erst das zweite Aufeinandertreffen zwischen dem AS Monaco und Manchester City sein. Bereits im Hinspiel vor drei Wochen gab es dabei beim 5:3-Heimsieg der Citizens ein regelrechtes Torfeuerwerk, das den starken Offensiven der beiden Klubs würdig war. So hofft der aktuelle Tabellenführer der französischen Ligue 1 nun darauf, dass sich eine Serie der Briten fortsetzen wird, hat Manchester City bisher doch noch nie einen Auswärtssieg bei einem Vertreter der Ligue 1 holen können. Umgekehrt haben die Monegassen vier ihrer bisherigen acht Heimspiele gegen ein Premier League Team in europäischen Pflichtspielen gewinnen können und dabei gerade erst in der Gruppenphase mit 2:1 gegen Tottenham Hotspur gewonnen – ein Ergebnis, das zum Weiterkommen hier allerdings nicht reichen würde…

Monaco – Manchester City Prognose – Champions League Spiel am 15.03.2017

Zweifelsfrei wird das Champions League Achtelfinale hier in Monaco mit einem Spiel beschlossen, das es noch einmal voll und ganz in sich haben dürfte. So ist der AS Monaco alleine schon aufgrund seiner unglaublich starken Offensive problemlos dazu in der Lage, erneut drei Tore und mehr gegen einen Topklub wie Manchester City zu erzielen, darf allerdings einerseits hinten nicht mehr so nachlässig sein und andererseits nicht zum Ende des Spiels hin wieder seine Kräfte verlieren. Gelingt das den Monegassen und können die Citizens ihre bisher schlechte Bilanz bei Ligue 1 Klubs nicht verbessern, so dürfte der Heimsieg des AS Monaco hier das wahrscheinlichste Ergebnis sein. In einer vermutlich engen Partie glauben wir allerdings, dass dieser nur mit einem Tor Differenz ausfallen wird, wodurch am Ende doch die Citizens das Viertelfinale erreichen werden.

Monaco – Manchester City Quoten – Champions League Spiel am 15.03.2017

Tipp 1 (Monaco): 2,60
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Manchester City): 2,45

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: