Monaco vs. Leipzig Prognose & Quoten, 21.11.2017

19. November 2017

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Dienstag, den 21. November 2017, empfängt der AS Monaco um 20:45 Uhr (MEZ) RB Leipzig zum fünften Spieltag der UEFA Champions League 2017/18 Vorrunde. In der Gruppe G ist das Duell zwischen dem letztjährigen Halbfinalisten der Königsklasse sowie dem einzigen Debütanten unter den 32 qualifizierten Mannschaften, der in seiner ersten Bundesligasaison auf Anhieb die Vizemeisterschaft einfahren konnte, leider im Moment nur das Duell um den dritten Platz, der für das Überwintern in der Europa League berechtigen würde. Aus eigener Kraft können beide Teams nämlich nicht mehr das Ticket für die K.-o.-Phase der Champions League lösen und sind dementsprechend auf passende Ergebnisse auf den anderen Plätzen angewiesen. Überflüssig zu erwähnen, dass nur derjenige noch reale Chancen auf das Achtelfinale der Königsklasse hat, der die letzten beiden Spiele nun gewinnt.

Denn mit jeweils einem Sieg und einem Remis aus den ersten vier Spielen steht RB Leipzig trotz mitunter sehr ansehnlicher Leistungen eben nur auf dem dritten Platz in der Gruppe G, während der AS Monaco nach der bärenstarken letzten Saison, als man in der K.-o.-Runde unter anderem Manchester City und Borussia Dortmund rauswerfen konnte, bei lediglich zwei Unentschieden und noch keinem einzigen Sieg die rote Laterne in der eigentlich machbaren Vorrundengruppe inne hat. Umso geringer ist der Strohhalm, an den sich die Monegassen klammern können, die im Fall eines Heimsiegs gegen die roten Bullen selbst dann sicher ausgeschieden wären, wenn der FC Porto auswärts bei Besiktas Istanbul gewinnt. Auf Sieg wird man im heimischen Stade Louis II dennoch spielen, denn bereits das Überwintern in der Europa League könnte man dadurch in greifbare Nähe bringen. Es wäre immerhin noch ein kleiner Trost für den amtierenden Meister der Ligue 1, der seine jüngst zurückgewonnene Vorherrschaft im nationalen französischen Fußball zurzeit wieder an den finanzstarken Hauptstadtklub Paris Saint-Germain abgegeben hat.

In diesem Beitrag haben wir uns mit diesem französisch-deutschen Champions League Kracher deshalb etwas intensiver auseinandergesetzt. Nach Analyse der beiden Klubs liefern wir Ihnen außerdem eine Prognose in Hinblick auf den zu erwartenden Ausgang dieses vierten Gruppenspiels im klassischen 3-Weg-System.

AS Monaco – Ausverkauf und Verletzungssorgen

Nachdem die Monegassen in der abgelaufenen Saison noch Europas Torfabrik waren und nicht nur in der französischen Ligue 1 am Ende rekordverdächtige 107 Tore aus 38 Ligaspielen erzielen konnten, sondern auch in der Champions League gegen Manchester City und Borussia Dortmund in der Summe insgesamt jeweils sechs Treffer markieren konnten, weckte der bärenstarke Kader im Sommer Begehrlichkeiten. Während die Citizens gleich zwei Mal bei dem amtierenden französischen Meister wildern waren und Benjamin Mendy und Bernardo Silva für zusammengerechnet knapp 110 Millionen Euro holten, ging auch Tiemoué Bakayoko für ca. 40 Millionen Euro in die Premier League zu Meister Chelsea. In Verbindung mit etlichen Abgängen von hoffnungsvollen Talenten, die hinter der ersten Reihe der Monegassen kaum zum Einsatz gekommen waren, ging schließlich auch der 18-jährige Rohdiamant Kylian Mbappé zu Ligakonkurrent Paris Saint-Germain. Zunächst leihweise mit Vorverkaufsvertrag für den kommenden Sommer. Nicht nur dieser Ausverkauf hat den AS Monaco nun aber massiv geschwächt, sondern auch das derzeitige Verletzungspech. Mit Torgarant Falcao sowie Mittelfeldstar Thomas Lemar, der stark mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht worden war, sind die zwei wichtigsten Spieler im Spiel von Coach Leonardo Jardim zurzeit verletzt und werden auch gegen die roten Bullen wieder fehlen. Wie wichtig die beiden übrig gebliebenen Stars sind, zeigte gerade erst wieder das vergangene Wochenende, als der AS Monaco am Freitagabend auswärts bei Abstiegskandidat Amiens SC nicht über ein 1:1-Remis hinausgekommen war. Der Rückstand auf Paris Saint-Germain ist damit bereits auf sechs Punkte angewachsen

RB Leipzig – Auswärts zurzeit nicht stark genug

War das Erfolgsrezept der roten Bullen in ihrer Debütsaison in der Beletage des deutschen Fußballs noch eine universelle Stärke daheim und auswärts, so ist davon in der aktuellen Spielzeit höchstens noch die Heimstärke zurückgeblieben. Während zuhause in der Königsklasse alle vier Punkte geholt worden sind, gab es auswärts in Istanbul und Porto jeweils eine Niederlage mit zwei toren Differenz zu beklagen. In der Bundesliga wurden aus fünf Heimspielen ebenfalls 13 von 15 möglichen Zählern eingefahren, während auswärts von den sieben Partien nur drei Stück gewonnen werden konnten. Neben drei Niederlagen gab es dabei am Wochenende bei Bayer Leverkusen das erste Remis (2:2). An sich kein schlechtes Ergebnis, jedoch spielte hier immerhin der Bayernjäger Nummer eins der Bundesliga, der den zweiten Platz in der Tabelle zumindest bis Sonntag verteidigt hat (Anmerkung: Schalke könnte mit entsprechendem Heimsieg gegen den Hamburger SV an den roten Bullen vorbeiziehen), gegen den Neunten der Liga. Obschon die Leverkusener also durchaus Renommee mitbringen, muss der amtierende Vizemeister hier die drei Punkte also eigentlich einfahren. Die drei Punkte einfahren muss man nun aber auch in Monaco, wenn man sich nicht nur das sichere Überwintern in der Europa League erarbeiten möchte, sondern in Abhängigkeit des anderen Spiels hier die durchaus theoretische Chance zurückbehalten könnte, auf Anhieb das Champions League Achtelfinale zu erreichen. Gewinnt Besiktas sein Heimspiel, so würden die roten Bullen mit einem Auswärtssieg sogar auf Platz zwei springen. Sollte Porto hingegen gewinnen, so könnte man mit einem entsprechend hohen Sieg gegen die Türken im letzten Spiel aus eigener Kraft den Meister der Süper Lig trotz bisher vier Spielen und noch keiner einzigen Niederlage doch noch auf den dritten Rang verweisen. Rechenspiele, die aber allesamt erst Sinn machen, wenn man nun nicht nur den ersten Punkterfolg in der Ferne in einem internationalen Pflichtspiel feiern darf, sondern zwangsläufig den ersten Auswärtssieg in der Königsklasse. Und immerhin: bereits im Hinspiel war das 1:1-Remis gegen Monaco höchst schmeichelhaft für den französischen Meister, der gegen die roten Bullen kaum ein spielerisches Mittel gefunden hatte…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Monaco – Leipzig Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Und dieses 1:1-Unentschieden aus dem Hinspiel war bis dato auch das erste und einzige Aufeinandertreffen der beiden Teams, was logischerweise daran liegt, dass RB Leipzig im achten Jahr nach Vereinsgründung erstmals international vertreten ist. Für die Monegassen war es dabei im 19. Aufeinandertreffen mit einem Vertreter aus der Bundesliga der Fortbestand einer souveränen Bilanz. Der französische Erstligist siegte nämlich neun Mal und musste bei inzwischen sechs Unentschieden erst vier Mal gegen einen deutschen Verein als Verlierer vom Platz gehen

Monaco – Leipzig Prognose – Champions League Spiel am 21.11.2017

Nun muss RB Leipzig dringend an dieser aus Sicht der Monegassen sehr guten Bilanz schrauben, um nicht nur den Vorsprung von zwei Punkten auf das Schlusslicht der Gruppe G über die Zielgerade zu retten und damit mindestens in der Europa League weiterspielen zu dürfen, sondern um außerdem etwas gegen die schlechte Auswärtsbilanz zu unternehmen. In der Summe rechnen wir den Leipzigern dafür auch ganz gute Chancen aus, da Monacos Ergebnisse zuletzt in Abwesenheit von Falcao und Thomas Lemar mehr als dürftig waren. Ob es am Ende aber tatsächlich für den Dreier in der Ferne reicht, scheint ebenfalls etwas fragwürdig zu sein, da die Sachsen oftmals die finale Abgebrühtheit und Cleverness vermissen ließen. Unterm Strich würden wir deshalb am ehesten auf das Unentschieden tippen, das den Leipzigern zwar die Chancen auf die Europa League offenlassen würde, am Ende aber in erster Linie Porto und Besiktas helfen würde…

Monaco – Leipzig Quoten – Champions League Spiel am 21.11.2017

Tipp 1 (Monaco): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Leipzig): 3,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: