Meister Spanien Wetten

Wenn es in der Primera División um die Frage des kommenden Meisters geht, kommen wie in den vergangenen Jahren nur 2 Mannschaften in Frage. So haben Real Madrid und der FC Barcelona in den vergangenen beiden Jahren die Meisterschaft mit jeweils über 20 Punkten auf den Drittplatzierten unter sich ausgemacht. Auch wenn es derzeit nach dem ersten Saisonviertel noch etwas enger zugeht und insbesondere das Überraschungsteam aus Levante ordentlich Paroli bietet, wird am Ende der Saison, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, erneut kein Weg an den beiden spanischen „Übermannschaften“ vorbeigehen. So sind Real und Barca derzeit nicht nur in Spanien das Maß der Dinge sondern auch im Vergleich mit restlichen Topclubs auf der Welt, kann ihnen derzeit keine Mannschaft das Wasser reichen.

Beide Mannschaften sind mit den absoluten Topstars des Weltfußballs gespickt. Barcelona spielt dabei schnellen, direkten und unnachahmlichen Fußball der in seiner Dynamik und Eleganz einmalig auf der Welt ist. Madrid kommt aus einer stabilen Defensive und verfügt in der Offensive über überragende Einzelkünstler die nahezu jeden Gegner durch ihre Schnelligkeit und technische Überlegenheit wie Amateure aussehen lassen. Das erstaunliche bei Barcelona ist, dass im Gegensatz zu Real Madrid ein Großteil der eingesetzten Akteure aus der eigenen Jugend stammen und nicht aus der gesamten Welt zusammengekauft worden sind.

Das Duell Real Madrid gegen den FC Barcelona wird derzeit häufig auf das Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi reduziert. Die derzeit besten Fußballer der Welt überzeugen durch überragende Technik, Schnelligkeit und eine fast ungeheure Torgefährlichkeit. So kamen sie letzte Saison wettbewerbsübergreifend gemeinsam auf 118 Tore. Doch es wäre weit gefehlt die Fähigkeiten der beiden Mannschaften auf diese beiden Spieler zu reduzieren. Bei Madrid stechen neben Ronaldo derzeit insbesondere der wieder erstarkte Kaká, Spielgestalter Xabi Alonso und Gonzalo Higuain heraus.

Bei Barcelona überzeugen neben Messi insbesondere der nach Barcelona zurück gekehrte Cesc Fàbregas, sowie die Mittelfeldregisseure Xavi und Iniesta. Auch Villa spielt in der Sturmspitze eine gute Saison, kann allerdings noch nicht ganz an die Torgefährlichkeit der letzten Jahre anknüpfen. Mesut Özil kann nach der Rückkehr von Kaká, der ihm die Position des Spielgestalters streitig macht, noch nicht ganz an die Form des vergangenen Jahres anknüpfen.

In den letzten Jahren lag die Tendenz, wenn es um den kommenden Meister ging, meist leicht auf Seiten des FC Barcelona. Doch dieses Jahr hat man aufgrund der überragenden Leistungen von Madrid das Gefühl, dass es zu einem absolut ausgeglichenen Zweikampf kommen wird in dem kein Sieger vorherzusagen ist. Bei beiden Teams wird es darauf ankommen, dass sich die entscheidenden Leistungsträger nicht schwerer verletzen und welches Team sich weniger Schwächen gegen die Konkurrenz erlaubt. Auch die direkten Duelle der beiden Kontrahenten werden einen entscheidenden Anteil daran haben wer am Ende die Meisterschaft gewinnt. Die letzten 3 Jahre hatte Barcelona am Ende knapp die Nase vorn und wer Real Coach Mourinho kennt wird wissen dass dieser bereit ist bis zum Äußersten zu gehen um einen erneuten Titelgewinn der Katalanen zu verhindern. Betrachtet man die Quoten der Buchmacher könnte ein Tipp auf Real Madrid dieses Jahr zu einer lohnenden Angelegenheit werden.

Top-Wettquoten der Buchmacher:

Barcelona -> 1,62 @Bwin
Real Madrid -> 2,5 @Bet365

Die Dominanz der beiden spanischen Teams wird auch daran deutlich, dass die Buchmacher auf das derzeitige Überraschungsteam aus Levante für einen Meisterschaftsgewinn eine Quote von 501,0 (@Sportingbet) anbieten.

Infos zu Wettanbietern gibt’s z.B. hier:
Wettanbieter Vergleich von meister-wetten.com
Beste Wettanbieter Liste von wettbasis.com
wettanbieter.cc

Email-Kurs Wetten