Marseille vs. Leipzig Prognose & Quoten, 12.04.2018

10. April 2018

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Donnerstag, den 12. April 2018, muss RB Leipzig um 21:05 Uhr (MEZ) im Rückspiel vom Europa League Viertelfinale bei Olympique Marseille antreten. Dabei haben die roten Bullen letzte Woche einen kleinen Meilenstein gen Halbfinale geschafft, denn nicht nur konnte man das Hinspiel in der Red Bull Arena in Leipzig gewinnen, sondern man blieb in seinem elften europäischen Pflichtspiel in der noch kurzen Vereinshistorie nun auch endlich mal ohne Gegentor, weshalb die Ausgangslage nun wirklich sehr vielversprechend ist. Denn: bereits ein Auswärtstreffer – beispielsweise durch den allseits torgefährlichen Timo Werner (im Bild) – würde ausreichen, damit l’OM dazu gezwungen wäre, mindestens drei eigene Treffer zu markieren. Das Zeug dazu mag der Vierte der französischen Ligue 1 zwar durchaus haben – erst recht, weil der auf Rang sechs abgerutschte amtierende Vizemeister der Bundesliga im Montagabendspiel bei der Generalprobe eine krachende 1:4-Niederlage hinnehmen musste –, umgekehrt haben aber auch die roten Bullen schon so manches Mal in der bisherigen Saison gezeigt, dass sie gerade auch auswärts ernstzunehmende Gegner sind.

So schlug RB Leipzig immerhin den SSC Neapel mit 3:1 auswärts und konnte auch gegen Zenit St. Petersburg mit etwas schlechterer Ausgangslage nach dem 2:1-Heimsieg ein 1:1-Remis in der Ferne halten, durch das die Reise für den Debütanten und bereits 17. Vertreter aus der Fußball Bundesliga, der an der Europa League teilnimmt, noch ein Stückchen weiter ging. Und nun hofft RBL auf sein erstes europäisches Halbfinale, ehe man anschließend vielleicht ja sogar auf Anhieb eine Chance bekäme, um den zweitwichtigsten Wettbewerb für europäische Vereinsmannschaften mitzuspielen, der dann wiederum auch ein Hintertürchen in die Königsklasse für die Sachsen wäre, die sich von der erneuten sportlichen Qualifikation für die größte Bühne Europas nach der 1:4-Pleite gegen Bayer Leverkusen etwas entfernt haben. Aber auch Olympique Marseille hat nach farblosem Auftritt am Wochenende seinen dritten Platz verloren und würde das Schicksal der roten Bullen somit nach aktuellem Stand teilen, da man als Vierter in Frankreich wegen der schlechteren UEFA Fünf-Jahres-Wertung ebenfalls mit der Europa League Vorlieb nehmen müsste, während der Drittplatzierte an den Playoffs zur Königsklasse teilnehmen darf. Dem zweifachen Finalisten im UEFA Cup (1999 und 2004) könnte also ein dritter Anlauf, diesen Wettbewerb zu gewinnen, ebenfalls die Saison retten.

Alles wird also vom mit Spannung erwarteten zweiten Teil des französisch-deutschen Duells im Stade Vélodrome in Marseille abhängen, auf den wir nun einen ausführlichen Blick geworfen haben. Und nach Formcheck der beiden Teams und Blick in die Statistikbücher wagen wir uns in der abschließenden Prognose außerdem an eine Einschätzung zum bestmöglichen Tipp, den Sie hier abgeben können.

Olympique Marseille – Vertrauen auf die Heimstärke

Obschon man am vergangenen Wochenende in der französischen Ligue 1 beim farblosen, torlosen Remis gegen den HSC Montpellier den dritten Platz in der Liga hergegeben hat und nach der 2:3-Heimpleite gegen Olympique Lyon sowie dem 1:1 gegen den FC Nantes keines seiner letzten drei Heimspiele in der höchsten französischen Spielklasse gewinnen konnte, lief es zumindest international zuletzt sehr gut im Stade Vélodrome. Hier gewann OM schließlich gerade erst im Achtelfinale souverän mit 3:1 gegen Athletic Bilbao und erzielte damit gegen einen spielstarken Gegner ein Resultat, das nun auch gegen die Deutschen zum Umdrehen des Hinspielergebnis reichen würde. Damit hat man in dieser Saison sechs seiner sieben Heimspiele in der Europa League gewonnen und lediglich im letzten Gruppenspiel der Vorrunde gegen den FC Salzburg ein torloses Remis zuhause gespielt. Hier blieb man aber immerhin auch ohne Gegentor, was man in vier dieser sieben Heimpartien geschafft hat. Und genau hieran gilt es nun anzuknüpfen, wenn man nach den erreichten Viertelfinals 2009 und 2012 nun im dritten Anlauf in der Europa League endlich zum ersten Mal ins Halbfinale vorstoßen möchte.

RB Leipzig – Den Sack nun zumachen

Einmal mehr hat RB Leipzig einen hohen Preis für das große Engagement in den europäischen Wettbewerben bezahlt, denn einmal mehr folgte auf 90 temporeiche Minuten unter der Woche eine große Ernüchterung in der Bundesliga. Nachdem man mit 3:1 in Neapel gewann, verlor man mit 1:2 in Frankfurt, ehe nach dem Rückspiel eine 1:2-Heimpleite gegen den 1. FC Köln erfolgte. Und nun kassierte man nach dem gelungenen Hinspiel gegen die Franzosen eine 1:4-Klatsche gegen ausgeruhte Leverkusener, die damit ihr erstes Endspiel um die Königsklasse deutlich gegen die roten Bullen gewonnen haben und an den Leipziger vorbeigezogen sind. Auf Platz sechs ist der amtierende Vizemeister damit fünf Spieltage vor Saisonende abgerutscht und muss am kommenden Sonntag nun ausgerechnet zum SV Werder Bremen reisen, der ähnlich fokussiert auf die Bundesliga und noch dazu zurzeit bestens in Form ist. Umso wichtiger also, dass das Engagement der Sachsen nicht etwa umsonst war, sondern dass man nun in Marseille den Sack auch zumachen kann, damit es mit dem Halbfinale weitergeht und man über die Europa League noch eine zweite Chance in der Hinterhand hat, um doch noch die erneute sportliche Qualifikation für die Champions League zu schaffen. Angesichts großer Namen wie Arsenal London oder Atlético Madrid wird das zwar noch ein weiter Weg, aber auf der anderen Seite hat man mit Neapel und St. Petersburg bereits zwei Favoriten auf den Gesamtsieg auf dem Kerbholz. Und immerhin: die bis dato einzige Reise zu einem Vertreter der französischen Ligue 1 war für die roten Bullen beim 4:1-Auswärtssieg beim AS Monaco ein voller Erfolg

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Marseille – Leipzig Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel letzten Donnerstag war das bislang einzige Aufeinandertreffen zwischen Olympique Marseille und RB Leipzig, wodurch die roten Bullen den direkten Vergleich mit einem Sieg anführen. Dabei ist man seiner guten Linie gegen Vertreter aus der Ligue 1 treu geblieben und gedenkt nun, auch im viertem Pflichtspiel gegen ein französisches Team ungeschlagen zu bleiben. L’OM hingegen hat von bislang acht Heimspielen in europäischen Wettbewerben gegen Mannschaften aus der Bundesliga vier Mal gewonnen, bei einem Remis aber auch schon drei Mal verloren. Insgesamt wartet man dabei seit drei Heimspielen auf einen weiteren Erfolg und kassierte von den letzten drei Gästen aus der Beletage des deutschen Fußballs bei zwei Niederlagen und einem Remis in allen drei Fällen zwei Gegentore…

Marseille – Leipzig Prognose – Europa League Spiel am 12.04.2018

Insgesamt liegt hier ein Spiel auf Augenhöhe vor, was sich auch im Hinspiel schon abgezeichnet hat, das RB Leipzig am Ende mit erzwungenem Glück dank einem kaltschnäuzigen Timo Werner und einem sicher stehenden Peter Gulasci gewinnen konnte. Somit kommt den roten Bullen hier die Ausgangslage gelegen, das Spiel in Marseille bei bislang auf europäischer Ebene sehr heimstarken Franzosen gar nicht gewinnen zu müssen, sondern notfalls sogar eine Niederlage mit einem Tor Differenz verkraften zu können, sofern man selbst einen Treffer erzielt. In der Summe halten wir deshalb das Weiterkommender Leipziger für klar wahrscheinlicher, was sich auch in den Quoten der Buchmacher abzeichnet. Gut vorstellen könnten wir uns dabei, dass ein Tor der Sachsen den Franzosen ab einem gewissen Punkt den Stecker ziehen könnte, da man dann gezwungen wäre, mit zwei Toren Differenz zu gewinnen. In Wahrscheinlichkeiten ausgedrückt sehen wir dabei gute 30-35% dafür, dass sich das Resultat am Ende auf ein Unentschieden einpendeln wird, weshalb wir Ihnen am Ende mathematisch-strategisch hier Tipp X empfehlen wollen, der zur aktuellen Quote* bereits bei einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 28% im positiven Erwartungswert liegt.

Marseille – Leipzig Quoten * – Europa League Spiel am 12.04.2018

Tipp 1 (Marseille): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,70
Tipp 2 (Leipzig): 3,20

Wer qualifiziert sich fürs Halbfinale?
Olympique Marseille: 3,50
RB Leipzig: 1,28

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Dienstag, den 10. April 2018, um 10:48 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: