Manchester United vs. Manchester City Prognose & Quoten, 10.12.2017

7. Dezember 2017

Pogba & Lukaku, Manchester United - © GEPA pictures

Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, stehen sich Manchester United und Manchester City um 17:30 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 16. Spieltags der englischen Premier League gegenüber. Es ist die 175. Ausgabe vom sogenannten „Manchester Derby“, in dem der momentane Zweite der englischen Premier League den aktuellen Tabellenführer empfängt. Ohnehin könnte die Rivalität zwischen den beiden Mannschaften kaum größer sein, was noch zusätzlich dadurch befeuert wird, dass mit Jose Mourinho als Trainer der Red Devils auf der einen Seite und Pep Guardiola als Coach der Citizens auf der entgegengesetzten Seite zwei Männer die Fäden bei den beiden englischen Topklubs ziehen, die nicht nur zu den besten Coaches der Welt zählen, sondern sich untereinander spinnefeind sind. Ihre Rivalität geht schon auf die als Clásico bekannten Duelle zwischen Real Madrid (damals noch unter Jose Mourinho) und dem FC Barcelona (damals mit Pep Guardiola auf der Trainerbank) zurück, in denen sich die beiden Toptrainer schon damals nichts geschenkt haben.

Dass sie die beiden in den letzten zwei Jahren national nur wenig relevanten Klubs aus Manchester nun wieder derartig auf die Erfolgsspur gebracht haben, ist dabei aber nicht nur ein Verdienst der Trainingsgestaltung, sondern hat auch viel mit den finanziellen Mitteln der Mannschaft zu sein. Alleine in diesem Sommer investierten beide Klubs zusammengerechnet ca. 420 Millionen Euro in neue Spieler – und zwar lediglich in Ablösesummen – von Gehältern und anderen Zahlungen mal ganz zu schweigen. Bereits im Sommer zuvor hatten beide Mannschaften im dreistelligen Millionen Bereich in die Kasse gegriffen und sich regelrechte Topteams hochgezüchtet, wobei alleine schon die gemeinsamen Investitionen in diesem Sommer ausreichen würden, um sich fünf Mal eine solide Bundesligamannschaft wie beispielsweise Eintracht Frankfurt zu kaufen, deren Gesamtmarktwert bei etwas mehr als 80 Millionen Euro liegt. Kein Wunder also, dass beide Aushängeschilder der Premier League auch ihre Champions League Gruppen unter der Woche als Gruppensieger mit jeweils 15 von 18 möglichen Punkten abgeschlossen haben. Trotz all diesen schwindelerregenden Zahlen und der tollen Ausgangslage, dass hier der Zweite den Ersten empfängt, darf man allerdings nicht außer Acht lassen, dass gerade die Citizens bisher weitestgehend außer Konkurrenz agiert haben. So hat die Mannschaft von Pep Guardiola bereits acht Punkte Vorsprung auf die Red Devils aufgebaut und wird die Tabellenführung dementsprechend selbst im Fall einer Auswärtspleite nicht hergeben müssen.

In diesem Beitrag haben wir uns das Manchester Derby als klares Highlight des 16. Spieltags der englischen Premier League nun genauer vorgenommen, um Ihnen nach Analyse der beiden Teams einen Favoriten für den zu erwartenden Ausgang im klassischen 3-Weg-System benennen zu können.

Manchester United – Gelingt ihnen die perfekte Woche?

Nachdem im November nicht nur das Spiel in Chelsea mit 0:1 verloren gegangen war, sondern auch das Champions League Gruppenspiel in Basel, haben sich die Red Devils eindrucksvoll wieder gefangen. Am vergangenen Wochenende gewann man in Unterzahl auswärts beim FC Arsenal London mit 3:1 und unter der Woche in der Champions League drehte man kurzerhand einen 0:1-Rückstand gegen ZSKA Moskau nach Doppelschlag des Sturmduos Romelu Lukaku und Marcus Rashford in einen 2:1-Sieg um, durch den der Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Einziges Manko: in London verlor man ausgerechnet Mittelfeldmotor Paul Pogba mit roter Karte, wodurch der Franzose nun in diesem wichtigen Manchester Derby fehlen wird. Dennoch ist das Starensemble von Jose Mourinho in der Breite gut genug aufgestellt, um diese Ausfall kompensieren zu können, obschon scheinbar gerade fürs Mittelfeld derzeit schon die potenziellen Neuzugänge sondiert werden. So halten sich die beiden Bundesligisten Leon Goretzka (FC Schalke 04) und Emil Forsberg (RB Leipzig) hartnäckig als Gerüchte potenzieller Neuzugänge bei den Red Devils, die mit einem Sieg gegen Manchester City nun die perfekte Woche vollenden könnten. Nachdem man zwei Jahre in Serie in der Liga die sportliche Qualifikation für die Königsklasse verpasst hatte, ist der momentane zweite Platz zwar endlich mal wieder erfreulich, dennoch will man seinem bereits um acht Punkte enteilten Stadtrivalen die Meisterschaft nicht kampflos überlassen.

Manchester City – Ein Dämpfer zur rechten Zeit?

Just drei Tage vor dem Manchester Derby ist sie dann doch gefallen: die erste Pflichtspielniederlage von Manchester City in der laufenden Saison. Mit 1:2 verloren die Citizens im letzten Gruppenspiel der Königsklasse unerwartet deutlich bei Schachtar Donezk, wobei der verwandelte Foulelfmeter in der Nachspielzeit durch Sergio Aguero letztlich nur Ergebniskosmetik war, durch die das Resultat knapper aussah, als es tatsächlich war. Zugegebenermaßen gab Pep Guardiola bei dem nicht mehr relevanten Auswärtsspiel in der Ukraine Spielern wie dem 17-jährigen Phil Foden oder dem 20-jährigen Tosin Adarabioyo eine Chance, sich in der Startelf für höhere Aufgaben zu empfehlen, dennoch war man mit allen zur Verfügung stehenden Topstars angetreten, um die perfekte Gruppenphase mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel zu krönen. Ob diese Niederlage nun ein (folgenloser) Dämpfer zur rechten Zeit war, der den Fokus nun wieder aufs Wesentliche lenken wird, nämlich die wichtigen Spiele in der Premier League, ehe die Champions League mit dem Achtelfinale erst in knapp drei Monaten weitergehen wird, oder ob er das Potenzial dazu hat, den stringenten Weg der Mannschaft nachhaltig auszubremsen, das wird vor allem das Auswärtsspiel in Old Trafford zeigen müssen. Bleiben die Citizens nun erneut in der Spur und können auch im 16. Pflichtspiel in der Premier League die erste Saisonpleite verhindern, so könnte man jedenfalls ruhigen Gewissens in die kommenden Spiele gehen, bliebe der komfortable Vorsprung von acht Zählern doch in jedem Fall erhalten. Ausbauen könnte man ihn in diesem Sechs-Punkte-Spiel sogar auf elf Punkte, was trotz noch 22 bevorstehenden Partien doch einer kleinen Vorentscheidung gleichkäme. Bei 14 Siegen und erst einem Remis (1:1 gegen den FC Everton am zweiten Spieltag) scheint es jedenfalls so, als könne diese spielfreudigen Citizens in Bestbesetzung niemand stoppen

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Manchester United – Manchester City Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 174 Mal hat es das Manchester Derby zwischen Manchester United und Manchester City schon gegeben und unterm Strich führen die deutlich erfolgreicheren Red Devils den direkten Vergleich mit 72 gewonnenen Spielen auch klar an. So kommen die Citizens bei 52 Unentschieden erst auf 50 Siege gegen ManU. Letzte Saison gab es dabei jedes Ergebnis exakt ein Mal. Nachdem die Citizens in der Liga zunächst knapp mit 2:1 in Old Trafford siegten, revanchierte sich Jose Mourinho im League Cup mit einem 1:0-Heimsieg. Im Rückspiel trennte man sich im Etihad Stadion im April diesen Jahres schließlich mit einem torlosen Remis.

Manchester United – Manchester City Prognose – Premier League Spiel am 10.12.2017

Und auch jetzt wäre ein Remis grundsätzlich wieder denkbar – auch ein torloses –, wenn mit Manchester United hier immerhin die beste Defensive Englands antritt und dem Gegner wahrscheinlich den Großteil des Ballbesitzes und der Initiative überlassen wird. Nur neun Gegentore gab es aus den bisherigen 15 Ligaspielen, während jedoch Manchester City mit der besten Offensive der Liga hier anreist. Sage und schreibe 46 erzielte Treffer aus 15 Ligaspielen ergeben einen Schnitt von mehr als drei geschossenen Toren pro Spiel, wodurch auch die Red Devils sich gerade beim Fehlen des defensiven Mittelfeldspielers Paul Pogba nun mächtig ins Zeug legen müssen, um hinten die Null zu halten. In der Summe rechnen wir auch angesichts der bisher so überzeugenden Saisonleistung von ManCity mit einer Wahrscheinlichkeit von 50-60% für einen Auswärtssieg der Auswahl von Taktikfuchs Pep Guardiola, der gegen seinen persönlichen Erzfeind Jose Mourinho gewiss schon die eine oder andere zündende Idee vorbereitet hat. Diese Wahrscheinlichkeit reicht in Verbindung mit den Quoten der Buchmacher jedenfalls für einen positiven Erwartungswert, weshalb wir Ihnen Tipp 2 zum Auswärtssieg von Manchester City empfehlen möchten.

Manchester United – Manchester City Quoten * – Premier League Spiel am 10.12.2017

Tipp 1 (Manchester United): 3,30
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Manchester City): 2,15

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: