Manchester United vs. Liverpool Prognose & Quoten, 15.01.2017

13. Januar 2017

FC Liverpool - © Christian Bertrand / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 15. Januar 2017, trifft Manchester United um 17:00 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 21. Spieltags der englischen Premier League auf den FC Liverpool. Es sind nur noch fünf Punkte, die die beiden Mannschaften trennen, wenn hier der Tabellensechste der Premier League den momentan Zweitplatzierten empfängt. So ist es den Red Devils rund um Jose Mourinho sehr gut gelungen, nach ihrer Anfang Dezember noch abgeschlagenen Tabellensituation wieder zu der Fünfergruppe aufzuschließen. Bereits mit einem Sieg gegen den FC Liverpool könnte ManU nun weiter klettern.

Natürlich will aber auch die Mannschaft von Jürgen Klopp auf gar keinen Fall die nächsten Punkte liegen lassen, spielte man zuletzt beim Drittletzten der Liga, dem AFC Sunderland, enttäuschenderweise nur 2:2-Unentschieden und verpasste es damit, den Tabellenführer FC Chelsean London anzugreifen, der bei Tottenham Hotspur nach einer schier unglaublichen Siegesserie endlich mal wieder eine Niederlage hinnehmen musste, was wieder mehr Spannung in die Liga gebracht hat. Dennoch: Die Londoner führen mit fünf Punkten Vorsprung auf Liverpool die Tabelle an. Alles andere als ein Sieg der Reds bei den Red Devils den Blues, die bereits am Tag davor beim amtierenden Meister Leicester City antreten müssen, der zu allem Überfluss und schlechter Tabellensituation noch zwei Eckpfeiler des Teams an den Afrika Cup abtreten muss, würde nun allerdings dazu führen, dass die Londoner noch mehr Luft im Kampf um die Meisterschaft bekommen würden.

In diesem Beitrag gehen wir deswegen der Frage nach, ob Jürgen Klopps Team die zuletzt wieder richtig stark gewordenen Mannen von Jose Mourinho wird bremsen können, oder ob die Red Devils möglicherweise gar den Sprung zurück auf die internationalen Plätze schaffen werden.

Manchester United – Eine Serie zum richtigen Zeitpunkt

Vorzeitig hatte man das für extrem viel Geld und mit sehr namhaften Spielern aufgerüstete Manchester United rund um den geschassten ehemaligen Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft, Bastian Schweinsteiger, im Rennen um die diesjährige Meisterschaft in der Premier League schon abschreiben müssen. So stand man nach dem neunten Spieltag, an dem es eine bittere 0:4-Klatsche gegen den FC Chelsea London gab, im Nirwana der Tabelle ohne große Ambitionen mehr nach oben. Was dann jedoch folgte waren zwölf Spiele in Serie ohne Niederlage, bei denen man inzwischen aus den letzten sechs Partien die maximale Punktausbeute von 18 Zählern geholt hat. Beginn dieser Serie war dabei der 1:0-Erfolg über das defensivstarke Tottenham Hotspur am 11. Dezember 2016, nach welchem fünf Pflichtaufgaben gegen die vermeintlich kleinen Klubs der Liga allesamt mit Siegen gelöst worden sind. Eben genau solche Partien, in denen der FC Liverpool unter Jürgen Klopp gerne mal gepatzt hat und mit einem Unentschieden zwei wichtige Zähler verschenkt hat, wie gerade erst letzte Woche wieder beim AFC Sunderland geschehen. Kurzum: Der Traditionsverein Manchester United, bei dem Jose Mourinho wie schon in der Vorsaison bei Chelsea London nach und nach in die Kritik geraten war, hat sich eindrucksvoll rehabilitiert und konnte den zwischenzeitlich zweistelligen Rückstand auf die Fünfergruppe der Liga fast vollständig ausmerzen. So liegt man aktuell auf Platz sechs der Premier League mit nur noch zwei Zählern Rückstand auf den Fünftplatzierten FC Arsenal London sowie drei Zähler hinter dem Stadtrivalen und Erzfeind Manchester City. Dazu steuert man außerdem mit großen Schritten dem ersten Titel der Saison entgegen, konnte doch am Dienstag erst das Hinspiel im League Cup Halbfinale gegen Hull City mit 2:0 gewonnen werden. Im FA Cup ist man mit einem 4:0-Heimsieg am Wochenende davor ebenfalls eindeutig in die vierte Runde eingezogen und in der Europa League stehen die Red Devils nach hier und da wackliger Gruppenphase ebenfalls in der K.-o.-Runde, wo man im Februar gegen den französischen Rekordmeister AS St.-Étienne ebenfalls die besten Karten hat.

FC Liverpool – Mal wieder mit Problemen gegen die Kleinen

Es wirkt fast schon wie ein alter Hut, aber einmal mehr sind es die vermeintlich kleinen Mannschaften der Liga gewesen, gegen die der FC Liverpool bei all den starken Auftritten hat Federn lassen müssen. Man schaue sich nur die Spitzengruppe an: Liverpool hat nicht nur Tabellenführer FC Chelsea London besiegt, sondern auch gegen Arsenal London gewonnen (4:3) und gerade erst am 19. Spieltag zum Ende der Hinrunde gegen Pep Guardiolas Manchester City ebenfalls einen 1:0-Heimsieg eingefahren. Umso ärgerlicher, dass man nun gegen den AFC Sunderland – 18. der Liga – beim 2:2-Unentschieden mal wieder zwei wichtige Punkte verschenkt hat. Diese Sorglosigkeit gegen die kleinen Teams setzte sich nun in den Pokalwettbewerben noch fort. Im Halbfinale des League Cups wurde am Mittwoch erst beim FC Southampton mit 0:1 verloren. Vor dem Rückspiel an der Anfield Road sind damit ohne Auswärtstor die Chancen auf die nächste Teilnahme am Endspiel etwas gesunken. Im FA Cup gab es zuvor am letzten Sonntag mit einer sehr jungen Mannschaft ein torloses Remis vor heimischer Kulisse gegen den unterklassigen Klub Plymouth Argyle, was bedeutet, dass die Reds bei ihrem ohnehin schon vollgepackten Spielplan zum Wiederholungsspiel am kommenden Mittwoch, den 18. Januar, werden antreten müssen. Keine guten Voraussetzungen, um sich auf die Liga zu konzentrieren, zumal man mit Sadio Mané seinen voll eingeschlagenen Neuzugang und besten Torschützen zum nun startenden Afrika Cup ziehen lassen musste…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Manchester United – Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 225 Begegnungen hat es im Laufe der Zeit bereits zwischen den beiden englischen Traditionsvereinen gegeben. Dabei führen die Red Devils die Bilanz vor den Reds an, kommt ManU doch auf 87 Siege gegen seinen Langzeitrivalen. Die Mannschaft von Jürgen Klopp hingegen hat bei 63 Unentschieden erst 75 Mal gegen Manchester United gewinnen können. Das Hinspiel an der Anfield Road Ende Oktober endete übrigens mit einem torlosen Remis, das beiden Mannschaften nicht so richtig weitergeholfen hat.

Manchester United – Liverpool Prognose – Premier League Spiel am 15.01.2017

Trotz all den Sorgen beim FC Liverpool in den vergangenen Wochen – angefangen bei den drei jüngsten Patzern in allen drei englischen Wettbewerben gegen vermeintlich kleine Klubs bis hin zu dem Verlust von Goalgetter Sadio Mané bis im schlimmsten Fall in den Februar hinein – macht eine Statistik dennoch Mut. So gab es unter Jürgen Klopp gegen die Topteams der Liga nach wie vor noch keine einzige Niederlage. Obschon es natürlich nicht leicht werden wird, glauben wir deshalb, dass auch dieses Mal wieder die Reds am Ende lachen werden. Wir tippen deswegen mutig darauf, dass die jüngste Erfolgsserie der Red Devils hier mit einem knappen Liverpooler Auswärtssieg enden wird.

Manchester United – Liverpool Quoten – Premier League Spiel am 15.01.2017

Tipp 1 (Manchester United): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Liverpool): 3,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: