Manchester United vs. Arsenal Prognose & Quoten, 29.04.2018

27. April 2018

Pogba & Lukaku, Manchester United - © GEPA pictures

Am Sonntag, den 29. April 2018, treffen Manchester United und der FC Arsenal London um 17:30 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 36. Spieltags der englischen Premier League aufeinander. Dabei empfängt der aktuelle Zweite der höchsten englischen Spielklasse den derzeitigen Sechsten, für den die Saison insgesamt wohl das Prädikat „verkorkst“ verdient, sofern den Gunners nicht nächste Woche Donnerstag im Rückspiel im Europa League Halbfinale bei Atlético Madrid noch die Wende gelingt. Nachdem man nämlich in der Liga bei elf Punkten Rückstand auf Platz vier die sportliche Qualifikation für die Königsklasse zum zweiten Mal in Serie offiziell verpassen wird, war der Gesamtsieg in der Europa League die letzte Chance für Arsenal, um das Ticket für die Champions League noch zu lösen. Und eben jener Europa League Gesamtsieg ist nun in weite Ferne gerückt, nachdem die Gunners es trotz mehr als 80 Minuten in Überzahl nicht geschafft haben, ihr Heimspiel gegen die Rojiblancos aus Spanien über die Zeit zu bekommen.

Nicht zuletzt wegen dieser Misserfolge hat nun auch Arsene Wenger nach 22 Jahren als Chefcoach der Londoner seinen Hut genommen und seinen Rücktritt zum Saisonende verkündet. Für ihn gibt es nun allerdings noch einmal eine tolle Möglichkeit, einem persönlichen Rivalen in die Suppe zu spucken, wenn er auswärts bei der Mannschaft von Jose Mourinho nach einem wichtigen Dreier streben möchte. So nannte der portugiesische Starcoach Arsene Wenger in einer denkwürdigen Pressekonferenz einst „specialist in failure“ (zu Deutsch: einen Spezialisten im Versagen) und spielte darauf an, dass der Franzose in all der Zeit bei Arsenal keinen internationalen Titel gewinnen konnte, obschon die Gunners zumindest in den frühen Jahren von Arsene Wenger zwischen 1998 und 2004 insgesamt drei englischen Meisterschaften feiern konnten. Gewiss wäre es am Ende einer langen Karriere des mit Blick auf drei Meisterschaften und sieben FA Cup Siege durchaus erfolgreichen Trainers, der sein Team 2006 auch ins Finale der Champions League geführt hatte, mit einer gewissen Genugtuung versehen, noch mal einen Auswärtssieg bei einer von Jose Mourinho geführten Mannschaft zu holen. Darüber hinaus bräuchten die Gunners auch noch den einen oder anderen Punkt, da man bei weiteren Misserfolgen sonst sogar noch Gefahr laufen könnte, den Europa League Startplatz an den FC Burnley verlieren zu können, was dann eine endgültige Vollkatastrophe für den FC Arsenal London wäre und dem Wenger-Nachfolger, der dieser Tage mit Hochdruck gesucht wird, den Einstieg denkbar schwer machen würde.

In diesem Beitrag befassen wir uns also mit dem vermeintlich letzten Duell der beiden Trainergiganten Jose Mourinho und Arsene Wenger, bei dem am Ende aber selbstverständlich das Geschehen auf dem Platz zwischen Manchester United und dem FC Arsenal London im Vordergrund stehen wird. Wer hier sportlich betrachtet am Ende die Nase vorne haben dürfte, verraten wir Ihnen in der abschließenden Prognose.

Manchester United – Eine insgesamt positive Saison

Vor einem Jahr war Manchester United noch im selben Boot wie Arsenal London. Sportlich hatte man die Qualifikation für die Champions League verpasst, konnte dann allerdings die Europa League zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für sich entscheiden, wodurch aus einer potenziell verkorksten Saison am Ende doch noch eine runde Sache wurde. Schließlich war die Rückkehr der Red Devils in die Königsklasse damit besiegelt, wo man souverän seine Vorrundengruppe gewann, im Achtelfinale allerdings überraschend am FC Sevilla gescheitert war. Auch das tat der Stimmung aber kaum einen Abbruch, zumal Manchester United mit abermals verstärktem Kader in der nationalen Liga wieder auf dem Vormarsch war und sich nach einigen Anlaufschwierigkeiten als schärfster Verfolger von Manchester City etabliert hat, die man gerade erst im Derby auch mit 3:2 auswärts schlagen konnte. Drei Punkte Vorsprung auf Platz drei bei einem Spiel weniger lassen alles so aussehen, als würde man am Ende die Vizemeisterschaft feiern dürfen, was man sich zusätzlich noch mit dem Gesamtsieg im FA Cup veredeln könnte, wo man es nach 2:1-Sieg im Halbfinale über Tottenham Hotspur am 19. Mai 2018 mit dem FC Chelsea London zu tun bekommen wird. Und genau für diese große Aufgabe gilt es nun gegen den FC Arsenal weiteres Momentum zu sammeln.

FC Arsenal London – Gelingt ihnen die Generalprobe?

Natürlich haben die Londoner aktuell ganz andere Sorgen als Manchester United. So muss man einerseits erstmals seit 22 Jahren mal wieder Ausschau nach einem passenden Trainer halten und andererseits gilt es, Arsene Wenger möglichst mit einem Titelgewinn zu verabschieden, der ja nur noch in der Europa League möglich wäre, wodurch der Nachfolger des Kulttrainers doch noch einen Champions League Teilnehmer übergeben bekommen würde. Und das wäre letztlich auch für die Kaderplanung von großer Bedeutung, denn das Starensemble der Gunners, bei dem es in den vergangenen Jahren nur sehr wenig wirklich schmerzvolle Abgänge und dafür stets hochkarätige Verstärkungen gab, ließe sich mit einem erneuten Europa League Startplatz wohl nur schwerlich beisammen halten. So stünden neben Namen wie Mesut Özil noch eine Reihe anderer Topstars vor dem Absprung. Umso wichtiger ist es also, dass Arsenal nächsten Donnerstag im Wanda Metropolitano in Madrid das Ding noch gedreht bekommt und sich mit Auswärtssieg bei den defensivstarken Rojiblancos das Ticket für das Endspiel in Lyon schnappt. Eine wahrlich schwere Aufgabe, für die man nun bei ähnlich defensivstarken Red Devils schon mal üben kann. Gelingt den Londonern hier nämlich die Generalprobe, so hätte man nicht nur den FC Burnley weiter auf Abstand gehalten und könnte etwas beruhigter in die nächsten Ligaspiele gehen, sondern würde überdies noch ein eindeutiges Signal an Atlético Madrid aussenden. Dass Arsene Wenger sein Team ausgerechnet im Stadion seines erklärten Feindes Jose Mourinho im Schongang antreten lassen wird, dürfte jedenfalls kategorisch auszuschließen sein.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Manchester United – Arsenal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 226 Aufeinandertreffen hat es zwischen Manchester United und dem FC Arsenal London schon gegeben und die daraus resultierende Bilanz spricht dabei eher für die Hausherren, die mit 97 Siegen den Großteil der Begegnungen für sich entscheiden konnten. So haben die Gunners bei 47 Unentschieden erst 82 Mal gegen die Red Devils gewonnen und warten überdies seit drei Begegnungen auf den nächsten Auswärtssieg in Old Trafford. Letztmals gelang das am 9. März 2015 im FA Cup, als Jose Mourinho noch nicht im Traineramt war.

Manchester United – Arsenal Prognose – Premier League Spiel am 29.04.2018

Und auch jetzt spricht sehr viel dafür, dass Manchester United die drei Punkte im heimischen Stadion behalten wird, obschon die Quotenverteilung der Buchmacher dem Favoritentipp hier in unseren Augen einen Riegel vorschiebt. So bräuchten Sie zur aktuellen Quote von 1,40* eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 72% für einen positiven Erwartungswert bei Tipp 1, was gemessen an der Tatsache, dass Arsenal hier in vielerlei Hinsicht dazu gezwungen ist, ein gutes Ergebnis einzufahren, zu hoch gegriffen ist. So sehen wir insgesamt ca. 60-65% für den Heimsieg der Red Devils, sowie jeweils ca. 15-20% für Unentschieden und Auswärtssieg der Gunners. Zur astronomischen Quote von 9,00* reichen dabei bereits 12% für einen positiven Erwartungswert bei Tipp 2, weswegen Sie diesen Tipp rein mathematisch betrachtet auch spielen sollten. Achten Sie dabei auf einen moderaten Einsatz.

Manchester United – Arsenal Quoten * – Premier League Spiel am 29.04.2018

Tipp 1 (Manchester United): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Arsenal): 9,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 27. April 2018, um 11:45 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: