Manchester City vs. Gladbach Prognose & Quoten, 13.09.2016

11. September 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 13. September 2016, um 20:45 Uhr (MEZ) spielt Manchester City zum ersten Spieltag der Champions League Saison 2016/17 gegen Borussia Mönchengladbach. Es ist dabei auch das erste Mal seit seinem Abschied aus München, dass der dreijährige Bayerntrainer Pep Guardiola wieder ein Pflichtspiel gegen einen deutschen Klub zu bestreiten hat. Mit seinen Citizens hat er dabei allerdings für gewaltig Furore in der englischen Premier League gesorgt: Vier Spiele, vier Siege, Tabellenführung. Selbst Langzeitrivale Jose Mourinho wurde im Manchester Derby nun vom katalanischen Startrainer ausgebremst.

Gerade für die Gladbacher, die mal wieder Probleme mit ihren Auftritten in der Fremde hatten und am zweiten Spieltag der Bundesliga eine 1:3-Niederlage bei Aufsteiger SC Freiburg hinnehmen mussten, steht dabei nun eine extrem schwierige Reise ins Etihad Stadion an, wo man neben Pep Guardiola noch ein paar weitere alte Bekannte aus der Bundesliga wiedertreffen wird. So steht hier nämlich nicht nur Derbyheld und deutscher Spieler des Jahres 2015, Kevin de Bruyne, unter Vertrag, sondern auch die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sané gehören seit Sommer zum Kader von Manchester City. Ist Ersterer zurzeit allerdings verletzt, so muss auch der ehemalige Schalker Shootingstar Sané erst noch den Sprung in die erste Elf des derzeitigen Topfavoriten auf die englische Meisterschaft schaffen.

Bereits letzte Saison standen sich die beiden Teams übrigens schon in der Champions League Gruppenphase gegenüber und es war unter anderem auch der mutige Gladbacher Auftritt im Etihad Stadion, bei dem die Deutschen bis zur 80. Spielminute mit 2:1 führten, ehe man am Ende noch mit 2:4 verloren hat, der den Beteiligten hier noch in bester Erinnerung sein dürfte. In diesem Artikel gehen wir deswegen der Frage nach, ob die Borussia abermals dazu in der Lage sein wird, den Engländern alles abzuverlangen, oder ob die Citizens auch international schon in anderen Sphären schweben.

Manchester City – Traumstart in die neue Saison

Als Pep Guardiola bei Manchester City angeheuert hat und mit den Scheichmillionen der Besitzer der Kader nach den Wünschen des Katalanen kräftig umgebaut worden ist, war man sehr gespannt darauf, wie lange es dauern würde, bis der Fußball des Startrainers in England seine Früchte tragen würde. Schließlich war Peps Bilanz in der Champions League gegen englische Teams bisher ausbaufähig, weswegen gerade Kritiker ihm attestierten, dass seine Art, Fußball spielen zu lassen, in England keinen Erfolg haben würde. Nach vier Spielen und vier Siegen – darunter gerade erst der so wichtige 2:1-Auswärtssieg bei Jose Mourinhos Manchester United, die ebenfalls mit drei Siegen in die Saison gestartet waren – dürften diese kritischen Stimmen aber weitestgehend verstummt sein. Vielmehr haben die Citizens nun ihre Ambitionen als Meisterschaftskandidat eindrucksvoll untermauert, obschon man dafür auch umgerechnet ca. 226 Millionen Euro in Neuverpflichtungen gesteckt hat. Selbst Peps unpopuläre Entscheidung, mit Joe Hart seinen ersten Keeper – immerhin englischer Nationaltorwart – auszusortieren (Leihe an den FC Turin), scheint sich bezahlt gemacht zu haben. In der Champions League Gruppe, in der es für Manchester City unter anderem auch gegen den FC Barcelona geht, wird Pep seine Mannschaft allerdings definitiv vor der Borussia aus Mönchengladbach warnen. So hat er letzte Saison mit dem FC Bayern München nämlich in einer Saison, in der es neben 28 Siegen nur vier Unentschieden und zwei Niederlagen gab, gegen die Mannschaft von André Schubert einfach nicht gewinnen können. In der Allianz Arena gab es ein 1:1 und nicht zuletzt die Heimstärke der Fohlen brachte den Bayern die einzige Niederlage in der Fremde in der vergangenen Saison (1:3). Auch durch den couragierten Auftritt der Deutschen im letzten Jahr im Etihad Stadion wird das Spiel alles andere als ein Selbstläufer.

Gladbach – Leider wieder in alte Muster zurückgefallen

Es war sicherlich eines der großen Themen der Rückrunde in der letzten Saison in der Bundesliga, als die Gladbacher im eigenen Stadion jeden Gegner – inklusive der Bayern – klar geschlagen haben, auswärts aber selbst bei den Abstiegskandidaten einfach nicht mehr in der Lage waren, zu gewinnen. Hat man am Ende auch wegen der vielen Patzer der direkten Konkurrenz noch Platz 4 erreicht und sich in der Champions League Qualifikation in den Play-offs nun sogar mal auswärts durchsetzen können, so war es das Ligaspiel am zweiten Spieltag beim SC Freiburg, in dem bei der 1:3-Auswärtsniederlage einmal mehr das alte Muster gegriffen hat. Zwar machte der Aufsteiger zugegebenermaßen ein bärenstarkes Spiel, dennoch sollte ein Champions League Teilnehmer hier dazu in der Lage sein, zu punkten. Angesichts dieses sich fortsetzenden Trends dürfte es auswärts bei den bisher so perfekt in die Saison gestarteten Citizens nun richtig schwer werden. Immerhin hat die Elf von Pep Guardiola in vier Spielen nicht nur vier Siege geholt, sondern auch schon elf Tore erzielt. Zu Motivationszwecken sollte André Schubert seiner Mannschaft daher unbedingt noch einmal eine Aufnahme des Auswärtsspiels bei Manchester City aus der letzten Champions League Saison zeigen. Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die Deutschen ihren starken Kontrahenten hier nämlich nach allen Regeln der Kunst vorführen und das Spiel dominieren. Nun gilt es, beim ersten Champions League Spiel der Gladbacher seit diesem besagten Tag nahtlos daran anzuknüpfen…

Manchester City – Gladbach Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Bereits in der letzten Saison standen sich Manchester City und Borussia Mönchengladbach in der Champions League Gruppenphase gegenüber. Damals gingen beide Spiele an die Citizens, obschon sich die Gladbacher teuer verkaufen konnten. Nach der 1:2-Heimniederlage verloren die Deutschen zwar auch auswärts im Etihad Stadion mit 2:4, führten aber bis fast zur 80. Spielminute mit 2:1 und hatten die Hellblauen damit lange Zeit am Rande einer Niederlage.

Manchester City – Gladbach Prognose – Champions League Spiel am 13.09.2016

Insgesamt sind hier drei Fakten recht entscheidend: Einerseits der bisher phantastische Saisonauftakt von Manchester City und andererseits die sich fortsetzende Gladbacher Auswärtsschwäche. Hinzu kommt als dritter Aspekt, dass Pep Guardiola aus seinen drei Jahren in der Bundesliga die Gladbacher hervorragend aus erster Hand kennt und keinen Videos oder den Aussagen von Scouts vertrauen muss, um die richtige Taktik zu finden. Aus diesen Gründen haben wir für die Mannschaft von André Schubert deswegen nur wenig Hoffnung, dass es mit der kleinen Sensation, die ein Punktgewinn in England zweifelsfrei wäre, hier klappen könnte. Wir tippen daher auf den Heimsieg von Manchester City.

Manchester City – Gladbach Quoten – Champions League am 13.09.2016

Tipp 1 (Manchester City): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Gladbach): 7,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: