Ludwig/Walkenhorst vs. Larissa/Talita Prognose & Quoten, Beachvolleyball – Olympia 2016

15. August 2016

Sportwetten (Tennis, etc.) - Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 16. August 2016, geht es um 21:00 Uhr (MEZ) im Beachvolleyball Halbfinale der Olympischen Sommerspiele 2016 zwischen Deutschland und Brasilien um den Einzug ins Finale. Ohnehin war dem deutschen Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst in der erst 20-jährigen Geschichte dieser Sportart nun ein absolutes Novum geglückt: bei der schon sechsten Olympiade, bei der Beachvolleyball eine olympische Disziplin ist, steht dank den beiden Spielerinnen aus Deutschland nun zum ersten Mal in der Geschichte ein europäisches Team im Semifinale und könnte mit nur einem Sieg aus den letzten beiden Spielen eine Medaille mitnehmen – eine Leistung, die seitens der Männer bereits dem deutschen Team aus Julius Brink und Jonas Reckermann bei den Olympischen Spielen 2012 in London sensationell geglückt war. Auch sie mussten sich dafür übrigens gegen zwei Gegner aus Brasilien behaupten.

Bevor nun allerdings auch die deutschen Frauen in den Genuss einer olympischen Medaille kommen können, bekommen sie es noch mit den Gastgeberinnen Talita Antunes da Rocha und Larissa França zu tun, die vor heimischen Publikum selbstverständlich ebenfalls ins Endspiel wollen. Dort könnte es je nach Ausgang des anderen Halbfinals zwischen den Amerikanerinnen Kerri Walsh und April Ross sowie den Brasilianerinnen Bárbara Seixas und Ágatha Bednarczuk sogar zu einem rein brasilianischen Endspiel kommen, was an der Copacabana im Südosten von Rio de Janeiro selbstverständlich für einen Ausnahmezustand sorgen würde, stünde nach drei Goldmedaillen des Teams aus Kerri Walsh und Misty May-Treanor in Serie (2004, 2008 und 2012) doch erstmals seit 1996 in Atlanta (Sandra Pires und Jackie Silva) endlich mal wieder ein brasilianischer Turniersieg bei den Frauen vorzeitig fest.

Im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Semifinals haben wir für Sie einen Blick auf die beiden Topteams geworfen und ihre jeweiligen Chancen auf den Einzug ins Endspiel analysiert, das bereits einen Tag später am Mittwoch, den 17. August 2016, steigen wird.

Ludwig/Walkenhorst – Zwei Chancen für die erste Medaille

Noch nie holte ein deutsches Frauenduo, geschweige denn ein Zweierteam aus Europa, eine olympische Medaille im Beachvolleyball bei den Olympischen Sommerspielen. Die 30-jährige Berlinerin Laura Ludwig und die 25-jährige Essenerin Kira Walkenhorst, die ohnehin als momentan bestes europäisches Frauenteam in das Turnier gestartet sind, könnten diese Durststrecke nun allerdings mit nur einem Sieg aus den verbleibenden zwei Spielen endlich beenden. So wurde das Duo nämlich bereits am 5. Juni 2016 bei der Beachvolleyball Europameisterschaft 2016 in Biel/Bienne in der Schweiz durch einen klaren 2:0-Sieg über die Tschechinnen Markéta Sluková und Markéta Sluková, die man bereits in der Gruppenphase ebenfalls mit 2:0 bezwingen konnte, zum zweiten Mal in Serie (nach dem Gesamtsieg 2015 in Klagenfurt am Wörthersee) Europameister. Gerade die erfahrene Laura Ludwig, die 2015 folgerichtig wieder einmal den Titel „Beachvolleyballerin des Jahres“ verliehen bekommen hat – zum sage und schreibe siebten Mal in Serie – könnte dabei mir ihren starken Aufschlägen und ihrer Spielintelligenz abermals den Unterschied machen. Hinzu kommt, dass ihre Partnerin Laura Ludwig in der Form ihres Lebens zu sein scheint und beim beeindruckenden 2:0-Erfolg über die Kanadierinnen Bansley / Pavan im Viertelfinale vor allem auch beim Blocken eine bemerkenswerte Effizienz an den Tag legte. Keine Frage: dieses Duo hat das Zeug zum Sieg…

Larissa/Talita – Erst zwei Jahren ein erfolgreiches Duo

Die Brasilianerinnen Larissa França und Talita Antunes da Rocha – beide schon 34 Jahre alt – sind trotz ihrer langen Karriere im Beachvolleyball tatsächlich erst seit 2014 gemeinsam unterwegs. Davor kreuzten sich ihre Wege allerdings schon ein ums andere Mal, obschon gerade Larissa França, die mit der fünf Jahre jüngeren Beachvolleyball Spielerin Liliane Maestrini verheiratet ist, doch die etwas erfolgreichere Karriere hinter sich hat. So holte sie sich nämlich bereits bei den Olympischen Spielen 2012 in London eine Bronzemedaille und hat diese ihrer neuen Partnerin ebenso schon voraus wie so manchen weiteren Triumph, wie beispielsweise den Weltmeistertitel des Jahres 2011, den sie sich damals noch mit Juliana Felisberta da Silva holte. Immerhin das neue Duo hat als World Tour Champion 2015 ebenfalls schon einen tollen Erfolg erreicht und spielt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro derzeit ein herausragendes Turnier. In der Vorrunde brannte in der Gruppe A absolut gar nichts an und alle drei Partien wurden klar mit 2:0 gewonnen, ehe man im Achtelfinale mit den Lucky Losers Karla Borger und Britta Büthe (ebenfalls aus Deutschland) beim 2:0-Sieg ebenfalls keinerlei Zweifel aufkommen ließ. Lediglich gegen die Schweizerinnen Joana Heidrich und Nadine Zumkehr mussten die Brasilianerinnen, deren verhältnismäßig kleine Körpergrößen – so ist Larissa França beispielsweise nur 1,74 Meter groß – ihnen bisher nicht zum Verhängnis wurden, nun im Viertelfinale den ersten Satzverlust überhaupt hinnehmen. Nun soll das Spiel um die Goldmedaille erreicht werden.

Ludwig/Walkenhorst – Larissa/Talita Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier Mal standen sich die beiden Teams schon gegenüber und während die beiden Brasilianerinnen drei dieser Begegnungen für sich entscheiden konnte, gab es doch immerhin auch schon einen bedeutenden Sieg der beiden deutschen Beachvolleyball Spielerinnen: Im Endspiel beim Grand Slam im polnischen Olsztyn konnten sich Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gerade erst am 18. Juni 2016 erstmals gegen das brasilianische Duo behaupten. Am Ende stand es zu Gunsten der Deutschen beim knappen 2:1-Sieg 21:18, 15:21 und 15:10.

Ludwig/Walkenhorst – Larissa/Talita Prognose – Olympia 2016 Spiel am 16.08.2016

Nur kurze Zeit nach dem eben erwähnten Grand Slam Spiel bekommen die Brasilianerinnen an der Copacabana in Rio de Janeiro vor heimischem Publikum die Chance, sich an den deutschen Spielerinnen für die Niederlage in Polen zu revanchieren. Insgesamt muss man leider auch konstatieren, dass die Beachvolleyballerinnen vom Zuckerhut als die lokalen Heldinnen dafür leicht favorisiert in die Partie gehen, konnten sie sich bis auf den Ausrutscher in Olsztyn bisher doch stets gegen Ludwig und Walkenhorst durchsetzen. Erwartet werden darf aber vor allem dank der unglaublich guten Laura Ludwig in ihrem vermutlich besten Turnier ein extrem spannendes Spiel, das man nicht verpassen sollte. Weil ihr Sieg gegen die Kanadierinnen uns nachhaltig beeindruckt hat, gehen wir nun mit dem vermeintlichen Außenseiter und tippen auf einen erneuten 2:1-Sieg der deutschen Frauen.

Ludwig/Walkenhorst – Larissa/Talita Quoten – Olympia 2016 Spiel am 16.08.2016

Tipp 1 (Ludwig/Walkenhorst): 2,62
Tipp 2 (Larissa/Talita): 1,44

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: