Liverpool vs. Spartak Moskau Prognose & Quoten, 06.12.2017

4. Dezember 2017

FC Liverpool - © Christian Bertrand / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 6. Dezember 2017, stehen sich der FC Liverpool und Spartak Moskau um 20:45 Uhr (MEZ) im Entscheidungsspiel der UEFA Champions League 2017/18 Gruppenphase gegenüber. Was sich auf den ersten Blick nicht allzu spektakulär liest, ist tatsächlich ein Spiel in der Gruppe E, in dem noch komplett alles offen ist. Von Gruppensieg bis Platz drei ist für beide Kontrahenten von dem krönenden Abschluss der Vorrunde bis hin zur Rückstufung in die Europa League noch alles möglich. Dass Spartak Moskau als Überraschungsmeister der abgelaufenen Saison in der russischen Premjer Liga dabei nur als „Kanonenfutter“ in der Champions League antreten würde, hat sich jedenfalls nicht bewahrheitet. Die Mannschaft von Massimo Carrera hat bisher zwar „nur“ einen Sieg einfahren können bisher, hat allerdings umgekehrt bei drei Unentschieden auch lediglich das Match in Sevilla mit 1:2 knapp verloren.

Und der eine Sieg von Spartak Moskau hatte es in sich, denn die Russen schlugen am dritten Spieltag den Europa League Rekordsieger FC Sevilla kurzerhand mit 5:1 in der heimischen Otkrytije Arena, wo es übrigens auch gegen den FC Liverpool ein 1:1-Unentschieden gab. Somit könnte der als Außenseiter angetretene Verein aktuell sogar Tabellenführer sein, hätte man nicht ausgerechnet gegen den eigentlichen Underdog der Gruppe E zwei Mal nur 1:1-Unentschieden gespielt, nämlich gegen den slowenischen Vertreter NK Maribor. Ärgerlich dabei vor allem das Remis im Rückspiel vor zwei Wochen vor heimischer Kulisse. Nichtsdestotrotz hat Spartak Moskau noch immer alle Trümpfe selbst in der Hand, braucht nun allerdings einen Auswärtssieg in Liverpool, um das Achtelfinale zu erreichen, in das man – sofern es im Parallelspiel keinen Auswärtssieg von Sevilla gibt – dann sogar als Gruppensieger gehen könnte. Umgekehrt reicht aber den Reds bereits das Remis, um bei der Rückkehr in die Königsklasse die Runde der besten 16 Teams zu erreichen, während die Auswahl von Jürgen Klopp mit einem Heimsieg ihrerseits den Gruppensieg aus eigener Kraft unter Dach und Fach bringen könnte.

Kurzum: hier hat sich zwischen dem FC Liverpool und Spartak Moskau ein richtig spannendes Entscheidungsspiel ergeben, das nach dem 1:1-Remis aus dem Hinspiel auch weitaus offener sein dürfte, als man es auf den ersten Blick vielleicht vermutet. Folgerichtig haben wir das Spiel nun genauer analysiert, um Ihnen abschließend eine Prognose für den bestmöglichen Tipp abliefern zu können.

FC Liverpool – Vertrauen auf die Heimstärke

Die erste Krise der Saison hat der FC Liverpool schon durch, konnte diese allerdings auch schon hinter sich lassen. Nachdem Jürgen Klopp beim zwischenzeitlichen Absturz seines Teams bis auf Platz acht mal wieder massiv in der Kritik gestanden war, weil man nicht nur schon wieder gegen die kleinen Vereine der Premier League die Punkte liegen gelassen hatte, sondern zu allem Überfluss nun auch gegen die Großen nicht mehr so zuverlässig siegte wie noch in der Vorsaison, sind die Reds inzwischen nach sechs Spielen in Serie ohne Niederlage (fünf Siege, ein Remis) wieder bis auf Platz vier in der höchsten englischen Spielklasse geklettert. Nun könnte man binnen einer Woche mit zwei Heimsiegen nicht nur den Gruppensieg in der Königsklasse holen, sondern der FC Liverpool könnte gegen seinen Stadtrivalen FC Everton am Sonntag seinen Fans auch noch einen Derbysieg bescheren, was im berühmt-berüchtigten Merseyside-Derby gegen die auf Platz zehn abgerutschten Toffees auch fast schon Pflicht ist. Vertrauen will man dabei auf die momentane Heimstärke, die sich in allen Werten eindrucksvoll durchzieht. In allen Wettbewerben übergreifend sind die Reds seit zwölf Heimspielen ungeschlagen, was vor allem auch an Neuzugang Mohamed Salah liegt, der alleine in den letzten zehn Spielen unglaubliche elf Tore geschossen hat und zurzeit auch die Torschützenliste der Premier League anführt. Insgesamt stehen bereits 17 Tore für den Ägypter zu Buche. Auch in europäischen Pflichtspielen hat man dabei seit elf Partien zuhause nicht mehr verloren, seitdem es letztmals im Oktober 2014 eine 0:3-Pleite gegen Real Madrid gab. Und last, but not least, hat Liverpool gegen russische Vereine von sechs Heimspielen nur ein einziges abgegeben. Aber: diese einzige Heimniederlage geht ausgerechnet auf das Konto des heutigen Gegners Spartak Moskau…

Spartak Moskau – Nach Startschwierigkeiten wieder in der Spur

Nach der fast aus dem Nichts kommenden Meisterschaft in der Saison 2016/17 – es war der erste Titelgewinn des Traditionsvereins seit 16 Jahren – startete Spartak Moskau denkbar schlecht in die neue Saison in der russischen Premjer Liga. Inzwischen hat man sich allerdings wieder gefangen und ist seit 14 Spielen in Serie ungeschlagen, nachdem es bereits im August in den ersten Ligaspielen drei ärgerliche Niederlagen gab – unter anderem in den beiden Derbys gegen ZSKA Moskau und Lokomotive Moskau. Zuletzt verlor man aber weder in Rostow (2:2-Remis) noch in Krasnodar, wo man einen 4:1-Kantersieg einfahren konnte. Vergangenen Montag schlug man sogar Zenit Sankt Petersburg trotz Unterzahl mit 3:1 und auch die Generalprobe am Wochenende gegen Arsenal Tula glückte gerade noch in buchstäblich letzter Sekunde, als der Kapitän Denis Glushakov den 1:0-Siegtreffer in der 90. Spielminute erzielte. Kurzum: es läuft wieder für Spartak, das inzwischen nach Katastrophenstart bis auf Platz vier zurückgekehrt ist und den Anschluss an die Spitzengruppe hält. Nun könnte man außerdem in der Königsklasse schaffen, was der Truppe von Massimo Carrera, dem ehemaligen Co-Trainer der italienischen Nationalmannschaft unter Antonio Conte, kaum jemand zugetraut hatte: das Überstehen der harten Gruppe E mit dem FC Liverpool und dem FC Sevilla. Anknüpfen muss man dabei nun an den 5:1-Heimsieg gegen die Andalusier sowie an das 1:1-Remis im Hinspiel gegen Liverpool, als der Star des Teams, Brasilianer Fernando, seine Mannschaft sogar mit 1:0 in Führung gebracht hatte. Aber: aus den letzten zehn Auswärtspartien in europäischen Pflichtspielen hat Spartak Moskau keinen einzigen Sieg geholt (jeweils fünf Unentschieden und Niederlagen). Ausgerechnet bei den heimstarken Reds braucht man nun einen Sieg zum Weiterkommen…

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Liverpool – Spartak Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt fünf Aufeinandertreffen in internationalen Pflichtspielen hat es zwischen dem FC Liverpool und Spartak Moskau schon gegeben. Dabei ist die Bilanz mit dem 1:1-Unentschieden aus dem Hinspiel noch gänzlich ausgeglichen, denn bei dem ersten Remis kommen beide Mannschaften auf jeweils zwei Siege. Dabei schlug Spartak Moskau die Reds schon einmal an der Anfield Road, als im Europapokal der Pokalsieger 1992/93 ein 2:0-Auswärtssieg in Liverpool glückte. Das zweite Duell im eigenen Stadion ließen sich die Reds aber nicht nehmen. In der Champions League Saison 2002/03 gab es einen krachenden 5:0-Heimsieg.

Liverpool – Spartak Prognose – Champions League Spiel am 06.12.2017

Auch jetzt gilt der FC Liverpool als der haushohe Favorit in diesem Entscheidungsspiel in der Champions League Gruppe E, was nicht nur auf die starke Serie der Reds im Allgemeinen zurückzuführen ist, sondern auch auf ihre Heimstärke im Besonderen. Somit überrascht es nicht, dass der als hochwahrscheinlich geltende Tipp 1 mit einer derartig geringen Quote einhergeht, während der Auswärtssieg, den Moskau hier einfahren muss, um das Achtelfinale noch zu erreichen, sogar im zweistelligen Bereich liegt. Eine interessante Randnotiz dabei: Wenn Sie glauben, dass Spartak hier eine Chance von gerade einmal 9% oder höher hat, das Spiel zu gewinnen, bekommen Sie für Tipp 2 einen positiven Erwartungswert. Und das sollte man den Russen schon zutrauen, denn von neun Auswärtsspielen bei Premier League Teams gab es sage und schreibe vier Mal einen Sieg von Moskau, das mit Trainerfuchs und Conte-Schützling Massimo Carrera hier sicherlich diese mindestens 9%-ige Chance haben dürfte. Ergänzend möchten wir Ihnen für etwas sichere(re) Kombi-Wetten daher eher zum Tipp auf die Anzahl der Tore raten. In den fünf Champions League Partien von Moskau sind insgesamt 15 Treffer gefallen, also drei pro Partie, während es bei Liverpool sogar 22 waren und damit 4,4 pro Match. Weil Liverpool außerdem drei Tore und mehr in sieben ihrer letzten acht Spiele selbst erzielt haben, dürfte es zur Quote von 1,42 sehr sicher sein, dass hier insgesamt mindestens drei Treffer an der Anfield Road fallen werden. Wer etwas pokern möchte, der bekommt für die ebenfalls nicht unrealistischen mehr als 3,5 Tore sogar eine Quote von 2,05.

In der Summe empfehlen wir Ihnen also entweder eine Einzelwette mit moderatem Einsatz den Tipp 2 auf Spartak Moskau, sofern Sie glauben, die Russen haben eine Siegchance von mindestens 9%. Oder alternativ den für Kombi-Wetten gut spielbaren Tipp auf 2,5 Tore oder mehr.

Liverpool – Spartak Quoten * – Champions League Spiel am 06.12.2017

Klassisches 3-Weg-System
Tipp 1 (Liverpool): 1,22
Tipp X (Unentschieden): 6,75
Tipp 2 (Spartak): 12,00

Anzahl der Tore
Mehr als 2,5: 1,42 // Weniger als 2,5: 2,70
Mehr als 3,5: 2,05 // Weniger als 3,5: 1,70

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: