Liverpool vs. Manchester City Prognose & Quoten, 14.01.2018

11. Januar 2018

FC Liverpool - © Christian Bertrand / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 14. Januar 2018, stehen sich der FC Liverpool und Manchester City um 17:00 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 23. Spieltags der englischen Premier League gegenüber. Obwohl schon schier unglaubliche 18 Punkte Differenz zwischen den beiden Topklubs der höchsten englischen Spielklasse liegen, die ihr Land überdies nach Gruppensieg in der Vorrunde im Champions League Achtelfinale vertreten werden, empfängt hier der Vierte den momentanen Tabellenführer. Nicht nur die Citizens, sondern auch die Reds sind dementsprechend auch jetzt wieder auf Kurs in Richtung Königsklasse, wobei wirklich sicher damit planen aktuell nur die Mannschaft von Pep Guardiola darf. Hier kann man sich bei inzwischen schon 15 Punkten Vorsprung auf seinen auf Platz zwei liegenden Stadtrivalen Manchester United ohnehin bereits jetzt intensiv Gedanken darüber machen, wie man die Meisterschaftsfeier gestalten möchte, denn obwohl noch 16 Spiele in der Beletage des englischen Fußballs ausstehen, geht doch niemand mehr ernsthaft davon aus, dass ManCity diesen bisher noch nie dagewesenen Vorsprung noch verspielt.

In einer Saison der Superlative ist Manchester City nämlich in der Premier League nach wie vor ungeschlagen und hat lediglich am sechsten Spieltag der Champions League nach fünf Siegen in Serie auswärts bei Schachtjor Donezk mit einer Reihe von Nachwuchsspielern und Reservisten in der Startaufstellung eine 1:2-Niederlage einstecken müssen. Nach 22 Spielen in der höchsten englischen Spielklasse hat man jedoch eine einzigartige Ausbeute von 62 Punkten von 66 möglichen Punkten erzielt. Erst vier Zähler wurden also liegen gelassen – zwei davon erst kürzlich beim Auswärtsspiel bei Crystal Palace. Das Hinspiel gegen Liverpool hingegen hat man im heimischen Etihad Stadion nicht nur gewonnen, sondern man hat seinen Gegner mit einem 5:0-Kantersieg noch nach allen Regeln der Kunst demontiert, wofür die Truppe von Jürgen Klopp sich nun selbstverständlich revanchieren möchte, indem man der momentanen Übermacht im englischen Fußball die erste Saisonniederlage in der Premier League verpasst. Eine Niederlage, die die Citizens zwar problemlos verschmerzen könnten, zu der man es aber dennoch nicht kommen lassen möchte, könnte man doch mit einem gänzlichen Durchmarsch eine neue Messlatte im englischen Vereinsfußball setzen, die für Generationen Bestand haben könnte.

In diesem Beitrag haben wir uns dieses Spitzenspiel des 23. Spieltags dabei etwas genauer angeschaut und die beiden Kontrahenten für Sie in Hinblick auf die aktuelle Form durchleuchtet, um Ihnen abschließend eine Frage auf die Antwort liefern zu können, ob nun möglicherweise der Zeitpunkt der ersten Niederlage von Manchester City gekommen ist, oder ob die Serie auch die Reise an die Anfield Road überdauert, wo die Reds zuletzt vor 15 Jahren zuhause gegen die Citizens verloren haben.

FC Liverpool – Breite Brust wegen beeindruckender Serie

Seit inzwischen 17 Pflichtspielen in Serie hat der FC Liverpool alle Wettbewerbe übergreifend kein Pflichtspiel mehr verloren. Zuletzt gewann man dabei alleine in der Premier League wieder vier der letzten fünf Spiele und ließ bloß beim 3:3-Remis beim FC Arsenal London zwei Zähler liegen. Kein Wunder also, dass sich die Reds oben festgebissen haben und bei nur drei Punkten Rückstand auf Platz zwei ihrerseits schon drei Zähler Vorsprung auf den fünften Platz und Verfolger Tottenham Hotspur herausgespielt haben. Die breite Brust, mit der man wegen dieser beeindruckenden Serie nun in das Heimspiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer geht, hat zuletzt allerdings etwas gelitten, denn mit Philippe Coutinho, den man an den FC Bacelona für eine Rekordablösesumme von um die 120 Millionen Euro ziehen lassen musste, klafft nun ein gewaltiges Loch im Kreativzentrum der Reds, weshalb die Verantwortlichen derzeit mit aller Macht nach Alternativen suchen. So versucht man aktuell auch, Naby Keita von RB Leipzig, der bereits für den kommenden Sommer als Neuzugang feststeht, schon jetzt im Winter an die Anfield Road zu lotsen, wo man nun gegen die Citizens erstmals auf seinen brasilianischen Spielmacher verzichten muss. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für dieses Spitzenspiel. Die Mannschaft von Jürgen Klopp wird dennoch alles dafür tun, die jüngste Serie aufrechtzuerhalten.

Manchester City – Die Mannschaft der Stunde

Dominanz und klare Meisterschaften hat es gewiss auch in der zuletzt immer so spannenden Premier League schon gegeben. Aber in der Form, wie Manchester City derzeit mit einer unglaublichen Ausbeute von 62 von 66 möglichen Punkten durch die Liga marschiert, handelt es sich dann doch um ein absolutes Novum. Zwar verabschiedete sich die Truppe von Pep Guardiola mit einem torlosen Remis am 31. Dezember 2017 bei Underdog Crystal Palace unerwartete ineffizient aus dem alten Jahr, nur zwei Tage später gegen den FC Watford waren die Spieler beim 3:1-Heimsieg aber wieder ganz die Alten. Was die Mannschaft nämlich in besonderem Maße zur Mannschaft der Stunde macht, ist nicht nur die Tatsache, dass die Citizens erst 13 Gegentreffer aus den 22 Saisonspielen hinnehmen mussten, was ein klares Resultat der mit mehr als 100 Millionen Euro verstärkten Abwehr war, sondern auch der Punkt, dass die Offensive schon sage und schreibe 64 Mal in diesen 22 Spielen gestochen hat. Neben Dauerbrennern wie Raheem Sterling (14 Tore) und Sergio Aguero (13 Treffer) ist es dabei außerdem ein deutscher Nationalspieler, der sich unter Pep Guardiola in ganz neue Dimensionen emporgespielt hat, nämlich Confed Cup Gewinner Leroy Sané, dem bereits sechs Saisontore in der Premier League zum Gesamterfolg von Manchester City geglückt sind. Die Frage, wie man diese neue Übermacht im englischen Vereinsfußball, bei der wichtige Spieler wie Außenverteidiger Benjamin Mendy sogar monatelang verletzt sind und dennoch in keiner Weise vermisst werden, stoppen könnte, beschäftigt dabei inzwischen auch die europäischen Spitzenteams, denn mit dem FC Basel vor der Brust dürfte das Champions League Achtelfinale für die Citizens, die bisher nur einmal über die Runde der besten 16 Mannschaften Europas hinausgekommen waren in ihrer Vereinsgeschichte, eine reine Formsache sein.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Hervorragender Kundenservice
Ausgezeichneter Neukundenbonus!

Liverpool – Manchester City Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 207 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Liverpool und Manchester City schon gegeben, wobei die Reds mit 101 gewonnenen Spielen hier klar führend sind in diesem direkten Vergleich. So bringen es die Citizens bei 52 Unentschieden erst auf 54 Siege gegen LFC, wobei wir eingangs ja schon erwähnt haben, dass der letzte Auswärtssieg an der Anfield Road bereits sage und schreibe 15 Jahre zurückliegt. Erst letzte Saison wieder gewann die Mannschaft von Jürgen Klopp ihr Heimspiel mit 1:0, ehe man auch im Rückspiel beim 1:1-Remis Punkte aus dem Etihad Stadion entführen konnte. Nun scheinen sich die Kräfteverhältnisse jedoch verschoben zu haben, denn der klare 5:0-Heimsieg der Citizens aus dem Hinspiel hat den FC Liverpool eine ganze Weile begleitet…

Liverpool – Manchester City Prognose – Premier League Spiel am 14.01.2018

Unterm Strich war diese heftige Klatsche, die man im Hinspiel hinnehmen musste, dann allerdings nur eine von bisher zwei Saisonniederlagen, die die Reds in der Premier League hinnehmen musste. Ohnehin: eine Serie von 17 Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage, wie sie der FC Liverpool derzeitig hält, können die Citizens hier nicht in die Waagschale werfen, wurde deren Serie doch in der Champions League von Schachtjor Donezk unterbrochen. Zumindest aber in der Premier League ist die Mannschaft von Pep Guardiola noch gänzlich ungeschlagen, was hier in der Summe mehrere Serien aufeinanderprallen lässt, von denen theoretisch auch mehrere hier ihr jähes Ende finden könnten. Es sei denn, die Partie endet Remis. Und genau diesem Remis sollte man in diesem Spitzenspiel auch gute 30-35% Eintrittswahrscheinlichkeit einräumen, was in Verbindung mit den ausgeschriebenen Quoten im klassischen 3-Weg-System den einzigen positiven Erwartungswert liefert. Wir raten Ihnen dementsprechend zu Tipp X.

Die Interwetten 0:0-Versicherung – wenn Sie Ihren Tipp bei Interwetten platzieren, gibt es im Fall eines torlosen Unentschieden den Einsatz Ihrer Einzelwette bis max. 25 Euro zurückerstattet. Mehr Infos hier (bitte anklicken).

Liverpool – Manchester City Quoten * – Premier League Spiel am 14.01.2018

Tipp 1 (Liverpool): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Manchester City): 2,30

Alle Wettquoten von Interwetten

Zur Webseite von Interwetten


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: