Leverkusen vs. Tottenham Prognose & Quoten, 18.10.2016

15. Oktober 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 18. Oktober 2016, treffen um 20:45 Uhr (MEZ) Bayer Leverkusen und Tottenham Hotspur in der Champions League Vorrunde aufeinander. Die Gruppe E, die von dem AS Monaco und ZSKA Moskau komplettiert wird, gilt dabei als eine der ausgeglichensten Gruppen überhaupt in der diesjährigen Champions League Saison. So haben alle vier Mannschaften realistische Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale und gehen auch dementsprechend mit der notwendigen Ambition an die Sache heran. Gerade Bayer Leverkusen jedoch hat aus seinen ersten beiden Spielen definitiv vier wichtige Punkte verschenkt, spielte man doch sowohl gegen Moskau als auch gegen Monaco trotz klarer Überlegenheit am Ende nur Unentschieden.

Während die Spurs auf der anderen Seite am ersten Spieltag eine bittere 1:2-Heimniederlage an der White Hart Lane gegen den AS Monaco hinnehmen mussten, gelang der Mannschaft von Mauricio Pochettino anschließend der erste Dreier beim Auswärtsspiel in Moskau, mit dem die englische Traditionsmannschaft die Leverkusener auf den dritten Platz verdrängen konnte. Sollte man also auswärts bei der Werkself zumindest Unentschieden spielen, wäre der erste Etappensieg für die Engländer geschafft, die letzte Saison in der Premier League die beste Defensive der Liga hatten und auch in der aktuellen Spielzeit wieder kaum zu überwinden sind. Leverkusen hingegen darf definitiv keine Punkte mehr liegen lassen, wenn man abermals in die K.-o.-Phase will. Umso mehr wird es nun auf darauf ankommen, sich vom jüngsten Rückschlag bei Werder Bremen nicht zu sehr runterziehen zu lassen.

Ob die in der Königsklasse immerhin noch ungeschlagene Werkself in der heimischen BayArena nun endlich auch den langersehnten Dreier einfahren wird, oder ob die Spurs abermals in der Fremde die wichtigen Punkte erzielen können, damit haben wir uns für Sie in diesem Artikel in aller Ausführlichkeit beschäftigt.

Bayer 04 Leverkusen – Nach wie vor nicht ihre Saison

Bereits die dritte Saisonniederlage im siebten Spiel musste Bayer Leverkusen nun schon in der Bundesliga hinnehmen. Das vorläufige Ergebnis: ein ernüchternder neunter Platz in der Tabelle. Selbstredend ist es dabei Anspruch der Werkself, sich über die Liga abermals für die Champions League zu qualifizieren, in der man inzwischen so etwas wie ein Stammgast geworden ist. Auch überstand man zuletzt für gewöhnlich regelmäßig die Gruppenphase, obwohl die Auslosung es nicht immer gut mit der Mannschaft von Roger Schmidt gemeint hat. In dieser Spielzeit hat man dabei mit ZSKA Moskau zunächst den leichtesten aller acht Gruppenköpfe erhalten, mit Tottenham Hotspur und dem AS Monaco allerdings auch zwei unangenehme Gegner aus den anderen beiden Töpfen zugelost bekommen. Spielte die Werkself dabei am ersten Spieltag beim Heimdebüt gegen die Russen den ZSKA Moskau zunächst an die Wand und führte früh mit 2:0, so musste man am Ende beim 2:2-Unentschieden definitiv von zwei verlorenen Punkten sprechen, während auch bei der starken Auswärtspartie beim AS Monaco der alles andere als verdiente Ausgleichstreffer der Hausherren erst in der vierten Minute der Nachspielzeit fiel. Unterm Strich also schon vier verschenkte Punkte, könnte sich doch keine Mannschaft der Gruppe E beschweren, wenn Bayer Leverkusen aktuell mit sechs Punkten auf dem ersten Platz stünde. So belegt man mit zwei mageren Pünktchen momentan lediglich den dritten Rang und darf im Heimspiel gegen Tottenham Hotspur auf keinen Fall schon wieder Punkte liegen lassen. Hatte man dabei in der Bundesliga mit zwei Siegen gegen Mainz und Dortmund wieder etwas besser in die Saison gefunden, obschon der 2:0-Erfolg gegen Champions League Mitbewerber Borussia Dortmund bei gerade einmal 30% Ballbesitz durchaus schmeichelhaft war, so musste man nun bei der 1:2-Auswärtsniederlage im Bremen abermals einen Rückschlag hinnehmen, bei dem Silbermedaillengewinner und Nachwuchshoffnung Julian Brandt sowie Neuzugang Kevin Volland einmal mehr extrem unglückliche Figuren machten, während Chicharito und Hakan Calhanoglu die Spiele nun einmal auch nicht im Alleingang entscheiden können.

Tottenham Hotspur – Noch ungeschlagen in der Premier League

Bereits letzte Saison hatten die Spurs in der Premier League mächtig für Furore gesorgt und waren lange mit Überraschungsmannschaft Leicester City und dem FC Arsenal im Dreikampf um die englische Meisterschaft, ehe auf der Zielgeraden sogar noch die Vizemeisterschaft hergeschenkt worden ist. Dabei war es die einmalige Mischung aus Offensive und Defensive, die den Spurs Flügel verliehen hat. Hinten hat man die wenigsten Gegentore der gesamten Liga hinnehmen müssen und im Spiel nach vorne durfte man sich vor allem beim Torschützenkönig Harry Kane bedanken, der in Verbindung mit dem genialen Mittelfeldstar Dele Alli die entscheidenden Treffer beisteuerte. Obschon der Torjäger momentan verletzt fehlt, steht Tottenham Hotspur aber auch in dieser Saison wieder ganz oben und konnte im letzten Heimspiel für Furore sorgen, als der noch ungeschlagene Klub von Pep Guardiola, Manchester City, mit 2:0 abgefertigt worden ist. Der Hauptgrund für den Erfolg ist dabei abermals die Defensive, musste man aus den ersten acht Saisonspielen doch nur vier Gegentreffer hinnehmen. Zumindest die Generalprobe bei West Bromwich Albion wäre um ein Haar aber kräftig daneben gegangen, als man nach fadem Spiel in der 82. Minute in Rückstand geraten war. Mit Dele Alli konnte Tottenhams Juwel dennoch kurz vor Spielende den erlösenden 1:1-Ausgleich beisteuern, durch den man am Ende zwar den möglichen Sprung an die Tabellenspitze verpasst hat, jedoch bei fünf Siegen und drei Unentschieden die einzige englische Mannschaft ist, die in der laufenden Saison noch ungeschlagen ist. Zumindest ein Spieler wird dabei auch auf die Rückkehr nach Leverkusen brennen, nämlich der im Jahr 2015 abgewanderte Südkoreaner Heung-min Son, der momentan als Vertretung von Harry Kane in der Sturmspitze endlich den langersehnten Durchbruch bei seinem neuen Arbeitgeber feiert. Zuvor lief er in 62 Partien für die Werkself auf und erzielte dort 21 Treffer.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Leverkusen – Tottenham Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Tatsächlich hat es bereits ein einziges Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Tottenham Hotspur gegeben. Am 23. November 2006 stand man sich vor fast zehn Jahren in der BayArena in der UEFA Cup Gruppenphase gegenüber, die damals noch ohne Hin- und Rückspiel ausgespielt worden ist. Der englische Traditionsverein konnte sich dabei mit einem 1:0-Auswärtssieg in Deutschland behaupten, bei dem mit dem Bulgaren Dimitar Berbatov ausgerechnet ein Spieler das entscheidende Tor erzielt hatte, der erst im Sommer nach fünf Jahren bei der Werkself zu den Spurs nach England gewechselt war.

Leverkusen – Tottenham Prognose – Champions League Spiel am 18.10.2016

Für Bayer Leverkusen zählt im Prestigeduell mit dem namhaftesten Kontrahenten der Gruppe E nur ein klarer Heimsieg. Beide Mannschaften konnten dabei in der laufenden Spielzeit schon mit starken Ergebnissen glänzen, so schlug die Werkself den BVB mit 2:0, während die Spurs das gleiche Ergebnis im Heimspiel gegen Manchester City erzielten, aber unterm Strich musste Leverkusen nicht nur wesentlich mehr Rückschläge verkraften, sondern hat auch rein vom Papier her die schlechtere Mannschaft. So sind die Engländer alleine vom Marktwert des Kaders her um mehr als 100 Millionen schwerer als die Deutschen. Hinzu kommt, dass Neuzugänge wie Julian Baumgartlinger oder Kevin Volland noch nicht ins Leverkusener Spiel gefunden haben und mit Karim Bellarabi ein ganz zentraler Spieler mit Muskelbündelriss fehlt. Daher sehen wir Tottenham Hotspur hier klar vorne. Unser Tipp geht auf einen Punktgewinn des Dritten der Premier League: Unentschieden mit starker Tendenz zum Auswärtssieg. Die doppelte Chance auf die Spurs sollte gute Quoten abwerfen. Theoretisch könnte sich dabei sogar die in der Bilanz aufgegriffene Geschichte wiederholen, sollten die Spurs ausgerechnet durch einen Treffer von einem ehemaligen Leverkusener (Heung-min Son) zum nächsten 1:0-Erfolg gegen die Werkself gelangen.

Leverkusen – Tottenham Quoten – Champions League Spiel am 18.10.2016

Tipp 1 (Leverkusen): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Tottenham): 3,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: