Leverkusen vs. Leipzig Prognose & Quoten, 18.11.2017

17. November 2017

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Samstag, den 18. November 2017, empfängt Bayer Leverkusen um 15:30 Uhr (MEZ) RB Leipzig zum Spitzenspiel des zwölften Spieltags der Fußball Bundesliga. Damit empfängt einer der ewigen Zweiten, der letztlich in mehr Spielzeiten des laufenden Jahrtausends hinter den Bayern die Vizemeisterschaft feiern konnte als die Dortmunder, eben jene Mannschaft, die sowohl in ihrer Aufstiegssaison auf Anhieb zum neuen Bayernjäger Nummer eins avanciert ist, als auch in der aktuellen Tabelle wieder den zweiten Platz hinter dem deutschen Rekordmeister belegt. Es ist dementsprechend auch ein Duell, in dem die Werkself in der heimischen BayArena beweisen kann, dass sie noch immer mit den Topteams der Fußball Bundesliga mithalten kann und über kurz oder lang auch wieder im Rennen um die Champions League Plätze mitmischen wird.

Zurzeit jedenfalls belegen die Leverkusener lediglich den neunten Tabellenplatz, mit dem man – wie bereits in der Vorsaison – erneut die Qualifikation für die europäischen Wettbewerbe verpasst hätte, aus denen Bayer Leverkusen in diesem Jahrtausend praktisch nicht wegzudenken war. Im Jahr 2002 erreichte man schließlich sogar das Finale der UEFA Champions League, in der die Gäste aus Leipzig aktuell debütieren und dabei ähnlich wie Borussia Dortmund vor dem Aus in der Vorrunde stehen. Interessant ist dabei auch, dass RB Leipzig nicht nur leistungstechnisch in die Fußstapfen von Bayer Leverkusen getreten ist, sondern gewissermaßen auch in puncto Beliebtheit. Als vom Chemiekonzern Bayer massiv gepushter Retortenverein (obschon es sich hier ja – dem Namen entsprechend – einst um eine Werksmannschaft gehandelt hat, die deshalb auch als einziges Team Europas in der Champions League, in der Sponsoren nicht genannt werden dürfen, seinen Vereinsnamen behalten darf, während beispielsweise Red Bull Salzburg FC Salzburg heißen muss) galt Bayer Leverkusen vor 20-30 Jahren noch als das absolute rote Tuch in der Fußball Bundesliga, während die Werkself inzwischen gewissermaßen schon zum Inventar der Beletage des deutschen Fußballs gehört. Nach Teams wie Wolfsburg und Hoffenheim sind es somit aktuell die roten Bullen, die seitens der „Traditionalisten“ als Plastikverein und Kunstprojekt verschrien sind, obschon das Projekt verglichen mit den Zuschauerzahlen in Leverkusen, Wolfsburg und auch Hoffenheim insgesamt wesentlich schneller und auch wesentlich besser angenommen wird.

Anstatt auf das Umfeld und die Strukturen der Teams wollen wir ins bei der Betrachtung dieses Spitzenspiels des zwölften Spieltags zwischen zwei nicht unähnlichen Klubs nun auf das Geschehen auf dem Platz konzentrieren. Die Frage, die es dabei zu klären gilt, besteht darin, ob der Werkself hier gegen einen Emporkömmling im deutschen Fußball ein wichtiger Sieg in Richtung Rückkehr nach Europa gelingen könnte, oder ob die roten Bullen sich hier drei Tage vor dem Champions League Auswärtsspiel in Monaco eine ordentliche Portion Selbstvertrauen bei einem scheidenden Topklub holen können.

Bayer Leverkusen – Das Momentum ist noch da

Obwohl die Werkself „nur“ vier ihrer elf Saisonspiele gewonnen hat (bei vier Unentschieden und drei Niederlagen), ist die Truppe von Heiko Herrlich seit inzwischen sechs Spielen am Stück ungeschlagen. Eine kleine, aber feine Serie, in deren Rahmen man allerdings noch nicht so richtig vom Fleck gekommen ist, spielte man nach dem sensationellen 5:1-Sieg in Gladbach sowie dem 2:1-Heimsieg im Rheinderby gegen Köln zuletzt vor der Länderspielpause auswärts in Augsburg nur 1:1-Unentschieden. Nun ist der FCA zurzeit sehr gut unterwegs, dennoch muss eine Mannschaft, die sich die Rückkehr in die internationalen Gefilde auf die Fahne geschrieben hat, bei einem Verein wie den bayerischen Schwaben dringend die drei Punkte einfahren, sind es doch eben die hier liegen gelassenen Zähler, die am Ende der Saison die Spreu vom Weizen trennen. Umso besser also, dass Bayer Leverkusen gegen den amtierenden Vizemeister nun vor heimischer Kulisse spielt, denn zumindest in der BayArena verlief die bisherige Saison ausgesprochen gut. Von den fünf absolvierten Heimspielen hat man noch keines verloren (drei Siege, zwei Remis) und wäre damit zumindest in der Heimtabelle aktuell als einer von nur vier daheim ungeschlagenen Bundesligisten auf Champions League Kurs. Nun gilt es, einerseits diese Serie beizubehalten und andererseits auch auswärts schnellstmöglich wieder den Schalter umzulegen. Denn obschon sieben Plätze dazwischen liegen, so sind es in einem praktisch nicht existenten Mittelfeld in der Liga momentan lediglich vier Zähler Rückstand zum Champions League Platz

RB Leipzig – Nach kleinem Rückschlag wieder auf der Jagd

Liebend gerne würden die roten Bullen drei der letzten vier Pflichtspiele aus ihrem Gedächtnis streichen, die man vor der Länderspielpause absolviert hat. Zunächst verlor der Vizemeister nämlich im DFB Pokal ganz bitter per Elfmeterschießen zuhause gegen den FC Bayern München, ehe man sich in der Liga auswärts in der Allianz Arena eine bittere rote Karte einhandelte, durch die es eine 0:2-Niederlage gab. Und dann wurde auch noch das Champions League Spiel in Porto verloren, durch das das Achtelfinale für die roten Bullen ebenfalls in weite Ferne gerückt ist. Zumindest diese temporäre Talfahrt konnte die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl stoppen, als zuhause gegen Aufsteiger Hannover 96 ein hart erarbeiteter 2:1-Sieg eingefahren werden konnte. Verlor später am Abend Borussia Dortmund sein Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister, so ist man damit bei vier Zählern Rückstand inzwischen auch wieder auf Platz zwei – und damit auf der Jagd nach den Bayern. Zu verteidigen gilt es dennoch den hauchdünnen Vorsprung auf die Verfolger Dortmund, Schalke und Hoffenheim, die im Fall eines Patzers in Leverkusen allesamt an den Sachsen vorbeiziehen und den amtierenden Vizemeister bis auf Platz fünf fallen lassen könnten. Zumindest aber kehren gleich mehrere Nationalspieler mit viel neu getanktem Selbstvertrauen zu den Leipzigern zurück. Gelang Timo Werner im Freundschaftsspiel von Deutschland gegen Frankreich mal wieder ein Länderspieltor, so qualifizierte sich Emil Forsberg mit Schweden gegen Italien für die WM 2018, während beispielsweise auch Yussuf Poulsen mit Dänemark in Irland siegreich blieb, wo der Youngster in der Startelf stand.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Leverkusen – Leipzig Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst zwei Pflichtspiele hat es zwischen Bayer Leverkusen und RB Leipzig gegeben und beide Spiele gingen am Ende an die roten Bullen. Dabei gewannen die Leipziger vor exakt einem Jahr am 18. November 2016 schon einmal mit 3:2 auswärts in der BayArena, ehe auch das Rückspiel im April diesen Jahres zuhause mit 1:0 gewonnen werden konnte, obschon auch in diesen Match nur zehn Leipziger nach Platzverweise am Ende noch auf dem Feld gestanden waren.

Leverkusen – Leipzig Prognose – Bundesliga Spiel am 18.11.2017

Und auch jetzt spricht eigentlich wenig dagegen, auf den dritten Sieg der Leipziger im dritten Spiel zu setzen. Denn immerhin hat der amtierende Vizemeister das Momentum aus der Vorsaison weitestgehend auch in dieser Spielzeit wieder auf den Platz bekommen, hat überdies alle Eckpfeiler der Mannschaft halten können und schickt nun – wie herausgestellt – eine Reihe von Spielern aufs Feld, die gerade erst tolle Erfolge mit ihren Nationalmannschaften feiern konnten. Umgekehrt gab es bei Leverkusen zwar noch keine Heimniederlage in der elf Spieltage alten Saison, dafür jedoch im Sommer einen gewaltigen Ausverkauf, weshalb die Mannschaft von Heiko Herrlich zwar immer noch ambitioniert ist, aber eben längst kein unbeugsames Topteam mehr. Kurzum: zur sehr attraktiven Quote von 3,20 empfehlen wir Ihnen hier auf den Auswärtssieg von RB Leipzig zu tippen.

Leverkusen – Leipzig Quoten – Bundesliga Spiel am 18.11.2017

Tipp 1 (Leverkusen): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Leipzig): 3,20

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: