Leverkusen vs. Bayern Prognose & Quoten, 15.04.2017

13. April 2017

Bayern München - © mr3002 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 15. April 2017, stehen sich im Spitzenspiel der Woche in der Fußball Bundesliga Bayer Leverkusen und der FC Bayern München um 18:30 Uhr (MEZ) gegenüber. Standen beide Teams dabei vor wenigen Wochen noch beide im Champions League Achtelfinale, in dem sich jedoch nur die Münchner behaupten konnten, und landeten sie in den vergangenen Spielzeiten jedes Mal aufs Neue unter den besten drei Mannschaften der Beletage des deutschen Fußballs, die sich sicher für die Königsklasse qualifizieren, so liegen inzwischen regelrechte Welten zwischen den beiden deutschen Topteams. Das Prädikat „Topteam“ hat die Werkself bei ihrem kläglichen zwölften Tabellenplatz inzwischen nämlich definitiv nicht mehr verdient.

So geht der Blick nach der Freistellung vom erfolglosen Coach Roger Schmidt auch unter dessen Nachfolger Tayfun Korkut weiterhin nach unten, konnte man unter dem Deutsch-Türken doch lediglich das Spiel gegen den Tabellenletzten Darmstadt 98 gewinnen, was bei allem Respekt für die Hessen mit dem winzig kleinen Etat allerdings auch eine absolute Pflichtübung war. Die Bayern stattdessen haben auf die 0:1-Pleite in Hoffenheim am vergangenen Wochenende erst die exakt richtige Antwort gegeben und den Vizemeister des letzten Jahres, Borussia Dortmund, mit einem 4:1-Heimsieg nach allen Regeln der Kunst abgefertigt. Zu keinem Zeitpunkt sah es dabei danach aus, als könne der BVB mit den einmal mehr übermächtigen Bayern in Konkurrenz treten und bei zehn Punkten Vorsprung auf Platz zwei dürfte ohnehin bei nur noch sechs ausstehenden Spielen schon alles angerichtet sein für die Meisterfeier. Umso ärgerlicher, dass man nach der bitteren 1:2-Heimpleite gegen Real Madrid wohl erstmals in diesem Jahrzehnt das Halbfinale der Champions League verpassen wird, sind die Chancen, dieses Ergebnis nächste Woche im Santiago Bernabéu Stadion noch umzudrehen, doch dementsprechend gering.

Bevor aber die Gedanken zum Rückspiel im Champions League Viertelfinale abdriften sollten, muss der FC Bayern München auch das Auswärtsspiel bei der abgestürzten Werkself mit der notwendigen Seriosität angehen und es als das sehen, was es ist: eine wichtige und wegweisende Generalprobe für das Champions League Duell in Madrid am kommenden Dienstag. In diesem Beitrag untersuchen wir dabei, ob der Mannschaft von Carlo Ancelotti der Auswärtssieg bei den Leverkusenern dabei zuzutrauen ist, oder ob die Elf von Tayfun Korkut sich ausgerechnet gegen den amtierenden Double-Sieger wird zurückmelden können.

Bayer Leverkusen – Nach oben zu blicken, ist nicht mehr realistisch

Woche für Woche hörte man im Umfeld der Leverkusener nichts als Durchhalteparolen. Und tatsächlich waren sie alle wahr. Hätte die Werkself nämlich an irgendeinem Punkt der laufenden Rückrunde mal eine kleine Mini-Serie hingelegt – drei Siege in Serie hätten bereits gereicht –, so wäre die Chance, die bisher durch und durch verkorkste Saison mit dem Rettungsanker Europa League noch irgendwie zu einem halbwegs versöhnlichen Abschluss zu bringen, sehr groß gewesen. Trotz etlicher Negativserien sind es für den auf Platz zwölf liegenden Champions League Achtelfinalisten nämlich „nur“ sechs Punkte Rückstand auf Platz sechs, der für die Teilnahme an eben dieser Europa League berechtigen würde. Stattdessen verpuffte aber auch der Trainerwechsel vollkommen im Nichts. Unter Tayfun Korkut wurde nämlich lediglich das schon angesprochene Duell mit Darmstadt 98 gewonnen, was bei fünf Spielen, die der Deutsch-Türke die Geschicke der Werkself gelenkt hat, eine abermals miserable Ausbeute von fünf Zählern zur Folge hat. Vielmehr muss Bayer Leverkusen somit aufpassen, nicht sogar noch richtig unten reinzurutschen, sind es nach unten doch ebenfalls nur sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Bereits ein einzelner Punkt im Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister wäre also folgerichtig Gold wert, wobei man natürlich am liebsten den Sieg nehmen würde, der das angeknackste Selbstvertrauen der Werkself vielleicht nachhaltig wieder aufpeppen könnte…

FC Bayern München – Das Triple ist in weite Ferne gerückt

Es ist schon bemerkenswert, wie schnell sich die Ausgangslage für eine Mannschaft binnen eines einzigen Spiels wandeln kann. Vor Anpfiff des Hinspiels in der Champions League gegen Real Madrid handelte man den deutschen Rekordmeister nämlich noch als brandheißen Kandidaten, sich dieses Jahr das Triple bestehend aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Henkelpott in der Königsklasse zu sichern, wofür vor allem die unglaubliche Heimstärke der Münchner sprach, die zudem erst am vergangenen Wochenende eine eindrucksvolle Demontage des amtierenden Vizemeisters Borussia Dortmund vorgenommen haben. Nach der 1:2-Heimpleite gegen Real Madrid – überhaupt erst die zweite Niederlage, die man jemals gegen den Champions League Rekordsieger vor heimischer Kulisse schlucken musste – dürfte es das aber mit dem Henkelpott zumindest so ziemlich gewesen sein. Vorbei ist nach der ersten Pflichtspielniederlage in der heimischen Allianz Arena in der laufenden Saison auch die Heimserie und womöglich wittert daher nun auch der BVB für das DFB Pokal Halbfinale in zwei Wochen in München wieder seine Chance auf eine mögliche Überraschung. Noch ist aber selbstverständlich rein gar nichts verloren für die Mannschaft von Carlo Ancelotti, die in Windeseile wieder der Topfavorit in der Königsklasse wäre, sollte man das Ding im Santiago Bernabéu Stadion noch drehen können. Mindestens zwei Auswärtstore braucht man dafür. Zeigt der deutsche Rekordmeister nun also Moral und nutzt dieses Spiel in der Bundesliga, um sich für Madrid warm zu schießen, so muss sich die Werkself definitiv warm anziehen

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Leverkusen – Bayern Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schon 77 Spiele hat es zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München schon gegeben, seitdem die Werkself aus Nordrhein-Westfalen im Jahr 1979 in die Fußball Bundesliga aufgestiegen ist. Die Statistik schlägt dabei klar in Richtung der Bayern aus, die 45 dieser 77 Partien für sich entscheiden konnten. Bei erst 15 Unentschieden konnte Bayer Leverkusen damit lediglich 17 Siege gegen den deutschen Rekordmeister sammeln. Immerhin: letzte Saison erst konnte die Werkself ihr Heimspiel in der BayArena mit 2:0 gegen die Münchner gewinnen, gegen die man im DFB Pokal Viertelfinale nur wenige Wochen zuvor ebenfalls vor heimischer Kulisse nach 120 torlosen Minuten im Elfmeterschießen gescheitert war. Bereits im Hinspiel der laufenden Saison gab es am zwölften Spieltag jedoch mal wieder einen Sieg der Münchner, der beim knappen 2:1 allerdings auch Chancen der Leverkusener aufgetan hat.

Leverkusen – Bayern Prognose – Bundesliga Spiel am 15.04.2017

Dennoch sieht es aktuell gar nicht danach aus, als könne die Werkself, die sich alleine in den letzten drei angesprochenen Spielen gegen die Bayern stets gut verkauft hat, an diese Leistungen nun anknüpfen. So reisen die Münchner nämlich einerseits mit viel Frust über das Hinspiel im Champions League Viertelfinale gegen Real Madrid zu den Leverkusenern und sind nun auf Wiedergutmachung aus, um überdies noch ein eindeutiges Signal gen Spanien zu senden, was das Rückspiel kommende Woche betrifft, während andererseits die Werkself auch unter Tayfun Korkut nicht mehr zurück auf die Siegerstraße gekommen ist. Obwohl der Kader der Leverkusener grundsätzlich noch immer konkurrenzfähig ist, halten wir eine Überraschung, die bereits der Punktgewinn zweifelsfrei wäre, für sehr unwahrscheinlich. Wir tippen daher auf den Auswärtssieg des deutschen Rekordmeisters.

Leverkusen – Bayern Quoten – Bundesliga Spiel am 15.04.2017

Tipp 1 (Leverkusen): 4,75
Tipp X (Unentschieden): 4,20
Tipp 2 (Bayern): 1,61

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: