Leipzig vs. Schalke Prognose & Quoten, 03.12.2016

30. November 2016

Schalke - © Vlad1988 / Shutterstock.com

Am Samstag, den 03. Dezember 2016, trifft RB Leipzig um 18:30 Uhr (MEZ) auf den FC Schalke 04 zum Spitzenspiel des 13. Spieltags der Fußball Bundesliga. Nach fünf Spieltagen hatte dabei in beiden Lagern sicherlich keiner davon zu träumen gewagt, dass man Anfang Dezember gemeinsam zu den beiden deutschen Mannschaften der Stunde gehören würde. Während auf Schalke nämlich die ersten fünf Saisonspiele unter dem neuen Coach Markus Weinzierl in der Bundesliga allesamt verloren wurden, war man auf Leipzig zwar noch ungeschlagen, stand mit zwei Siegen und drei Unentschieden aber in der Momentaufnahme nur auf einem siebten Platz, der bei den ersten Misserfolgen genauso schnell auch wieder weg gewesen wäre.

Was dann jedoch folgte, war auf beiden Seiten eine atemberaubende Serie. Haben die Leipziger unter Ralph Hasenhüttl nämlich die darauffolgenden sieben Spiele allesamt gewonnen und damit am vorletzten Wochenende erstmals die Tabellenführung in Deutschland übernommen, so ist auch Schalke inzwischen seit sieben Spielen ungeschlagen und hat sich mit fünf Siegen und zwei Unentschieden nicht nur aus dem Tabellenkeller befreit, sondern inzwischen von Platz 18 auf einen beachtlichen achten Platz hervor gearbeitet. Unlängst schnuppert man in Gelsenkirchen damit nun wieder an den europäischen Plätzen. In der Europa League lief es zudem noch reibungsloser, hat sich Schalke hier doch mit fünf Siegen aus fünf Spielen die Tabellenführung mit haushohem Vorsprung redlich verdient.

Dass diese beiden Mannschaften der Stunde nun also am 13. Spieltag aufeinandertreffen, führt dazu, dass eine Serie nun reißen wird. In diesem Beitrag haben wir einen genaueren Blick auf die beiden Kontrahenten geworfen, um herausarbeiten zu können, um wessen Serie es sich am ehesten handeln dürfte.

RB Leipzig – Auf den Spuren von Kaiserslautern und Hoffenheim

Bekanntermaßen sind die roten Bullen nicht der erste Klub in der 54-jährigen Geschichte der Fußball Bundesliga, der sich nach seinem Aufstieg anschickt, die Tabellenspitze zu erklimmen und die alteingesessenen Mannschaften aufzumischen. Schnell werden Erinnerungen wach an die Saison 1997/98, als der 1. FC Kaiserslautern nach nur einem Jahr Zweitligazugehörigkeit nach dem direkten Wiederaufstieg auf Anhieb die deutsche Meisterschaft feiern durfte. Zugegebenermaßen konnten die Pfälzer unter Kulttrainer Otto Rehhagel den Großteil ihres Kaders mit in die Zweite Liga nehmen und punktuell sogar gut verstärken, wodurch man mit einem erfahrenen und absolut Bundesliga tauglichen Kader in die Meistersaison gegangen ist. Dennoch ist RB Leipzig als 55. Bundesligist auch nicht der erste Debütant in Deutschlands Oberhaus des Fußballs, der oben angreift, gelang dies doch auch der TSG Hoffenheim in der Premierensaison 2008/09, als die Sinsheimer auf Anhieb Herbstmeister wurden. Erst in der Rückrunde ging der Mannschaft von Ralf Rangnick – heutiger Sportdirektor von RB Leipzig – die Puste aus, was unter anderem auch am Ausfall des damaligen Goalgetters Vedad Ibisevic (heute Hertha BSC Berlin) lag. Gespannt darf man nun also darauf sein, wie lange sich die roten Bullen an der Tabellenspitze halten können. Die Serie aus sieben Siegen in Folge ist jedenfalls ausgesprochen beeindruckend, zumal darunter auch Erfolge auswärts bei Bayer Leverkusen waren, die immerhin schon sicher im Champions League Achtelfinale stehen, oder auch der Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg, der wiederum trotz Krise den drittgrößten Etat der Bundesliga hat. Das Erfolgsrezept ist es dabei, trotz der unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten (dank des Großsponsors Red Bull) auf junge Talente zu setzen. So findet man in der jüngsten Mannschaft der Bundesliga unter anderem den 19-jährigen Schotten Oliver Burke, der sich in der englischen Premier League den Verein problemlos hätte aussuchen können, aber aufgrund der erkannten Perspektiven in Sachsen den Wechsel zum Bundesliga Aufsteiger vorgezogen hat. Bei dem für 17 Millionen Euroa zu den roten Bullen gewechselten Spieler stach man unter anderem sogar den FC Bayern München aus. Obwohl der von vielen als Retortenklub verschriene Verein wie kein anderes Team polarisiert, bringt RB Leipzig zweifelsfrei viel frischen Wind in die Bundesliga. Man darf gespannt sein, ob die Reise auch gegen Schalke weitergehen wird.

FC Schalke 04 – Auf dem Weg zurück nach oben

Als Schalke mit fünf Niederlagen zum Auftakt in die neue Spielzeit gestartet war, sprach man in Gelsenkirchen noch von einer handfesten Krise. Neutrainer Markus Weinzierl geriet ebenso wie seine zu diesem Zeitpunkt bereits geschassten Kollegen Viktor Skripnik (Werder Bremen) und Bruno Labbadia (Hamburger SV) in die öffentliche Kritik und umso verwunderlicher war es, mit welcher Leichtigkeit der eigentlich gute Schalker Kader sich parallel in der Europa League mit zwei Siegen zum Auftakt zeitgleich an der Spitze seiner Gruppe absetzte. Wie angesprochen konnte dieser Aufschwung letztlich auch in die Bundesliga transportiert werden, wo Königsblau seit inzwischen sieben Spielen in Serie ungeschlagen ist. Von den letzten fünf Spielen hat man dabei alleine vier Stück gewonnen und klopft nun trotz vier Punkten Rückstand auf seinen Erzfeind Borussia Dortmund wieder oben an. Bleiben dennoch die ersten fünf Spieltage, die die bisherige Saison etwas trüben. Schaut man nun aber auf die Schalker Gegner in dieser Zeit, erkennt man ein bemerkenswertes Muster: Eintracht Frankfurt (0:1), Bayern München (0:2), Hertha BSC Berlin (0:2), 1. FC Köln (1:3) und TSG Hoffenheim (1:2). So hat Schalke hier nämlich gegen die Mannschaften gespielt, die derzeit die Plätze zwei bis sechs in der Tabelle bekleiden und zu den starken Teams der momentanen Spielzeit zu zählen sind, was logischerweise bei diesen Namen zu dem frühen Zeitpunkt in der Saison noch nicht vermutet werden konnte. Aus dieser Spitzengruppe ist RB Leipzig nun also folgerichtig das letzte Team, gegen das Königsblau noch nicht gespielt hat. Sollte man der Linie treu bleiben, gegen diese „Topteams“ nichts holen zu können, so dürfte bereits eine Woche später im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, die aktuell nur Zehnter sind, wieder mehr drinnen sein für die Knappen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Leipzig – Schalke Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nachdem RB Leipzig erst im Jahr 2008 gegründet worden ist, zum Beginn der Saison erstmals in die Bundesliga aufgestiegen ist und der FC Schalke 04 seit 1991 ununterbrochen in der Beletage des deutschen Fußballs vertreten ist, gab es folgerichtig noch nie ein Pflichtspiel zwischen den beiden Mannschaften. Auch in der kurzen Historie der Sachsen im DFB Pokal sind sich die beiden Kontrahenten nämlich noch nie über den Weg gelaufen. An Reisen nach Leipzig hat man auf Schalke aber dennoch gute Erinnerungen, musste man doch anno 1933 im Leipziger Bruno-Plache-Stadion das Halbfinale zur deutschen Meisterschaft gegen den TSV 1860 München bestreiten. Es sollte später die erste Gelsenkirchener Vizemeisterschaft in der Geschichte werden.

Leipzig – Schalke Prognose – Bundesliga Spiel am 03.12.2016

Beide Teams sind zurzeit in einer bestechenden Form und haben eine starke Serie hinter sich, wobei die Leipziger Serie mit sieben Siegen in Folge sicherlich beeindruckender ist, sind die Sachsen doch nicht wie die Schalker „nur“ sieben Spiele ungeschlagen, sondern sogar zwölf Spiele. Überhaupt sind die roten Bullen damit in ihrer kurzen Historie in der Bundesliga noch komplett ungeschlagen und obwohl die Schalker immer stärker geworden sind, so glauben wir dennoch, dass die Gelsenkirchener zumindest diese Leipziger Serie nicht werden brechen können. Ein Unentschieden trauen wir der Mannschaft von Markus Weinzierl zwar durchaus zu, am wahrscheinlichsten erscheint uns aber tatsächlich der achte Sieg der Sachsen hintereinander.

Leipzig – Schalke Quoten – Bundesliga Spiel am 03.12.2016

Tipp 1 (Leipzig): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Schalke): 3,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: