Leipzig vs. Porto Prognose & Quoten, 17.10.2017

15. Oktober 2017

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Dienstag, den 17. Oktober 2017, trifft RB Leipzig am dritten Spieltag der UEFA Champions League Vorrunde 2017/18 um 20:45 Uhr (MEZ) auf den FC Porto. Rechnete man dem deutschen Vizemeister in der Gruppe G mit dem FC Porto, dem AS Monaco sowie Besiktas Istanbul dabei durchaus berechtigte Chancen aus, auf Anhieb bei dem Debüt an der Königsklasse auch das Achtelfinale zu erreichen, so warten die roten Bullen nach den ersten beiden Spieltagen nach wie vor auf ihren allerersten Pflichtspielsieg in einem europäischen Wettbewerb. Nachdem RB Leipzig am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse nämlich gegen den Halbfinalisten der abgelaufenen Saison, den französischen Meister AS Monaco, trotz drückender Überlegenheit am Ende nur 1:1-Unentschieden spielte, kamen die Sachsen im Hexenkessel in Istanbul beim türkischen Meister vollkommen unter die Räder und zahlten bei der 0:2-Niederlage vor allem in der aufgeregten ersten Halbzeit viel Lehrgeld.

Ganz anders der FC Porto, der nach zuletzt mehreren schwachen Saisons in Champions League und Europa League zurzeit wieder zu alter Stärke zurückzufinden scheint. Der zweifache Sieger der Königsklasse und amtierende Vizemeister Portugals hat jedenfalls nach der Heimpleite gegen Besiktas Istanbul einen bärenstarken 3:0-Auswärtserfolg bei den Monegassen am zweiten Spieltag gefeiert, mit dem sich die Auswahl von Sérgio Conceição nun auch international eindrucksvoll wieder zurückgemeldet hat. Bei der Reise nach Leipzig hat eine der erfolgreichsten Fußballmannschaften Europas folgerichtig nur wenig Respekt vor den glücklosen Ostdeutschen, die allerdings am vergangenen Wochenende mit dem 3:2-Auswärtssieg in Dortmund ein erstes Ausrufezeichen in Richtung Porto bereits setzen konnten.

Ohnehin wäre es für das angeknackste Image der Bundesliga (am zweiten Spieltag verloren nicht nur alle drei Champions League Teilnehmer, sondern auch alle drei Mannschaften aus der Europa League ihre Matches) nun allerdings sehr wichtig, dass auch die Leipziger sich hier ihren ersten Dreier sichern, mit dem man bei vier Punkten aus drei Spielen zwar nicht allzu überragend dastünde, allerdings für die Rückspiele alle Trümpfe in Richtung Achtelfinale auf der Hand halten würde. In diesem Beitrag analysieren wir infolgedessen die Chancen der roten Bullen, gegen den FC Porto den ersten europäischen Pflichtspielsieg in der Geschichte unter Dach und Fach zu bringen.

RB Leipzig – Ihr Hauptkonkurrent ist die eigene Cleverness

Tatsächlich hat RB Leipzig es auch in der Folgesaison nach dem sensationellen Debüt in der Fußball Bundesliga sehr gut hinbekommen, sich ganz oben festzubeißen. Nach den ersten acht Spielen und damit ungefähr einem Viertel der Saison stehen die roten Bullen jedenfalls auf dem dritten Platz und steuern damit mit großen Schritten einem weiteren Jahr in der Königsklasse zu, wo man allerdings – wie eingangs angesprochen – viel Lehrgeld bezahlen musste. So waren die Leipziger nicht nur gegen Monaco die klar spielbestimmende Mannschaft, sondern konnten auch gegen Istanbul in der zweiten Halbzeit eine ausgesprochen gute Leistung abrufen, die allerdings auch dort nicht in etwas Zählbares umgemünzt werden konnte, ging man mit seinen Torchancen doch insgesamt zu fahrlässig um. Möglicherweise auch, weil der insgesamt sehr jungen Mannschaft die Erfahrung und damit verbundene Cleverness noch fehlt, die man braucht, um seine drückende Überlegenheit auch in Punkte umzuwandeln. Denn auch in der Bundesliga war man bezeichnenderweise bei der Niederlage auf Schalke keineswegs das schwächere Team gewesen. Vielmehr lernt die Auswahl von Ralph Hasenhüttl zurzeit schmerzvoll die Lektion, dass auf diesem Niveau nun einmal jede Unachtsamkeit gnadenlos abgestraft wird. Zuhause in der Red Bull Arena Leipzig läuft es aber dennoch nach wie vor ganz gut. Von den letzten neun Heimspielen verlor man jedenfalls nur mit 4:5 am Saisonende gegen die Bayern und konnte ansonsten nicht überwunden werden. Sorgenfalten bereitet trotzdem Toptorjäger Timo Werner (neun Tore aus den ersten elf Spielen), der seit seiner Auswechslung gegen Istanbul nicht mehr auf dem Platz stand und auch in Dortmund 90 Minuten auf der Bank saß.

FC Porto – Ein vielversprechender Saisonstart

Der Ex-Klub von Jose Mourinho, mit dem der portugiesische Wundertrainer einst im Jahr 2004 zum zweiten Mal die Champions League holte (übrigens spielte man im Finale in Gelsenkirchen gegen Gruppengegner AS Monaco), war zuletzt etwas aufs Abstellgleis geraten. Seine 27. und bis dato letzte Meisterschaft sicherte man sich in der Saison 2012/13 und auch den portugiesischen Vereinspokal gab es zuletzt in der Saison 2010/11, als man sich im portugiesischen Finale in der Europa League überdies über Sporting Braga auch zum zweiten Mal die Europa League sichern konnte. Seitdem hat das einstige portugiesische Aushängeschild viel an Boden verloren und war auch letzte Saison am Ende wieder mal nur Zweiter in der Primeira Liha, nachdem man im Jahr davor sogar nur Dritter hinter den beiden Topteams aus Lissabon wurde. Nun jedoch läuft es wieder und nach sieben Siegen in Serie zum Saisonauftakt gab es zuletzt beim torlosen Remis bei Sporting Lissabon zumindest keine Auswärtspleite. Vielmehr hat die Auswahl von Sérgio Conceição die Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt und hat damit den Vorsprung von zwei Punkten auf Sporting beibehalten, während es auf den amtierenden Meister Benfica auf Rang drei bereits fünf Zähler Abstand sind. Die Generalprobe für Leipzig glückte derweil in der dritten Runde des Taca de Portugal (nationaler Vereinspokal), wo man am vergangenen Freitag beim unterklassigen Lusitano GC einen 6:0-Kantersieg feierte. In allen Wettbewerben tanzt der FC Porto damit noch immer an vorderster Front, gelang zuletzt beim 3:0-Auswärtssieg beim AS Monaco doch auch die prompte Antwort auf die überraschende Heimpleite gegen Besiktas Istanbul am ersten Spieltag. Nun heißt die Devise, einfach nicht auswärts in Leipzig zu verlieren, um weiter gen Achtelfinale zu steuern.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Leipzig – Porto Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Durch die mangelnde Erfahrung des erst im Jahr 2009 gegründeten Klubs aus Deutschlands Osten hat es logischerweise noch nie ein europäisches Pflichtspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Porto geben können, die somit nun ihr allererstes Aufeinandertreffen abhalten werden. In Vergleichen mit deutschen Teams braucht sich der 27-fache portugiesische Meister aber jedenfalls nicht zu verstecken, denn bei zwölf Siegen, sieben Unentschieden und zwölf Niederlagen aus den 31 Vergleichen steht es recht ausgeglichen für die Drachen, denen nun – wie eben angesprochen – bereits das Remis bei den roten Bullen völlig reichen würde.

Leipzig – Porto Prognose – Champions League Spiel am 17.10.2017

Dennoch dürfte Porto es trotz des wirklich beachtlichen Saisonstars sehr schwer haben, dieses Unentschieden in Leipzig nun zu erreichen, denn die Leipziger sind nach leichtem Schluckauf inzwischen wieder voll und ganz in der neuen Saison angekommen und haben nicht weniger als einen 3:2-Sieg bei der deutschen Mannschaft der Stunde, Borussia Dortmund, im Gepäck, der die Auswahl von Ralph Hasenhüttl ganz gewiss auch gegen Porto beflügeln wird. Zwar bringen die Portugiesen ein tolles Team mit in die Red Bull Arena, am Ende ist die Quote auf den Leipziger Heimsieg jedoch zu lukrativ und die Quoten auf Remis oder Auswärtssieg der Drachen zu gering, als dass man allzu intensiv auf die Erwartungswerte für diese Ergebnisse blicken sollte. Wir empfehlen deshalb sowohl für Einzel- als auch für Kombi-Wetten den Tipp auf den Heimsieg von RB Leipzig.

Leipzig – Porto Quoten – Champions League Spiel am 17.10.2017

Tipp 1 (Leipzig): 1,95
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Porto): 3,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: