Leipzig vs. Monaco Prognose & Quoten, 13.09.2017

11. September 2017

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Mittwoch, den 13. September 2017, feiert RB Leipzig um 20:45 Uhr (MEZ) gegen den AS Monaco sein internationales Pflichtspieldebüt. Gerade einmal acht Jahre und dreieinhalb Monate nach der Vereinsgründung des amtierenden Vizemeisters debütiert die Mannschaft von Geschäftsführer Oliver Mintzlaff damit in der Champions League, wo man in der Red Bull Arena Leipzig zum Auftakt in der Gruppe G den Gruppenkopf und Halbfinalisten der abgelaufenen Saison AS Monaco empfängt. Die roten Bullen sind damit offiziell das erst zwölfte deutsche Team seit Einführung der Königsklasse, das es bis in die Gruppenphase geschafft hat. Während die Sachsen dabei ihr allererstes europäisches Pflichtspiel bestreiten werden, da ist es auf der anderen Seite für die Monegassen bereits die 175. Partie, in der im Vergleich zum letzten Auftritt gegen Juventus Turin im Champions League Semifinale 2016/17 allerdings ein fast komplett ausgewechselter Kader auf dem Platz stehen wird.

Unter anderem ist dieses Spitzenspiel in der Gruppe G, in der außerdem noch der FC Porto darum kämpfen möchte, endlich mal wieder die Grupppenphase zu überstehen, während der türkische Meister Besiktas Istanbul hier wohl als der große Außenseiter von Anfang an gegen Platz vier wird antreten müssen, auch die Begegnung zwischen dem deutschen Vizemeister und dem amtierenden französischen Meister, der nach fünf Jahren hintereinander endlich mal wieder die Übermacht Paris Saint-Germain von der Spitze der Ligue 1 verdrängt hat und diesen Triumph mit vielen Abgängen teuer bezahlt hat. So verlor man in letzter Sekunde nun auch noch Stürmerstar und Toptalent Kylian Mbappé an die Pariser, die in Verbindung mit dem erdrutschartigen 222-Millionen-Euro-Transfer von Neymar, den man vom FC Barcelona loseisen konnte, rund 450 Millionen Euro in einen neuen Kader gesteckt haben, der umgehend wieder die Vorherrschaft im französischen Vereinsfußball zurückerobern soll und darüber hinaus auch endlich um die Königsklasse mitspielen soll.

Zumindest mit dem Gesamtsieg in der Champions League werden die heutigen Kontrahenten zwar aller Voraussicht nach nichts zu tun haben, dennoch darf sich die Königsklasse mit dem im Kern erhalten gebliebenen Erfolgsteam aus Leipzig auf einen interessanten Neuling freuen, der definitiv das Potenzial mitbringt, auf Anhieb in die K.-o.-Runde einzuziehen, wofür gegen den AS Monaco allerdings bei der Premiere auch gepunktet werden sollte. Wie wahrscheinlich das ist und welches Ergebnis hier am realistischsten sein könnte, untersuchen wir nun für Ihre Champions League Wetten in diesem Beitrag.

RB Leipzig – Die Vorfreude auf Europa

Nachdem die Leipziger trotz ansehnlicher Leistung noch überraschend mit einer Niederlage zum Auftakt gegen den FC Schalke 04 in die neue Saison gestartet waren, ist nach zwei Siegen in Serie – zuletzt am Wochenende ein eindrucksvoller 2:0-Sieg beim bis dato noch ungeschlagenen Hamburger SV – nicht nur die Ausgangslage in der Bundesliga wieder weitaus besser, sondern auch die Vorfreude auf Europa ist nun ungetrübt und riesengroß bei dem ambitionierten Emporkömmling. Mit Kevin Kampl hat man zudem in letzter Sekunde noch einen erfahrenen Spieler kurz vor Schließung des Transferfensters verpflichten können, der nun schon mal Tipps geben kann, wie man es mit dem AS Monaco aufnehmen könnte, hat der ehemalige Leverkusener doch letzte Saison erst gemeinsam mit der Werkself einen 3:0-Heimsieg in der Gruppenphase über den späteren französischen Meister eingefahren. Und nun könnte er die international noch recht unerfahrenen roten Bullen ebenso auf den schwierigen Auftaktgegner vorbereiten, wie es Neuzugang Jean-Kévin Augustin, Naby Keita oder auch Dayot Upamecano könnten, die allesamt vor ihrem Engagement in Leipzig in der französischen Beletage des Fußballs ihr Geld verdient haben. Die Hoffnungen der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl werden dabei gewiss wieder auf den Schultern von Nachwuchsstürmerstar Timo Werner liegen, der inklusive seiner beider Spiele im Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft in der WM Quali 2018 inzwischen bereits sieben Tore in sechs Pflichtspielen in der laufenden Saison erzielt hat.

AS Monaco – Verpatzte Generalprobe nach tollem Start

Obwohl der AS Monaco, der letzte Saison unter Leonardo Jardim nach durchwachsener Vorrunde noch so überraschend bis ins Champions League Halbfinale vorgedrungen war und national sowie international gleichermaßen für Furore sorgen konnte, fast seine gesamte erste Mannschaft umkrempeln musste, war man in die französische Ligue 1 nahezu perfekt mit vier Siegen aus vier Spielen gestartet. Zumindest bis zum vergangenen Wochenende. Dort gab es nämlich ausgerechnet in der Generalprobe vor der Fahrt nach Leipzig nicht nur die erste Niederlage der neuen Saison, sondern man unterlag gegen den letztjährigen Dritten aus Frankreich, der später sogar an der Qualifikation zur Königsklasse in den Play-offs gescheitert war, Lucien Favres OGC Nizza mit einem heftigen 0:4 und geriet dabei voll und ganz unter die Räder. In der Tabelle bedeuten zwölf Punkte aus fünf Spielen zwar immer noch Platz zwei, die Pariser sind den letzte Saison so überraschend starken Monegassen dafür nun aber von dannen gezogen. Nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, dass neben Stürmerstar Kylian Mbappé auch Leistungsträger wie Benjamin Mendy, Bernardo Silva und Tiemoué Silva allesamt in die Premier League abgewandert sind. Gepaart mit dem Neu-Mainzer Abdou Diallo galt es für den Trainer, seine ohnehin nicht allzu stabile Defensive, die letzte Saison schon die Achillesferse war, wieder neu aufzustellen und aufzupeppeln. Hierfür wurden zwar auch gute 100 Millionen von den insgesamt 350 Millionen Euro Einnahmen für die ganzen Verkäufe reinvestiert, die ganzen vorwiegend noch sehr jungen neuen Spieler müssen sich allerdings erst noch beweisen und bringen eben nicht die Erfahrung ihrer Vorgänger mit. Umso schwieriger wird es nun also, mit der Niederlage aus Nizza im Hinterkopf nach Leipzig zu reisen, wo eine andere Überraschungsmannschaft eben jenes Kunststück vollbracht hat, ihre ganzen Eckpfeiler zu halten. Immerhin: Mit Kapitän Falcao hat man einen seiner absoluten Toptorjäger ebenso halten können wie den defensiven Mittelfeldspieler Fabinho, der ebenfalls schwer umworben worden war. Ob das aber reichen wird?

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Leipzig – Monaco Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Durch das Debüt der roten Bullen auf internationalem Parkett ist dies nun logischerweise das allererste Duell zwischen RB Leipzig und dem AS Monaco überhaupt. Vergleichswerte kann man dementsprechend höchstens in der Bilanz des amtierenden französischen Meisters suchen. Dieser bekam es in seiner deutlich längeren Geschichte in den europäischen Wettbewerben bereits 18 Mal mit einem deutschen Team zu tun und konnte davon immerhin die Hälfte aller Partien gewinnen, während diesen neun Siegen fünf Unentschieden und nur vier verlorene Spiele gegenüberstehen. Zuletzt gewann man dabei im Champions League Viertelfinale das durch den Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus um einen Tag verschobene Spiel beim BVB mit 3:2. In der Gruppenphase zuvor gab es dafür eine 0:3-Pleite bei Bayer Leverkusen…

Leipzig – Monaco Prognose – Champions League Spiel am 13.09.2017

Bereits in der letzten Saison hat sich das junge Leipziger Team bärenstark in seiner ersten Saison überhaupt in dem Oberhaus des deutschen Fußballs eingefunden. Die europäische Bühne ist allerdings für viele unerfahrene Vereine anfänglich eine ganz schöne Umgewöhnung, in der nicht selten viel Lehrgeld bezahlt werden muss, wenn Spiele trotz guter Ausgangslage auch gegen vermeintlich kleinere Teams verloren gehen. Obschon diese Gefahr auch für die roten Bullen gilt, so kommt der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl vor allem die Tatsache zu Gute, dass man von Keita über Forsberg bis hin zu Werner alle Erfolgsgaranten der Vorsaison im Verein halten konnte und die Mannschaft überdies punktuell richtig gut und sinnvoll verstärkt hat, während der AS Monaco sich erst wieder neu finden muss. Obschon der Tipp also nicht ganz risikofrei ist, tippen wir hier darauf, dass RB Leipzig in der Königsklasse in seinem Debüt nun auch zu seinem ersten Sieg kommen wird.

Leipzig – Monaco Quoten – Champions League Spiel am 13.09.2017

Tipp 1 (Leipzig): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,70
Tipp 2 (Monaco): 3,40

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: