Leicester vs. Liverpool Prognose & Quoten, 23.09.2017

21. September 2017

Leicester - © mooinblack / Shutterstock.com

Am Samstag, den 23. September 2017, trifft Leicester City um 18:30 Uhr (MEZ) im Rahmen des sechsten Spieltags der englischen Premier League auf den FC Liverpool. Nur vier Tage nach dem letzten Vergleich zwischen den beiden Teams, die sich unter der Woche schon im League Cup gegenüber gestanden waren, kommt es damit zum nächsten Duell zwischen dem Überraschungsmeister des Jahres 2016 und den unter Jürgen Klopp in die Champions League zurückgekehrten Reds. Und zumindest die erste Runde ging dabei an die Füchse, die eine Liverpooler B-Elf trotz drückender Überlegenheit der Gäste mit 2:0 abfertigen konnten, wofür der ehemalige Mainzer Shinji Okazaki verantwortlich zeichnete, dem das sprichwörtliche Führungstor aus dem Nichts gelang.

Viel Arbeit liegt also einmal mehr vor Jürgen Klopp, der bei vier Pflichtspielen in Serie ohne Sieg mal wieder etwas mehr in den Fokus der Kritik gerutscht ist. Schließlich wollte der FC Liverpool endlich mal wieder eine ungefährdete Champions League Qualifikation feiern und dabei am liebsten auch um die englische Meisterschaft mitspielen, wofür man nach guten Transferaktivitäten und dem Festhalten an Philippe Coutinho trotz massiver Angriffe vom FC Barcelona auch einen Kader planen konnte, der das Potenzial dafür definitiv mitbringt. Einmal mehr sind es aber die Spiele in der Favoritenrolle, die dem FC Liverpool dabei nicht zu liegen scheinen, wofür unter anderem das magere 1:1-Unentschieden gegen den FC Burnley am letzten Spieltag spricht. Aber umgekehrt ist man auch bei Leicester City schon jetzt nach den ersten fünf Spieltagen der Saison leistungstechnisch wieder meilenweit von der Meistersaison 2015/16 entfernt, haben die Foxes bisher doch nur einen Sieg auf dem Konto und sind damit auf Platz 15 im unteren Drittel der Tabelle anzutreffen, obwohl auch ihr Kader es durchaus hergeben würde, zumindest um die Europa League Plätze zu konkurrieren.

Kurzum: weder Liverpool als momentaner Achter noch Leicester City als 15. können mit der Momentaufnahme der Premier League Tabelle nach fünf von 38 Spieltagen auch nur ansatzweise zufrieden sein. Nun bekommen sie am sechsten Spieltag im Spitzenspiel der Liga die Chance zur Verbesserung ihrer jeweiligen Situation. Grund genug für uns, auf dieses hochinteressante Duell einen genaueren Blick zu werfen.

Leicester City – Noch mal für eine Überraschung gut?

Wenn die Frage allgemein verstanden wird, ob Leicester City sich tatsächlich noch mal anschicken könnte, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein und sensationell vom Abstiegskandidaten zum englischen Meister zu avancieren, so muss die Antwort mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit „nein“ lauten. Dennoch könnten die Füchse nach ihrem überraschenden 2:0-Sieg im League Cup über den FC Liverpool nun vier Tage danach zumindest im kleinen Stil noch mal für eine Überraschung gut sein, wenn es darum geht, die Reds erneut zu ärgern. Denn obschon Jürgen Klopp für das League Cup Spiel eine weitestgehend unerfahrene B-Elf aufs Feld schickte, konnte Leicester City sich trotz der massiven Feldüberlegenheit der Gäste am Ende dennoch mit 2:0 durchsetzen und in die nächste Pokalrunde einziehen, was der schlecht gestarteten Mannschaft nun auch einen kleinen Boost fürs Selbstvertrauen verschaffen sollte. Hier gab es zuletzt nämlich nur noch Rückschläge und auch das Match gegen Überraschungsmannschaft Huddersfield Town endete lediglich mit einem 1:1-Remis, obwohl die Füchse dem Aufsteiger vom deutschen Coach David Wagner auf dem Papier glasklar überlegen war. Immerhin war es der vierte Zähler im fünften Spiel, durch den man zumindest die Abstiegsplätze verlassen hat. Und immerhin ist Leicester damit nun zwei Pflichtspiele in Serie ohne weitere Niederlage geblieben, nachdem es am Wochenende davor bei der 1:2-Heimpleite gegen den FC Chelsea London schon zumindest knapp war. Gegen angeknackste Reds gilt es nun, alles in die Waagschale zu werfen und mit einem sehr wichtigen Dreier nicht nur noch einmal ein Lebenszeichen auszusenden, sondern einen großen Verein weiter in die Krise zu stürzen.

FC Liverpool – Jürgen Klopp ist nicht mehr unumstritten

Es ist schon wirklich seltsam, wie nahe der FC Liverpool sich seit dem Amtsantritt von Jürgen Klopp im Oktober 2015 sowohl an Genie als auch an Wahnsinn bewegt. Denn einerseits gab es unter dem Deutschen zwei Jahre lang praktisch keine einzige Niederlage gegen einen Spitzenklub aus der Premier League und andererseits konnte dieser tolle Wert in den Spitzenspielen am Ende doch nicht für größere Erfolge genutzt werden, da die Reds regelmäßig gegen die destruktiv auftretenden Teams aus der unteren Tabellenhälfte patzten und die wichtigen Punkte liegen ließen. Das vermieste Liverpool letzte Saison nicht nur gänzlich die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb, sondern sorgte auch dieses Jahr wieder dafür, dass es am Ende eben „nur“ der vierte Platz war, über den man erst im Nachsitzen gegen die TSG Hoffenheim die Champions League unter Dach und Fach bringen konnte. Und inzwischen werden die kritischen Stimmen an der fast schon zur Kultfigur gewordenen deutschen Trainerlegende Jürgen Klopp zunehmend lauter, nachdem es neuerdings auch in den Spitzenspielen krachende Niederlagen hagelte wie beim 0:5 bei Manchester City. Zudem der verpatzte Start in die Champions League, als man sich trotz drückender Überlegenheit vom FC Sevilla noch die Butter vom Brot stehlen ließ (Endstand 2:2) sowie das Premier League Spiel am vergangenen Wochenende, als man beim 1:1-Remis gegen den FC Burnley abermals zu wenig Durchschlagskraft aufwies, was nun auch bei der jüngsten League Cup Pleite bei Leicester der Fall war. Zuletzt drei mal die klar bessere Mannschaft gewesen und mit zwei Remis sowie einer Niederlage vom Platz gegangen – das spricht außerdem Bände dafür, dass einerseits Jürgen Klopp nicht mehr ausschließlich Verehrer an der Anfield Road hat und andererseits einfach keine nachhaltigen Mittel im Spiel gegen die vermeintlich kleinen Teams gefunden werden. Somit steuert der LFC bei gerade einmal acht Punkten aus fünf Spielen auf eine Saison im oberen Mittelfeld zu. Umstände, die man sich angesichts des hochdekorierten Kaders auf gar keinen Fall erneut leisten darf, ist die Champions League Qualifikation doch das absolute Mindestmaß, das erreicht werden muss. Überflüssig zu erwähnen, dass ein Auswärtssieg bei Leicester City dafür eine 100%ige Pflichtaufgabe ist…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Leicester – Liverpool Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Inklusive dem Duell im League Cup, das Leicester City am Dienstagabend mit 2:0 gewonnen hat, gab es schon 108 Aufeinandertreffen zwischen den Füchsen und den Reds, wobei die Bilanz natürlich trotzdem zu dem erfolgreichen FC Liverpool ausschlägt, der mit 45 Siegen den Großteil der Partien gewonnen hat. So bringen es die Füchse aber immerhin bei 24 Unentschieden auch schon auf 39 Siege und haben inklusive League Cup nun drei Heimspiele in Serie gegen Liverpool gewonnen – allesamt in der Ära Klopp. Festzuhalten ist also, dass es unter dem deutschen Coach bisher noch keinen einzigen Punktgewinn für die Reds im King Power Stadium in Leicester gab…

Leicester – Liverpool Prognose – Premier League Spiel am 23.09.2017

Und genau diese Negativbilanz bei den Füchsen muss Jürgen Klopp nun umgehend ändern, wobei selbst der erste Punktgewinn auswärts in Leicester mit einem Remis am Ende wieder zu wenig wäre. Ein Sieg muss stattdessen her, um das fünfte sieglose Spiel am Stück zu vermeiden, durch das die Reds nicht nur weiter in der Tabelle fallen würden, sondern durch das der deutsche Starcoach auch so langsam aber sicher um sein Amt fürchten müsste. Viel Druck also für den LFC, obschon man auch konstatieren muss, dass das Starensemble hier bei einem dankbaren Gegner antritt, der sich einerseits wohl kaum hinten einigeln wird wie so manch anderer kleiner Verein und der andererseits ebenfalls neben sich steht. In der Summe spricht also entgegen der Bilanz doch zu viel für den Dreier der Reds, als dass wir Ihnen hier einen Tipp auf den Underdog ans Herz legen könnten.

Leicester – Liverpool Quoten – Premier League Spiel am 23.09.2017

Tipp 1 (Leicester): 4,00
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Liverpool): 1,85

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: