Leicester vs. Atletico Madrid Prognose & Quoten, 18.04.2017

16. April 2017

Leicester - © mooinblack / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 18. April 2017, geht es um 20:45 Uhr (MEZ) zwischen Leicester City und Atlético Madrid im Rückspiel des Champions League Viertelfinales für beide Teams um alles oder nichts. Nach dem knappen 1:0-Heimsieg der Rojiblancos haben nämlich nach wie vor beide Mannschaften hervorragende Chancen, die Runde der letzten vier Mannschaften zu erreichen, haben sich die Füchse aus England doch schon im Achtelfinale im Rückspiel vor heimischer Kulisse im King Power Stadium gegen den FC Sevilla mit 2:0 behauptet – ein Ergebnis, das nun auch gegen den nächsten spanischen Topklub zum Weiterkommen reichen würde.

Dabei hadert man in Leicester noch immer mit der Elfmeterentscheidung im Vicente Calderón Stadion am vergangenen Mittwoch, als ein Foul an Antoine Griezmann außerhalb des Strafraums vom Schiedsrichter falsch bewertet worden ist. Den mehr oder minder geschenkten Strafstoß verwandelte der französische Wunderstürmer, der neben den Bayern auch von der halben englischen Premier League gejagt wird, in gewohnt eiskalter Manier für das fast schon zum Markenzeichen gewordene Endergebnis der Rojiblancos zum 1:0-Heimsieg. Nun im Rückspiel würde bereits ein Auswärtstor des Vorjahresfinalisten dazu führen, dass der amtierende englische Meister mindestens drei Tore erzielen müsste, um noch in die Runde der letzten vier Teams einziehen zu können und damit die Ehre der Premier League zu verteidigen. Wirklich rosig ist die Ausgangslage an diesem Dienstag also nicht, könnte der Tag doch zu einem regelrechten Festtag für ganz Madrid werden, wenn neben den Rojiblancos auch deren Stadtrivale und Erzfeind aus dem wohlhabenden Norden der spanischen Hauptstadt zuhause gegen den FC Bayern München den Einzug ins Semifinale schaffen könnte. Denkbar wäre folglich auch eine Neuauflage des Finals aus dem Jahr 2016, in welchem Atlético Madrid seinem Erzrivalen ebenso knapp unterlag wie zwei Jahre zuvor, als es schon einmal ein Madrider Endspiel in der Champions League gab.

Noch aber kann Leicester City alle Gedanken an ein erneutes Derbi madrileño in der Königsklasse auf einen Schlag zunichte machen, sollte den Foxes tatsächlich eine Fortführung der märchenhaften Story vom Underdog gelingen, der sich zunächst anschickte, die Premier League zu gewinnen, nur um ein Jahr später in Europa für ein Aufhorchen zu sorgen. In diesem Beitrag möchten wir deshalb gleichermaßen der Frage nachgehen, welcher Ausgang nach 90 Minuten regulärer Spielzeit im King Power Stadion in Leicester für am wahrscheinlichsten zu erachten ist, sowie welches Team wohl den Einzug ins Champions League Semifinale schaffen wird.

Leicester City – Aufholjagd gestoppt

Nach einem kurzzeitigem Aufbäumen unter Craig Shakespeare, dem Nachfolger von Erfolgscoach Claudio Ranieri, ist Leicester City nach fünf Siegen in Serie in der englischen Premier League inzwischen wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt. In der Liga gab es zunächst eine 2:4-Pleite auswärts beim FC Everton, ehe man auch am vergangenen Wochenende bei Abstiegskandidat Crystal Palace am Ende nur 2:2-Unentschieden spielte. Gepaart mit der Niederlage in Madrid im Hinspiel warten die Füchse damit schon wieder seit drei Spielen auf den nächsten Sieg. Was dabei aber immerhin noch lebt, ist die unglaubliche Heimstärke von Leicester City. So hat man in der Champions League als einziger Klub im Viertelfinale neben dem FC Barcelona seine bisherigen Heimspiele in der aktuellen Saison allesamt gewonnen. Dabei schaltete man den FC Sevilla zuletzt mit einem 2:0-Heimsieg aus, der vom Ergebnis her auch in diesem Spiel vollkommen ausreichen würde. Vermeiden muss man also nur ein Gegentor. Umso besser, dass Leicester City in der laufenden Spielzeit erst ein einziges Gegentor in der Königsklasse im heimischen King Power Stadion gefangen hat, als man in der Gruppenphase den FC Brügge am fünften Spieltag mit 2:1 geschlagen hat. Die Null hinten zu halten, ist also ein wichtiger Baustein für das Erreichen des Halbfinales. Ärgerlich, dass sich im Hinspiel der deutsche Verteidiger Robert Huth eine gelbe Karte zu viel eingefangen hat, durch die er nun schmerzlich in der Defensive der Füchse vermisst werden wird…

Atletico Madrid – Ruhig und konzentriert das Ziel verfolgen

Obwohl Atlético Madrid in der spanischen Primera División alles andere als eine gute Hinrunde gespielt hat und zwischenzeitlich gar nur auf einem Europa League Platz stand, hat man mit ruhigen und konzentrierten Auftritten inzwischen alles wieder kitten können. In La Liga stehen die Rojiblancos nach gewonnenem Zweikampf mit dem FC Sevilla um Platz drei inzwischen wieder souverän auf Kurs in Richtung erneuter Teilnahme an der Königsklasse und haben dabei gerade erst am gestrigen Samstag einen durch und durch souveränen 3:0-Heimerfolg gegen den Tabellenletzten CA Osasuna feiern können. Und obwohl man in die Meisterschaft bei nur noch sechs verbliebenen Spielen und zehn Punkten Rückstand auf Lokalrivale Real Madrid nicht mehr wird eingreifen können und man auch im Copa del Rey im Halbfinale knapp am FC Barcelona gescheitert ist, so lief es doch in der Champions League insgesamt sehr gut für die Rotweißen, die sich unter anderem in der Gruppenphase gegen den FC Bayern München erneut behaupten konnten und als Gruppensieger die K.-o.-Phase erreicht haben. Dort machte man gegen Bayer Leverkusen bereits im Hinspiel alles klar und konnte sich im Rückspiel vor heimischer Kulisse nach dem 4:2-Auswärtssieg seinen berühmt-berüchtigten Defensivfußball erlauben, mit dem man am Ende kräftesparend zu einem torlosen Remis kam. Auch jetzt dürfte dabei einmal mehr die Defensive gepaart mit den brandgefährlichen Konterspielern – allen voran Superstar Antoine Griezmann, der schon im Hinspiel den goldenen Treffer markierte – zum Erfolgsrezept werden. Tatsächlich sieht also alles danach aus, als könnte Atlético Madrid nun zum dritten Mal innerhalb von vier Spielzeiten die Runde der letzten vier Mannschaften erreichen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Leicester – Atletico Madrid Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Das Hinspiel im Champions League Viertelfinale am vergangenen Dienstag war bereits das fünfte Duell zwischen Leicester City und Atlético Madrid und als wäre die Ausgangslage nicht ohnehin schon recht kompliziert, so spricht hier auch die Bilanz klar gegen die Füchse. So hat der amtierende englische Meister aus fünf Spielen gegen die Rojiblancos nämlich nur ein Unentschieden geholt und alle anderen vier Spiele bisher verloren. Besonders brisant: Leicester City spielt aktuell erst seine vierte Saison überhaupt in einem europäischen Wettbewerb und könnte im Fall eines Ausscheidens nun bereits zum dritten von vier Malen von Atlético Madrid in einer K.-o.-Phase aus dem Turnier geworfen werden…

Leicester – Atletico Madrid Prognose – Champions League Spiel am 18.04.2017

Und tatsächlich spricht außer ihrer Heimserie in der Königsklasse nur wenig dafür, dass die Füchse noch ein Ass im Ärmel haben könnten, um sich gegen die nächste historische Pleite gegen die Rojiblancos in ihrer überschaubaren europäischen Bilanz noch irgendwie stemmen zu können. Wie angesprochen wäre dabei bereits das Auswärtstor, für das kaltschnäuzige und bei Kontern, die sie zweifelsohne bekommen werden, eiskalte Madrider definitiv gut sind, ein Genickbruch für die Füchse, die dann schon einen Sieg mit zwei Toren Vorsprung, sprich mindestens ein 3:1, für den Einzug in die nächste Runde brauchen würden. Weil Atlético Madrid jedoch noch immer eine der besten Defensiven Europas hat und auch in der laufenden Champions League Saison erst vier Gegentore aus neun Spielen hinnehmen musste, obschon man unter anderem schon zwei Mal gegen die offensivstarken Bayern gespielt hat, erscheint uns bereits ein Heimsieg der Füchse mit nur einem Tor Vorsprung als sehr unrealistisch. Mit der doppelten Chance auf die Rojiblancos, die gerade auch im Verteidigen eines Ergebnisses sehr gut sind (siehe das torlose Remis gegen Leverkusen im Rückspiel des Achtelfinales), macht man nichts falsch. Etwas gewinnbringender wird es mit dem ebenfalls recht realistischen Tipp auf den Auswärtssieg von Atlético Madrid, der zudem auch die Heimserie der Füchse stoppen würde.

Leicester – Atletico Madrid Quoten – Champions League Spiel am 18.04.2017

Tipp 1 (Leicester): 3,70
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Atletico Madrid): 2,05

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: