Leicester vs. Arsenal Prognose & Quoten 20.08.2016

19. August 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 20. August 2016, empfängt Leicester City um 18:30 Uhr (MEZ) Arsenal London zum Spitzenspiel des 2. Spieltags der Barclays Premier League. Im King Power Stadium tritt dabei der amtierende englische Meister gegen den amtierenden englischen Vizemeister an. Bevor beide Teams ihr Land in Kürze in der Champions League repräsentieren dürfen, geht es aber darum, einen Fehlstart in der obersten englischen Spielklasse abzuwenden, denn beide Teams mussten am ersten Spieltag zum Auftakt eine Niederlage hinnehmen.

Somit heißt es nun, die zweite Niederlage in Serie in der neuen Saison zu verhindern, denn wer nach zwei Spielen immer noch mit null Punkten dastünde, der müsste gegebenenfalls seine Saisonziele neu überdenken. Gerade die Gunners aus London warten dabei noch auf die Rückkehr ihrer EM Spieler, darunter unter anderem auch der deutsche Mittelfeldregisseur Mesut Özil, der den Saisonauftakt gegen Liverpool noch verpasste. Auch darf man auf Jamie Vardy im Dress der „Foxes“ gespannt sein, flirtete der exzentrische Stürmerstar doch allem Anschein nach im Sommer exzessiv mit Arsene Wengers FC Arsenal. Geblieben ist er allerdings ebenso wie Topscorer und Erfolgsgarant Riyah Mahrez, der im Spiel von Leicester einmal mehr die Fäden ziehen wird.

Erwartet werden darf am zweiten Spieltag der Premier League also ein echter Leckerbissen, wenn zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison Meister und Vizemeister die Säbel miteinander kreuzen werden – und das wohl gemerkt, nachdem beide unglücklich in die bereits 25. Premier League Saison gestartet sind. Wir haben auf die Gegner im Spitzenspiel einen genaueren Blick für Sie geworfen, um den potenziellen Favoriten ausfindig machen zu können.

Leicester City – War die Niederlage gegen Hull ein Wendepunkt?

Der ewige Underdog Leicester City – letzte Saison noch als Abstiegskandidat gehandelt und stattdessen sensationell englischer Meister geworden – musste im Eröffnungsspiel gegen Aufsteiger Hull City eine bittere 1:2-Auswärtsniederlage hinnehmen. In einem Spiel, in dem die Füchse ausnahmsweise mal die Favoriten waren, verlor man ausgerechnet gegen eine in der Boulevardpresse bereits als „Chaostruppe“ verschrieene Mannschaft, standen Hull doch nach etlichen Patzern auf dem Transfermarkt lediglich 13 Spieler – und damit nur zwei potenzielle Einwechselspieler – zur Verfügung. Dennoch musste die Mannschaft von Meistertrainer Claudio Ranieri trotz eines Treffers von Superstar Riyah Mahrez, den man erfreulicherweise halten konnte, dem Aufsteiger den ersten Dreier der neuen Spielzeit überlassen, obschon man in der kompletten letzten Spielzeit nur drei der 38 Partien verloren hat. Gegen Arsenal London, die für zwei Drittel dieser Niederlagen verantwortlich waren, heißt es nun, eine Standortbestimmung zu vollziehen, denn auch der Vizemeister ist mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Insgesamt hatte sich die Befürchtung, die Meistermannschaft aus Englands Mitte könnte in der Transferperiode auseinanderfallen, nicht bestätigt. Lediglich mit dem Franzosen N’Golo Kanté, der für umgerechnet 35,8 Millionen Euro zum FC Chelsea gegangen ist, hat man einen wirklich wichtigen Spieler verloren, konnte aber dafür immerhin auch 51,5 Millionen Euro in neue Spieler investieren – darunter der teuerste Einkauf Ahmed Musa, den man für 19,5 Millionen Euro von ZSKA Moskau losgeeist hat. Bei seinem Startelfdebüt in der Premier League war allerdings noch Luft nach oben.

Arsenal London – Rehabilitieren gegen den „Lieblingsgegner“

Dass Arsenal London auf der Zielgeraden noch Tottenham Hotspur von Platz 2 der Premier League verdrängen und sich damit die Vizemeisterschaft holen konnte, ist vor allem darauf zurückzuführen, dass man gegen den Überflieger Leicester City die maximale Ausbeute von sechs Punkten geholt hat. Lediglich dem FC Liverpool war es im kompletten Saisonverlauf noch einmal gelungen, den Füchsen überhaupt eine Niederlage zuzufügen. Nachdem die Gunners in dieser Spielzeit allerdings (schon wieder) mit einer Niederlage gestartet sind, kommt ein solcher „Lieblingsgegner“ vermutlich auch gerade recht, denn eine zweite Niederlage in Serie würde die erneuten Titelambitionen des Londoner Topklubs womöglich schwer infrage stellen. Bei der spektakulären 3:4-Niederlage gegen den FC Liverpool zum Auftakt, bei der die Gunners zwischenzeitlich gar mit 1:4 in Rückstand geraten waren, wurden gleich mehrere Spieler in Reihen der Londoner noch schmerzlich vermisst. Zu allem Überfluss schmorte der 45 Millionen Euro teure Neuzugang Granit Xhaka bis weit in die zweite Halbzeit hinein auf der Bank und konnte nicht unter Beweis stellen, dass er die hohe Ablösesumme wert ist. Immerhin: nachdem man auch letztes Jahr am ersten Spieltag sein Heimspiel verloren hat (0:2 gegen West Ham United), folgte anschließend am zweiten Spieltag ein 2:1-Auswärtssieg bei Crystal Palace…

Leicester – Arsenal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 135 Begegnungen hat es zwischen Leicester City und Arsenal London bisher gegeben. Die Gunners sind dabei unterm Strich wesentlich erfolgreicher als die Füchse gewesen. So hat die Mannschaft von Arsene Wenger nämlich mit 63 Siegen im direkten Vergleich mehr als doppelt so viele Spiele gewonnen wie der überraschende Meister der vergangenen Spielzeit, kommt Leicester City doch erst auf 29 Siege gegen den Traditionsklub aus der Hauptstadt. 43 Unentschieden runden den direkten Vergleich ab. Letzte Saison konnte Arsenal übrigens beide Spiele gegen Leicester City gewinnen und den Füchsen damit zwei ihrer insgesamt bloß drei Saisonniederlagen zufügen.

Leicester – Arsenal Prognose – Premier League Spiel am 20.08.2016

Es ist schon etwas bemerkenswert, dass Meister Leicester City – obwohl fast alle Leistungsträger noch da sind – in seinem ersten Heimspiel in der neuen Spielzeit im King Power Stadium schon wieder nicht als Favorit geführt wird. So sehen die Buchmacher zumindest Arsenal London leicht im Vorteil, was vermutlich auch daran liegt, dass sich die Gunners gerade im Februar erst mit einem hart erarbeiteten 2:1-Auswärtssieg bei den Füchsen zurück ins Rennen um die Spitzenplätze bringen konnten. Weil beim Saisonauftakt beide Mannschaften alles andere als überzeugt haben, sehen wir jedoch vorerst keinen Grund, weshalb Leicester nicht an seine Vorjahrsleistung nach dem Ausrutscher in Hull anknüpfen können sollte, und tippen auf einen Heimsieg des Teams von Claudio Ranieri.

Leicester – Arsenal Quoten – Premier League Spiel am 20.08.2016

Tipp 1 (Leicester): 2,80
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Arsenal): 2,40

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: