Lazio vs. Milan Prognose & Quoten, 28.02.2018

26. Februar 2018

Ciro Immobile, Lazio Rom - &Copy; Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 28. Februar 2018, stehen sich Lazio Rom und der AC Mailand um 20:45 Uhr (MEZ) im Rückspiel vom Coppa Italia Halbfinale 2017/18 gegenüber. Nachdem das Hinspiel am 31. Januar mit einem torlosen Remis im mailändischen Giuseppe Meazza Stadion ausgegangen ist, fällt dabei im römischen Olympiastadion nun die Entscheidung darüber, wer in das Endspiel der inzwischen bereits 71. Austragung des bedeutendsten italienischen Pokalwettbewerbs der Herren einziehen wird, das am 9. Mai 2018 ebenfalls im Olympiastadion in der Landeshauptstadt ausgetragen werden wird. Dort dürfte es dann wohl gegen den Titelverteidiger und Rekordsieger Juventus Turin gehen, der seit 2015 jedes Jahr aufs Neue den Coppa Italia gewonnen hat. Die alte Dame hat das Hinspiel bei Atalanta Bergamo im anderen Semifinale nämlich mit 1:0 gewonnen und steht vor heimischer Kulisse deshalb mit einem Bein bereits im vierten Finale in Serie.

Zum dritten Mal binnen vier Jahren könnte es dabei auch zur Paarung zwischen Juventus Turin und Lazio Rom kommen – vorausgesetzt, die Hellblauen setzen sich nun gegen die Rossoneri durch, die seit ihrem fünften und bis dato letzten Titelgewinn im Jahr 2003 lediglich vor zwei Jahren noch mal im Endspiel standen, dort aber mit 0:1 nach Verlängerung ebenfalls an den Bianconeri scheiterten. Eine Chance auf Wiedergutmachung wäre es folgerichtig für beide Kontrahenten in diesem spannenden Rückspiel, in dem der aktuelle Dritte der Serie A den Siebten empfängt. Dass Lazio Rom dabei vom Champions League Qualifikationsplatz aus grüßt, hat man übrigens den Mailändern zu verdanken, die am gestrigen Sonntag hier im Olympiastadion in Rom einen 2:0-Auswärtssieg bei den Giallorossi, dem AS Rom, feiern konnten, durch den Lazio wegen des klaren 3:0-Auswärtssiegs bei Sassuolo Calcio nun die Verfolgerposition von Neapel und Juve eingenommen hat, die allerdings mit deutlichem Vorsprung nach wie vor in eigenen Sphären schweben und den Scudetto alleine unter sich ausmachen werden.

Folgerichtig ist dieser Wettbewerb eine große Chance für beide italienischen Topteams, sich in dieser Saison einen Titel zu sichern, obschon beide immerhin auch noch zu den letzten 16 Mannschaften im Europa League Achtelfinale zählen, wo der Weg zum Finale allerdings noch wesentlich länger ist. In diesem Beitrag haben wir uns nun also das Rückspiel vom Coppa Italia Halbfinale genauer vorgenommen, um Ihnen eine Prognose dafür abliefern zu können, wer es hier wohl am ehesten ins Endspiel schaffen dürfte.

Lazio Rom – Nach kleinem Durchhänger weiter auf Champions League Kurs

Lange Zeit war der S.S. Lazio Rom in der Hinrunde gleichauf mit den Topteams SSC Neapel, Juventus Turin und Inter Mailand in einen spannenden Vierkampf um den Scudetto verstricht, ehe man ebenso wie die Nerazzurri den Anschluss zur Tabellenspitze schleichend verloren hat. Zwar war in der Folgezeit noch immer der Champions League Kurs eingeschlagen, spätestens aber mit einer Schwächephase im Wechsel von Januar auf Februar, als die Adler alle Wettbewerbe übergreifend fünf Pflichtspiele in Serie nicht gewinnen konnten, war man von diesem Kurs wieder abgekommen. Umso mehr darf man sich nun bei den heutigen Gästen aus Mailand bedanken, die mit Auswärtssieg beim Römer Stadtrivalen ermöglicht haben, dass Lazio Rom wieder auf den dritten Platz zurückgekehrt ist, den man nun eisern bis zum Schluss verteidigen möchte. Schwer wird das bereits am kommenden Sonntag, denn nur vier Tage nach dem Schlagerspiel gegen die Rossoneri empfängt man seinen potenziellen Finalgegner Juventus Turin zuhause für das nächste Spitzenspiel des 27. Spieltags der Serie A. Ein Match, in dem man Platz drei postwendend wieder verlieren könnte, weshalb das Selbstvertrauen des dritten Coppa Italia Finaleinzugs binnen vier Jahren hier gewiss genau der richtige Boost für die Adler wäre. Hoffnung darauf macht jedenfalls der Lauf von Stürmerstar Ciro Immobile (im Bild), der auch am Wochenende bei Sassuolo Calcio wieder getroffen hat. Es war bereits das 23. Tor im 23. Saisonspiel für den Ex-Dortmunder…

AC Mailand – Die Serie geht weiter

Der gefeierte Mann beim siebenfachen Champions League Sieger AC Mailand ist dieser Tage ganz gewiss Weltmeister Gennaro Gattuso, der im Winter das Amt für den glücklosen Vincenzo Montella übernommen hat. Denn inzwischen scheint Gattuso aus dem millionenschweren Starensemble, das letzten Sommer von den asiatischen Großinvestoren in die Hauptstadt der Lombardei gelotst worden ist, eine echte Mannschaft geformt zu haben, was die tolle Serie der Rossoneri zeigt. Seit zwölf Pflichtspielen hat der AC Mailand nämlich kein einziges Pflichtspiel mehr verloren und ist damit in 2018 noch gänzlich ungeschlagen. Und nicht nur das! In den letzten fünf Pflichtspielen musste vor allem die inzwischen nachhaltig stabilisierte Abwehr rund um Königstransfer Leonardo Bonucci kein einziges Gegentor mehr hinnehmen, was man auch am gestrigen Sonntag beim 2:0-Auswärtssieg beim AS Rom beibehalten konnte. Zwei Tore aus zehn Schüssen, bzw. fünf Torschüssen ist derweil auch offensiv eine respektable Bilanz. In der Summe ist Milan deshalb nun auch wieder auf Rang sieben geklettert, wo man Punktgleich mit Sampdoria Genua steht, die man nun noch überholen dürfte. Und auch im Kampf um Platz drei ist man noch nicht gänzlich abgemeldet, sind es doch „nur“ acht Punkte Rückstand auf Lazio Rom. Dass es dabei nach der verkorksten Hinrunde mit der erhofften Rückkehr in die Champions League in dieser Saison wohl nicht mehr klappt, hat man inzwischen schon verdaut, obschon die jüngste Serie die Hoffnungen wieder geschürt hat. Umso wichtiger wäre für die Rossoneri nun das Coppa Italia Endspiel, in dem man sich vielleicht ja doch noch mit einem wichtigen Titel versöhnen könnte, ehe nächste Saison wieder voll angegriffen werden kann. Und dann wäre da ja schließlich auch noch die Europa League, die schon so manchem in seiner nationalen Liga hinterher hinkenden Klub noch als Sprungbrett in die Königsklasse gedient hat. Dort hat man zwar mit dem FC Arsenal London ein denkbar schweres Los gezogen, ein AC Mailand in der aktuellen Topform bräuchte sich allerdings auch dort nicht zu verstecken. Der nächste Schritt lautet nun aber, sich hier in Rom das Coppa Italia Finale zu sichern, ehe am Wochenende erst einmal das prestigeträchtige Stadtderby gegen Inter Mailand auf dem Programm steht.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Lazio – Milan Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Alleine in den letzten 25 Jahren hat es 55 Aufeinandertreffen zwischen Lazio Rom und dem AC Mailand gegeben, wobei die Bilanz hier ganz klar in Richtung der Rossoneri ausschlägt, die mit 24 gewonnenen Spielen knapp die Hälfte aller Duelle für sich entschieden haben. So kommen die Römer bei 23 Unentschieden lediglich auf acht Siege und haben auch im Januar nach der 1:2-Niederlage in der Serie A bei den Mailändern im Hinspiel vom Coppa Italia nur 0:0-Unentschieden gespielt. Immerhin: im Hinspiel gab es letzten September im Olympiastadion einen 4:1-Heimsieg für die Hellblauen. Aber kann man gegen ein nachhaltig stärker gewordenes Milan daran nun noch einmal anknüpfen?

Lazio – Milan Prognose – Coppa Italia Spiel am 28.02.2018

In unseren Augen liegt hier ein Spiel auf Augenhöhe vor, in dem für Lazio Rom zwar die größere Konstanz, der Tabellenstand sowie die Topform von Goalgetter Ciro Immobile sprechen, in dem die Adler allerdings gegen einen ihrer Angstgegner antreten müssen, der zudem seit zwölf Pflichtspielen kein einziges Match mehr verloren hat und zuletzt fünf Mal ohne Gegentor blieb. Zudem haben die Rossoneri ja gerade erst gestern hier in Rom einen eindrucksvollen Auswärtssieg beim AS Rom feiern können, was ihr Formhoch weiter unterstreicht. Kurzum: die Chancen sollten hier durchaus als 50:50 bewertet werden, zumal dem AC Mailand ein einziger Treffer reicht, damit Lazio bereits zwei Tore bräuchte, um das Coppa Italia Finale zu erreichen. In der Summe spricht in unseren Augen also mehr für den Endspieleinzug von den Rossoneri. Bleibt nur die Frage, ob sie dies mit dem Remis (Tipp X) oder dem Auswärtssieg (Tipp 2) erreichen. Beide Tipps sind valide und bieten einen positiven Erwartungswert. Unsere Empfehlung geht bei zuletzt extrem beeindruckenden Spielen vom AC Mailand aber schlussendlich tatsächlich zu Tipp 2.

Lazio – Milan Quoten * – Coppa Italia Spiel am 28.02.2018

Tipp 1 (Lazio): 1,80
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Milan): 4,20

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: