Kroatien vs. England Prognose & Quoten WM 2018

8. Juli 2018

Kroatien - © GEPA pictures

Am Mittwoch, den 11. Juli 2018, stehen sich Kroatien und England um 20:00 Uhr (MEZ) im zweiten Halbfinale der Fußball WM 2018 gegenüber. Dabei bekommen beide Nationen nun schon mal einen Vorgeschmack auf das große Finale der 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball, denn dieses Semifinale wird genau wie das Endspiel im Olympiastadion in Luschniki ausgetragen werden. Wer sich also in diesem Duell behaupten kann, der braucht eine weiteren Reisestrapazen mehr auf sich zu nehmen, sondern kann bis zum anschließenden Sonntag in der Hauptstadt von Russland verbleiben. Bei den Quoten ist Kroatien gegen England dabei in der Rolle des Außenseiters, was gewiss auch daran liegt, dass die „Kockasti“ (zu Deutsch: die Karierten) ihr volles Potenzial zuletzt weder gegen Dänemark noch gegen Russland entfalten konnten, obschon man in beiden Partien gegen vermeintlich kleine Nationen als hochgradig favorisiert gegolten hat. Aber auch die „Three Lions“ hatten bislang lediglich mit Belgien im dritten Gruppenspiel eine richtige Topnation zum Gegner und müssen nun erst einmal beweisen, dass sie reif für das erste WM Finale seit dem Titelgewinn 1966 sind. In diesem Beitrag wollen wir dieses mit Spannung erwartete Semifinale nun in aller Ausführlichkeit analysieren, ehe wir Ihnen abschließend auch eine fundierte Prognose zu Kroatien vs. England mit dem bestmöglichen WM Tipp mit auf den Weg geben werden.

Beide Nationen haben dabei auf dem Weg bis hierhin sogar schon ein Elfmeterschießen heil überstehen müssen – die kroatische Fußballnationalmannschaft sogar schon zwei Stück in Serie, was es bislang ausschließlich bei Argentinien im Jahr 1990 schon einmal gab. Davor und danach ist eine Mannschaft in einem zweiten Elfmeterschießen in einer K.-o.-Runde einer Fußball WM nämlich stets ausgeschieden. Umso mehr wollen die „Three Lions“, die ihr Glück nach dem ersten gewonnenen Elfmeterschießen bei einer Fußball Weltmeisterschaft überhaupt im Achtelfinale gegen Kolumbien nun nicht überstrapazieren möchten, die Entscheidung in der regulären Spielzeit suchen, was zuletzt gegen ein defensiv sehr diszipliniertes Schweden eindrucksvoll gelungen ist. Während die englische Fußballnationalmannschaft dabei erstmals seit der WM 1990 in Italien mal wieder die Runde der vier besten Teams erreicht hat, da ist es für die kroatische Auswahl das erste Mal seit der WM 1998 in Frankreich, als die einst so goldene Fußballgeneration, an der man fortan stets gemessen worden ist, gleich bei der ersten WM Teilnahme der Nation überhaupt für Furore sorgen konnte.

Für eines von beiden Ländern, das man im Vorfeld des Turniers durchaus als Geheimfavorit für den Titelgewinn auf dem Zettel gehabt haben dürfte, wird es jedenfalls hier im Olympiastadion Luschniki am kommenden Sonntag die Chance auf den Gesamtsieg bei der 21. Endrunde einer Fußball WM geben. Und am Ende des Beitrags zeigen wir Ihnen in unserer Prognose zu Kroatien gegen England dabei, um welches Land es sich dabei am ehesten handeln dürfte.

Kroatien – Auf den Spuren von Argentinien

Nicht nur konnte die kroatische Fußballnationalmannschaft in der Vorrunde für ein dickes Ausrufezeichen sorgen, als man am zweiten Spieltag den vorzeitigen Gruppensieg in der Todesgruppe D per 3:0-Sieg über Vizeweltmeister Argentinien feiern konnte, sondern man wandelt aktuell auch auf den Spuren der Albiceleste. Als bislang einziges Team konnten die Gauchos bislang nämlich gleich zwei Elfmeterschießen bei einer WM Endrunde gewinnen, nämlich im Jahr 1990. Am Ende verlor man zwar im Finale, die Kockasti, die nun aber ebenfalls zwei Mal nach 120 Minuten ohne Entscheidung per Elfmeterschießen als Sieger hervorgegangen sind, hoffen nun dennoch auf den ersten Einzug überhaupt in ein großes Endspiel für das Land, das seit der EM 1996 erstmals als eigenständiges Land bei Endrunden vertreten ist. Dabei hat man im Viertelfinale aber nicht nur das kampfbetonte Geduldsspiel gegen Gastgeber Russland gewonnen, sondern man hat auch das Kunststück fertig gebracht, alle Spieler in dieses Halbfinale zu retten, obschon mehrere Akteure mit gelb vorbelastet gewesen sind. Somit kann Trainer Zlatko Dalić nun erneut aus den Vollen schöpfen, obschon man gerade zu Beginn der Verlängerung gegen Russland gemerkt hat, dass die Akkus der Spieler sich nach einer harten und langen Saison dem Ende entgegen neigen. Nach zahlreichen Krämpfen und leichten Blessuren dürfte somit der Fokus nun auf der Regeneration liegen. Kann man die goldene Generation, die 1998 Dritter bei der WM in Frankreich wurde, nun mit dem ersten erreichten Endspiel endgültig vergessen machen?

England – Rückenwind nach klarem Sieg im Viertelfinale

Als die englische Fußballnationalmannschaft ihr Viertelfinale gegen Schweden in regulärer Spielzeit nach den beiden Treffern durch Harry Maguire (Leicester City) und Dele Alli (Tottenham Hotspur) für sich mit 2:0 entscheiden konnte, gewann eine Auswahl der „Three Lions“ erstmals seit sage und schreibe zwölf Jahren (1:0 im Achtelfinale der WM 2006 gegen Ecuador) mal wieder ein K.-o.-Spiel bei einer WM oder EM in der regulären Spielzeit und ganz ohne Verlängerung, geschweige denn Elfmeterschießen. Somit wendet sich unter Coach Gareth Southgate das Blatt für das Mutterland des Fußballs dieser Tage nachhaltig wieder zum Guten, denn auch bei der mitunter für sehr mutig befundenen Torwartfrage, bei der sich der einstige Nationalspieler für den bislang noch sehr unerfahrenen Jordan Pickford (FC Everton) entschieden hatte, scheint er in der Retrospektive betrachtet goldrichtig gelegen zu haben. Der Keeper, der aktuell sogar als heißer Anwärter auf den Titel des goldenen Handschuhs (bester Torwart des Turniers) gilt, war nämlich entscheidend dafür verantwortlich, dass man erst im Achtelfinale gegen Kolumbien erstmals ein Elfmeterschießen heil überstanden hat, ehe man im Viertelfinale gegen Schweden zum ersten Mal im fünften Turnierspiel ohne Gegentor geblieben war. Damit ziehen die „Three Lions“ nun mit viel Rückenwind in ihr erst drittes Halbfinale bei einer Fußball Weltmeisterschaft ein und könnten nun ausgerechnet in Russland zum zweiten Mal nach 1966 in ein Finale einziehen. Ausgerechnet, weil wegen des Giftanschlags auf einen russischen Ex-Spion im Vereinigten Königreich zum Boykott der WM aufgerufen wurde. Zwar reiste die Nationalmannschaft trotzdem an, jedoch hat sich die politische Brisanz klar auf die Fanszene ausgewirkt, die hier sehr spärlich vertreten ist. Eine der besten englischen Mannschaften seit Langem will sich nun dennoch für ein bisher eindrucksvolles Turnier belohnen.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Kroatien – England Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt sieben Mal standen sich Kroatien und England schon in einem Länderspiel gegenüber, wobei die „Three Lions“ hier mit vier gewonnenen Spielen klar führend sind im direkten Vergleich. So bringen die Feurigen es bei einem Unentschieden erst auf zwei Siege gegen das Mutterland des Fußballs und haben auch das bislang einzige Duell bei einer Endrunde mit 2:4 verloren – im dritten Gruppenspiel der EM 2004 in Portugal. Zuletzt standen sich beide Nationen in der WM Quali 2010 gegenüber. Auf einen 4:1-Auswärtssieg in Zagreb folgte dabei im Rückspiel ein nicht minder deutlicher 5:1-Heimsieg der Engländer, wodurch die Kockasti die Endrunde 2010 klar verpasst haben. Kann man nun erstmals einen Pflichtspielsieg gegen die „Three Lions“ einfahren?

Wer gewinnt Kroatien oder England? Prognose WM 2018

Zumindest bei den Quoten ist Kroatien gegen England in der Außenseiterrolle, wodurch die Buchmacher davon ausgehen, dass die einzige Nation in der Runde der besten vier Nationen bei der Fußball WM 2018, die in ihrer Gruppenphase nur Zweiter geworden war, nun auch im vierten Pflichtspiel gegen die Kroaten als Sieger vom Platz gehen wird. Und insgesamt sollte man damit wohl auch wirklich rechnen, denn während die Feurigen zuletzt gegen Underdogs wie Dänemark und Russland nur mit Biegen und Brechen per Elfmeterschießen weitergekommen waren, feierte England nach dem Sieg per Elfmeterschießen gegen Kolumbien zuletzt einen eindrucksvollen 2:0-Erfolg gegen Schweden, bei dem von Torwart über Defensive bis hin zur Offensive nahezu alles stimmte. Besonderer Pluspunkt: nach ruhenden Bällen sind die Engländer dieser Tage gefährlicher denn je. Auch ein Verdienst von Coach Gareth Southgate, der sich nun unsterblich machen könnte, indem der eigentlich nur als Interimstrainer vorgesehene Ex-Nationalspieler sein Land nun zum zweiten Mal in der Geschichte in ein WM Finale führt. In unserer Prognose zu Kroatien gegen England glauben wir jedenfalls, dass England am Ende gewinnt. Die reguläre Spielzeit erscheint uns dabei wahrscheinlicher zu sein als die Verlängerung, weshalb wir Ihnen hier Tipp 2 empfehlen.

Kroatien – England Quoten * – WM 2018 Spiel am 11.07.2018

Tipp 1 (Kroatien): 3,50
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (England): 2,37

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Sonntag, den 8. Juni 2018, um 14:33 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: