Köln vs. Dortmund Prognose & Quoten, 10.12.2016

8. Dezember 2016

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Samstag, den 10. Dezember 2016, empfängt der 1. FC Köln um 15:30 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund im Rahmen des 14. Spieltags der Fußball Bundesliga. Es ist das Spiel zwischen zwei direkten Tabellennachbarn, wenn der auf Platz sieben liegende „Effzeh“ den Sechstplatzierten aus Dortmund im heimischen Rheinenergiestadion begrüßt. Lediglich zwei Pünktchen trennen die beide Mannschaften und der Gewinner dieser Partie wird sich zweifelsfrei wieder ein Stückchen mehr nach oben orientieren dürfen, wo unter anderem mit Hoffenheim schon am Vorabend der Viertplatzierte zum aktuellen Fünften Eintracht Frankfurt reisen wird. Beide Kontrahenten in diesem Spiel können hier folgerichtig mit einem Sieg auf mindestens zwei aktuelle Konkurrenten um die Champions League Plätze wieder Boden gut machen.

Es ist dabei aber nicht nur die Begegnung zweier Tabellennachbarn mit jeweils solider bis guter Saison, sondern auch das Treffen der beiden Hauptanwärter auf die Torjägerkanone in der Beletage des deutschen Fußballs. So hat auf der Seite der Hausherren der Franzose Anthony Modeste bereits zwölf Tore in der laufenden Spielzeit erzielt und damit zwei Drittel aller Kölner Treffer höchstpersönlich markiert. Erfolgreicher ist nur der Stürmerstar der Gäste, nämlich der Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang, der es schon auf sage und schreibe 15 Tore aus 13 Ligaspielen bringt und auch in der Champions League in jedem Spiel, in dem er zum Einsatz kam, getroffen hat. Interessant ist dabei, dass die jeweilige Anzahl der Treffer dieser beiden Toptorschützen auch der gesamten Anzahl der bisherigen Ligagegentore seines Teams entspricht. Bei erst zwölf Kölner Gegentreffern und 15 Stück gegen den BVB waren auch die jeweiligen Defensivabteilungen bisher Garant für die anständige Saisonleistung.

In diesem direkten Duell geht es nun darum, sich mit einem Sieg im Kampf um die Topplätze der Liga Luft zu verschaffen. Wir gehen in diesem Beitrag der Frage nach, welchem der beiden Teams das wohl am ehesten gelingen dürfte.

1. FC Köln – Anschluss an die Spitzengruppe nicht verlieren

Blickt man auf die Tabelle der Bundesliga, so reicht die Spitzengruppe beginnend von Tabellenführer RB Leipzig bis runter zum siebten Rang, auf dem sich der 1. FC Köln zurzeit befindet. Mit 22 Punkten aus 13 Spielen steht man trotz der jüngsten 0:4-Niederlage in Hoffenheim noch immer ausgesprochen gut da und hat auf die drei Verfolger Schalke, Leverkusen und Mainz stattliche fünf Punkte Vorsprung. Diese könnten jedoch ganz schnell dahin sein, falls nun im Heimspiel gegen den torgefährlichen BVB nicht an den bisherigen großen Faktor für den Erfolg angeknüpft werden kann, nämlich an die Heimstärke. Im Rheinenergiestadion gab es in sechs Partien nämlich keine einzige Niederlage für den „Effzeh“, der gegen Darmstadt, den HSV, Ingolstadt und Freiburg vier Siege vor heimischer Kulisse holte und außerdem gegen Augsburg und Tabellenführer RB Leipzig Unentschieden spielte. Nachdem man sich am elften Spieltag außerdem im Auswärtsspiel bei seinem großen Rivalen Borussia Mönchengladbach durch ein Last-minute-Freistoßtor von Marcel Risse einen wichtigen 2:1-Sieg sichern konnte, gab es zuletzt jedoch zwei Spiele in Serie ohne Sieg für die Geißböcke, die natürlich liebend gerne auch langfristig im oberen Tabellendrittel mitspielen würden. Hierzu muss sich die Mannschaft von Peter Stöger allerdings postwendend von der 0:4-Pleite bei der TSG Hoffenheim berappeln, durch die vor allem das Prunkstück der Kölner, nämlich die Defensive, etwas in Mitleidenschaft gezogen ist. Kassierte man zuvor mit lediglich acht Gegentoren aus zwölf Spielen noch die zweitwenigsten Gegentreffer der Bundesliga, so hat man nun „nur noch“ die viertbeste Defensive vorzuweisen. Gegen die offensivstarken Dortmunder ist die Abwehr zudem wieder richtig gefordert.

Borussia Dortmund – Nach Kraftakt in Madrid topmotiviert in den Endspurt

Obwohl die Mannschaft von Thomas Tuchel vor drei Wochen erst die Liga aufmischte, indem gegen den FC Bayern München ein 1:0-Heimsieg eingefahren wurde, durch den überdies RB Leipzig die Tabellenführung übernehmen konnte, so ist der amtierende Vizemeister nicht in der Lage, sich in der Tabelle der Bundesliga für solche Höhenflüge zu belohnen. Schon drei Niederlagen – zuletzt das bittere 1:2 bei Eintracht Frankfurt im letzten Auswärtsspiel – verhindern einen besseren Stand der Schwarzgelben, die zwar mit 31 Treffern die beste Offensive der Liga stellen, aber dennoch „nur“ auf dem sechsten Platz stehen. Insgesamt neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig sind es schon und gerade auswärts lief es für die Dortmunder bei erst zwei Siegen aus sechs Spielen nicht besonders rund. Umso beeindruckender, dass dem BVB in der Champions League im Kampf um den Gruppensieg bei Real Madrid im Hexenkessel Santiago Bernabéu Stadion nach 0:2-Rückstand noch der 2:2-Ausgleich gelang. Durch diesen hat man sich somit nicht nur die Tabellenführung verteidigt und nebenbei sogar einen Champions League Torrekord aufgestellt mit 21 Treffern in der Vorrunde, sondern sich auch viel Selbstvertrauen wieder zurückholen können, standen bei dem Champions League Rekordsieger aus Madrid von Cristiano Ronaldo über James Rodriguez bis hin zu Last-minute-Torschütze im Clásico bei Barcelona, Sergio Ramos, alle Topstars auf dem Platz. In Köln gilt es nun, an eben jene Leistung anzuknüpfen und den nächsten Rückschlag in der Liga unbedingt zu vermeiden.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Köln – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Seit Gründung der Bundesliga im Jahr 1963 kam es zwischen den beiden Gründungsmitgliedern bereits zu 83 Aufeinandertreffen in Pflichtspielen. Die Statistik ist dabei wesentlich ausgeglichener, als man vielleicht denken würde, was vor allem an den starken 70er Jahren der Kölner liegt. Diese bringen es bei 21 Unentschieden schon auf 28 Siege gegen die Borussia, während die Dortmunder den direkten Vergleich mit 34 gewonnenen Spielen knapp anführen. Seit dem Wiederaufstieg der Kölner konnte der BVB allerdings kein einziges Spiel mehr gegen die Geißböcke gewinnen. So endeten die letzten beiden Heimspiele aus Sicht der Kölner mit einem 2:1-Sieg, während der „Effzeh“ auch auswärts jeweils ein Unentschieden aus dem Signal-Iduna-Park entführen konnte.

Köln – Dortmund Prognose – Bundesliga Spiel am 10.12.2016

Bleiben die Teams der Bilanz der letzten beiden Spielzeiten treu, so dürfte es hier den nächsten 2:1-Sieg aus Sicht der Kölner geben. Ein Ergebnis, das mit Eintracht Frankfurt ein gemeinsamer Tabellennachbar erst vor zwei Wochen gegen den BVB vorgemacht hat und das für die bislang stark aufspielende Truppe von Peter Stöger durchaus möglich ist. Präsentiert sich der nicht immer konstante einzige deutsche Champions League Gruppensieger in der Vorrunde der laufenden Saison nun aber mit dem Gesicht, mit dem man zwei Mal Real Madrid ein 2:2 abgerungen hat sowie jüngst erst die Bayern bezwingen konnte, so gilt der Auswärtssieg der Borussia hier zweifelsfrei als der weitaus sicherere Tipp. Obschon auch wir den nächsten Rückschlag der Dortmunder bei den zuhause noch ungeschlagenen Kölnern nicht vollends ausschließen würden, so halten wir den Sieg in Köln dennoch für am wahrscheinlichsten.

Köln – Dortmund Quoten – Bundesliga Spiel am 10.12.2016

Tipp 1 (Köln): 5,50
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Dortmund): 1,57

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: