Köln vs. Arsenal Prognose & Quoten, 23.11.2017

21. November 2017

1. FC Köln - © GEPA pictures

Am Donnerstag, den 23. November 2017, empfängt der 1. FC Köln um 19:00 Uhr (MEZ) den FC Arsenal London im Rahmen des fünften Spieltags der UEFA Europa League 2017/18 Vorrunde. Dabei handelt es sich gewissermaßen um das nächste Endspiel für das Schlusslicht der Fußball Bundesliga, denn die Geißböcke haben erst drei Punkte auf dem Konto und könnten den Rückstand auf die nur unwesentlich erfolgreicheren Teams aus Belgrad und Baryssau im Fall einer Heimpleite nur dann noch aufholen, wenn das Parallelspiel Unentschieden endet und am sechsten Spieltag die Gunners einerseits ihr Heimspiel gegen die Weißrussen gewinnen, während der Effzeh einen Auswärtssieg mit möglicherweise mehr als einem Tor Differenz in Serbien bräuchte. Rechenspiele, die bereits völlig hinfällig wären, wenn es im Match zwischen Baryssau und Belgrad einen Gewinner geben sollte. Spätestens dann wäre der „Effzeh“ bei seinem Abenteuer Europa bereits im Vorfeld des sechsten Spieltags sicher wieder ausgeschieden, sofern jetzt nicht ein Heimsieg gegen den FC Arsenal London gelingt.

Dabei könnten die Engländer es dem Tabellenletzten aus der höchsten deutschen Spielklasse durchaus leicht machen, denn die Gunners sind bereits zu 100% sicher im Europa League Sechzehntelfinale und haben sich nach drei ungefährdeten Siegen mit minimalem Einsatz zum Auftakt zuletzt sogar ein torloses Remis gegen Roter Stern Belgrad erlauben können. Nachdem man am Wochenende in der englischen Premier League einen überlebenswichtigen 2:0-Heimsieg im North London Derby über Tottenham Hotspur gefeiert hat, dürfte die volle Aufmerksamkeit der Mannen rund um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Shkodran Mustafi (beide waren an der 1:0-Führung gegen die Spurs beteiligt, köpfte der Innenverteidiger doch einen Özil-Freistoß in den gegnerischen Kasten) ohnehin dem wichtigen Auswärtsspiel beim FC Burnley gelten, der punktgleich mit den Gunners zurzeit um die Europa League Plätze kämpft und von dem sich die Truppe nun absetzen kann und streng genommen auch dringend absetzen muss, wenn man die eigenen Ansprüche nicht verraten will. Gut möglich also, dass eine B- oder gar C-Auswahl der Gunners ins Rheinenergiestadion reisen wird, wodurch der „Effzeh“ hier grundsätzlich nicht vollkommen chancenlos sein dürfte.

Wie gut genau die Chancen aber letztlich zu bewerten sind, ist die große Frage, die wir in diesem Beitrag zu dem Spitzenspiel der Europa League Gruppe H zu beantworten versucht haben. Nach genauerer Analyse liefern wir Ihnen dementsprechend abschließend eine Prognose in Hinblick auf den wahrscheinlichsten Ausgang.

1. FC Köln – Über Europa zu neuem Selbstvertrauen?

Der sicherlich größte Pluspunkt, den die Kölner zurzeit in die Waagschale zu werfen haben, besteht sicherlich darin, dass man Peter Stöger trotz der nicht mehr wegdiskutierbaren Krise nach wie vor im Amt lässt und sogar bestärkt. Die nackten Zahlen sehen jedoch verheerend aus. Nur zwei Punkte aus zwölf Ligaspielen hat der „Effzeh“ geholt und belegt damit bei schon acht Punkten Rückstand zum sicheren Ufer von Anfang der Saison an den letzten Tabellenplatz. Hauptproblem dabei: die Chancenverwertung. Lediglich vier Tore aus zwölf Bundesligaspielen sind ein absolut desaströser Wert, der umso stärker unterstreicht, welch große Lücke Anthony Modeste hinterlassen hat, der die Kölner letzte Saison noch nahezu im Alleingang nach Europa geschossen hatte, im Sommer jedoch nach China gewechselt war. Und wie es so ist, wenn man selbst kein Glück hat, so kommt dann im Fußball das redensartliche Pech noch obendrauf, verlor der „Effzeh“ am vergangenen Samstag in der Bundesliga doch ärgerlich in Mainz mit 0:1, nachdem der Videobeweis einen weiteren seiner schon vielen schwarzen Tage hatte, als eine falsche Elfmeterentscheidung aus unerklärlichen Gründen vom Videoschiedsrichter bestätigt wurde. Am Ende wissen aber auch die Kölner, dass nicht alles darauf abgewälzt werden darf, denn wer vorne nicht trifft, hat letztlich wenig Recht darauf, sich über eine weitere Niederlage zu beschweren. Umso besser, dass es am vierten Spieltag der Europa League zuhause gegen Baryssau einen regelrechten Befreiungsschlag beim 5:2-Sieg gab. Genau hieran gilt es nun, gegen die Gäste aus London anzuknüpfen.

FC Arsenal London – Fokus auf der Premier League

Ohnehin war die Aufgabe, in der Europa League antreten zu müssen, nur wenig reizvoll für den FC Arsenal London, der ja bekanntermaßen ein Dauer-Abo für die Champions League gehabt hatte und eine der wenigen großen Konstanten im englischen Fußball war, in dem zuletzt gar Größen wie Manchester United, Chelsea London oder auch der FC Liverpool allesamt mal die Königsklasse verpasst hatten. So war es nicht weiter verwunderlich, dass vorwiegend die Spieler aus der zweiten Reihe, wie beispielsweise der nur widerwillig in London gebliebene Stürmer Alexis Sanchez, für den mit Alexandre Lacazette bereits für viel Geld ein Nachfolger verpflichtet worden war, in der Europa League zum Einsatz kamen, wo die Gunners die ersten drei Spiele quasi im Vorbeigehen gewonnen haben. Mit dem torlosen Remis gegen Roter Stern Belgrad ist damit das Ticket fürs Sechzehntelfinale bereits vorzeitig gelöst, was den Fokus nur noch mehr auf die Premier League verlagert. Denn dort gilt es schließlich, die sichere Qualifikation für die Champions League zu schaffen, damit die Saison 2017/18 lediglich ein Ausrutscher bleibt. Nach dem sehr wichtigen 2:0-Heimsieg über Tottenham Hotspur ist man dabei trotz schon mehrerer Ausrutscher in der bisherigen Spielzeit wieder auf Kurs und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf Lokalrivale Chelsea, der auf Platz drei momentan den dritten und letzten sicheren Platz für die Königsklasse hält. Umgekehrt ist Arsenal auf Platz sechs aber punktgleich mit Verfolger Burnley, bei dem man am Sonntag zum schwierigen Auswärtsspiel antreten muss. Glasklar dürfte also sein, dass das Spiel beim Tabellenletzten der Bundesliga eine sehr unliebsame Aufgabe ist, die den Fluss der Vorbereitung auf die Premier League stört. Wohl kaum wird Arsene Wenger hier also seine wichtigsten Spieler aufs Feld schicken, sondern sich so lange weiter voll auf die Premier League konzentrieren, bis es in der Europa League in die entscheidenden Spiele geht. Bis dahin dürften aber noch mindestens drei Monate vergehen…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Köln – Arsenal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt drei Begegnungen hat es zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Arsenal London schon gegeben. Dabei stand man sich bereits in der Saison 1970/71 mal im internationalen Geschäft gegenüber. Nachdem die Kölner im UEFA Cup Viertelfinale zunächst auswärts mit 1:2 in London verloren, erreichte man per 1:0-Heimsieg im Rückspiel die nächste Runde. Komplettiert wird der direkte Vergleich, bei dem die Geißböcke zumindest im eigenen Stadion noch ungeschlagen gegen den Londoner Topklub sind, durch die 1:3-Auswärtsniederlage vom ersten Spieltag der diesjährige Europa League Saison.

Köln – Arsenal Prognose – Europa League Spiel am 23.11.2017

Und tatsächlich könnte es nun in einem offenen Spiel, in dem sich die Buchmacher auf keinen Favoriten festlegen, wie die folgenden Quoten beweisen, erneut zu einem Kölner Heimsieg kommen. Zumindest sofern sich die Geißböcke hier abermals voll ins Zeug legen und darüber hinaus gegen die zweite Reihe der Gunners an ihrer Chancenverwertung ähnlich gut schrauben können wie zuletzt im Heimspiel gegen BATE Baryssau. Am Ende möchten wir Ihnen jedoch trotzdem nur Tipp X empfehlen, denn mit dem wichtigen Ligaheimspiel gegen Hertha BSC Berlin vor der Brust dürfte auch der Fokus der Kölner nicht gerade darauf liegen, hier gegen Arsenal nach dem Strohhalm namens Europa League Sechzehntelfinale zu greifen, sondern auch ihrerseits nicht zu viel Kraftreserven zu verspielen. Viel Potenzial also für ein torarmes Spiel, in dem sich die Gunners überdies mit dem Unentschieden vollkommen zufrieden geben könnten, wäre damit neben der ohnehin schon sicheren Qualifikation für die K.-o.-Phase der Europa League doch auch der Gruppensieg in trockenen Tüchern.

Köln – Arsenal Quoten * – Europa League Spiel am 23.11.2017

Tipp 1 (Köln): 2,62
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Arsenal): 2,62

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: