Kerber vs. Muguruza Prognose & Quoten Wimbledon 2017

9. Juli 2017

Angelique Kerber - © pdrocha / Shutterstock

Bekanntlich gibt es im Sport eine Sache, die noch schwerer als Erfolg ist und das ist, den Erfolg zu halten. Angelique Kerber hat im letzten Jahr zwei Grand Slam Turniere gewonnen, stand außerdem in Wimbledon, den WTA Tour Championchips und auch den Olympischen Spielen im Finale. Das war ein beeindruckendes Jahr, das allerdings nicht wiederholt werden konnte. So scheint es zumindest bis jetzt. Die Leistungen von Kerber im letzten halben Jahr waren überschaubar, jetzt will die deutsche Spielerin aber wieder angreifen. Immerhin ist Kerber auch noch Platz 1 der Weltrangliste, tritt jetzt aber schon in Runde 4 nur als Außenseiterin an. Es geht gegen die spanische Spielerin Garbine Muguruza.

Muguruza steht zwar nur auf Rang 15 in der WTA Weltrangliste, hat aber ebenfalls ein gutes Jahr hinter sich, zumindest gemessen an dem Titel bei den French Open. In diesem Jahr reichte es in Melbourne und Paris immerhin wieder zu besseren Platzierungen. Jetzt ist die Frage, welche Spielerin sich hier durchsetzen kann. Von den Platzierungen sollte man nicht alleine ableiten, wer am Ende gewinnt. Kerber hat sich durchaus wieder stärker gezeigt, ist aber in diesem Jahr eben auch nicht unschlagbar. Bei den Wettanbietern werden die entsprechenden Quoten und Märkte zum Match am 10.07.2017 angeboten.

Zur Webseite von Sportingbet

Kerber bisher mit starken Leistungen

Sie ist die Nummer 1 der Welt und Vorjahresfinalistin, in jedem Fall sollte man Angelique Kerber natürlich ernst nehmen. Und der bisherige Turnierverlauf gibt durchaus Grund zur Annahme, dass Kerber in diesem Jahr wieder weit kommen könnte. In Wimbledon hat sie bisher einmal das Halbfinale erreicht, einmal das Finale. Ansonsten war auch schon oftmals früh Schluss. Jetzt ins Viertelfinale einzuziehen, könnte also durchaus als Durchbruch der schlechten Monate gesehen werden. Alle drei Matches hat sie letztendlich souverän gewonnen, auch wenn es in der letzten Runde gegen die US-Amerikanerin Shelby Rogers drei Sätze gebraucht hat, um sich durchzusetzen. Mit 4:6, 7:6 und 6:4 hat sich Kerber aber letztendlich den Einzug in die 4. Runde verdient.

Muguruza ohne Probleme bis in Runde 4

Drei Matches hat Garbine Muguruza bisher bei diesem Turnier gespielt und keinerlei Probleme gehabt. Die Spanierin hat damit bis jetzt auch keinen Satz hergegeben und immer für klare Verhältnisse gesorgt. Auch im letzten Match gegen Sorana Cirstea, die sie mit 6:2 und 6:2 besiegen konnte. Entsprechend scheint Muguruza in guter Form und wird nicht ohne Grund auch als Favoritin gehandelt. Erst einmal hat sie es bisher über die 2. Runde in Wimbledon hinaus geschafft, das war 2015, als sie das Finale erreichte, aber Serena Williams unterlag. Also das gleiche Schicksal, das ein Jahr später Kerber haben sollte. In 2016 gewann aber Muguruza, ebenfalls genau wie Kerber, ihren ersten Grand Slam Turniertitel. Sie schaffte es bei den French Open. In diesem Jahr hat sie bisher gute Leistungen bei den großen Turnieren gezeigt, zumindest so, dass man sie auf der Rechnung haben sollte.

Kerber vs. Muguruza Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schon einige Male haben diese beiden Spielerinnen in den letzten Jahren gegeneinander gespielt, sieben Mal um genau zu sein. Zum ersten Mal bei den Indian Wells Masters in 2013, damals gewann Kerber. Ebenso auch 2014 in Standford. Danach gab es interessanterweise die weiteren fünf Aufeinandertreffen in 2015. Konnte Kerber noch das erste Match davon gewinnen, hat Muguruza die letzten vier Matches gewonnen. Unter anderem auch in Wimbledon vor zwei Jahren. Zwar liegt die letzte Begegnung schon eine Weile zurück, aber gemessen am Trend spricht die Bilanz eher für Garbine Muguruza. Auch weil sie auf verschiedenen Belägen und bei großen Turnieren gegen Kerber gewonnen hat.

Kerber – Muguruza Tipp – Wimbledon 2017

Das Match ist durchaus nicht leicht einzuschätzen. Für beide Spielerinnen dürfte es das bisher schwerste Match in diesem Jahr bei Wimbledon werden. Beide sind stark genug, um an einem guten Tag richtig starkes Tennis zu spielen, mit dem man weiterkommen kann. Beide haben auch bisher gute Leistungen bei diesem Turnier gezeigt, wenn auch die Ergebnisse sonst in 2017 zumindest mehr oder weniger überschaubar geblieben sind. Es mag also sehr davon abhängen, wie stark sich Kerber jetzt präsentieren kann. Bis jetzt deutet vieles darauf hin, dass es zumindest bergauf geht. Dennoch ist Muguruza favorisiert. Der Tipp aber entgegen der Quoten: Kerber gegen Muguruza 2:1.

Sieg-Wette:
Angelique Kerber: 2.25
Garbine Muguruza: 1.62
Satz-Wetten:
A. Kerber 2:0 G. Muguruza: 3.50
A. Kerber 2:1 G. Muguruza: 5.00
A. Kerber 1:2 G. Muguruza: 4.20
A. Kerber 0:2 G. Muguruza: 2.45

Alle Quoten von Sportingbet

Zur Webseite von Sportingbet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: