Juventus vs. Inter Prognose & Quoten, 09.12.2017

7. Dezember 2017

Juventus - © Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com

Am Samstag, den 9. Dezember 2017, trifft Juventus Turin um 20:45 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 16. Spieltags der italienischen Serie A auf Inter Mailand. Dabei empfängt der Dritte der höchsten Spielklasse Italiens den neuen Tabellenführer. Durch den 1:0-Auswärtssieg beim bisherigen Senkrechtstarter SSC Neapel haben die Bianconeri nämlich nicht nur den Rückstand auf die Azzurri bis auf einen Punkt verkürzt, sondern haben zeitgleich auch Inter Mailand bei ihrem 5:0-Heimsieg über Chievo Verona ermöglicht, den Platz an der Sonnenseite einzunehmen. Es bleibt damit spannend wie lange nicht in der Serie A, wo der fünffache Serienmeister Juventus Turin nun binnen von gerade einmal einer Woche den zweite Tabellenführer entthronen könnte. Zumindest in der Champions League war das der alten Dame jedenfalls nicht vergönnt, wobei schon im Vorfeld des 2:0-Auswärtssieges in Piräus klar war, dass man dieses Jahr das Achtelfinale nur als Gruppenzweiter erreichen würde.

Umso spannender werden nun die nächsten Tage für die Mannschaft von Massimiliano Allegri, wenn nicht nur das wichtige Heimspiel gegen ein dieses Jahr endlich mal wieder wettbewerbsfähiges Inter Mailand ansteht, in dem es um die Vorherrschaft im italienischen Vereinsfußball geht, sondern wenn am kommenden Montag auch die K.-o.-Phase der Königsklasse ausgelost werden wird. Ein Termin, den der Football Club Internazionale Milano in der kommenden Saison liebend gerne auch wieder im Kalender stehen haben würde, hatte man sich als Siebter der Vorsaison doch wegen der schlechten UEFA 5-Jahres-Wertung des Landes nicht einmal mehr für die Qualifikationsrunde zur Europa League qualifiziert, wo man ohnehin letztes Jahr erst sang- und klanglos in der Vorrunde gescheitert war. Als bis dato letzter italienischer Champions League Sieger (2010 bezwang man im Finale von Madrid den FC Bayern München mit 2:0) möchte man zukünftig wieder eine größere Rolle in diesem Wettbewerb spielen, wofür man den ohnehin schon grundsoliden Kader um einige hoffnungsvolle Talente aus der Serie A im Sommer erweitert hat. Der Weg zurück in die Champions League führt dennoch unausweichlich über das sogenannte „Derby d’Italia“ mit Juventus Turin, in dem Inter an die erfolgreiche Phase zwischen 2006 und 2010 anzuknüpfen gedenkt, als man vor den fünf Meisterschaften in Serie der Bianconeri selbst fünf Mal hintereinander italienischer Meister geworden war – eben mit dem krönenden Abschluss des angesprochenen Champions League Sieges.

In diesem Beitrag haben wir dementsprechend eines der wichtigsten Derbys Italiens genauer unter die Lupe genommen, das erfreulicherweise dieses Jahr auch wieder nicht nur auf dem Papier eine spannende Nummer ist, sondern auch in der Realität. Schließlich empfängt der Dritte den Ersten, wodurch dieses Match zumindest für die Herbstmeisterschaft eine große Rolle spielt. Nach Analyse der beiden Klubs liefern wir Ihnen abschließend auch noch eine Prognose in Hinblick auf den zu erwartenden Ausgang.

Juventus Turin – Das Momentum schlagartig zurückgeholt

Die Anzahl der Rückschläge von Juventus Turin in den letzten Monaten ist groß. Alles begann damit, dass man im Sommer seinen Abwehrchef Leonardo Bonucci nicht halten konnte und den Routinier ausgerechnet an den hochgerüsteten Stadtrivalen des heutigen Gegners, den AC Mailand, verlor. Obschon die Rossoneri als Achter nicht zum erwarteten Juve-Verfolger avanciert sind, so gab es nach der 2:3-Pleite im Supercopa Italiana gegen Lazio Rom auch in der Liga früh eine 1:2-Heimniederlage gegen den Ex-Klub von Miroslav Klose, ehe man auch bei Sampdoria Genua eine 2:3-Niederlage hinnehmen musste. Gepaart mit dem Remis gegen Atalanta Bergamo schien die alte Dame fürs Erste die Vorherrschaft in Italien verloren zu haben, während man in der Champions League – letzte Saison noch Finalist mit nur einem Gegentor in der gesamten K.-o.-Phase bis hin zum Finale – ebenfalls früh einen heftigen Rückschlag erlitt, als es in Barcelona eine 0:3-Klatsche direkt am ersten Spieltag gab. Zu allem Überfluss verpasste dann die italienische Fußballnationalmannschaft die WM Qualifikation, was nicht nur die gesamte Nation in Schockstarre versetzt hat, sondern vor allem auch die Bianconeri schwer getroffen hat, die einmal mehr den Kern der Squadra Azzurra stellten. Umso besser, dass man nun – auch wegen Goalgetter Gonzalo Higuain – nicht weiter an Boden verloren hat, sondern auswärts mit 1:0 beim SSC Neapel einen riesengroßen Schritt zurück an die Spitze gemacht hat. Gegen Inter soll nun der nächste Coup gelingen, durch den die schwierigen Monate endgültig als kleiner Schluckauf beiseite gekehrt werden dürften.

Inter Mailand – Zur Zeit unbesiegbar

Der steile Aufstieg von Inter Mailand begann schon im Sommer, als die Mannschaft von Luciano Spalletti übernommen worden ist. Der Coach, der bereits den AS Rom sowie Zenit Sankt Petersburg zu nachhaltigem Erfolg führen konnte, scheint jedenfalls auf Anhieb die richtigen Knöpfe bei den Nerazzurri gedrückt zu haben, denn bereits bei der Asientour im Sommer, wo Internazionale auch beim International Champions Cup (ICC) teilgenommen hat, konnte die Mannschaft endlich mal wieder glänzen. Drei Spiele – drei Siege lautete jedenfalls das Resümee, wobei man mit Olympique Lyon, dem FC Bayern München und dem FC Chelsea London nicht etwa irgendwen geschlagen hat, sondern mit beiden letztgenannten Teams sogar die jeweiligen Landesmeister aus Deutschland und England, die hier wohlgemerkt in Bestbesetzung angetreten waren. Zugegebenermaßen waren es letztlich zwar „nur“ Siege in „Freundschaftsspielen“, das Momentum jedoch war nachhaltig, wie ein Blick auf die bisherige Saison zeigt. Von 15 Spielen in der Serie A haben die Nerazzurri nämlich nicht ein einziges verloren (zwölf Siege und drei Remis), wodurch man am vergangenen Wochenende beim 5:0-Kantersieg erstmals die Tabellenführung übernommen hat. Nachdem man dabei im Oktober bereits das Derby della Madonnina gegen Stadtrivale AC Mailand mit 3:2 gewonnen hat, will man nun im Derby d’Italia gegen einen anderen Langzeitrivalen nachlegen und am liebsten mit einem Auswärtssieg im Juventus Stadion dafür Sorge tragen, dass die Weichen für die angestrebte Rückkehr in die Champions League schon jetzt gelegt werden. Für den sicheren Startplatz braucht ein Team in der Serie A hier schließlich einen der vorderen beiden Plätze. Erfolgsgarant, dass die Serie der ungeschlagenen Spiele weiter bestehen bleibt, ist derzeit jedenfalls Stürmerstar Mauro Icardi, der mit 16 Toren aus 15 Spielen zurzeit auch klar die Torschützenliste der höchsten italienischen Spielklasse anführt. Gegen die zwar nach wie vor starke Defensive der Bianconeri, die diese Saison weitaus angreifbarer als sonst wirkt, will der gebürtige Argentinier, der derzeit täglich mit einem anderen internationalen Spitzenklub in Verbindung gebracht wird von Bayern München bis hin zu Real Madrid, nun auch seine persönliche Serie fortsetzen.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Juventus – Inter Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 231 Mal hat es dieses Derby d’Italia zwischen Juventus Turin und Inter Mailand schon gegeben. Die Bianconeri führen dabei mit 104 gewonnen Spielen die Bilanz klar an, während die Nerazzurri bei 56 Unentschieden nur auf 71 Siege kommen. Zuletzt gewann die alte Dame dabei drei Heimspiele in Serie ohne Gegentor, während der letzte Auswärtssieg von Inter in Turin auf die Saison 2012/13 zurückreicht, als man hier mit 3:1 siegen konnte.

Juventus – Inter Prognose – Serie A Spiel am 09.12.2017

Freuen darf man sich in jedem Fall darüber, dass es in der Beletage des italienischen Fußballs endlich mal wieder spannend zur Sache geht, nachdem die letzten Jahre bei der ungebrochenen Dominanz von Juventus Turin doch recht langweilig waren. Umso gespannter darf man auf die 232. Ausgabe des Italien-Derbys sein, wofür sich zumindest die Buchmacher klar auf den amtierenden Meister als den großen Favoriten festlegen. Zwar sehen auch wir nach der Rückgewinnung des Momentums durch die alte Dame die Chance auf einen Heimsieg gegen den derzeitigen Tabellenführer bei um die 50%, gepaart mit der Quote genügt das jedoch nicht für einen positiven Erwartungswert. Deshalb empfehlen wir Ihnen gerade für Einzelwetten, hier darauf zu setzen, dass die Serie aus aktuell schon 15 Ligaspielen ohne Niederlage der Nerazzurri auch dieses schwierige Auswärtsspiel überdauert. Tipp X auf das Remis erscheint uns nicht nur realistisch zu sein und die Formkurve beider Teams gut abzudecken, sondern zu einer Eintrittswahrscheinlichkeit von um die 35% wirft dieser Tipp für Einzelwetten auch einen sehr positiven Erwartungswert ab.

Juventus – Inter Quoten * – Serie A Spiel am 09.12.2017

Tipp 1 (Juventus): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Inter): 4,60

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: