Jelena Ostapenko vs. Timea Bacsinszky Prognose & Quoten, French Open 2017

6. Juni 2017

Jelena Ostapenko, French Open 2017 - © GEPA pictures

Bei den Damen neigt sich in großen Schritten das Ende der French Open entgegen. Die Paarung des 1. Halbfinals steht bereits fest. Jelena Ostapenko und Timea Bacsinszky treffen aufeinander. Das ist ein Semifinale bei den Damen, mit dem man vor Turnierstart nicht unbedingt rechnen musste. Gerade Jelena Ostapenko konnte überraschen und sich mit guten Leistungen gegen besser platzierte Spielerinnen durchsetzen. Jetzt geht es für die junge Lettin als Außenseiterin gegen Timea Bacsinszky, die sich ebenfalls ihren Platz im Halbfinale wohl verdient hat. Während Ostapenko damit den bisher größten Erfolg ihrer noch jungen Single Karriere erreicht hat, ist es für Bacsinszky bereits der zweite Einzug ins Halbfinale der French Open.

Ein paar Überraschungen hat es in diesem Jahr bereits gegeben. So ist Angelique Kerber bereits in der 1. Runde ausgeschieden. Auch ist Garbine Murguruza nicht mehr dabei, womit in diesem Jahr der Titel nicht mehr verteidigt werden kann. Da passt es, dass mit Ostapenko und Bacsinszky zwei Spielerinnen im Halbfinale stehen, die man vorher so vielleicht nicht auf der Rechnung hatte. Eine wird somit auch ins Finale einziehen und die große Chance auf den Gewinn der French Open 2017 haben. Wer auf das Match im Semifinale setzen möchte, findet dazu gute Angebote bei den Tennis Wettanbieter. Neben den Siegquoten kann man auch Satz-Wetten und weitere Märkte nutzen.

Zur Webseite von Bet365

Ostapenko als Herausforderin

Jelena Ostapenko ist eine noch junge Spielerin, 19 Jahre alt, aus Lettland, die hier in Paris eine bisher sehr starke Leistung abgeliefert hat und damit schon jetzt ihren größten Erfolg feiern kann, den sie jetzt natürlich auch noch toppen will. In der Weltrangliste steht sie auf Rang 47 und damit noch ein gutes Stück hinter Bacsinszky. Im letzten Jahr war für sie schon in der 1. Runde bei den French Open Schluss, ebenso auch bei den übrigens drei Grand Slam Turnieren. In diesem Jahr hat sie sich bereits steigern können und schaffte Anfang des Jahres bei den Australien Open die dritte Runde zu erreichen. Ihre bisherigen Leistungen bei diesen French Open lassen sich sehen. Im Viertelfinale besiegte sich Caroline Wozniacki in drei Sätzen. Nach einem 4:6 konnte sie eindrucksvoll die beiden letzten Sätze mit 6:2 und 6:2 für sich entscheiden. In Runde 4 setzte sie sich gegen Samantha Stosur durch. Auch ist sie im Doppel und Mixed Doppel angetreten, schied jedoch in beiden Fällen schon in Runde 1 aus.

Bacszinszky die Favoritin

Für die acht Jahre ältere Timea Bacsinszky ist dieser Erfolg nicht der erste dieser Art. Vor allem bei den French Open konnte sie in den letzten beiden Jahren im Gedächtnis bleiben. Im letzten Jahr reichte es zum Viertelfinale, 2015 schaffte man es sogar ins Halbfinale, musste sich aber der späteren Siegerin Serena Williams in drei Sätzen geschlagen geben. Ganz überraschend kommt dieser Einzug ins Semifinale also nicht. Jetzt möchte Bacsinszky natürlich auch die Chance nutzen und als Favoritin das Match gegen die jüngere Herausforderin gewinnen. Der Einzug ins Finale der French Open würde dann ihr bisher größter Erfolg werden. Die Schweizerin hatte einige schwere Matches zu bestreiten. Im Viertelfinale setzte sie sich mit 6:4 und 6:4 gegen Kristina Mladenovic durch, in Runde 4 mit 5:7, 6:2 und 6:1 gegen Venus Williams. Beide Spielerinnen stehen deutlich in der Weltrangliste vor ihr. Die Leistungen bisher also positiv und ausreichend, um jetzt im Halbfinale favorisiert zu werden.

Ostapenko – Bacsinszky Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Bisher haben Jelena Ostapenko und Timea Bacszinszky noch nicht gegeneinander gespielt. Einen direkten Vergleich gibt es also nicht. Auch ein Vergleich in diesem Jahr bietet sich nur bedingt, da beide Spielerinnen meist unterschiedliche Turniere gespielt haben. Bei den Rom Masters waren beide dabei. Für Bacsinszky reichte es zur Runde der letzten 16 Spielerinnen, Ostapenko schied bereits eine Runde zuvor aus. Bei den Australien Open erreichten beide in diesem Jahr die dritte Runde. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass hier nicht zwangsläufig eine Spielerin topfavorisiert wird.

Ostapenko – Bacsinszky Tipp French Open 2017

Die Favoritenrolle verdankt Bacsinszky vor allem der besseren Position in der Weltrangliste, derzeit Platz 31 im Gegensatz zu Ostapenko auf 47. Die sonstigen Leistungen in diesem Jahr unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. Auch bei den French Open selbst haben beide Spielerinnen starke Leistungen gezeigt. In den letzten beiden Runden haben beide stärkere Konkurrentinnen geschlagen und es zeigt sich damit, dass potenziell auch beide Seiten Chancen auf das Finale haben. Mit Mladenovic und Williams hatte es Bacsinszky vielleicht potenziell etwas schwerer und ansonsten auch die größere Erfahrung in diesem Turnier, weshalb die Quoten in dieser Form in Ordnung gehen. Als Tipp daher für dieses Semifinale der Damen: 2:1 Sieg für Timea Bacsinszky.

Ostapenko – Bacsinszky Quoten – French Open 2017

Sieg-Wette:
Jelena Ostapenko: 2.25
Timea Bacsinszky: 1.61

Satz-Wetten:
J. Ostapenko 2:0 T. Bacsinszky: 3.50
J. Ostapenko 2:1 T. Bacsinszky: 5.00
J. Ostapenko 1:2 T. Bacsinszky: 3.75
J. Ostapenko 0:2 T. Bacsinszky: 2.50

Alle Quoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: