Irland vs. Serbien Prognose & Quoten, 05.09.2017

3. September 2017

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 5. September 2017, empfängt Irland um 20:45 Uhr (MEZ) Serbien zum Spitzenspiel des achten Spieltags der WM Qualifikation 2018. Zwischen den beiden bisher stärksten Mannschaften in der Gruppe D, die beide noch gänzlich ohne Niederlage nach sieben von zehn absolvierten Partien dastehen, geht es dabei unter anderem um die Frage, wer die Führung in der Tabelle übernimmt und damit mit hervorragender Ausgangslage in den Endspurt in Richtung der großen Endrunde gehen wird, die nächsten Sommer in Russland stattfindet. Im Hinspiel am ersten Spieltag stand es nach sehr turbulentem Spiel mit vielen Aufs und Abs am Ende jedenfalls 2:2-Unentschieden, nachdem die Iren erst in der dritten Spielminute in Führung gegangen waren, ehe Serbien in Halbzeit zwei das Spiel drehte und die Boys in Green am Ende noch zum 2:2-Ausgleich kamen.

Seitdem bewegen sich beide Teams auf Augenhöhe, was sich erst am gestrigen Samstag verändert hat, als Serbien zum erwarteten 3:0-Heimspielerfolg gegen Außenseiter Moldawien kam, während die irische Fußballnationalmannschaft auswärts beim anderen krassen Außenseiter der Gruppe D, Georgien, nicht über ein 1:1-Remis hinauskam. Nicht zuletzt deshalb führen die Serben die Qualifikationsgruppe nun mit zwei Punkten Vorsprung an, könnten aber von den Iren nun postwendend wieder überholt werden, falls der Auswahl von Martin O’Neill im Aviva Stadion in Dublin nun ein Heimsieg gegen die serbische Fußballnationalmannschaft gelingt, die zwar eine Reihe hochkarätiger und international erfahrener Spieler in ihrem Kader hat, in den ihrer recht kurzen Historie als eigenständiges Land jedoch noch keinerlei Erfolge vorzuweisen hat und lediglich mal an der WM 2010 in Südafrika teilnehmen konnte, wo man in der Vorrunde zwar einen Sieg gegen Deutschland feiern konnte, am Ende dennoch als Gruppenletzter postwendend wieder ausgeschieden war. Im Umkehrschluss warten die Iren jedoch bereits seit der WM 2002 in Südkorea und Japan darauf, endlich mal wieder zu einer Endrunde zu fahren, nachdem man zuletzt in der Qualifikation immer mit Schwergewichten wie Deutschland oder Frankreich in der Gruppe gelandet war und spätestens in den Play-offs nichts mehr zu holen war.

Für eines von beiden Ländern stehen folgerichtig die Chancen auf die Fahrt zur WM 2018 nach Russland ausgesprochen gut, wenn wahlweise die Serben sich mit bis zu fünf Punkten Vorsprung als Gruppenerster deutlich absetzen könnten, oder die Iren ihrem größten Rivalen in der Gruppe D nun die Führung per Heimsieg abluchsen. In diesem Beitrag haben wir diesbezüglich analysiert, welches von beiden Szenarien wahrscheinlicher sein dürfte.

Irland – Georgien abschütteln und die Gunst der Stunde nutzen

Wie in der Ausgangslage der Iren eingangs beschrieben, können die Boys in Green nun umgehend wieder die Tabellenführung in der Gruppe D an sich reisen, sofern nun zuhause in Dublin ein Sieg gegen den großen Rivalen Serbien gelingt. Anschließend stünden die Chancen, erstmals seit 16 Jahren wieder zu einer Weltmeisterschaft fahren zu dürfen, jedenfalls hervorragend, müsste man doch bloß noch das Heimspiel gegen Underdog Moldawien gewinnen und zum Schluss das Auswärtsspiel bei Nachbar Wales überstehen, ehe die Tabellenführung über die Zielgerade gebracht wäre. In der Theorie lautet die komfortable Situation für die Auswahl von Martin O’Neill dabei, dass man komplett aus eigener Kraft und ohne auf Schützenhilfe von anderen Nationen angewiesen zu sein, das Ticket für Russland lösen könnte. Umso wichtiger ist es, dass die Iren nun schnellstmöglich die beiden jüngsten Rückschläge abschütteln, als man zunächst zuhause in Dublin gegen Österreich nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen war, ehe nun auch beim krassen Außenseiter Georgien zwei wichtige Punkte liegen gelassen worden sind, als das frühe 1:0 in der vierten Spielminute durch Shane Duffy (Brighton & Hove Albion) nicht für den Sieg reichte. Mit erfahrenem Kader, dessen Spieler fast ausnahmslos in England unter Vertrag stehen und dort tragende Säulen in ihren Klubs in der Premier League bilden, kann Irland nun die Gunst der Stunde nutzen.

Serbien – Matchball in spe für die Reise nach Russland

Sollte Serbien nun auswärts in Dublin einen Dreier einfahren und damit auch im achten Qualifikationsspiel weiterhin ungeschlagen bleiben, so stünde die Auswahl von Coach Slavoljub Muslin schon bei 18 Punkten und hätte selbst im Fall eines Siegs der Waliser in Georgien vier Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz bei noch zwei ausstehenden Spielen. Mit Sieg wahlweise im Auswärtsspiel in Österreich oder zuhause gegen Underdog Georgien müsste die erst seit 2006 im Anschluss an die Fußball WM in Deutschland wieder als eigenständiges Land antretende Nation dabei nur noch einen weiteren Matchball verwandeln und würde erstmals seit Südafrika 2010 wieder an einem großen Turnier teilnehmen. Obschon dem Nachfolgeverband von Jugoslawien die Erfolge des zweifachen Vize-Europameisters (1960 und 1968) in der FIFA- und UEFA-Bilanz zugerechnet werden, ist man seitdem dennoch entfernt von den glorreichen Tagen der Vergangenheit entfernt gewesen, an die es nun anzuknüpfen gilt. Mit Stars wie Nemanja Matic (Manchester United), Alexandar Kolarov (AS Rom), Branislav Ivanovic (Zenit St. Petersburg) oder auch Dusan Tadic (FC Southampton) hat man in der Summe eine sehr starke Truppe beisammen, in der mit dem erst 22 Jahre jungen Stürmerstar Alexandar Mitrovic (Newcastle United), der in 29 Länderspielen bereits seine ersten zehn Tore für Serbien markiert hat, nun auch offensiv mal wieder ein frischer Wind weht, wovon die 16 Tore aus den sieben Gruppenspielen in der WM Quali 2018 zeugen. Nun geht es darum, den Matchball in spe in Dublin zu nutzen. Bereits ein Unentschieden würde die weißen Adler, wie man die serbische Fußballnationalmannschaft auch nennt, erheblich voranbringen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Irland – Serbien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier Aufeinandertreffen hat es zwischen Irland und Serbien bisher gegeben und aus Sicht der Iren gab es hier bisher noch nicht allzu viele Anlässe zum Feiern, denn bei bisher drei Unentschieden und einer Niederlage hat man bisher noch nie ein Aufeinandertreffen gegen die weißen Adler für sich entscheiden können. Will man nun also die Führung in der Gruppe D übernehmen, so brauchen die Boys in Green im fünften Duell endlich mal einen Sieg.

Irland – Serbien Prognose – Fussball Spiel am 05.09.2017

Aus der Analyse der beiden Mannschaften in Verbindung mit der Bilanz wird eine Sache sehr schnell deutlich: Hier begegnen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe, die beide zwar nicht zu den ganz großen Fußballnationen zu zählen sind, jedoch beide über einen soliden Kader verfügen, mit dem man das große Turnier in Russland im kommenden Sommer durchaus bereichern würde. Etwas besser ist dabei natürlich die Ausgangslage der Serben, denen hier bereits das Remis in Dublin reichen würde, um die Boys in Green weiter auf Abstand zu halten und die Tabellenführung zu verteidigen, während die Iren hier zum Siegen verdammt sind. Mit ihren schnellen Konterspielern kann die serbische Fußballnationalmannschaft also im Hexenkessel in Dublin aus einer abwartenden Haltung heraus versuchen, seine Nadelstiche zu setzen und das wegweisende Match an sich zu reißen. Mit dem Wissen, dass auch das Unentschieden Gold wert sein könnte, wird das Risiko, das Trainer Slavoljub Muslin hier einzugehen bereit ist, sicherlich überschaubar bleiben. In der Summe halten wir nicht zuletzt wegen drei von vier Duellen zwischen beiden Teams, die Remis endeten, auch hier wieder das Unentschieden für das realistischste Resultat.

Irland – Serbien Quoten – Fussball Spiel am 05.09.2017

Tipp 1 (Irland): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,00
Tipp 2 (Serbien): 2,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: