Iran vs. Portugal Prognose & Quoten WM 2018

24. Juni 2018

Iran, Ehsan Hajsafi - © Alizada Studios - Shutterstock.com

Am Montag, den 25. Juni 2018, treffen der Iran und Portugal um 20:00 Uhr (MEZ) im dritten und letzten Match der Gruppe B in der Vorrunde der Fußball WM 2018 aufeinander. Dabei findet in der Mordwinien-Arena in Saransk, in der bis zu 45.015 Zuschauer Platz finden, das erste waschechte Endspiel im Rahmen der 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball statt. Wer nämlich dieses Begegnung gewinnt, für den geht es anschließend ins Achtelfinale, während die Nation, die hier verliert, als ausgeschieden gilt. Bei den Quoten ist der Iran gegen Portugal dabei klar in der Rolle des Außenseiters, allerdings war das „Team Melli“ im Vorfeld als der Anwärter auf den letzten Platz in der Gruppe B angesehen worden und wurde dieser Rolle weder beim glücklichen 1:0-Sieg gegen Marokko noch bei der umgekehrt sehr unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Spanien bisweilen gerecht. In diesem Beitrag wollen wir deshalb auf eine fundierte Prognose zu Iran gegen Portugal hinarbeiten, um für Sie ermitteln zu können, wer hier gewinnt und ins Achtelfinale einzieht.

Dabei ist zumindest der aktuelle Tabellenstand so, wie man es im Vorfeld von der Gruppe B erwartet hatte, denn während sich Portugal und Spanien in dem bis dato torreichsten Spiel der Fußball WM 2018 gleich am ersten Spieltag mit einem 3:3-Unentschieden trennten, haben beide sich anschließend erwartungsgemäß einen 1:0-Sieg gegen die vermeintlichen Underdogs aus Marokko und dem Iran sichern können, die sich allerdings beide wesentlich besser zu verkaufen wussten, als ursprünglich angenommen. Dennoch wäre es eine große Überraschung, wenn eines der beiden im Weltfußball nicht allzu renommierten Länder sich nun einen Sieg gegen eine der beiden europäischen Topnationen sichern sollte, die alleine bei den letzten drei Europameisterschaften stets aufs Neue den Titel unter sich ausgespielt haben (zwei Mal Spanien und zuletzt erstmals Portugal). So ist grundsätzlich davon auszugehen, dass die beiden Mannschaften aus Europa auch am dritten und letzten Spieltag Siege einfahren werden und es am Ende zur Ermittlung des Gruppensiegs auf die Tordifferenz oder womöglich sogar auf die Fair-Play-Wertung ankommen könnte. Es sei denn jedenfalls, keines von beiden Ländern lässt nun Federn.

Und genau dieser Frage wollen wir nun nachgehen: Ob Portugal gegen den Iran tatsächlich stolpern könnte, der ja immerhin sicher weiß, dass es mit einem Sieg über die Seleção das Quinas Tugas tatsächlich zum ersten Mal in der Geschichte über eine WM Vorrunde hinaus ginge. Ob es sich dabei lohnt, auf diese zweifelsfrei große Überraschung auch zu wetten, zeigen wir Ihnen in unserer Prognose zu Iran gegen Portugal am Ende des Beitrags.

Iran – Mit Sieg Nummer drei erstmals ins Achtelfinale?

Als es am ersten Spieltag am Ende dieses so glückliche 1:0 gegen Marokko gab, das in der fünften Minute der Nachspielzeit durch ein Eigentor des Marokkaners Aziz Boudhaddouz zu Stande gekommen war, durfte sich die iranische Fußballnationalmannschaft über ihren erst zweiten WM Sieg in der Geschichte freuen – den ersten seit dem Triumph über die USA bei der WM 1998 in Frankreich. Und nachdem es dann gegen Spanien ein ebenfalls unglückliches Billardtor durch Diego Costa war, das „Team Melli“ das wertvolle Remis am Ende gekostet hat, das gegen die „Furia Roja“ durchaus verdient gewesen wäre, weiß man, dass man nun den dritten Sieg in der WM Geschichte braucht, um sich erstmals für das Achtelfinale zu qualifizieren. Dafür müsste der der dreifache Asienmeister nun allerdings auch seine verheerende Bilanz bei den Fußball Weltmeisterschaften gegen Nationen aus Europa nachhaltig aufbessern, denn in bis dato sieben Duellen gegen Mannschaften aus der UEFA gab es bislang noch keinen einzigen Sieg (sechs Niederlagen und nur ein Unentschieden). Dass man es nun dabei ausgerechnet mit dem amtierenden Europameister zu tun bekommt, macht die Sachlage gewiss nicht gerade einfacher. Abermals wird jedoch mit einer disziplinierten Defensivarbeit von „Team Melli“ zu rechnen sein, das mit Coach Carlos Queiroz ja immerhin den perfekten Mann an der Seitenlinie hat. Der Portugiese trainierte die Seleção das Quinas Tugas nämlich von 2008 bis 2010 selbst und dürfte wie kein anderer um die Stärken und Schwächen des Gegners wissen.

Portugal – Setzt sich die Ronaldo-Show auch im letzten Spiel fort?

Vier WM Tore hat die portugiesische Fußballnationalmannschaft im bisherigen Verlauf des Turniers bereits erzielt und alle vier Treffer gehen dabei auf das Konto von Kapitän Cristiano Ronaldo (Real Madrid), der damit auch zum erst vierten Spieler in der Geschichte geworden ist, dem es gelungen ist, bei insgesamt vier Weltmeisterschaften jeweils mindestens einen Treffer zu erzielen. Dabei steht er wie kein anderer für diese so goldene Generation Portugals, die sich vor zwei Jahren in Frankreich erstmals auch mit einem Titel krönen konnte, wofür allerdings nicht mehr viel vom einstigen europäisch-brasilianischen Glanz übrig geblieben ist. Statt dem ehemals begeisternden Offensivfußball wurde unter Coach Fernando Santos nämlich bereits vor zwei Jahren eine destruktive Abwehrschlacht nach der nächsten geschlagen, wodurch für viele neutrale Fans am Ende doch ein etwas fader Beigeschmack bei dem portugiesischen Titelgewinn zurückgeblieben war. Dennoch kann man der Seleção das Quinas Tugas die Effizienz nicht absprechen, denn von den letzten elf Gruppenspielen bei den Fußball Weltmeisterschaften verlor man lediglich ein einziges bei der 0:4-Auftaktpleite vor vier Jahren gegen Deutschland. Ansonsten gab es sechs Siege und vier Unentschieden, wodurch man nun bestens gerüstet in das Spiel gegen den vermeintlichen Außenseiter Iran geht. Durch die guten Auftritte von „Team Melli“ ist man überdies bestens gewarnt vor dem Gegner und weiß, was das Stündchen geschlagen hat. Aber: am Ende könnte es im direkten Vergleich mit den Spaniern in puncto Gruppensieg auch auf die Tordifferenz ankommen. Umso wichtiger also, dass sich die Cristiano Ronaldo-Show auch im letzten Spiel fortsetzt. Denn schließlich wäre der Wunderstürmer, der es auf bereits 85 Tore im Trikot der Seleção das Quinas Tugas bringt, bei der WM 2022 bereits 37 Jahre alt und würde wohl kaum noch einmal für Portugal auflaufen können. Will man die goldene Generation nun also gänzlich unsterblich machen, dann jetzt in Russland…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Iran – Portugal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zwei Länderspiele hat es bislang zwischen dem Iran und Portugal schon gegeben – unter anderem auch in der Vorrunde der WM 2006 in Deutschland, als sich die Seleção das Quinas Tugas in Frankfurt mit 2:0 behaupten konnte. In Verbindung mit dem 3:0-Sieg im allerersten Aufeinandertreffen im „Brazil Independence Cup 1972“ steht es in der Bilanz zwischen Iran und Portugal dabei 2:0 in Siegen und 5:0 in Toren für den amtierenden Europameister.

Iran – Portugal Prognose WM 2018 – Wer gewinnt?

Bei den Quoten ist der Iran gegen Portugal der klare Außenseiter. Zurückgeführt werden kann das unter anderem auf die eindeutige Bilanz zwischen den beiden Nationen sowie auf die Tatsache, dass es in den bisherigen beiden Gruppenspielen noch kein eigenes Tor für den Iran gegeben hat, das für den Sieg ja eine Grundvoraussetzung wäre (das Tor zum Sieg gegen Marokko war ein Eigentor der Afrikaner). Schwer zu glauben also, dass es gerade gegen eine der giftigsten Defensiven Europas nun mit dem benötigten Treffer klappt, während Portugal bereits seine Kaltschnäuzigkeit mit dem wohl besten Stürmer ganz Europas in vorderster Front unter Beweis gestellt hat, durch den zusätzlich jeder ruhende Ball brandgefährlich ist. Kurzum: alles andere als ein Sieg der Seleção das Quinas Tugas wäre eine faustdicke Überraschung. Unsere Prognose zu Iran gegen Portugal lautet dementsprechend Tipp 2, bzw. für mutige Tipper zu noch besserer Quote sogar: Sieg Portugal ohne Gegentor.

Iran – Portugal Quoten * – WM 2018 Spiel am 25.06.2018

Ergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Iran): 6,00
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Portugal): 1,70

Ergebnis / Beide Teams erzielen mind. 1 Tor:
Portugal / Nein: 2,40

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Samstag, den 23. Juni 2018, um 9:20 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: