Hertha vs. Schalke Prognose & Quoten, 18.09.2016

16. September 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Sonntag, den 18. September 2016, empfängt Hertha BSC Berlin den FC Schalke 04 um 17:30 Uhr im Berliner Olympiastadion. Am dritten Spieltag der Fußball Bundesliga prallen hierbei im Spitzenspiel zwei Mannschaften aufeinander, die unterschiedlicher gar nicht hätten in die Saison starten können. So hat die Hertha beide Auftaktspiele gewinnen können und ist mit sechs Punkten neben dem großen FC Bayern München das einzige Team in der höchsten deutschen Liga, dem die maximale Punkteausbeute geglückt ist. Ganz anders hingegen die Schalker, die nach zwei Niederlagen momentan auf einem direkten Abstiegsplatz stehen und bisher noch nicht einmal ein Tor erzielen konnten.

Dennoch ist die Ambition der Gelsenkirchener, die nun zum zweiten Mal in Serie nur in der Europa League vertreten sind, klar: Man will unbedingt wieder zurück in die Champions League, in der man zuvor noch regelmäßig vertreten war. Um dieses Ziel zu erreichen, muss nun aber endlich der Knoten auch in der Bundesliga platzen. Immerhin konnte man sich unter der Woche zum Auftakt der Europa League einen wichtigen 1:0-Sieg gegen Lucien Favres OGC Nizza sichern, was sicherlich auch für die nicht ganz einfache Aufgabe in Berlin für Selbstvertrauen sorgen wird. Die Berliner hingegen würden nur allzu gerne in das direkte Duell mit dem FC Bayern München, das am kommenden Mittwoch im Rahmen der englischen Woche in der Bundesliga bevorsteht, auf Augenhöhe gehen und sich dazu gegen angeschlagene Schalker den nächsten Dreier sichern.

In diesem Artikel haben wir diesbezüglich einen genaueren Blick auf die beiden Teams geworfen, um uns der Frage zu widmen, wer in diesem Spitzenspiel am Sonntag der Favorit auf den Sieg ist.

Hertha BSC Berlin – Ein eingespieltes Team

Die Herthaner, die letzte Saison bereits zu den Überraschungsmannschaften der Bundesliga gehörten und lange Zeit mit teilweise großem Vorsprung den dritten Platz hinter Bayern und Dortmund verteidigten, ehe ihnen auf der Zielgeraden die Luft ausging und sie bis auf Platz 7 durchgereicht wurden, haben im Kern ihre Erfolgstruppe halten können. Sieht man vielleicht vom Brasilianer Ronny ab, so hat man keinerlei tragende Säulen seines Spiels verloren, was sich in einer schon früh in der Saison bemerkenswert guten Eingespieltheit bemerkbar macht, mit welcher man sowohl den ambitionierten Aufsteiger SC Freiburg in den Griff bekommen konnte, als auch gegen den FC Ingolstadt beim 2:0-Auswärtssieg umgehend nachlegen konnte. Bemerkenswert ist dabei, dass der teuerste Neuzugang, der Pole Ondrej Duda, der für 4,2 Millionen Euro vom polnischen Double-Sieger Legia Warschau in die deutsche Hauptstadt kam, zurzeit noch verletzt ist und erst Ende Oktober wird im offensiven Mittelfeld die Fäden ziehen können. Auch Keeper Thomas Kraft steht der Hertha derzeit nicht zur Verfügung, wird aber vom Norweger Rune Jarstein bestens vertreten. Weil die Berliner in der Europa League Qualifikation gegen Bröndby Kopenhagen einen rabenschwarzen Tag bei der 1:3-Auswärtsniederlage nach dem 1:0-Heimsieg erwischten, kann sich die Truppe von Pal Dardai zudem voll und ganz auf die Liga konzentrieren, während Schalke gerade erst im französischen Nizza Reisestrapazen auf sich nehmen musste. Angesichts der bevorstehenden englischen Woche, in der es für die Hertha erst zum deutschen Rekordmeister und anschließend zur Frankfurter Eintracht geht, sollen nun gegen Schalke die nächsten drei Punkte eingefahren werden, mit welchen man den tollen Saisonstart noch weiter ausbauen könnte.

FC Schalke 04 – Auf dem Platz besser als ihre Ergebnisse

Sieht man vom Saisonauftakt in Frankfurt ab, wo die Schalker gegen die Eintracht nicht nur Cleverness sondern auch Spielwitz vermissen ließen, so hat man sich bei der Heimpremiere am zweiten Spieltag gegen den deutschen Double-Sieger Bayern München gerade in der ersten Halbzeit ausgezeichnet gut geschlagen. So fehlten den Münchnern lange Zeit die Argumente, um das körperbetonte Schalker Spiel in den Griff zu bekommen. Am Ende stand allerdings dennoch eine 0:2-Heimniederlage auf der Anzeigetafel, von welcher sich die Schalker, die mit null Punkten aus den ersten beiden Spielen auf Platz 17 der Tabelle stehen, nichts kaufen können. Ohnehin war gerade das Toreschießen bisher ein Manko, steht die Null doch nicht nur bei den Schalker Punkten, sondern auch bei ihren bisher erzielten Toren in der Bundesliga. Zumindest in der Europa League machte man es nun auswärts beim OGC Nizza deutlich besser und konnte die Mannschaft von Lucien Favre, die bisher bemerkenswert gut in die französische Ligue 1 gestartet war, mit einem knappen 1:0 besiegen. War dieser Erfolg hochverdient, so muss man sich abermals die Kritik gefallen lassen, zu fahrlässig mit seinen Torchancen umgegangen zu sein, war es trotz drückender Überlegenheit am Ende doch tatsächlich noch einmal knapp geworden. Gegen die Hertha sollen nun ein paar der Nullen fallen, wenn die Gelsenkirchener nicht nur in Berlin treffen sondern auch punkten wollen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Hertha – Schalke Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Seit Bestehen der Bundesliga hat es schon 63 Spiele zwischen Hertha BSC Berlin und dem FC Schalke 04 gegeben. Insgesamt spricht die Statistik dabei für die Auswärtsmannschaft, hat Schalke doch mit 31 Spielen knapp die Hälfte aller Begegnungen für sich entscheiden können. Die Herthaner kommen bei zehn Unentschieden aber immerhin auch schon auf 22 Siege. Immerhin: von diesen 22 Siegen gegen Schalke wurden 19 im eigenen Stadion geholt, wo man gerade erst im März diesen Jahres wieder einen 2:0-Erfolg über die Gelsenkirchener feiern durfte.

Hertha – Schalke Prognose – Bundesliga Spiel am 18.09.2016

Insgesamt gehen die Berliner hier sowohl bei den Buchmachern als auch unserer Meinung nach als hauchdünner Favorit in die Begegnung mit den Schalkern, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Hertha genau das hat, was den Gelsenkirchenern bisher noch fehlt: Effizienz. Gerade erst in Nizza vergaben die einstigen Euro Fighter aus dem Ruhrpott einmal mehr zu viele Großchancen und mussten um den verdienten Lohn für ihre starken Leistungen am Ende sogar noch zittern. Der Hauptstadtklub hingegen hat sich gerade gegen Freiburg und Ingolstadt extrem clever angestellt und war mit Julian Schieber, der schon zwei Treffer erzielen konnte, zudem auch ausgesprochen kaltschnäuzig beim Verwerten der herausgespielten Chancen. Obschon die Schalker hier also durchaus mit dem in der Europa League gesammelten Selbstvertrauen zu einem Punktgewinn in Berlin kommen könnten, halten wir den nächsten Heimsieg der Hertha dennoch für wahrscheinlicher.

Hertha – Schalke Quoten – Bundesliga Spiel am 18.09.2016

Tipp 1 (Hertha): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Schalke): 2,80

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: