Handball WM 2017 der Männer – Wetten, Favoriten & Quoten

7. Januar 2017

Handball Deutschland - © Dziurek / Shutterstock.com

Von Mittwoch, den 11. Januar 2017 bis einschließlich Sonntag, den 29. Januar 2017, wird die Handball WM 2017 der Männer in Frankreich ausgetragen. Es handelt sich hierbei um die bereits 25. Austragung der Handball Weltmeisterschaft der Herren, die inzwischen regelmäßig alle zwei Jahre veranstaltet wird. Es ist dabei bereits das dritte Mal der Fall, dass Frankreich das gastgebende Land ist, fanden doch schon 1970 und 2001 die Handball Weltmeisterschaften hier statt. Vor heimischer Kulisse hoffen die Experten („les experts“ ist seit 2008 der offizielle Spitzname der französischen Handballnationalmannschaft) dabei darauf, an den Erfolg des Jahres 2001 anknüpfen zu können, als man schon einmal im eigenen Land Weltmeister werden konnte. Ohnehin sind die Franzosen jedenfalls das Land, das es zu schlagen gilt, ist das von den beiden Coaches Didier Dinart und Guillaume Gille trainierte Team doch mit schon fünf gewonnenen WM Titeln nicht nur Rekordsieger, sondern geht nach dem Titelgewinn 2015 in Katar doch zusätzlich noch als Titelverteidiger ins Rennen.

In diesem Beitrag finden Sie alle Informationen über die Gruppenphase der Handball WM 2017 der Männer, die deutschen Spiele und wo Sie diese sehen können, die Favoriten sowie die besten Quoten.

Alle Wettquoten von Bet365

Die vier Gruppen der Handball WM 2017 Vorrunde

Gastgeber Frankreich bekommt Konkurrenz von insgesamt 23 weiteren qualifizierten Nationen, die sich auf den Europäischen Handball Verband (EHF), Asien (AHF), Afrika (CAHB) und Panamerika (PATHF) zusammensetzen. Gab es dabei in den vergangenen Austragungen der Endrunde immer mal wieder einen Debütanten, so haben alle 24 Nationen, die sich für Frankreich 2017 qualifiziert haben, schon mindestens einmal an einer Handball WM teilgenommen. Die unbeschriebensten Blätter sind dabei sicherlich Bahrain (erst eine Teilnahme im Jahr 2011), Angola (dritte Teilnahme nach 2005 und 2007) sowie Weißrussland und Chile, die nun beide jeweils zum vierten Mal dabei sein werden. Die 24 Mannschaften verteilen sich dabei auf vier Gruppen á sechs Teams, von denen die jeweils vier besten Teams sich für das Achtelfinale qualifizieren werden, nachdem zunächst jeder gegen jeden spielen muss. Die Auslosung hat dabei die folgende Konstellation ergeben:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Frankreich Spanien Deutschland Katar
Polen Slowenien Kroatien Dänemark
Russland Mazedonien Weißrussland Schweden
Brasilien Island Ungarn Ägypten
Japan Tunesien Chile Bahrain
Norwegen Angola Saudi-Arabien Argentinien

Der Spielplan von Deutschland bei der Handball WM 2017

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft in der Vorrunde der Gruppe C sowie anschließend Informationen zu der Übertragung der Partien.

  • 13. Januar 2017 / 17:45 Uhr: Deutschland vs. Ungarn (Kindarena, Rouen)
  • 15. Januar 2017 / 17:45 Uhr: Deutschland vs. Chile (Kindarena, Rouen)
  • 17. Januar 2017 / 17:45 Uhr: Deutschland vs. Saudi-Arabien (Kindarena, Rouen)
  • 18. Januar 2017 / 17:45 Uhr: Deutschland vs. Weißrussland (Kindarena, Rouen)
  • 20. Januar 2017 / 17:45 Uhr: Deutschland vs. Kroatien (Kindarena, Rouen)

Live-Stream zur Handball WM 2017

Hatte man in Deutschland dabei noch die Befürchtung, die Handball WM nicht mitverfolgen zu können, da kein Fernsehsender sich die Übertragungsrechte sichern konnte, so hat sich die Deutsche Kreditbank (DKB) nun kurzerhand für den Großteil der Spiele – darunter garantiert alle Partien mit deutscher Beteiligung – die Rechte eingeholt. Handball Fans dürfen sich demnach über eine Übertragung des Großteils der Handball Weltmeisterschaft 2017 in YouTube freuen. Verfolgt werden können alle Spiele unter der eigens dafür eingerichteten Unterseite: http://handball.dkb.de/

Die Favoriten bei der Handball WM 2017 der Männer

Jetzt wagen wir eine Vorausschau auf das mit Spannung erwartete Großevent, bei dem selbstverständlich auch die deutsche Handballnationalmannschaft liebend gerne an die in 2016 gewonnene Europameisterschaft anknüpfen würde. Wir haben die in unseren Augen fünf vielversprechendsten Nationen herausgepickt und ihre jeweiligen Chancen auf den Gewinn der Weltmeisterschaft eingehend unter die Lupe genommen.

Frankreich – Die Experten sind bereit für den nächsten Rekord

Wie sehr mit „Les experts“ auch bei dieser Handball Weltmeisterschaft wieder gerechnet werden muss, beweist ein einfacher Blick auf die Erfolge der französischen Handballnationalmannschaft. Alleine bei den letzten vier Weltmeisterschaften konnte der WM Rekordsieger drei Mal am Ende die Goldmedaille holen und sich zum Weltmeister krönen. 2001 gelang ein weiterer WM Erfolg sogar im eigenen Land. Doch auch außerhalb der Weltmeisterschaften haben die Franzosen einen Erfolg an den nächsten gereiht. Zu Buche stehen weiterhin nämlich noch drei Goldmedaillen bei den Handball Europameisterschaften sowie zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen. Um ein Haar hätte man letztes Jahr in Rio de Janeiro dabei sogar die dritte Goldmedaille in Serie bei Olympia geholt. Nachdem man im Halbfinale dabei noch den amtierenden Europameister Deutschland knapp mit 29:28 schlagen konnte, gab es im Endspiel dann eine Niederlage gegen Dänemark. Trotzdem: auch diese Silbermedaille reiht sich perfekt in die Erfolgsgeschichte der Franzosen ein, die selbstverständlich mit den eigenen Fans im Rücken der haushohe Favorit auf den nächsten Titelgewinn sind. Das schlägt sich logischerweise auch in den Quoten nieder, liegen diese für den Turniersieg der Franzosen doch bei 2,00.

Dänemark – War Olympia erst der Anfang?

Die Dänen gehören traditionell zu den starken Nationen im Handball, obschon man gerade in diesem Jahrzehnt schon drei Mal in einem wichtigen Endspiel (zwei Mal gegen Frankreich und ein Mal gegen Spanien) den Kürzeren gezogen hat: WM 2011, WM 2013 sowie EM 2014 gab es folgerichtig also nach einem verlorenen Endspiel nur die undankbare Silbermedaille. Neben zwei gewonnenen Europameisterschaften in den Jahren 2008 und 2012 ist die Vitrine von Dänemark aber ohnehin noch recht spärlich besetzt gewesen. So wartet man trotz konstant guter Leistungen und insgesamt drei Vizeweltmeisterschaften bis heute noch auf den ersten Weltmeister Titel. Konnte man aber auch bei Olympia bis letzten Sommer nie den ganz großen Coup landen, so könnte dieser wichtige Finalsieg gegen Frankreich in Rio de Janeiro 2016 nun eine Art Initialzündung für Dänemark gewesen sein. Schließlich geht die Mannschaft von Guðmundur Guðmundsson nun als Nation mit dem am kürzesten zurückliegenden gewonnenen großen Titel in das Turnier und zählt alleine schon deswegen zu den Topfavoriten. Die Quoten, nach denen Dänemark Gesamtsieger wird, lauten 4,75.

Spanien – Gute Auslosung für die Spanier

Mit besonders viel Losglück reist die spanische Handballnationalmannschaft nach Frankreich. In der Gruppe B trifft man nämlich fast ausnahmslos auf die Außenseiter des Turniers, wodurch der Gruppensieg eigentlich eine Pflichtaufgabe für die Mannen von Jordi Ribera darstellt. Gelingt dieser, so winkt ab dem Achtelfinale ein leichter Pfad, durch welchen man den zweifachen Weltmeister, der 2005 und 2013 schon die Goldmedaille gewinnen konnte, definitiv zum engeren Favoritenkreis emporheben sollte. Der Mannschaft, die für die Olympischen Spiele 2016 noch die Qualifikation verpasste, am Anfang des Jahres aber immerhin bei der Handball Europameisterschaft 2016 das Endspiel erreichte, hängt aber immer noch das verlorene Finale gegen Deutschland nach. Konnte man die DHB Auswahl in der Gruppenphase damals nämlich noch mit 32:29 bezwingen, so lief im torarmen Endspiel (17:24 aus spanischer Sicht) kaum noch etwas für die Spanier zusammen, die damit schon ihren vierten zweiten Platz bei einer Europameisterschaft hinnehmen mussten und auf diesen Titel nach wie vor warten. Ganz gewiss: der dritte WM Titel würde die starke Mannschaft nun standesgemäß entschädigen. Die Buchmacher schreiben für den Gewinn eben diesen Quoten von 6,50 aus.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Deutschland – Gelingt den Bad Boys der nächste Streich?

Erst letztes Jahr hatte man Deutschland unter dem isländischen Trainer Dagur Sigurdsson bei der Handball EM in Polen nicht wirklich auf dem Zettel. Als die DHB Auswahl in der Vorrunde hinter Spanien liegend in die Zwischenrunde einziehen konnte, rechnete man den Bad Boys gegen die schwierigen neuen Gegner rund um Dänemark und Ungarn keine Chancen mehr auf die Finalspiele aus. Tatsächlich war es aber der 25:23-Sieg über Dänemark im unfassbar spannenden letzten Gruppenspiel, der den Deutschen doch noch den Einzug ins Halbfinale bescherte. Gegen Norwegen machte man es dort sogar noch spannender und siegte mit 34:33 erst nach Verlängerung, ehe man sich im schon angesprochenen bemerkenswert deutlichen Endspiel gegen Spanien behaupten konnte und den zweiten EM Titel nach 2004 einfahren konnte. Der Lohn war das Ticket zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro sowie die direkte Qualifikation für diese Weltmeisterschaft. In Rio konnte man dabei nahtlos an die starke EM anknüpfen, scheiterte am Ende jedoch knapp im Halbfinale an Frankreich, ehe das Spiel um die Bronzemedaille gegen Polen mit einen versöhnlichen weiteren Erfolg abgeschlossen werden konnte (31:25-Sieg). Inzwischen dürfte man die Bad Boys definitiv wieder auf dem Zettel haben, obschon man von den bisherigen Favoriten die stärkste Gruppe abbekommen hat, befinden sich doch bei der DHB Auswahl die starken Kroaten und Geheimfavorit Ungarn. Trotzdem: Das Achtelfinale ist angesichts der Underdogs aus Chile und Saudi-Arabien Pflicht und ab der K.-o.-Phase wird der amtierende Europameister einmal mehr für jeden Gegner eine große Gefahr darstellen. Wir trauen den Deutschen den vierten Weltmeistertitel definitiv zu. Die Quoten dafür, dass dieser gelingt, liegen bei 7,00.

Kroatien – Die Erwartungshaltung ist groß

Die Cowboys, wie man die kroatische Handballnationalmannschaft auch nennt, hat in der Vergangenheit schon so manchen großen Titel gewonnen, obschon es den Verband noch nicht einmal 25 Jahre lang gibt. Da wären unter anderem zwei Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen bei gerade erst sechs Teilnahmen, die gewonnene Weltmeisterschaft im Jahr 2003 sowie drei weitere WM Silbermedaillen und insgesamt fünf Medaillen bei Europameisterschaften – zwei Mal Silber, ein Mal Bronze. Hinzu kommen noch drei Goldmedaillen bei den Mittelmeerspielen und der gewonnene Handball World Cup 2006. Unterm Strich sind die Kroaten damit eine der stärksten und erfolgreichsten Handballnationen im Teilnehmerfeld, obschon der letzte erste Platz bei einem der großen drei Turniere – WM, EM und Olympia – inzwischen schon 13 Jahre zurück liegt. In der schon angesprochenen Gruppe C mit Deutschland und Ungarn wird man definitiv um den Gruppensieg mitspielen, ab der K.-o.-Phase müssen die Cowboys dieses Mal aber wieder eine Schippe drauflegen, wenn man nun zum zweiten Mal nach 2003 wieder Weltmeister werden möchte. Immerhin: bei der EM 2016 scheiterte Kroatien am Ende nur knapp im Halbfinale an Spanien und konnte sich anschließend gegen Norwegen in einem sensationellen Spiel (31:24-Sieg) die Bronzemedaille holen. Zuvor hatte man außerdem in der Zwischenrunde Titelverteidiger Frankreich hinter sich gelassen, obschon etwas Glück schon dabei war, hatte man den direkten Vergleich doch mit 24:32 deutlich verloren. Obwohl viele Experten die Kroaten als Geheimfavorit auf dem Zettel haben, halten wir den Turniersieg für eher unwahrscheinlich. Mit 12,00 liegen die auch Quoten der Buchmacher für den kroatischen Gesamtsieg aber noch immer im Rahmen.

Die Quoten bei der Handball WM 2017 der Männer

Nation Turniersieg
Frankreich 2,00
Dänemark 4,75
Spanien 6,50
Deutschland 7,00
Kroatien 12,00
Schweden 26,00
Slowenien 31,00
Ungarn 36,00
Norwegen 41,00
Russland 51,00
Island 67,00
Katar 81,00
Brasilien 126,00
Polen 201,00
Ägypten 251,00
Mazedonien 251,00
Tunesien 301,00
Weißrussland 501,00
Argentinien 501,00
Bahrain 1001,00
Japan 2001,00
Angola 4001,00
Chile 4001,00
Saudi-Arabien 4001,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: