Halep vs. Wozniacki Tipp & Quoten Australian Open 2018 Finale

25. Januar 2018

Simona Halep, French Open 2017 - © GEPA pictures

Für Angelique Kerber hat es am Ende nicht gereicht. Aus deutscher Sicht sicherlich eine Enttäuschung, aber das Finale der Damen ist aus sportlicher Sicht ein echter Leckerbissen. Die Nummer 1 der Welt trifft auf die Nummer 2. Wer hier gewinnt, erobert aber nicht alleine nur die Spitze der Weltrangliste, sondern auch einen der begehrtesten Titel im Tennissport. Sowohl für Simona Halep als auch Caroline Wozniacki wäre es der erste Grand Slam Titel in der Karriere. Entsprechend groß sind die Erwartungen auf beiden Seiten und keine von beiden will das Match verlieren. Die Leistungen beider Spielerinnen waren bisher richtig gut, der Einzug ins Finale ist verdient. Jetzt wird Halep leicht für das Finale favorisiert, aber es dürfte womöglich eine nicht allzu klare Geschichte werden. Auch für neutrale Tennisfans ein frühes Highlight in diesem Jahr.

Die Australian Open haben in diesem Jahr schon einige Highlights gesehen. Und zweimal war auch schon Simona Halep daran beteiligt, die zwei Matches mit besonderem dritten Satz hatte. In Runde 3 gegen Lauren Davis war es schon schwer genug, aber auch Kerber hatte es ihr im Halbfinale alles andere als einfach gemacht. Damit musste Halep ganz schön für ihren Finaleinzug schwitzen und geht jetzt aber auch verdient als Favoritin in dieses Endspiel. Schon jetzt hat sie ihre persönliche Bestmarke bei den AusOpen ausbauen können. Es ist ihr drittes Grand Slam Finale und endlich will sie auch gewinnen. Geiches aber auch für Caroline Wozniacki, die ebenfalls zuvor schon zwei Grand Slam Finale verloren hat. Die Parallelen sind interessant, werden aber nach dem Match auseinandergehen, wenn eine von beiden endlich ihren ersten ganz großen Titel gewinnen wird.

Wer das Match nicht nur verfolgen, sondern auch selbst einen Tipp abgeben möchte, der findet bei den Wettanbietern entsprechende Quoten dazu. Neben der Sieg-Wette sind es vor allem auch die Satz-Wetten, die von Interesse sind. Wird es einen klaren Sieg geben oder wird bis zuletzt um jeden Punkt gespielt?

Zur Webseite von Betsson

Halep kämpft sich gegen Kerber ins Finale

Vor Turnierstart schon war Simona Halep eine der Topfavoritinnen auf den Titel. Im Laufe der aktuellen Australian Open hat ihr diesbezüglich Angelique Kerber den Rang abgelaufen und ihr ein sehr schweres Halbfinale beschert. Obwohl Halep gut in Führung lag, blieb es bis zur letzten Sekunde im dritten Satz spannend. Am Ende konnte Halep sich mit 6:3, 4:6 und 9:7 gegen die Australian Open Gewinnerin von 2016 durchsetzen und hat jetzt die große Chance, selbst als Titelträgerin in die Geschichtsbücher einzugehen. Die beiden Runden zuvor gingen ihr leichter von der Hand bzw. wurde sie weniger gefordert. Das 6:3 und 6:2 gegen Karolina Pliskova war entspannter als das Halbfinale danach. Schon in der 3. Runde hätte aber alles anders kommen können. Im Rekordmatch gegen Lauren Davis hieß es am Ende 4:6, 6:4 und 15:13. Damit hat Halep sich den Weg ins Endspiel auch gegen Widerstände erkämpfen müssen, konnte am Ende aber ihre Klasse unter Beweis stellen.
Im Finale wird es auch um Platz 1 der Weltrangliste gehen, auf dem Halep derzeit steht. Im letzten Jahr hatte sie sich diese Position unter anderem mit fünf Finaleinzügen erspielt. Blieb sie bei den French Open, Rom, Cincinnati und Peking ohne Titel, konnte sie immerhin in Madrid gewinnen. Zweimal stand sie in ihrer Karriere im Finale der French Open, konnte aber in beiden Fällen nicht gewinnen.

Erobert Wozniacki Platz 1 der Weltrangliste?

Das Jahr könnte für Caroline Wozniacki richtig gut beginnen. Technisch gesehen, hat sie etwas weniger als Halep in diesem Finale zu verlieren, da sie eben aktuell nur auf dem zweiten Platz der Weltrangliste steht. Bei einem Sieg im Finale würde sie erstmals wieder seit 2012 den ersten Platz belegen. Das wäre sicherlich auch eine große Freude neben dem Grand Slam Turniertitel, um den es hier eigentlich geht. Wozniacki hat dabei eine ähnliche Bilanz wie Halep. Auch sie stand zweimal bisher in einem großen Finale, bei ihr war es zweimal bei den US Open (2009, 2014). Beide Male konnte sie nicht gewinnen. Bei den Australian Open war ihr bisher größter Erfolg das Halbfinale 2011. Im letzten Jahr erreichte sie die Finalspiele von Dubai, Miami und Montreal/Toronto. Am Ende der Tour war sogar noch der Sieg der WTA Championchips drin.
Vergleicht man ihre bisherigen Spiele bei diesem Turnier mit denen von Halep, dann war der Finaleinzug unterm Strich etwas entspannter, wenn auch nicht weniger verdient. Auch Wozniacki hatte zwei Matches, in denen sie in den dritten Satz gehen musste. Das war schon in der 2. Runde gegen Jana Fett der Fall (3:6, 6:2 und 7:5) und auch im Viertelfinale gegen Carla Suarez Navarro (6:0, 6:7 und 6:2). Im Halbfinale gegen Elise Mertens war der zweite Satz bis zum Ende spannend, aber letztendlich hat sich Wozniacki beim 6:3 und 7:6 souverän durchgesetzt. Sie wird als leichte Außenseiterin in dieses Endspiel der Australian Open 2018 gehen.

Halep vs. Wozniacki Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Gesamt-Bilanz:
Simona Halep: 2
Caroline Wozniacki: 4

Bereits sechs offizielle Aufeinandertreffen gab es zwischen Simona Halep und Caroline Wozniacki seit 2012. Die dänische Spielerin führt die direkte Bilanz an. Vier Siege gingen an Wozniacki, zwei an Halep. Vor allem ist sicherlich auch das letzte Match interessant, was erst vor kurzem stattfand. In der Gruppe A der WTA Championchips 2017 trafen die beiden Kontrahentinnen aufeinander. Wozniacki konnte deutlich mit 6:0 und 6:2 gewinnen und am Ende ja auch den Titel holen. Auch die zwei Matches zuvor (Eastbourne 2017 und Stuttgart 2015) gingen an Wozniacki.

Halep – Wozniacki Tipp – Australian Open 2018

Simona Halep hat in diesem noch jungen Jahr geschafft, was Caroline Wozniacki knapp verwehrt blieb. Während Wozniacki im Finale von Auckland an Julia Goerges scheiterte, gewann Halep in Shenzhen und konnte sich einen ersten Titel in 2018 sichern. Halep wird favorisiert und hat ohne Frage auch einige besondere Leistungen beim aktuellen Turnier abgeliefert. Das Weiterkommen gegen Angelique Kerber war alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Aber Wozniacki hat nicht Däumen gedreht, um in dieses Finale zu kommen und hatte bei den letzten Duellen die Nase vorne. Das war auch bei den WTA Championchips der Fall, die ebenfalls auf Hardplatz gespielt werden. Zudem hat Halep auch Kräfte gegen Kerber lassen müssen. Vor allem mit Blick auf das letzte Duell daher der Tipp von 2:1 auf einen Sieg für Caroline Wozniacki.

Sieg-Wette:
Simona Halep: 1.71
Caroline Wozniacki: 2.24
Satz-Wetten:
S. Halep 2:0 C. Wozniacki: 2.65
S. Halep 2:1 C. Wozniacki: 3.35
S. Halep 1:2 C. Wozniacki: 4.25
S. Halep 0:2 C. Wozniacki: 3.95

Alle Wettquoten von Betsson*

Zur Webseite von Betsson


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: