Halep vs. Stephens Tipp & Quoten French Open 2018 Finale

8. Juni 2018

Simona Halep, French Open 2017 - © GEPA pictures

Das Finale im Einzel der Damen bei den French Open 2018 steht fest. Am Samstag, den 09.06.2018, werden auf dem Center Court, Philippe Chatrier, die beiden Spielerinnen Simona Halep und Sloane Stephens um 15:00 Uhr (MEZ) aufeinandertreffen. Für beide Seiten ist es nicht das erste Finale in einem Grand Slam Turnier. Für Halep ist es sogar schon das dritte Mal bei den French Open, doch bisher konnte die Rumänin und Weltranglistenerste noch keinen Sieg davon tragen. Stephens dagegen war im letzten Jahr bei den US Open erfolgreich und könnte jetzt auf den zweiten Grand Slam Turniertitel erhöhen. Die Quoten zeigen aber deutlich, dass Halep favorisiert ins Endspiel gehen wird.

Es sind die 117. French Open in diesem Jahr. Das Turnier gilt als eines der wichtigsten im Tennis Sport. Wer hier einen Sieg davonträgt, kann sich eines Eintrages in den Geschichtsbüchern sicher sein. Zuletzt hat 1978 mit Virginia Ruzici eine Rumänin die French Open im Einzel gewinnen können, entsprechend würde Halep auch in dieser Hinsicht einen wichtigen Schritt gehen, sollte sie ihr erstes Grand Slam Turnier gewinnen. Bei Sloane Stephens ist es in dieser Hinsicht nicht so bedeutet, da mit Serena Williams erst 2015 zuletzt eine US-Amerikanerin gewonnen hat.

Bei den French Open Wettquoten zum Finale wird Halep doch deutlich vorne gesehen. Das gilt sowohl für den Sieg, als auch nach Sätzen. Ein klarer 2:0 Sieg nach Sätzen scheint nicht unwahrscheinlich. Doch so einfach will es Stephens ihrer Konkurrentin machen. Stephens geht immerhin mit dem großen Vorteil ins Rennen, schon einmal ein Grand Slam Turnier gewonnen zu haben.

Zur Webseite von Interwetten

Halep: Klappt es im dritten Anlauf?

Simona Halep ist eine der besten Tennisspielerinnen der Welt, sonst würde sie nicht auf Platz 1 der Weltrangliste stehen. Die rumänische Spielerin hat schon einige Premier Turniere gewonnen, aber was ihr eben noch fehlt, ist der Sieg bei einem Grand Slam Turnier. Dabei stand sie schon dreimal im Finale und zweimal davon bei den French Open. 2014 erreichte sie erstmals das Endspiel von Roland Garros, musste sich aber nach drei Sätzen Maria Scharapowa geschlagen geben. Im letzten Jahr das Finalmatch gegen Jelena Ostapenko, das ebenfalls, nach Führung, in drei Sätzen verloren ging. Und auch Anfang des Jahres bei den Australian Open hatte Halep kein Glück und verlor das Endspiel gegen Caroline Wozniacki.
Haleps Weg ins Finale begann mit dem Match in der 1. Runde gegen Taylor Townsend. Zwei Sätze reichten aus, ebenfalls anschließend gegen Andrea Petkovic und Elise Mertens. Ihre schwerste Aufgabe bis dahin wurde Angelique Kerber im Viertelfinale. Nach anfänglichem Satzverlust konnte Halep doch noch mit 6:7, 6:3 und 6:2 gewinnen. Im Halbfinale traf sie dann auf Garbine Muguruza, French Open Gewinnerin 2016, und siegte deutlich mit 6:1 und 6:4.

Nächster Triumph für Sloane Stephens?

Für Sloane Stephens zeigt die Form- und Erfolgskurve steil nach oben. Erstmalig war 2013 ein sehr wichtiges Jahr, als sie das Halbfinale der Australian Open erreichen konte. Das sollte auch das bis dato beste Jahr ihrer Karriere sein. 2017 begann dann sehr verhalten. Bei den Australien und French Open keine Teilnahme, in Wimbledon das Aus nach der 1. Runde. Doch dann der überraschende Erfolg bei den US Open 2017 im Finale gegen Madison Keys. Im selben Jahr gab es Halbfinaleinzüge in Cincinnati und Montreal/Toronto. Zudem gab es den Erfolg im FedCup. 2018 könnte ähnlich erfolgreich werden. Zwar war bei den AusOpen schon nach der 1. Runde Schluss, doch dann konnte sie zuletzt in Miami gewinnen und steht im Finale der French Open. Ihr bisher größter Erfolg hier war das Achtelfinale, dass sie durchgängig von 2012 bis 2015 erreichte.
Stephens hat sich sehr souverän bis ins Finale gespielt. Los ging es mit einem Sieg gegen die Polin Magdalena Frech. In Runde 2 wurde es dann doch schwerer. Gegen Camila Giorgi wurde es ein 4:6, 6:1 und 8:6. Anschließend folgten Siege in je zwei Sätzen gegen Anett Kontaveit, Darja Sergejewna Kassatkina und eben zuletzt gegen Madison Keys. Stephens sicherlich nach Setzliste mit den leichteren Aufgaben, dennoch aber souverän gelöst.

Halep – Stephens Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

In den letzten Jahren ist es immer wieder zu Begegnungen zwischen Halep und Stephens gekommen. Erstmals 2012 in Barcelona. Das Match ging an Halep, ehe Stephens im Jahr darauf in Hobart und bei den Australian Open zwei Siege gegen die Rumänin holen konnte. Die nächsten vier Siege sollte sich jedoch wieder Halep sichern, unter anderem auch 2014 im Achtelfinale der French Open. Das letzte Aufeinandertreffen war im letzten Jahr bei den Cincinnati Masters. Halep gewann deutlich mit 6:2 und 6:1, was ebenfalls zur jetzigen Favoritenrolle beitragen dürfte.

Halep – Stephens Tipp – French Open 2018

Simona Halep hat mehr Erfahrung, was Finalspiele angeht, vor allem bei den French Open. Aber Sloane Stephens hat eben, als sie im letzten Jahr bei den US Open im Endspiel stand, alles richtig gemacht und tatsächlich auch den Titel mitgenommen. Sie hat im Grunde weniger als Halep zu verlieren, die durchaus bei der Möglichkeit einer erneuten Finalniederlage nervös werden könnte. Als Favoritin wurde sie auch Anfang des Jahres gegen Wozniacki gehandelt. Stephens spielt munter und entwickelt einen Hunger auf Titel. Entsprechend muss man die US-Amerikanerin trotz der Außenseiterrolle auf dem Zettel haben. Dennoch: Halep ist eine starke Spielerin, die endlich diesen großen Erfolg feiern will. Sie hat mit Kerber und Muguruza zwei Grand Slam Turniersiegerin ausgeschaltet, was ihr jetzt auch im Finale gegen Stephens gelingen kann. Einfach dürfte es aber nicht werden. Daher der Tipp von 2:1 auf Halep.

Halep – Stephens Quoten – French Open 2018

Sieg-Wette
Simona Halep: 1.45
Sloane Stephens: 2.70
Satz-Wetten
S. Halep 2:0 S. Stephens: 2.10
S. Halep 2:1 S. Stephens: 3.85
S. Halep 1:2 S. Stephens: 5.75
S. Halep 0:2 S. Stephens: 4.50

Alle Wettquoten von Interwetten
Wettquoten abgerufen bei Interwetten am 08.06.2018 um 07:27 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Interwetten


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: