Halep vs. Garcia Prognose & Quoten WTA Finals 2017

22. Oktober 2017

Simona Halep, French Open 2017 - © GEPA pictures

Die WTA Finals 2017 haben begonnen. Auch am Montag stehen erste Matches auf dem Plan. Unter anderem werden in der roten Gruppe Simona Halep und Caroline Garcia aufeinandertreffen. In der Vorschau gibt es hier bereits eine klare Einteilung, was die Rollen der Favoritin und Außenseiterin angeht. Halep wird in diesem Match favorisiert. Aber es wird interessant zu sehen sein, ob diese Favoritenrolle auch ausgefüllt werden kann, denn erst vor kurzem gab es ein Match zwischen diesen beiden Kontrahentinnen, bei dem sich Garcia durchsetzen konnte. Das ändert letztendlich nichts an ihrer Rolle vor dem Match, aber grundsätzlich könnte hier etwas für die junge französische Spielerin drin sein.

Mit dem Sieg bei den China Open zuletzt konnte Garcia auch noch mal wichtige Punkte sammeln und damit überhaupt erst knapp bei den WTA Championchips 2017 teilnehmen. In der Weltrangliste steht sie deutlich hinter der Erstplatzierten Halep, die jetzt das Match gewinnen will, um einen guten Auftakt beim Turnier hinzulegen. Für Halep ist es im Gegensatz zu Garcia nicht der erste Auftritt bei den WTA Finals. In den letzten beiden Jahren kam sie aber nicht über die Gruppenphase hinaus, davor hat es zum Finale gereicht. Wer auf das Match setzen will, wird bei den Wettanbietern genügend Quoten finden, die nicht nur das Match insgesamt, sondern auch die Sätze abdecken.

Zur Webseite von Interwetten

Gelingt Halep die Revanche?

17 Turniere der diesjährigen WTA Tour hat Simona Halep gespielt und sich damit auf Platz 1 der Weltrangliste gebracht. Die Rumänin hat zwar keines der großes Turnier gewinnen können, dennoch aber ab dem zweiten Quartal des Jahres einige gute Ergebnisse einfahren können. Nach der 1. Runde bei den Australien Open wurde es das Finale bei den French Open. In das ist sie als Favoritin gestartet, musste sich dann aber überraschend in drei Sätzen Jelena Ostapenko geschlagen geben. Es folgten Finalspiele in Rom, Cincinnati und Peking. Gerade diese letzte Finalniederlage war ebenfalls wieder überraschend und ausgerechnet gegen Caroline Garcia. Bei den WTA Madrid konnte Halep den Sieg davontragen. Ihre jüngsten Ergebnisse lassen sich nur teilweise sehen. In Beijing erreichte sie zwar das Finale, zuvor schied sie aber jeweils in Wuhan und den US Open in der 1. Runde aus. Klar ist also, dass Simona Halep hier trotz Favoritenrolle nicht unschlagbar antreten wird.

Garcia überzeugt bei den letzten beiden Turnieren

Zwangsläufig musste man Caroline Garcia in diesem Jahr nicht auf der Rechnung haben, aber die Leistung hat sich in den letzten beiden Jahren auf jeden Fall gesteigert. Im letzten Jahr konnte sie bereits im Doppel Erfolge erzielen, so etwa mit dem Doppelsieg bei den French Open. Im Einzel konnte sie in diesem Jahr ihre besten Ergebnisse erzielen. Etwa das Viertelfinale bei den French Open oder das Achtelfinale in Wimbledon. Richtig auftrumpfen sollte Garcia aber erst vor kurzem, als sie zwei wichtige Turniere in Folge gewann und sich damit einen Platz bei den WTA Finals sicherte. Der Sieg im Finale in Peking gegen Halep war bisher der Höhepunkt, aber auch schon zuvor war der Triumph in Wuhan beachtenswert. Entsprechend tritt Garcia jetzt als die Spielerin bei den Championchips an, die die jüngsten Erfolge zu verzeichnen hat.

Halep vs. Garcia Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Gesamt Bilanz:
Simona Halep: 2
Caroline Garcia: 1

Bereits dreimal haben Simona Halep und Caroline Garcia das Vergnügen gehabt, gegeneinander anzutreten. Zwei Siege konnte sich die aktuelle Weltranglistenerste Halep sichern, einer ging an Garcia. Erstmals traf man 2016 in Sidney aufeinander, was ein Sieg nach drei Sätzen für Halep bedeutete. Zwei Sätze brauchte die Rumänin in diesem Jahr bei den Canadian Masters. Besonders in Erinnerung aber das jüngste Duell in China, bei dem es in zwei Sätzen (6:4, 7:6) für Garcia reichte.

Halep – Garcia Tipp – WTA Finals 2017

Am Montag kommt es also zum Aufeinandertreffen der beiden Spielerinnen, die erst vor kurzem ein Finale gegeneinander bestritten haben. Für Simona Halep geht es jetzt um die Revanche, aber natürlich auch generell darum ein gutes Ergebnis zu erzielen, um bei den WTA Finals voranzukommen. Technisch ist Halep immer noch als stärker einzuschätzen, allerdings hat sie auch einige wichtige Matches in diesem Jahr verloren. Caroline Garcia dürfte derzeit vor Selbstbewusstsein strotzen und kann womöglich ihre Siege in Wuhan und Peking jetzt auch in Singapur übertragen. Das Momentum scheint auf Seiten der Französin zu sein, daher der Tipp von 2:0 für Garcia.

Sieg-Wette:
Simona Halep: 1.55
Caroline Garcia: 2.30
Satz-Wetten:
S. Halep 2:0 C. Garcia: 2.40
S. Halep 2:1 C. Garcia: 3.50
S. Halep 1:2 C. Garcia: 4.50
S. Halep 0:2 C. Garcia: 3.80

Alle Wettquoten von Interwetten

Zur Webseite von Interwetten


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: