Gladbach vs. Leipzig Prognose & Quoten, 03.02.2018

1. Februar 2018

RB Leipzig © GEPA pictures

Am Samstag, den 3. Februar 2018, trifft Borussia Mönchengladbach im Spitzenspiel des 21. Spieltags der Fußball Bundesliga um 18:30 Uhr (MEZ) auf RB Leipzig. Dabei empfängt mit Blick auf die Tabelle nach 20 von 34 absolvierten Spieltagen hier zwar „nur“ der Siebte den momentanen Fünften, jedoch könnte der Sieger dieser Partie bei einem sehr engen Feld hinter Tabellenführer Bayern München theoretisch bis auf Platz zwei klettern, wodurch dieser direkte Vergleich klar das Prädikat „Spitzenspiel“ an diesem 21. Spieltag verdient hat. Schließlich empfängt hier mit Borussia Mönchengladbach ein zwischen 2015 und 2017 dreijähriger Dauergast in der Königsklasse den Emporkömmling der vergangenen Spielzeit, der in dieser Saison sein Debüt in der Champions League gegeben hat. Sowohl die Fohlen als auch die roten Bullen, die nun Blut geleckt haben, wollen dabei in der kommenden Spielzeit unbedingt erneut für die Bundesliga in dem wichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften wieder auf Punktejagd gehen, wodurch dieses Spiel gegen einen jeweils direkten Konkurrenten in diesem Kampf von ausgesprochen großer Bedeutung ist.

Während die Gladbacher dabei nur zwei ihrer letzten acht Pflichtspiele gewinnen konnten, nachdem man Ende November mit dem 2:1-Heimsieg über den FC Bayern München noch auf bestem Kurs gen Champions League war, da lief es auch für RB Leipzig zuletzt alles andere als rosig, wofür sogar nur ein einziger Sieg aus den letzten acht Pflichtspielen spricht. Vor zwei Wochen gab es dabei sogar eine 1:2-Pleite beim SC Freiburg und auch das jüngste Heimspiel gegen den krisengebeutelten Hamburger SV konnte die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl nicht in die wichtigen drei Punkte ummünzen (Endstand: 1:1). Kein Wunder also, dass beide Kontrahenten in diesem Spitzenspiel des 21. Spieltags etwas aus der Spur geraten sind. Nun gilt es also, schleunigst wieder Fahrt aufzunehmen im Endspurt, denn nach aktuellem Stand ist die Champions League für beide Mannschaften sogar noch aus eigener Kraft und unabhängig von etwaigen Ausrutschern der Konkurrenz möglich. Dazu muss nun aber regelmäßig gepunktet werden.

Im heutigen Beitrag haben wir uns dieses Spitzenspiel dabei intensiv zur Brust genommen. Nach Analyse der beiden Mannschaften und ihrer aktuellen Formkurve liefern wir Ihnen unter Hinzuziehung ihrer gemeinsamen Bilanz am Ende eine Prognose in Hinblick auf den geschicktesten Tipp, den Sie auf diese Partie im klassischen 3-Weg-System platzieren können.

Borussia Mönchengladbach – Eine Saison der Licht- und Schattenseiten

Für Borussia Gladbach ist die aktuelle Schwächephase, in der zuletzt vor allem auswärts bei den Niederlagen in Freiburg und Köln viele wichtige Punkte gegen Underdogs liegen gelassen worden sind, nichts allzu Neues. So gab es diese Phasen bereits in der Vorsaison, wobei hier am Ende der Schatten überwog, als sich die Fohlen als Neunter in der Abschlusstabelle von dem Gedanken an eine weitere Spielzeit im internationalen Fußball verabschieden mussten. Bereits zuvor konnte man den Matchball auf den Einzug ins DFB Pokal Finale nicht verwandeln. Und in dieser Saison gab es erneut viel Schatten, als man beispielsweise in Dortmund mit 1:6 völlig unter die Räder gekommen war und gar sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen mit 1:5 verlor. Immerhin hat man seit dem Match gegen die Werkself kein weiteres Ligaspiel im Stadion im Borussia-Park mehr verloren, wo man auch in 2018 den bis dato einzigen Punktgewinn beim 2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg feiern konnte, dennoch reichen diese lichten Momente aktuell nicht für eine versöhnliche Gesamtsituation aus. So stehen die Fohlen zurzeit nur auf Platz sieben, könnten aber mit einem Heimerfolg gegen RB Leipzig den Kopf nun aus eigener Kraft heraus aus der Schlinge ziehen und mindestens auf einen sicheren Europa League Platz zurückkehren, bzw. mit etwaigen Patzern der Konkurrenz verbunden gar auf einen Champions League Rang. Ob das geschafft wird, wird nach dem 34. Spieltag dann auch endgültig darüber Aufschluss geben, wie die Saison zu bewerten ist, bzw. was dieses Mal überwiegen wird: das Licht oder der Schatten.

RB Leipzig – Wie meistern sie die erste Krise?

Noch keine zehn Jahre existiert RB Leipzig überhaupt und musste dementsprechend bisher noch nicht allzu viele Krisen durchleben. Zwar brauchte man in der zweiten Liga trotz teurem Kader eine Ehrenrunde, bis unter Ralf Rangnick der Aufstieg glückte, bereits in der ersten Saison in der Bundesliga wurde man am Ende aber ohne sonderliche Rückschläge Vizemeister. Bemerkenswerterweise konnte der Emporkömmling anschließend seinen Kader beisammen halten, durchlebt aber nun doch die erste nennenswerte Krise. Nicht nur muss man dieser Tage nämlich eingestehen, dass in Abwesenheit von Spielmacher Emil Forsberg, der verletzt zurzeit fehlt, nicht viel im Spiel nach vorne zusammenläuft, sondern auch mit dem fünften Platz kann man hier alles andere als zufrieden sein. Schließlich droht den roten Bullen im Sommer ein Ausverkauf, haben die vielen Talente doch Begehrlichkeiten geweckt. Naby Keita hat bereits in Liverpool unterschrieben, Emil Forsberg wollte bereits letzten Sommer wechseln und wird sich im kommenden Sommer wohl kaum ein zweites Mal vertrösten lassen, und auch Stürmerstar Timo Werner, der in der aktuellen Saison erneut mit zehn Ligatoren wieder bester Torschütze der Sachsen ist, steht nicht zuletzt wegen seiner Jugend und Schnelligkeit auf der Einkaufsliste mehrerer europäischer Topteams und wird nicht nur mit einigen Spitzenmannschaften aus der englischen Premier League, sondern auch mit Barcelona und Real Madrid immer mal wieder in Verbindung gebracht. Kurzum: wenn die roten Bullen die aktuelle Krise, die bei nur einem Sieg aus den letzten acht Pflichtspielen in erster Linie eine Ergebniskrise ist, nicht gemeistert bekommen und am Ende die erneute Teilnahme an der Champions League Gruppenphase verpassen, dann dürften dem Team letztlich mehr Eckpfeiler als bloß Naby Keita wegbrechen – ganz zu schweigen von Coach Ralph Hasenhüttl, der sich hartnäckig in der Gerüchteküche als Heynckes-Nachfolger beim FC Bayern hält. Letztlich hätte RB Leipzig dann nur erneut die Wahl, auf junge Talente zu setzen und darauf zu hoffen, dass diese gleich von Anfang an voll einschlagen, wenn man gestandene Profis nicht mit der Königsklasse locken könnte. Ein Auswärtssieg in Gladbach wäre da gewiss die richtige Antwort auf die jüngsten Misserfolge.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Gladbach – Leipzig Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst drei Aufeinandertreffen hat es zwischen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig bisher gegeben und noch immer warten die Fohlen dabei auf ihren ersten Sieg gegen die roten Bullen, die mit einem gewonnenen Spiel bei zwei Unentschieden den direkten Vergleich anführen. Interessant dabei: die beiden Spiele in der Red Bull Arena Leipzig endeten jeweils mit einem Remis, während die Leipziger das bis dato einzige Auswärtsspiel in Gladbach mit 2:1 gewonnen haben.

Gladbach – Leipzig Prognose – Bundesliga Spiel am 03.02.2018

Stattdessen glauben wir nun aber, dass die Borussia den direkten Vergleich mit dem ersten Sieg im vierten Duell nun ausgleichen können wird. Schließlich mögen beide Klubs bei nicht allzu guten Ergebnissen in den letzten Wochen zwar gleichermaßen verunsichert sein, aber bei den Gladbachern steht hier immer noch eine gute Bilanz vor heimischer Kulisse zu Buche. So sind die Fohlen – nicht zuletzt auch wegen des 2:1-Siegs gegen den FC Bayern München – die drittstärkste Heimmannschaft der Liga (sechs Siege aus zehn Spielen), während RB Leipzig lediglich drei seiner zehn Auswärtsspiele gewinnen konnte und in der Auswärtstabelle auf Platz zehn zu finden ist. Ab einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 42% für den Heimsieg der Fohlen ist diese Wette zur aktuellen Quote * überdies mit einem positiven Erwartungswert versehen. Weil wir hier um die 50-55% Siegchance für Gladbach sehen, geht unsere Wettempfehlung darauf, in diesem Spitzenspiel des 21. Spieltags den Haken bei Tipp 1 zu setzen.

Gladbach – Leipzig Quoten * – Bundesliga Spiel am 03.02.2018

Tipp 1 (Gladbach): 2,40
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Leipzig): 2,75

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: