Frankreich vs. Elfenbeinküste Prognose & Quoten, 15.11.2016

13. November 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 15. November 2016, empfängt Frankreich um 21:00 Uhr (MEZ) die Elfenbeinküste für ein Fußball Länderspiel. Beide Mannschaften haben das große Ziel vor Augen, sich auch bei der nächsten Fußball Weltmeisterschaft, die 2018 in Russland stattfinden wird, im Kreis der 32 Mannschaften zu befinden, die dann darum kämpfen werden, in die Fußstapfen der deutschen Fußballnationalmannschaft zu treten, die sich beim bis dato letzten Turnier in Brasilien 2014 den Titel holen konnte. Waren die Franzosen dabei schon sage und schreibe 14 Mal bei einer Endrunde dabei, so ist die ebenfalls französischsprachige ivorische Fußballnationalmannschaft erst drei Mal für eine WM qualifiziert gewesen. Immerhin waren dies zuletzt drei Teilnahmen in Serie für die Elfenbeinküste, die 2006 in Deutschland erstmals dabei war.

Während Frankreich dabei mit großen Schritten seiner 15. Teilnahme entgegensteuert und vor allem von der Tatsache profitiert, dass auf 54 europäische Verbände in der Qualifikation insgesamt 13 Startplätze entfallen, so kämpft die Elfenbeinküste in der Confédération Africaine de Football gegen insgesamt 52 weitere Verbände um lediglich fünf Tickets nach Russland. Nachdem die Ivorer dabei in einer K.-o.-Runde zunächst die WM Hoffnungen von Liberia zerstören konnten, geht es nun also darum, sich in seiner Vierergruppe nach sechs Spielen zu behaupten, lösen die fünf Gruppenköpfe in Afrika doch die Fahrkarte zur Endrunde. Gut möglich also, dass sich die beiden Nationen auch im Vorfeld der WM 2018 im Lostopf befinden werden und sich dann in einem weiteren Pflichtspiel gegenüberstehen.

Bevor es dazu kommt, heißt es nun aber für beide Teams, sich in einem abschließenden Härtetest zum Jahresende noch einmal mit einem renommierten Gegner zu messen, steht doch für Frankreich das nächste Pflichtspiel erst am 25. März 2017 an, während die Elfenbeinküste gar bis zum 28. August 2017 auf das nächste Gruppenspiel warten muss. Im Vorfeld dieses Freundschaftsspiels haben wir auf beide Mannschaften einen genaueren Blick geworfen, um einen Favoriten ausfindig machen zu können.

Frankreich – Versöhnlicher Jahresausklang dank „big point“ gegen Schweden

Nachdem Frankreich im ersten Pflichtspiel nach dem so bitteren verlorenen Endspiel der EURO 2016 im eigenen Land zum Auftakt der WM Quali 2018 auswärts bei Weißrussland nicht über ein 0:0-Unentschieden hinauskam, befürchtete man schon das Schlimmste für die Mannschaft von Welt- und Europameister Didier Deschamps. Mit den Niederlanden und Schweden hätte die Gruppe A für die Franzosen nämlich durchaus ein bisschen leichter werden können, bekommt am Ende doch nur der Gruppensieger das sichere Ticket nach Russland, während der Gruppenzweite in harte Play-off-Spiele wird gehen müssen, vorausgesetzt er gehört überhaupt zu den acht punktbesten Gruppenzweiten. Eigentlich darf man es sich also nicht erlauben, gegen eine Mannschaft wie Weißrussland Punkte liegen zu lassen. Immerhin gelang es der Équipe Tricolore im Anschluss aber, mit sämtlichen kritischen Stimmen aufzuräumen, konnte man doch zunächst beim 4:1-Heimsieg über Bulgarien eine andere Pflichtaufgabe problemlos meistern, ehe auswärts in Holland ein sehr wichtiger 1:0-Sieg gelang. Punktgleich mit Schweden ging es somit am vergangenen Freitag in Saint-Denis gegen den nächsten großen Konkurrenten um den Gruppensieg. Obwohl die verletzungsbedingt geschwächten Skandinavier den Favoriten hier in Schockstarre versetzten und in der 54. Minute mit 1:0 in Führung gehen konnten, bewiesen die Gastgeber viel Moral und drehten das Spiel in einen 2:1-Sieg um. Am Ende musste man sich hier ganz klar beim Gästekeeper Robin Olsen (FC Kopenhagen) bedanken, der sein Land dank einem heftigen Patzer um den verdienten Lohn brachte und den französischen Sieg überhaupt erst ermöglichte. Nichtsdestotrotz geht Frankreich nun mit drei Punkten Vorsprung nach vier von zehn Spielen entspannt in die Winterpause.

Elfenbeinküste – Mit großen Schritten zur WM

Die Côte d’Ivoire, wie man die Elfenbeinküste umgangssprachlich auch nennt, hat gerade erst am vergangenen Samstag einen großen Schritt in Richtung Russland – und damit zur vierten Endrunde einer Weltmeisterschaft in Serie – machen können. In der afrikanischen Qualifikationsrunde stehen den Elefanten nämlich lediglich noch Gabun, Marokko und Mali in der Gruppe C der CAF im Weg. Zwei der sechs Spiele sind dabei schon absolviert und mit vier Punkten führt die Elfenbeinküste dabei nicht nur seine Gruppe an, man hat sogar das schwierigste Spiel bereits erfolgreich hinter sich gebracht, als man auswärts in Marrakesch beim wohl härtesten Rivalen Marokko ein torloses Remis erzielen konnte. Gepaart mit dem 3:1-Heimsieg gegen Mali zum Auftakt steht die Mannschaft des französischen Trainers Michel Dussuyer damit auf dem ersten Platz, der eines von lediglich fünf afrikanischen Tickets zur Endrunde nach Russland bedeuten würde. Keine Frage: die ivorische Fußballnationalmannschaft, die schon gealterte Weltstars wie Yaya Touré (Manchester City) oder Didier Drogba (Montreal Impact) hervorgebracht hat, verfügt auch im aktuellen Kader wieder über so manchen hochdekorierten Spieler wie beispielsweise die Verteidiger Eric Bailly (Manchester United) und Serge Aurier (Paris Saint-Germain). Umso gelegener kommt der Elfenbeinküste nun also der Härtetest in Frankreich, wo man sich mit dem amtierenden Vizeeuropameister nun endlich auch wieder auf weltweiter Ebene wird messen können. Bei der letzten Afrikameisterschaft zumindest (2015 in Äquatorialguinea) holten die Elefanten am Ende zum zweiten Mal in der Geschichte den Titel

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Frankreich – Elfenbeinküste Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Lediglich ein einziges Länderspiel hat es bisher zwischen Frankreich und der Elfenbeinküste gegeben. Dieses fand vor etwas mehr als elf Jahren am 17. November 2005 in Montpellier statt und wurde von einem starken Frankreich, das zu diesem Zeitpunkt seit der EM 2004 in Portugal komplett ungeschlagen war, mit 3:0 klar gewonnen. Nun möchten es die Ivorer beim erst zweiten Duell mit den Franzosen besser machen.

Frankreich – Elfenbeinküste Prognose – Fussball Spiel am 15.11.2016

Tatsächlich ist das Spiel zwischen Frankreich und der Elfenbeinküste eines der interessantesten Freundschaftsspiele vor der Winterpause. So trifft hier nämlich der Vizeeuropameister, also eines der besten Teams aus der UEFA, auf den amtierenden Afrikameister. Umso interessanter ist also die Frage, wie nah die beiden Nationen fußballerisch aneinander liegen. Bereits bei seinen letzten drei Teilnahmen an einer WM Endrunde zeigten sich die Ivorer nämlich ausgesprochen konkurrenzfähig und sind stets mit einer gehörigen Portion Pech nur knapp als Gruppendritter in der Vorrunde ausgeschieden – zuletzt in Brasilien dank einem Gegentor per Elfmeter in der Nachspielzeit. Die Franzosen dürften jedenfalls gewarnt sein, gehen aber dennoch als klarer Favorit in das erst zweite Spiel mit den Elefanten. Obschon hier Potenzial für eine Überraschung vorhanden ist, tippen wir auf einen Sieg der Équipe Tricolore.

Frankreich – Elfenbeinküste Quoten – Fussball Spiel am 15.11.2016

Tipp 1 (Frankreich): 1,28
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Elfenbeinküste): 10,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: