Frankreich vs. Argentinien Prognose & Quoten WM 2018

30. Juni 2018

Frankreich © GEPA pictures

Am Samstag, den 30. Juni 2018, wird das Achtelfinale der Fußball WM 2018 um 16:00 Uhr (MEZ) mit dem Kracher zwischen Frankreich und Argentinien eröffnet. Es ist ganz gewiss eines der ganz großen Highlights, das die K.-o.-Runde in diesem frühen Stadium bereithält, wenn der Gruppensieger der Gruppe C auf den Zweiten der Gruppe D trifft. Ort des Geschehens wird dabei die eigens für die 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball errichtete Kasan-Arena in Kasan sein, wo die Franzosen bereits im ersten Match des Turniers einen 2:1-Sieg gegen Australien feiern konnten. Ein gutes Omen? Jedenfalls ist bei den Quoten Frankreich gegen Argentinien in der Favoritenrolle, was durchaus auch darauf zurückgeführt werden kann, dass die Équipe Tricolore zwar glanzlos, dafür aber ungeschlagen durch die Vorrunde marschiert ist, während die Albiceleste beim 0:3 gegen Kroatien bereits eine krachende Niederlage kassiert hat. Es wäre dennoch nicht das erste Mal, dass sich die Gauchos in ein Turnier reinfuchsen und nachhaltig steigern können, weshalb wir nun genauer auf dieses mit Spannung erwartete erste Achtelfinale blicken wollen. Nach Analyse der Begegnung liefern wir Ihnen außerdem einen fundierten WM Tipp in der Prognose zu Frankreich gegen Argentinien am Ende des Beitrags.

Dabei spielt hier auch der amtierende Vize-Europameister gegen den amtierenden Vize-Weltmeister sowie den zuletzt zwei Mal im Serie im Endspiel der Copa América gescheiterten „ewigen Zweiten“ dieses Jahrtausends, wenn sich davon abgesehen auch zwei ehemalige Weltmeister um einen der acht Plätze im Viertelfinale streiten werden. Dort wird es dann gegen den Gewinner der Partie zwischen Uruguay und Portugal gehen, der in der Abendbegegnung ermittelt werden wird, ehe dann im Halbfinale unter anderem WM Topfavorit Brasilien warten könnte. Während die Équipe Tricolore dabei im Vorfeld der Fußball WM 2018 auch immer wieder in den engen Kreis der Favoriten gezählt worden ist, da wäre es dann letztlich wohl doch eine kleine Überraschung, wenn ausgerechnet die Argentinier, die sich erst auf den allerletzten Drücker noch an Peru und Chile vorbeischieben konnten und in buchstäblich letzter Sekunde überhaupt erst das WM Ticket gelöst haben, nach einer teilweise desaströsen Vorrunde nun doch wieder bis ins Halbfinale oder sogar noch weiter vorarbeiten können. Angesichts drei glanzloser Auftritte hat allerdings auch die französische Fußballnationalmannschaft ihren Status als Titelanwärter ein Stück weit einbüßen müssen.

Nicht zuletzt auch deshalb birgt dieses klangvolle Achtelfinale zwischen zwei ehemaligen Weltmeistern mit hochdekorierten Kadern voller internationaler Superstars eine hervorragende Chance für beide Nationen, sich mit einem überzeugenden Sieg nun wieder auf die Zettel der Experten zurückzuspielen. Welche Nation dabei am ehesten gewinnt, werden wir nun für Sie genauer hinterfragen. Die Antwort gibt es am Ende des Beitrags in der Prognose zu Frankreich gegen Argentinien.

Frankreich – Wenig Glanz, dafür viel Effizienz

Die französische Fußballnationalmannschaft hat bei zwei Siegen und einem Remis kein einziges Gruppenspiel verloren und konnte damit an das Turnier im Jahr 2014 anknüpfen, wo man ebenfalls mit sieben Punkten aus der Vorrunde den Gruppensieg eingefahren hatte. Ohnehin ist die Équipe Tricolore damit seit dem so bitter verlorenen EM Finale 2016 im eigenen Land gegen Portugal nur ein einziges Mal in 13 Pflichtspielen geschlagen worden (1:2-Auswärtsniederlage in Schweden in der WM Quali), während neun Siege und drei Remis ebenso auf eine tolle Form verweisen wie die insgesamt guten Testspielergebnisse, in deren Rahmen man kurz vor der WM sogar Italien mit 3:1 schlug. Dennoch stimmen die reinen Zahlen und nackten Ergebnisse kaum jemanden sonderlich positiv, denn obschon Didier Deschamps auf einige der besten Spieler der Welt zurückgreifen kann und „Les Bleus“ über eine hochdekorierte Truppe verfügen, ist doch jedweder Glanz bisher ausgeblieben. Und das gegen namenlose Gegner wie Australien und Peru, ehe man sich zuletzt in einem blutleeren Duell mit Dänemark scheinbar am grünen Tisch auf das torlose Remis geeinigt hatte, mit dem beide Teams das Achtelfinale sicher erreichten. Immerhin stimmt die Effizienz bei Frankreich, denn gerade auch im Gruppenspiel gegen Peru hatten die Südamerikaner deutlich mehr vom Spiel, gingen am Ende aber dennoch als Verlierer vom Platz, da die Franzosen hinten zu Null spielten. Das gelang in Duellen mit südamerikanischen Teams übrigens zuletzt in sieben WM Spielen in Serie. Könnte die defensive Stabilität und offensive Kaltschnäuzigkeit also auch jetzt wieder der Schlüssel zum Erfolg sein?

Argentinien – Mit blauem Auge davongekommen

Während die deutsche Fußballnationalmannschaft in der Gruppenphase das größte Debakel in ihrer WM Geschichte erlebte, da hätte es beinahe auch den anderen Finalisten der WM 2014 vorzeitig erwischt, denn nach 1:1-Remis zum Auftakt gegen Island sowie anschließender 0:3-Pleite gegen Kroatien waren die Gauchos fast schon weg vom Fenster. Von immensen Unruhen im Kader wurde berichtet. Von einem Lionel Messi (FC Barcelona), der den Trainer Jorge Sampaoli ad absurdum führte, indem kurzerhand der Kapitän der Albicelecte die Aufstellung bestimmte. Und dennoch blieb es am Ende bei dem dicken blauen Auge, als Marcos Rojo (Manchester United) mit einem Traumtor in der 86. Spielminute doch noch den erlösenden 2:1-Siegtreffer gegen Nigeria markieren konnte, durch den man bei zeitgleicher Schützenhilfe aus Kroatien entgegen aller Widerstände noch von Platz vier auf Platz zwei in der Gruppe D springen und damit das Ticket fürs Achtelfinale lösen konnte. Mund abputzen, lautet hier also ganz klar die Devise, wenn zumindest der allergrößte Schaden, den das erste argentinische Vorrundenaus seit der WM 2002 zweifelsfrei angerichtet hätte, in quasi letzter Minute gerade noch so abgewendet werden konnte. Und nun findet man sich gleich zum Auftakt des Achtelfinales in der Rolle des Außenseiters wieder, was allerdings nicht zwangsläufig ein Nachteil ist. Im Gegenteil: Vielleicht ist es genau das, was aus der Albiceleste nun doch wieder die nicht abstreitbaren Qualitäten als Turniermannschaft herauskitzelt, mit denen man bereits bei der WM 2014 vor vier Jahren nach mäßiger Vorrunde immer besser ins Turnier gekommen ist. Und dass der zweifache Weltmeister spielerisch ausreichend Potenzial mitbringt, um hier weit zu kommen, dürfte unbestritten sein. Erst recht, wenn der kurzerhand im dritten Gruppenspiel ins Tor beförderte Franco Armani (River Plate) nun gemeinsam mit seiner Mannschaft wächst und zu dem starken Rückhalt wird, auf den man wegen der bitteren Verletzung von Stammtorwart Sergio Romero (Manchester United) verzichten musste.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Frankreich – Argentinien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt elf Aufeinandertreffen hat es zwischen Frankreich und Argentinien schon gegeben und zumindest die daraus resultierende Bilanz dürfte der Albiceleste durchaus Mut machen, denn die Gauchos führen den direkten Vergleich mit sechs Siegen klar an. So bringt die Équipe Tricolore es bei drei Unentschieden lediglich auf zwei gewonnene Spiele gegen die Argentinier und hat dabei den bis dato letzten Vergleich in einem Freundschaftsspiel daheim in Marseille im Jahr 2009 (0:2) ebenso verloren wie die bisherigen beiden Duelle bei den Weltmeisterschaften. Sowohl 1930 (0:1) als auch 1978 (1:2) gingen „Les Bleus“ dort am Ende als Verlierer vom Platz.

Wer gewinnt Frankreich oder Argentinien? Prognose WM 2018

Bei den Quoten ist Frankreich gegen Argentinien jetzt zwar in der Rolle des Favoriten, wirklich geprüft wurde die Mannschaft von Didier Deschamps bis dato allerdings nicht, weswegen man den Beweis erst noch erbringen muss, dass man hier in Russland um den Titel mitspielen kann. In der Summe sehen wir dabei hier ein Spiel auf Augenhöhe, in dem möglicherweise auch gleich im allerersten Achtelfinale des Turniers die Verlängerung gebraucht werden könnte, um einen Sieger zu ermitteln, denn bei zwei hochklassigen Offensiven, die von nicht minder starken Defensiven neutralisiert werden sollen, könnte der erste Fehler im Spiel auch gleich für die Entscheidung sorgen. Und den will ganz gewiss keiner von beiden begehen, weshalb wir in unserer Prognose zu Frankreich gegen Argentinien den bestmöglichen Erwartungswert bei Tipp X sehen, was nach Ablauf der regulären Spielzeit von 90 Minuten Verlängerung bedeutet.

Frankreich – Argentinien Quoten * – WM 2018 Spiel am 30.06.2018

Tipp 1 (Frankreich): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Argentinien): 3,60

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 28. Juni 2018, um 12:20 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: