Frankfurt vs. HSV Prognose & Quoten, 05.05.2018

3. Mai 2018

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 5. Mai 2018, stehen sich Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV um 15:30 Uhr (MEZ) im Spitzenspiel des 33. Spieltags der Fußball Bundesliga gegenüber. Dabei begegnen sich zwar auf dem Papier hier „nur“ der derzeitige Siebte der Liga und der momentane 17., allerdings könnte die Partie insgesamt nur schwerlich noch spannender sein, denn während es für die Gastgeber aus Hessen hier darum geht, die Serie von fünf Ligaspielen in Folge ohne Sieg endlich zu beenden, um sich in den Endzügen der Saison vielleicht doch noch mit dem Einzug in einen internationalen Wettbewerb zu belohnen, da muss umgekehrt der Hamburger SV um jeden Preis den dritten Sieg in Folge einfahren, um vielleicht doch noch das große Wunder zu schaffen und der Bundesliga weiter erhalten zu bleiben. So ist der Dinosaurier der Bundesliga, der seit der Gründung der höchsten deutschen Spielklasse zur Saison 1963/64 bislang in jeder der 55. Austragungen als einzige Mannschaft erstklassig war, nämlich akut vom Aussterben bedroht und kann sich bei fünf Punkten Rückstand auf den 15. Tabellenplatz realistischerweise wohl ohnehin nur noch in die Relegation retten.

Und genau mit dieser Relegation haben beide Mannschaften schon reichlich Erfahrung gesammelt. Konnte Niko Kovac vor zwei Jahren kurz nach seiner Amtsübernahme des Trainerpostens bei der SGE die Eintracht noch auf den Relegationsplatz retten und anschließend dort in zwei harten Spielen die Klasse halten, so war der Hamburger SV im Jahr zuvor bereits mit beiden Beinen in der Zweitklassigkeit angelangt, ehe ein Zauberfreistoßtor aus dem Nichts von Marcelo Diaz, der zuvor noch nie ein Tor für die Norddeutschen erzielt hatte, kurz vor Schluss doch noch die Verlängerung einbrachte, in der sich der Hamburger SV dann gegen den Dritten der zweiten Liga, den inzwischen in Liga drei abgestürzten Karlsruher SC, den Kopf doch noch aus der Schlinge ziehen konnte. Doch können die Norddeutschen, die im Vorfeld der zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen praktisch schon weg vom Fenster waren nach zwei Endspielen gegen Bremen und Mainz, aus denen man nur einen von sechs Zählern mitzunehmen wusste, nun tatsächlich das Kunststück wiederholen und ihre berühmte Uhr, die die Zugehörigkeit zur Bundesliga anzeigt, weiter am Laufen halten?

Zumindest bräuchte der Dinosaurier der Bundesliga dafür nun einen Auswärtssieg bei Eintracht Frankfurt und müsste zugleich auf Schützenhilfe aus Leipzig hoffen, wo parallel der amtierende Vizemeister den VfL Wolfsburg zuhause empfängt. Ein Match auf das brisanterweise auch Eintracht Frankfurt schauen wird, denn die SGE hofft ihrerseits auf einen weiteren Patzer der roten Bullen, um sich mit einem Dreier zuhause gegen den HSV auf Rang sechs vorschieben zu können. Zwei Spiele, die also eng miteinander verknüpft sind und die in ihren Extremen dazu führen könnten, dass nach diesem Spieltag einerseits die Eintracht keine Chance mehr auf Platz sechs hätte, oder andererseits bereits nach diesem 33. Spieltag der Hamburger SV als zweiter sicherer Absteiger neben dem 1. FC Köln feststehen wird. Was zumindest dieses Spitzenspiel in der Frankfurter Commerzbank Arena dazu beitragen wird und wie Sie hierauf am geschicktesten wetten können, verraten wir Ihnen nach Analyse der beiden Klubs und Blick auf ihre Bilanz in der abschließenden Prognose.

Eintracht Frankfurt – Kann unter Kovac das Ruder noch einmal herumgerissen werden?

Schon in der Saison zuvor bewegte sich Eintracht Frankfurt im Umfeld der Winterpause auf Champions League Kurs und überwinterte als Dritter der Tabelle gar auf einem festen Startplatz zur Königsklasse, ehe in der Rückrunde ein beispielloser Einbruch erfolgte, bei dem die SGE am Ende bis auf Platz elf durchgereicht worden ist, ehe man auch das DFB Pokal Finale, das in der Rückrunde quasi der einzige Lichtblick war, verloren hat. Und diese Saison ist nun fast ein identisches Bild festzumachen, denn erneut standen die Hessen gen Ende der Hinrunde hin mal einen Spieltag lang sogar auf dem dritten Rang, ehe man sich dieses Mal auch in der Rückrunde lange Zeit zu wehren wusste. Und auch diese Saison hat man sich schließlich erneut bis ins Finale vom DFB Pokal vorkämpfen können. Leider ist aber auch dieser kleine Erfolg das aktuell einzig Positive bei der Eintracht, denn aus den letzten fünf Spielen in der Bundesliga holte man bei vier Niederlagen und einem Remis nur einen von 15 möglichen Punkten, wodurch die Champions League rechnerisch so gut wie unmöglich ist (neben sechs Punkten müsste man auch eine Tordifferenz von insgesamt 20 Treffern gegenüber der TSG Hoffenheim aufholen) und auch der verdiente Lohn, nämlich die Europa League Qualifikation, derzeit in weite Ferne gerückt ist. Besonders ärgerlich, weil es den Anschein hat, der bevorstehende Wechsel von Cheftrainer Niko Kovac zum FC Bayern München habe die Frankfurter von ihrem Kurs abgebracht. Umso wichtiger nun also, dass unter dem Kroaten nun an den letzten beiden Spieltagen das Ruder noch einmal herumgerissen werden kann. Ein Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten HSV ist dabei jedenfalls Pflicht.

Hamburger SV – Erneute lebensverlängernde Maßnahmen für den scheidenden Dino?

Mit dem gebürtigen Mannheimer Christian Titz hat der krisengeplagte Hamburger SV, bei dem partout keine Ruhe im laufenden Jahrzehnt einkehren will, bereits seinen dritten Cheftrainer in der laufenden Saison auf dem Trainerstuhl sitzen, der auf die glücklosen Gisdol und Hollerbach folgte. Und dabei scheint es so, als gehe das Konzept des neuen Übungsleiters dieser Tage endlich auf, der neben bereits aussortierten Spielern wie Lewis Hotlby auch Bobby Wood oder Aaron Hunt wieder stark gemacht hat. Und eben diese Spieler zahlen es ihrem neuen Coach zurzeit vollends zurück, haben doch eben diese drei Namen die entscheidenden Tore markiert, mit denen drei der letzten vier Ligaspiele gewonnen werden konnten. Damit ist der Hamburger SV nun nach dem „big point“ im Endspiel beim VfL Wolfsburg am vergangenen Samstag (3:1-Auswärtssieg) nur noch zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt, hat allerdings bei Siegen von Freiburg und Mainz auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz fünf Punkte Rückstand. Sowohl das eine als auch das andere ist noch aufholbar, wobei die Norddeutschen logischerweise nicht darauf schauen dürfen, was die anderen Mannschaften machen, sondern sich zu 100% darauf konzentrieren müssen, den guten Lauf zu Ende zu bringen und nun möglichst sechs Zähler aus den letzten beiden Ligaspielen einzufahren. Dabei könnte das Match bei Eintracht Frankfurt nun zum vorerst letzten Auswärtsspiel in der Commerzbank Arena in der langen Bundesliga Historie des letzten Dinosauriers werden, in dem ausschließlich drei Punkte zählen. Gewiss kein leichtes Unterfangen, aber mit Blick auf die zuletzt sehr geschlossenen Mannschaftsleistungen gegen Freiburg und Wolfsburg muss konstatiert werden, dass es dem wieder zum Leben erwachten HSV allermindestens zugetraut werden muss, das Spiel in einen erbitterten Kampf ums Überleben zu verwandeln. Aber reicht das am Ende für einen Auswärtssieg bei heimstarken Hessen, für die hier ebenfalls extrem viel auf dem Spiel steht?

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Frankfurt – HSV Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 97 Aufeinandertreffen hat es zwischen Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV, zweier einstiger Gründungsmitglieder der Fußball Bundesliga, schon gegeben. Und dabei spricht zumindest die daraus resultierende Bilanz für den Dinosaurier der Liga, der 41 der 97 Begegnungen gewinnen konnte, während die SGE es bei 25 Unentschieden erst auf 31 Siege gegen den HSV bringt. Aber: seit sage und schreibe elf Pflichtspielen warten die Norddeutschen nun auf den nächsten Dreier gegen die Hessen (sechs Niederlagen, fünf Remis). In der Hinrunde jedenfalls stand am Ende eine 1:2-Heimniederlage für die Hamburger auf der Anzeigetafel…

Frankfurt – HSV Prognose – Bundesliga Spiel am 05.05.2018

Nichtsdestotrotz halten wir auch jetzt den Sieg der Auswärtsmannschaft für den deutlich sinnvolleren Tipp, denn nach den zuletzt an den Tag gelegten Leistungen der Hamburger, denen mehrere Totalausfälle der SGE alleine in den letzten drei Ligaspielen gegenüber stehen (1:4 in Leverkusen und München sowie zuhause 0:3 gegen die Hertha), macht zumindest Tipp 1 keinen Sinn, für den Sie zur aktuellen Quote von 1,90* eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 53% veranschlagen müssten. Stattdessen spricht hier viel darüber, dass die Hamburger gegen eine vom Wechsel von Niko Kovac verunsicherte und den Ausfällen von Omar Mascarell, Carlos Salcedo, David Abraham und Jonathan de Guzman sowie dem rotgesperrten Makoto Hasebe stark in Mitleidenschaft gezogene Frankfurter Mannschaft tatsächlich zu dem so dringend benötigten Auswärtssieg kommen kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür bewerten wir jedenfalls mit bis zu 40%. Bei der dazugehörigen Quote für Tipp 2, die bereits ab 27% im positiven Erwartungswert liegt, ist das in unseren Augen ein klarer Tipp auf den dritten HSV-Sieg in Folge.

Frankfurt – HSV Quoten * – Bundesliga Spiel am 05.05.2018

Tipp 1 (Frankfurt): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (HSV): 3,80

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 2. Mai 2018, um 11:53 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: