Europa League Halbfinale 2017 Wetten & Quoten

21. April 2017

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Donnerstag, den 4. Mai 2017, und am darauffolgenden Donnerstag, den 11. Mai 2017, finden die Spiele im Halbfinale der Europa League 2016/17 statt. Die vier letzten Teams im Wettbewerb können dabei noch einmal vor heimischer Kulisse ihr Bestes geben, um den Einzug ins große Endspiel zu erreichen, in dem es am 24. Mai 2017 in der Friends Arena im schwedischen Solna um den Siegerpokal im zweitwichtigsten europäischen Fußballwettbewerb geht. Dabei hofft man im Umfeld von Stockholm natürlich insgeheim, dass mit dem letzten Sommer aus der Nationalmannschaft zurückgetretenen Superstar Zlatan Ibrahimovic dann womöglich der verlorene Sohn nach Schweden zurückkehrt, spielt der Routinier inzwischen doch bei Manchester United.

Damit die Red Devils jedoch in das Finale der Europa League einziehen können und damit die Chance erhalten, sich diesen Titel zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zu sichern, womit man zum erst fünften Klub Europas werden würde, der alle drei internationalen Vereinstitel der UEFA mindestens einmal gewonnen hat (neben Champions League, bzw. Europapokal der Landesmeister, ist dies noch der um die Jahrtausendwende abgeschaffte Europapokal der Pokalsieger, den man sich im Jahr 1991 zum ersten und einzigen Mal sichern konnte), muss die Mannschaft von Jose Mourinho zunächst eine Leistung vollbringen, die eine aktuell drei Jahre lang andauernde Dominanz beenden würde. Nämlich den letzten spanischen Vertreter der Europa League aus dem Wettbewerb zu kegeln. Zuletzt gewann nämlich in den Jahren 2014, 2015 und auch 2016 jeweils ein Vertreter der Primera División sowohl die Champions League (zwei Mal Real Madrid und ein Mal der FC Barcelona) als auch die Europa League (alle drei Male der Rekordsieger FC Sevilla). Mit nach der Auslosung der Königsklasse schon jetzt einem sicheren Finalisten aus Spanien, treffen dort im Semifinale doch die Stadtrivalen Real Madrid und Atlético Madrid aufeinander, wäre das vierte Jahr am Stück Vorherrschaft von La Liga nun nur noch mit einem Europa League Sieg von Celta de Vigo möglich, den Zlatan Ibrahimovic und Konsorten nun unbedingt verhindern möchten.

Neben dem Prestige des Titels und dem damit verbundenen Aufstieg in den erlauchten Kreis der Teams, die alle drei besagten Titel geholt haben, ist es dabei vor allem der sichere Champions League Startplatz, der für aktuell alle vier Mannschaften hochgradig interessant wäre. Nach aktuellen Tabellenständen würde es nämlich ausschließlich Ajax Amsterdam zumindest in die Playoffs zur Champions League schaffen, während alle anderen drei Teams maximal erneut an der Europa League teilnehmen dürften. Gerade für Manchester United, die in der Premier League trotz erst drei Niederlagen aus 32 Spielen und trotz 2:0-Sieg gegen Tabellenführer Chelsea am vergangenen Wochenende den vorderen Plätzen hinterherhinken, käme das Upgrade in die Champions League nach einem Jahr im aus Sicht solcher Starklubs ungeliebten Stiefbruder der Königsklasse genau zur rechten Zeit, muss man für eine erneut funktionierende Einkaufstour zur Stärkung der Mannschaft in der kommenden Saison, die auf die WM 2018 in Russland zusteuert, doch gute Argumente, wie eben die größtmögliche europäische Bühne, um sich zu präsentieren, vorweisen können. Schließlich will bei der nur alle vier Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft kein Spieler zuhause gelassen werden, wodurch internationale Wettbewerbe im kommenden Transferfenster eine weitaus größere Rolle spielen, als sonst.

Bevor wir uns aber mit der Frage befassen, wer nach dem Endspiel am 24. Mai 2017 in der Friends Arena in Solna das Champions League Ticket wird buchen dürfen, gilt es zunächst einmal zu ermitteln, wie überhaupt die Paarung in dem großen Finale aussehen wird. Und hierfür haben wir in diesem Beitrag für Ihre Langzeitwetten unmittelbar nach der Auslosung einen genaueren Blick auf die vier verbliebenen Mannschaften gewagt, um Ihnen hier die jeweiligen Favoriten für das Weiterkommen nebst einer fundierten Prognose dazu liefern zu können.

Alle Wettquoten von Bwin

Ajax Amsterdam – Olympique Lyon Prognose & Quoten

Gutes Omen für die Holländer?

Insgesamt vier Mal standen sich Ajax Amsterdam und Olympique Lyon im Laufe der Zeit schon gegenüber und ausgerechnet gegen den französischen Klub hat der einzige verbliebene Verein unter den vier Halbfinalisten, der die Europa League schon mal in seiner Geschichte gewinnen konnte, eine lupenreine Weste, hat Ajax Amsterdam doch keines der bisherigen vier Spiele gegen Olympique Lyon verloren (zwei Siege und zwei Unentschieden). Brisant: bei den bis dato letzten beiden Aufeinandertreffen, als man sich in der Champions League Saison 2011/12 in der Gruppenphase gegenüber gestanden ist, endeten beide Partien mit einem torlosen Unentschieden. Spätestens hier würde es dann erneut Verlängerung geben, worin beide Kontrahenten ja inzwischen recht erfahren sind, mussten beide doch gerade erst im Viertelfinale in die Extratime.

Für Ajax Amsterdam sah es dabei zwischenzeitlich rabenschwarz aus, hatte der letzte deutsche Verein im Wettbewerb, der FC Schalke 04, doch nicht nur seine 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel in der Amsterdam Arena vor heimischer Kulisse egalisiert, sondern führten die Gelsenkirchener in der Verlängerung sogar mit 3:0 und standen damit schon so gut wie im Semifinale, ehe ein bis hierhin völlig neben sich stehendes Amsterdam doch noch die Kurve bekam und sich mit zwei Treffern zurückmeldete, die den erneuten Einzug ins Semifinale besiegelten. Erinnerungen an die Saison 1991/92 werden damit wach, als sich der holländische Rekordmeister zum letzten Mal diesen Wettbewerb – damals noch als UEFA Cup bekannt – sichern konnte, während Deutschland nun offiziell seit zwölf Jahren erstmals mehr keinen Verein in der Runde der letzten vier Teams eines der beiden europäischen WEttbewerbe hat.

Olympique Lyon hingegen machte es noch eine Spur spannender und sicherte sich das Ticket fürs Halbfinale gegen ein zähes Besiktas Istanbul im türkischen Hexenkessel erst per Elfmeterschießen mit einem unfassbar knappen 7:6-Sieg. Der Vierte der französischen Ligue 1, der bei sage und schreibe 19 Punkten Rückstand auf Platz drei nur noch über den Sieg in der Europa League die lange angestrebte erneute Teilnahme an der Champions League schaffen könnte, die man in der Vorrunde in der Gruppe H nur als Dritter hinter Juventus Turin und dem FC Sevilla verlassen hat, geht nach dieser Zerreißprobe mit gehörig Rückenwind in das Halbfinale. Nachdem die Franzosen schon in der Gruppenphase ein 1:1-Unentschieden in Turin entführt haben, wo zuletzt weder der FC Porto noch der FC Barcelona ein Tor erzielen konnten, sehen wir alles in allem auch aufgrund des Vorteils, das Rückspiel zuhause bestreiten zu dürfen, sowie der schwachen Leistung der Holländer auf Schalke, den Einzug von Olympique Lyon ins Endspiel aus aktueller Sicht als am wahrscheinlichsten an. Nachdem gerade erst letztes Jahr die Frauenmannschaft der Lyoner zum dritten Mal in der Geschichte die Champions League Trophäe der Damen gewinnen konnte, wäre es auch für die Herren des französischen Traditionsvereins nun endlich eine Gelegenheit, sich den ersten internationalen Titel zu holen.
Europa League Halbfinale Quoten für Ajax Amsterdam – Olympique Lyon:
Tipp 1 (Ajax Amsterdam): 2,20
Tipp 2 (Olympique Lyon): 1,60

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Celta Vigo – Manchester United Prognose & Quoten

Beenden die Red Devils die spanische Europa League Vorherrschaft?

Zugegeben: Underdog Celta Vigo, der in der spanischen Primera División „nur“ Zehnter ist und so schnell wohl keinen erneuten Ausflug ins Abenteuer Europa wird wagen können, zählte unter den verbliebenen vier Mannschaften im Semifinale schon eher zu den ganz krassen Außenseitern. So war es aber dennoch eindrucksvoll, wie die Spanier im Achtelfinale das russische Schwergewicht FK Krasnodar mit zwei Siegen aus dem Turnier werfen konnten, während man im Viertelfinale mit dem belgischen Außenseiter KRC Genk ein sehr dankbares Los gezogen hatte. So war Celta Vigo immerhin das einzige der vier Teams, das am gestrigen Donnerstag nach der regulären Spielzeit im Rückspiel nicht in die Verlängerung gehen musste, während sich gerade der jetzige Gegner, Topfavorit Manchester United, um ein Haar in Old Trafford vor heimischer Kulisse blamiert hätte.

Gegen den belgischen Verein RSC Anderlecht stand es überraschend nach 90 Minuten nämlich nur 1:1-Unentschieden, wodurch das eigentlich gute Ergebnis der Red Devils aus dem Hinspiel, als man diesen Stand aus Belgien mitnehmen konnte, tatsächlich vom Außenseiter egalisiert worden ist. Nur Youngster Marcus Rashford war es schließlich zu verdanken, dass Manchester United nun im Halbfinale steht und tatsächlich von dem so wichtigen Europa League Sieg weiterhin träumen darf. In der Liga sind nämlich nach wie vor wegweisende Wochen vorprogrammiert, in denen zwar der Sprung auf die Champions League Plätze noch möglich ist, jedoch dafür eine weitestgehend fehlerfreie Restsaison benötigt wird. Bereits am kommenden Donnerstag trifft man dabei im Nachholspiel im Manchester Derby auf Manchester City, wo im Falle einer Niederlage das erneute Verpassen der Champions League einen bedrohlichen Schritt näher an die Realität rücken würde – ein regelrechtes Fiasko für den so sündhaft teuren Klub, der neben der teuren Verpflichtung von Wunschtrainer Jose Mourinho alleine für die Ablösesummen seiner neuen Spieler sage und schreibe 185 Millionen Euro in die Hand genommen hat – das nicht bekannte Handgeld für den ablösefrei aus Paris gekommenen Zlatan Ibrahimovic noch gar nicht mitgerechnet. Kolportiert sind allerdings auch hier Unsummen im zweistelligen Millionenbereich…

Eben auch, weil auf Seiten der Spanier sämtliche Stars fehlen, mit denen man bei den Red Devils neben der kompletten Ersatzbank auch noch einen guten Teil der Tribüne bestücken kann (siehe der Anfang der Saison aussortierte Bastian Schweinsteiger, der inzwischen kapituliert hat und in die amerikanische Major League Soccer geflüchtet ist), sehen wir hier nahezu keinerlei Chancen dafür, dass die Europa League erneut an einen spanischen Verein gehen wird, geschweige denn, dass überhaupt ein spanisches Team im Endspiel zu finden sein wird. So dürfte es zusätzlich noch von Vorteil sein, dass Manchester United abermals das Rückspiel in Old Trafford wird bestreiten dürfen. Dennoch: hat es zwar zwischen den Kontrahenten noch nie ein Duell gegeben, so hat Celta Vigo schon neun Mal gegen Vereine aus England in europäischen Pflichtspielen gespielt – und davon immerhin mit fünf Siegen den Großteil der Matches gewonnen (vier Niederlagen, keine Unentschieden). Was aber dann in unseren Augen das Weiterkommen von Manchester United endgültig besiegelt, ist eine diesbezügliche Randnotiz: in den letzten drei Duellen mit Vertretern der Premier League gab es zuletzt drei Niederlagen am Stück für die Spanier
Europa League Halbfinale Quoten für Celta Vigo – Manchester United:
Tipp 1 (Celta Vigo): 3,55
Tipp 2 (Manchester United): 1,25

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: