Europa League Gruppen Auslosung 2018 Wetten & Quoten

31. August 2018

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Von Donnerstag, den 20. September 2018, bis einschließlich Donnerstag, den 13. Dezember 2018, findet die UEFA Europa League 2018/19 Gruppenphase statt. Es handelt sich dabei um die bereits 48. Austragung des zweitwichtigsten Wettbewerbs für Vereinsmannschaften hinter der UEFA Champions League, wobei der Wettbewerb bis zur Saison 2008/09 ja noch aus UEFA Cup geführt worden ist und somit nun in seine exakt zehnte Edition unter dem neuen Namen geht. Mit dabei sind abermals 48 Mannschaften aus ganz Europa, die teils direkt qualifiziert waren, teil mit diesem Wettbewerb vorlieb nehmen mussten, weil sie im Rahmen der Qualifikation zur Königsklasse gescheitert waren, und die teils ihrerseits durch bis zu vier Qualifikationsrunden zur Teilnahme an diesem Wettbewerb hindurch mussten.

Dabei hat sich an der Zusammensetzung der Mannschaften wegen des zur Champions League veränderten Zulassungsverfahrens ebenfalls einiges geändert, wobei zumindest der Wettbewerb in seiner Beschaffenheit gleich geblieben ist. Die 48 Teams, die es in diese Vorrunde geschafft haben, erhalten pauschal ein Startgeld von etwas mehr als 2,6 Millionen Euro zuzüglich weiterer Zahlungen für erzielte Punkte in der Gruppenphase, in der sich die qualifizierten Vereine auf insgesamt zwölf Vierergruppen verteilen. Somit spielt zunächst jeder Klub zwei Mal gegen jeden Gegner, wobei jede Mannschaft je in einer Partie das Heimrecht genießt, ehe sich nach den gängigen Punkteberechnungen und Regeln bei Punktegleichstand am Ende der Gruppenphase eine Rangliste abzeichnet.

Die zwölf Gruppensieger und die zwölf Gruppenzweiten ziehen anschließend in die Hauptrunde ein, die im Jahr 2019 starten wird. Hinzu gesellen sich die acht Gruppendritten aus der Champions League, sodass ab hier dann 32 Mannschaften im K.-o.-System beginnend mit einem Sechzehntelfinale um den Gesamtsieg in diesem Wettbewerb kämpfen. Und spätestens hier steigen dann auch die Siegprämien, wobei für den Gesamtsieger in erster Linie sicher nicht das Preisgeld, sondern vielmehr der sichere Champions League Startplatz relevant sein dürfte. Auf diesem Weg haben mit Manchester United oder auch FC Sevilla schon einige prominente Klubs trotz verpasster Qualifikation über ihre nationale Liga das begehrte Ticket für den wichtigsten Wettbewerb Europas lösen können.

Brisant dabei: in den letzten vier Jahren hat am Ende in drei von vier Fällen ein Team die Europa League gewonnen, das sich unter den acht „Absteigern“ (bzw. Gruppendritten) aus der Champions League befunden hat, weshalb sich die 48 aktuellen Teams hier noch keine allzu großen Hoffnungen darauf machen sollten, ehe man Bescheid weiß, wer am Ende des Jahres bei der großen Auslosung Mitte Dezember final im Lostopf landen wird. Und apropos final: das große Endspiel dieses insgesamt dennoch ausgesprochen interessanten Wettbewerbs hat mit dem Nationalstadion Baku in Aserbaidschan einmal mehr einen tollen Austragungsort erhalten, wenn hier am 29. Mai 2019 der Gesamtsieger gekürt werden wird.

Hier finden Sie nun den Überblick über die zwölf Gruppen die am Freitag, den 31. August 2018, in Monaco ausgelost worden sind:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F
Bayer Leverkusen FC Salzburg Zenit Sankt Petersburg RSC Anderlecht FC Arsenal London Olympiakos Piräus
Ludogorez Rasgrad Celtic Glasgow FC Kopenhagen Fenerbahce Istanbul Sporting Lissabon AC Mailand
FC Zürich RB Leipzig Girodins Bordeaux Dinamo Zagreb Qarabag Agdam Betis Sevilla
AEK Larnaka Rosenborg Trondheim Slavia Prag Spartak Trnava Worskla Poltawa F91 Düdelingen
Gruppe G Gruppe H Gruppe I Gruppe J Gruppe K Gruppe L
FC Villarreal Lazio Rom Besiktas Istanbul FC Sevilla Dynamo Kiew FC Chelsea London
Rapid Wien Olympique Marseille KRC Genk FK Krasnodar FK Astana PAOK Thessaloniki
Spartak Moskau Eintracht Frankfurt Malmö FF Standard Lüttich Stade Rennes BATE Baryssau
Glasgow Rangers Apollon Limassol Sarsborg 08 FF Akhisarspor FK Jablonec MOL Vidi FC

In diesem Beitrag haben wir uns alle zwölf Vorrundengruppen jeweils etwas genauer angeschaut, um die Frage für Sie beantworten zu können, wer wohl am ehesten der Europa League Gruppensieger in den jeweiligen Gruppen der Vorrunde werden dürfte. Hierfür liefern wir Ihnen für alle zwölf Gruppen die aktuellen Quoten sowie eine Kurzprognose.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe A? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Bayer Leverkusen 1,18
Ludogorez Rasgrad 7,00
FC Zürich 9,00
AEK Larnaka 12,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Sowohl Bayer Leverkusen – Champions League Finalist 2002 und UEFA Cup Sieger 1988 – als auch Ludogorez Rasgrad kennt man als Dauergäste in der Champions League, obschon beide Teams den Sprung in den wichtigsten Wettbewerb Europas nicht geschafft haben. Die Werkself, weil man am Ende „nur“ Fünfter geworden ist, und der bulgarische Meister, weil es in der Qualifikation nicht gereicht hat. Dennoch dürften beide Teams hier nun die klaren Favoriten sein, denn sowohl der schweizerische Vierte FC Zürich, der immerhin 1964 und 1977 zwei Mal im Halbfinale des Europapokals der Landesmeister stand, als auch der AEK Larnaka sind im modernen europäischen Fußball doch vollständig unbeschriebene Blätter, die hier wohl kaum mit den beiden Gruppenköpfen mithalten dürfen könnten. Obschon Bayer Leverkusen dabei zuletzt gar nicht international vertreten war, glauben wir in der Summe, dass der international sehr erfahrene Klub seine Rolle in der Europa League nun sehr gut annehmen dürfte und hier insgesamt dann doch recht ungefährdet zum Gruppensieg kommen sollte.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe B? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
RB Leipzig 1,65
FC Salzburg 3,60
Celtic Glasgow 5,00
Rosenborg Trondheim 10,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Gleich die nächste Gruppe mit deutscher Beteiligung und gewiss eine Gruppe, die brisanter kaum sein könnte, stehen sich hier doch gleich beide von Red Bull großzügig unterstützte Schwesternklubs aus Salzburg und Leipzig gegenüber – zum ersten Mal in einem Pflichtspiel. Und das, obwohl vor anderthalb Jahren noch sehr umstritten darüber diskutiert wurde, ob beide Teams überhaupt parallel ein Startrecht für Wettbewerbe der UEFA erhalten dürfen sollten, was letztlich nur durchging, da die roten Bullen aus Deutschland in ihrem Vereinsgefüge etwas autarker vom Großsponsor sind als ihr österreichisches Pendant. Beide Teams hatten dabei in dieser Woche zwei nervenaufreibende Spiele in den CL, bzw. EL Quali Play-offs zu bestreiten, wobei die Salzburger ihren fast schon bombensicheren Startplatz für die Königsklasse noch verspielten, während Leipzig erst mit Last-Minute-Sieg über Sorja Luhansk überhaupt seinen erstmaligen Platz in der Europa League Gruppenphase erkämpfen konnte. Dennoch: die Salzburger haben vor einer Saison bereits eine beeindruckende Gruppenphase hingelegt und konnten sich schließlich sogar bis ins Halbfinale vorarbeiten, weshalb man sie auch jetzt wieder weit oben auf dem Zettel haben sollte. Leipzig hingegen muss zeigen, dass man durch die Champions League Erfahrungen der Vorsaison nun gereift ist, denn vom Papier her sind sowohl Celtic Glasgow als auch Trondheim Gegner, die der Sechste der Bundesliga besiegen muss. Am Ende erscheint uns der Tipp auf den Gruppensieg von Salzburg aber alleine schon deshalb am nachhaltigsten zu sein, weil bei RB Leipzig der Fokus zu 100% auf der Bundesliga liegen muss. Schließlich will Interimstrainer Ralf Rangnick dem designierten Nachfolger Julian Nagelsmann einen Champions League Teilnehmer übergeben – und das funktioniert mit einem Top vier Platz in der Beletage des deutschen Fußballs ausgesprochen einfacher als mit einem Europa League Sieg…

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe C? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Zenit St. Petersburg 1,90
Girodins Bordeaux 4,00
FC Kopenhagen 4,50
Slavia Prag 6,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Eine durchaus interessante Gruppe, in die es mit Bordeaux aus Topf drei und Slavia Prag aus Topf vier eher unangenehme Gegner aus den hinteren beiden Lostöpfen verschlagen hat, die sowohl Zenit Sankt Petersburg als auch dem FC Kopenhagen durchaus gefährlich werden könnten, obschon beide Teams durchaus auch Ambitionen darauf haben, sogar an der Champions League teilzunehmen. Unterm Strich sticht hier allerdings der russische Topklub klar heraus, der bereits im Jahr 2008 schon einmal den UEFA Cup gewinnen konnte und bei seinen letzten Teilnahmen an der Europa League Gruppenphase meist souverän den Gruppensieg einzufahren wusste. Wir tippen deshalb darauf, dass den Russen das auch dieses Jahr trotz attraktiven Gegnern gelingen wird.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe D? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Fenerbahce Istanbul 2,20
RSC Anderlecht 2,50
Dinamo Zagreb 3,60
Spartak Trnava 20,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Mit Fenerbahce Istanbul, Dinamo Zagreb und Spartak Trnava geben sich hier drei Mannschaften gemeinsam mit dem RSC Anderlecht die Hand, die in der noch kurzen Saison bereits zu den Verlierern gehören. Alle drei haben es nämlich nicht erfolgreich durch die Champions League Qualifikation hindurch geschafft, wobei der kroatische Meister sogar auf dramatische Weise knapp am schweizerischen Meister Young Boys Bern gescheitert war. Umso mehr dürften die Mannschaften nun also auf Wiedergutmachung aus sein, wobei wir das meiste Potenzial am Ende im türkischen Vizemeister sehen, der mit gestandenen Premier League Profis wie Islam Slimani oder Martin Skrtel in Verbindung mit vielversprechenden Neuzugängen wie Michael Frey oder auch Jailson wohl spielerisch etwas mehr zu bieten haben dürfte als der RSC Anderlecht, den wir dementsprechend in einer sicherlich spannenden Gruppe aber nur auf Platz zwei sehen.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe E? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Arsenal London 1,35
Sporting Lissabon 3,00
Qarabag Agdam 12,00
Worskla Poltawa 50,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Mit dem FC Arsenal London hat es zu einem Zeitpunkt, da die Champions League Absteiger noch nicht bekannt sind, einen der ganz großen Favoriten auf den Gesamtsieg der Europa League in die fünfte der zwölf Gruppen verschlagen, was noch dadurch befeuert wird, dass der neue Trainer Unai Emery diesen Wettbewerb zwischen 2014 und 2016 bereits drei Mal in Serie mit dem FC Sevilla gewinnen konnte und über die Beschaffenheit nahezu alles weiß, was man zu wissen braucht. Und wirkliche Konkurrenz haben die Gunners hier bei allem Respekt nicht bekommen, den Sporting Lissabon – zuletzt nur der weinende Dritte im ewigen Dreikampf mit dem FC Porto und Stadtrivale Benfica um die portugiesische Meisterschaft – steckt nach wie vor massiv in der Krise, nachdem es in der ersten Jahreshälfte wegen Unzufriedenheit der Fans mit den Leistungen zu einem Angriff auf die Mannschaft gekommen war. Zwar gab es eine entsprechend hohe Fluktuation auf dem Transfermarkt in diesem Sommer und mit sieben Punkten aus den ersten drei Ligaspielen in Portugal ist man vernünftig in das neue Jahr gestartet, dennoch dürften die Londoner eine deutliche Nummer zu groß für die Portugiesen sein. Worskla Poltawa ist als haushoher Außenseiter hier ohnehin wohl nur der Punktelieferant und beim letztjährigen Champions League Teilnehmer Qarabag Agdam dürfte wohl auch wenig anbrennen, wobei sich Arsenal hier immerhin schon mal Baku anschauen kann, wo ja an anderer Stelle letztlich auch das Finale stattfinden wird. Lange Rede, kurzer Sinn: der einzig vernünftige Tipp kann hier nur auf die Gunners gehen, selbst, wenn Coach Unai Emery hier in jedem Spiel nur seine B-Elf auflaufen lässt…

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe F? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
AC Mailand 1,60
Betis Sevilla 3,00
Olympiakos Piräus 5,00
F91 Düdelingen 100,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Einen Debütanten, der es ebenfalls sehr schwer haben dürfte, einen Punktgewinn zu erzielen, findet man auch hier in der Gruppe F, wo der luxemburgische Dauermeister F91 Düdelingen es erstmals in einen internationalen Wettbewerb hinein geschafft hat und mit Olympiakos Piräus, dem AC Mailand und Betis Sevilla mit gleich drei hochattraktiven Gegnern für seine Leistungen belohnt worden ist. Favorit in dieser Gruppe dürfte aber kurz und bündig der AC Mailand sein, der in den letzten drei Transferfenstern so massiv aufgerüstet hat, dass man kurzzeitig sogar von der UEFA wegen Verstoß gegen das „financial fairplay“ das Startrecht für diesen Wettbewerb aberkannt bekommen hatte, das man sich erst nachträglich am grünen Tisch einklagen musste. Mit Erfolg. Und genau deshalb sind die Rossoneri mit Champions League würdigem Kader und neuem Stoßstürmer Gonzalo Higuain auch der glasklare Favorit für den Gruppensieg.

Riesiges Sportwetten-Angebot
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr guter Neukundenbonus!

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe G? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Villarreal 1,60
Spartak Moskau 3,50
Rapid Wien 7,50
Glasgow Rangers 7,50

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Mit Spartak Moskau und den Glasgow Rangers hat es hier zwei Mannschaften in die Gruppe G verschlagen, die letzte Saison noch in der Champions League Vorrunde vertreten waren, ehe beide als Gruppendritter dann in der Europa League überwintert haben, wo man dieses Mal auch direkt startet. Mit dem Überwintern dürfte es allerdings nicht allzu einfach werden, denn das klare Zugpferd der Gruppe ist natürlich das gelbe U-Boot aus Spanien – der FC Villarreal. Der dreifache Europa League Halbfinalist (zuletzt 2015/16) hat sich gerade letzte Saison erst wieder angeschickt, den Abstand zur Spitzengruppe der Primera División etwas zu verkürzen, wobei man bemerkenswert lange sogar auf Champions League Kurs war. In jedem Fall dürfte der Fünfte aus La Liga das spielerisch deutlich größere Potenzial als die anderen drei Teams haben, weshalb der Gruppensieg wohl gelingen dürfte. Im Kampf um Platz zwei ist allerdings alles möglich. Und da sollte man dann wiederum den 32-fachen österreichischen Meister Rapid Wien ebenfalls auf dem Zettel haben…

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe H? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Lazio Rom 2,30
Olympique Marseille 2,30
Eintracht Frankfurt 4,00
Apollon Limassol 25,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Zwei regelrechte Traumlose mit tollen Fans und tollen Stadien hat es für Eintracht Frankfurt nach dem DFB Pokal Sieg in dieser Gruppe H gegeben, wenn man es mit dem letzten Gesamtsieger des Wettbewerbs „Europapokal der Pokalsieger“ Lazio Rom (1999) und dem amtierenden Europa League Finalisten 2018 und damals allerersten Champions League Sieger 1993 Olympique Marseille zu tun bekommt. Last, but not least, darf man aber auch Apollon Limassol nicht gänzlich abtun, denn die Zyprer haben inzwischen einiges an internationaler Erfahrung sammeln können, dass der SGE hier und da fehlen dürfte. Kurzum: mit allzu vielen Punkten für die UEFA-Fünfjahreswertung sollte man hier aus deutscher Sicht nicht rechnen. Der Gruppensieg dürfte sich indes zwischen Lazio Rom und Olympique Marseille entscheiden. Und hier bringen die Italiener die in unseren Augen vielversprechendere Mannschaft mit, obschon viel auch darauf ankommen wird, wie ernst man diesen Wettbewerb in dieser Saison nehmen wird, auf den Trainer Simona Inzaghi zuletzt nie sonderlich großen Wert gelegt hat. Möglicherweise also ein Grund, hier eher auf den Gruppensieg von Olympique Marseille zu setzen

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe I? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Besiktas Istanbul 2,00
KRC Genk 3,50
Malmö FF 4,00
Sarsborg 08 FF 8,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Machbare Aufgaben gab es für Besiktas Istanbul, nachdem die Türken eine national unbefriedigende, dafür aber international sehr gute Saison hinter sich haben. In der Süper Lig wurde man nach der Meisterschaft 2017 nur Vierter, wurde dafür aber in der Champions League Vorrunde zum allerersten türkischen Klub überhaupt, der eine Gruppenphase als Gruppenerster abschließen konnte. Bei unglücklicher Auslosung gab es unter allen Gruppenzweiten dann zwar den FC Bayern München, sodass das Achtelfinale auch gleich wieder Endstation war, dennoch dürfte vom Momentum der tollen Vorrunde noch etwas vorhanden sein, dass die Schwarz-Weißen auch jetzt wieder heil durch die Gruppenphase bringen dürfte. KRC Genk – 2016/17 mal überraschend im Viertelfinale in diesem Wettbewerb – dürfte jedenfalls ebenso wenig mit den stark aufgestellten Türken mithalten können wie die Außensteiter Sarpsborg und Malmö, obschon mit den Schweden hier immerhin auch ein Landesmeister in dieser Gruppe gelandet ist.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe J? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Sevilla 1,40
FK Krasnodar 6,50
Standard Lüttich 6,50
Akhisarspor 6,50

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Gab es in manchen anderen Gruppen einen klaren Favoriten, so gibt es hier auf den allerersten Blick zwar mit dem Europa League Rekordsieger FC Sevilla ebenfalls einen Verein, der hier deutlich herauszustechen weiß , allerdings bei genauerem Hinsehen in erster Linie nur einen großen Außenseiter, nämlich den türkischen Pokalsieger Akhisarspor, der sich völlig sensationell im Finale gegen Fenerbahce Istanbul durchsetzen konnte. Allzu viel dürfte beim Debüt des erst seit 2012 in der Süper Lig vertretenen Teams der Neuzeit nicht zu erwarten sein, weshalb es hier auf ein Duell zwischen den anderen drei Teams um den Einzug ins Sechzehntelfinale hinauslaufen dürfte. Die kleinsten Chancen dürfte dabei wohl Standard Lüttich haben, obschon man um ein Haar ja sogar in der Champions League gelandet wäre. Ein völliger Selbstläufer dürfte es für Sevilla allerdings auch nicht werden, denn die Andalusier müssen sich vorwiegend darauf konzentrieren, national wieder etwas besser abzuschneiden, während man mit dem FK Krasnodar einen starken Gruppengegner gezogen hat, der schon Teams wie Borussia Dortmund den Europa League zu kosten wusste. Am Ende aber dann doch zu wenig für eine Wette, weshalb wir Ihnen empfehlen, beim FC Sevilla zu bleiben.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe K? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Dynamo Kiew 2,00
Stade Rennes 3,20
FK Astana 4,20
FK Jablonec 8,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Interessant an der elften Vorrundengruppe der Europa League ist die Tatsache, dass die Teams aus den Lostöpfen eins und zwei hier aus der Ukraine und Kasachstan kommen und nicht etwa aus den ganz großen Fußballnationen Europas, während aus Topf drei ein Vertreter der französischen Ligue 1 und aus Topf vier immerhin noch ein Team aus der nicht allzu schwachen tschechischen Synot Liga eine insgesamt ausgewogene Gruppe hinzugekommen sind. Außenseiter Nummer eins sollte hier dennoch der FK Jablonec sein, der nun zum ersten Mal an einer Europa League Gruppenphase teilnehmen darf, während auch Stade Rennes alles andere als ein oft gesehener Gast in internationalen Wettbewerben ist. Dennoch dürfte der Fünfte aus Frankreich grundsätzliche Chancen auf das Erreichen der Hauptrunde haben, wofür man aber zwingend an Kiew und Astana vorbeikommen muss, was erfahrungsgemäß alleine schon wegen der schwierigen Witterungsbedingungen bei den Auswärtsspielen schwer ist. Am Ende sehen wir hier also tatsächlich einen Zweikampf zwischen Kiew und Astana – beide übrigens auch in den Champions League Qualifikationsrunden gescheitert. Die besseren Karten haben dabei in unseren Augen die Ukrainer, die 2009 ja schon mal im Halbfinale vom UEFA Cup zu finden waren.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe L? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Chelsea London 1,15
PAOK Thessaloniki 8,00
BATE Baryssau 10,00
Mol Vidi FC 12,00

Alle Wettquoten von Tipico – Abrufdatum und -uhrzeit siehe Ende des Beitrags

Und last, but not least, gibt es gewiss noch mal eine recht einfach zu bewertende Gruppe, wenn mit dem FC Chelsea London ein weiterer haushoher Favorit (zumindest zum aktuellen Stand ohne Kenntnis der kommenden Champions League Absteiger) mit einem Kader, der problemlos in der Champions League konkurrenzfähig wäre, keine wirklich nennenswerte Konkurrenz bekommen hat. Aber: alle drei anderen Teams hätten um ein Haar sogar in der Königsklasse spielen dürfen, denn sowohl die Landesmeister Baryssau (2:6 gegen PSV Eindhoven) und Mol Vidi FC (2:3 gegen AEK Athen) als auch der PAOK Thessaloniki als griechischer Vizemeister (2:5 gegen Benfica Lissabon) waren nach ersten Siegen in der Champions League Qualifikation erst kurz vor Torschluss in den Play-offs gescheitert. Dürften die Weißrussen und die Ungarn hier aber dennoch nur geringes Potenzial für eine Überraschung mitbringen, so sollte man zumindest bei den Griechen genauer hinschauen, die mit Basel und Spartak Moskau zwei etablierte Mannschaften in der Champions League Qualifikation nicht nur ärgern, sondern sogar ausschalten konnten. Mehr als ärgern dürfte am Ende aber wohl trotzdem nicht drinnen sein. Der klare Favorit auf den Gruppensieg sind und bleiben hier selbstverständlich die Blues.

Wer gewinnt die Europa League 2018/19? Gesamtsieger Wetten & Quoten

Wie in diesem Beitrag mehrfach angesprochen, ist eine solche Prognose im Vorfeld der Saison nahezu unmöglich zu tätigen, da ja bekanntermaßen in der Winterpause noch acht Gruppendritte aus der Champions League dazustoßen, unter denen sich erfahrungsgemäß immer auch ein paar Schwergewichte finden. Und der „weinende“ Dritte in dieser Saison wird beispielsweise ein Verein aus Atlético Madrid, Borussia Dortmund und dem AS Monaco sein (Gruppe A), oder vom FC Barcelona, Tottenham Hotspur und Inter Mailand (Gruppe B), oder von Paris Saint-Germain, SSC Neapel und dem FC Liverpool (Gruppe C), oder Juventus Turin, Manchester United und dem FC Valencia (Gruppe H). Macht alleine vier potenzielle Vereine, die sofort in die Riege der Topfavoriten aufsteigen werden, sobald die Gruppenphase abgeschlossen sein wird. Nicht umsonst hat drei Mal in den vergangenen vier Spielzeiten ein ursprünglicher Champions League Starter am Ende die Europa League gewonnen.

Wer aus dem Pool der jetzt schon an der Europa League beteiligten Mannschaften einen Favoriten sucht, der darf sich aber wegen des Risikos der noch nicht bekannten Champions League Gruppendritten über ausgesprochen attraktive Quoten für die Mannschaften im derzeitigen Pool freuen. Insgesamt führt dabei natürlich nichts an den beiden Londoner Vorzeigeklubs Arsenal und Chelsea vorbei, während auch der AC Mailand gute Chancen haben dürfte, seinen teuren und mehrfach hochgerüsteten Kader hier gewinnbringend eingesetzt zu bekommen. Nicht außer Acht lassen darf man außerdem natürlich Rekordsieger Sevilla, der ebenso zu den Mitfavoriten gehört wie Lazio Rom, Bayer Leverkusen, der FC Villarreal und vielleicht sogar RB Leipzig. Von allen aufgezählten Mannschaften sehen wir dabei beim FC Arsenal London mit dem dreifachen Europa League Sieger Unai Emery als Trainer die beste Rendite zu einer sehr attraktiven Quote.

Mannschaft Gesamtsieger Quote
FC Chelsea London 6,00
FC Arsenal London 9,00
FC Sevilla 13,00
AC Mailand 25,00
Bayer Leverkusen 25,00
RB Leipzig 25,00
Lazio Rom 35,00
Olympique Marseille 35,00
FC Villarreal 34,00
Zenit St. Petersburg 40,00
Sporting Lissabon 40,00
Dynamo Kiew 50,00
Betis Sevilla 50,00
Fenerbahce Istanbul 50,00
Besiktas Istanbul 50,00
Eintracht Frankfurt 60,00
FC Salzburg 60,00

Alle Wettquoten von Tipico

Hinweis: Alle hier genannten Quoten* sind auf der Webseite von Tipico am Freitag, den 31. August 2018, um 17:57 Uhr (MEZ) abgerufen worden.

Zur Webseite von Tipico


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: