Europa League Gruppen Auslosung 2017 Wetten & Quoten

25. August 2017

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Vom 14. September 2016 bis einschließlich zum 7. Dezember 2016 wird die Vorrunde der Europa League Saison 2016/17 ausgetragen. Insgesamt 48 Mannschaften haben sich dabei für die 47. Ausgabe des nach der Champions League zweitwichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften qualifizieren können, der nun zum neunten Mal unter dem Namen „Europa League“ (ehemals UEFA Cup) über die Bühne gehen wird und auf das große Finale am 16. Mai 2017 im Parc Olympique Lyonnnais zusteuert. Dabei konnten die Möglichkeiten, sich für diesen Wettbewerb zu qualifizieren, nicht vielseitiger sein. Einerseits sind nämlich die zehn unterlegenen Klubs aus den Champions League Qualifikation Playoffs unter den 48 Teams in den Lostöpfen – darunter auch die TSG Hoffenheim, die sich gegen den FC Liverpool nicht behaupten konnte – andererseits haben es aber auch über die nationalen Ligen qualifizierten Klubs sowie so mancher Pokalsieger in den Wettbewerb geschafft, der alleine schon deshalb einen Zugewinn an Attraktivität aufzuweisen hat, weil dem Gewinner ein Startplatz für die Champions League winkt.

Mit dem aktuellen Titelverteidiger Manchester United hat es dabei wie zuvor schon der FC Sevilla gerade erst jetzt wieder ein Team in die Champions League Gruppenphase geschafft, das rein über die nationale Liga eigentlich nicht qualifiziert gewesen wäre, wodurch nun unter anderem die ganz großen Namen wie der FC Arsenal London oder auch der AC Mailand auf einen ähnlichen Effekt hoffen und sich über den Umweg Europa League in der Königsklasse zurückmelden wollen. Aber: der Weg ist lang und steinig, denn nicht nur muss man erst einmal die Gruppenphase überstehen, wenn sich die 48 Mannschaften auf zwölf Vierergruppen verteilen, von denen die Gruppensieger und Zweitplatzierten weitermachen dürfen, sondern es stoßen nach der Winterpause für das auf den 15. und 22. Februar 2018 angesetzte Sechzehntelfinale auch die acht Gruppendritten aus der Champions League in der Europa League dazu, wodurch gerade aus Todesgruppen wie der Gruppe H mit Real Madrid, Borussia Dortmund und Tottenham Hotspur schon jetzt vorprogrammiert ist, dass sich zumindest ein großer Name, der dann auf Anhieb zum Mitfavoriten auf den Europa League Gesamtsieg in den Lostopf gesellen wird.

Kurzum: die Gruppenphase zu überstehen ist nur einer von vielen Schritten auf dem beschwerlichen Weg zum Europa League Gesamtsieg. Dies sind dabei übrigens die zwölf Gruppen, die am 25. August 2017 in Monaco ausgelost worden sind:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F
FC Villarreal Dynamo Kiew Sporting Braga AC Mailand Olympique Lyon FC Kopenhagen
Maccabi Tel Aviv Young Boys Bern Rasgrad Ludogorez Austria Wien FC Everton Lokomotive Moskau
FC Astana Partizan Belgrad TSG Hoffenheim HNK Rijeka Atalanta Bergamo Sheriff Tiraspol
Slavia Prag KF Skenderbeu Korca Basaksehir Istanbul AEK Athen Apollon Limassol FC Fastav Zlin
Gruppe G Gruppe H Gruppe I Gruppe J Gruppe K Gruppe L
Victoria Pilsen FC Arsenal London FC Salzburg Athletic Bilbao Lazio Rom Zenit Sankt Petersburg
Steaua Bukarest BATE Baryssau Olympique Marseille Hertha BSC Berlin OGC Nizza Real Sociedad San Sebastán
Hapoel Be’er Scheva 1. FC Köln Vitoria Guimares Sorja Luhansk SV Zulte Waregem Rosenborg Trondheim
FC Lugano Roter Stern Belgrad Konyaspor Östersunds FK Vitesse Arnheim Vardar Skopje

In dem nun folgenden Beitrag haben wir uns diese zwölf Gruppen kurz etwas genauer angeschaut, um die Frage zu beantworten, wer der Europa League Gruppensieger in den jeweiligen Gruppen der Vorrunde werden könnte. Hierfür liefern wir Ihnen nicht nur die Quoten, sondern auch eine klare Antwort in Form einer Kurzprognose.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe A? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Villarreal 1,40
Slavia Prag 4,25
Maccabi Tel Aviv 10,00
FC Astana 15,00

Alle Wettquoten von Bwin

In der Gruppe A hat der FC Villarreal als der letztjährige Fünfte der Primera División die allerbesten Karten, an seine makellose Erfolgsbilanz anzuknüpfen. Fünf Mal standen die Spanier nämlich bereits in der Europa League Gruppenphase und fünf Mal erreichte man anschließend die K.-o.-Phase. Zwar gilt der FC Astana aus Kasachstan als ungemein heimstark und bereitet seinen Gästen durch die Lange im tiefen Osten Europas alles andere als eine angenehme Anreise, dennoch sollte sowohl der kasachische Meister als auch Israels Vizemeister Maccabi Tel Aviv hier ebenso in der Außenseiterrolle stecken wie auch Slavia Prag, das längst im Schatten von Stadtrivale Sparta Prag und Viktoria Pilsen untergegangen ist, in dieser Gruppe aber zumindest noch für Platz zwei und den Einzug ins Sechzehntelfinale gut wäre. Der Gruppensieg von Villarreal sollte dennoch ein recht sicherer Tipp sein.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe B? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Dynamo Kiew 1,75
Young Boys Bern 3,15
Partizan Belgrad 6,00
Skenderbeu Korce 15,00

Alle Wettquoten von Bwin

In der Gruppe B ergibt sich interessanterweise im Kampf um den Gruppensieg eine Möglichkeit zur Revanche für Dynamo Kiew, die in der dritten Runde der Champions League Qualifikation als ukrainischer Vizemeister trotz 3:1-Sieg im Hinspiel an den BSC Young Boys Bern gescheitert waren, die ihr Heimspiel mit 2:0 gewinnen konnten und wegen der Auswärtstoreregelung in die Playoffs einzogen, wo sie jedoch gegen ZSKA Moskau chancenlos waren. Die Ukrainer, die somit um die mögliche Chance auf ein Champions League Finale im eigenen Stadion geprellt worden sind, werden jedenfalls alles dafür geben, sich an den Schweizern nun zu rächen und die Young Boys auf Platz drei zu verdrängen. Angesichts der Underdogs aus Belgrad und Skenderbeu wird sich hier also aller Voraussicht nach der Gruppensieg entscheiden, obschon die Albaner schon überraschend Dinamo Zagreb aus den Playoffs werfen konnten. In der Summe sehen wir hier nun dennoch Kiew knapp vor Bern.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe C? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
TSG Hoffenheim 2,35
Istanbul BB 3,00
Sporting Braga 5,00
Ludogorez Rasgrad 6,25

Alle Wettquoten von Bwin

Beim erstmaligen Auftritt auf internationalem Parkett für die TSG Hoffenheim hat sich für die Auswahl von Julian Nagelsmann eine sehr interessante Gruppe ergeben, in der man zunächst mit Sporting Braga aus Portugal und Ludogorez Rasgrad aus Bulgarien zwei nette Gegner mit Champions League Erfahrung gezogen hat, die allerdings aus ihren Töpfen keineswegs die namhaftesten Teams waren, ehe mit Basaksehir Istanbul das wohl härteste Los aus Topf vier bei den Sinsheimern gelandet ist. Die Türken waren nur wegen des Pfostens am FC Sevilla denkbar knapp an der Champions League Qualifikation gescheitert und holten in Andalusien ein bemerkenswertes 2:2-Unentschieden, durch das viele Experten die Türken als stärker ansehen als beispielsweise den Europa League Finalist des Jahres 2011 aus Portugal. In der Summe hätte man sich im Kraichgau sicherlich etwas größere Namen gewünscht, hat nun aber eine hervorragende sportliche Chance, auf Anhieb die K.-o.-Phase zu überstehen – und das sogar als Gruppensieger. Hierfür muss man sich nun aber etwas cleverer anstellen als zuletzt gegen Liverpool, wo man in der Quali zur Königsklasse viel Lehrgeld bezahlte. Das trauen wir den Hoffenheimern allerdings zu, weswegen wir uns dem Tipp auf den Gruppensieg vor Istanbul BB anschließen.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe D? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
AC Mailand 1,25
Austria Wien 8,00
AEK Athen 10,00
HNK Rijeka 10,00

Alle Wettquoten von Bwin

Faustdick erwischt hat es hier Thorsten Fink als Trainer von Austria Wien. Dabei wären die Österreicher um ein Haar gar nicht dabei. Nachdem man nach 2:1-Auswärtssieg beim NK Osijek in den Playoffs das Ticket nämlich eigentlich schon in der Tasche hatte, musste das Rückspiel wegen eines Konzerts von Robbie Williams kurzerhand nach St. Pölten verlegt werden, wo es in ungewohnter Situation auf einmal 0:1 gegen den kroatischen Klub hieß, der bei Gleichstand nur wegen der Auswärtstoreregelung auf sein Europa League Debüt verzichten musste. Mit Ligarivale HNK Rijeka steht den Wienern nun aber jenes Team im Kampf um Platz zwei im Weg, das gerade erst die Champions League Teilnahme von Red Bull Salzburg einmal mehr verhindern konnte, letztlich aber selbst in den Playoffs zur Königsklasse an Olympiakos Piräus klar gescheitert war. Egal wie, der Gruppensieg hier ist ohnehin für Topfavorit AC Mailand reserviert, gegen den keines der anderen drei Teams ernsthafte Chancen haben dürfte, haben die Mailänder doch mit knapp 200 Millionen Euro Investitionen auf dem Transfermarkt die drittmeisten Investitionen aller Klubs Europas getätigt (hinter Paris und Manchester City). Als großen Außenseiter sehen wir hier übrigens den AEK Athen, während wir Platz zwei tendenziell eher den Kroaten zutrauen. Mit Ausnahme der Griechen übrigens erfreulich kurze Anreisewege für die anderen drei Teams.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe E? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Everton 2,30
Olympique Lyon 2,40
Atalanta Bergamo 4,50
Apollon Limassol 21,00

Alle Wettquoten von Bwin

Da ist sie, die Todesgruppe der diesjährigen Europa League Gruppenphase, in der mit dem FC Everton, Olympique Lyon und Atalanta Bergamo drei Klubs aus drei der größten Fußballländer Europas gelandet sind. Selbstverständlich möchte dabei der französische Traditionsverein Olympique Lyon, dessen Frauenabteilung zu den besten Teams der Welt zählt, unbedingt ins Endspiel, das bekanntermaßen im neuen Stadion der Franzosen abgehalten werden wird, während der FC Everton mit Rückkehrer Wayne Rooney hier eine sehr attraktive Gruppe gezogen hat. Die italienische Überraschungsmannschaft Atalanta Bergamo dürfte aufgrund der geringen Erfahrung dabei womöglich etwas im Nachteil sein im Kampf um den Gruppensieg, während Apollon Limassol nach dem Ausschalten vom FC Midtjylland in den Playoffs wohl mit jedem anderen Resultat als null Punkten und Platz vier bereits gut bedient wäre in dieser härtesten aller zwölf Gruppen. Wir sehen derweil entgegen der Einschätzung der Buchmacher Olympique Lyon vor dem FC Everton und damit als Gruppensieger.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe F? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Lokomotive Moskau 2,20
FC Kopenhagen 2,35
Fastav Zlin 6,50
Sheriff Tiraspol 12,00

Alle Wettquoten von Bwin

Hatten wir eben in Gruppe E die erklärte Todesgruppe, so ist die zugegebenermaßen sehr exotische Gruppe F quasi der Gegenentwurf einer Todesgruppe, werden hier doch zwei Underdogs gesucht, die es im Europa League Sechzehntelfinale vermeintlich schwer haben dürften. Während der direkt qualifizierte tschechische Pokalsieger und Debütant Fastav Zlin dabei die große Unbekannte in der Gruppe ist, da hat zumindest Sheriff Tiraspol aus Rumänien mit Legia Warschau schon den ersten Favoriten auf dem Gewissen, als man sich ausgerechnet gegen den polnischen Landesmeister in den Playoffs behaupten konnte. Favorit auf den Gruppensieg dürfte in unseren Augen aber der FC Kopenhagen sein, der bereits letzte Saison eine gute Saison in der Champions League spielte, ehe man um ein Haar den späteren Finalisten Ajax Amsterdam in der Europa League K.-o.-Runde ausgeschaltet hätte. Trotz 2:1-Sieg über Champions League Debütant Qarabag Agdam verpasste der dänische Meister jedoch dieses Jahr die Königsklasse, ist in unseren Augen aber dennoch als stärker zu bewerten als Lokomotive Moskau aus Russland, die es gegen die anderen beiden Underdogs aber zumindest als Zweiter ebenfalls ins Sechzehntelfinale schaffen dürfte.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe G? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Viktoria Pilsen 2,60
Steaua Bukarest 2,65
FC Lugano 5,50
Hapoel Be’er Scheva 5,75

Alle Wettquoten von Bwin

Ohne die richtig großen Namen aber dafür durchweg auf Augenhöhe ist die Gruppe G einzuschätzen, in der Hapoel Be’er Scheva, die sich ihren 2:1-Heimsieg in den Champions League Playoffs vom Liverpool-Gruppengegner NK Maribor noch beim 0:1 in Slowenien haben vom Brot nehmen lassen, die nächste Sensation schaffen möchte. Letztes Jahr überzeugte die neue israelische Macht mit Europa League Siegen über den FC Southampton und Inter Mailand und zog sensationell in der Todesgruppe 2016/17 ins Sechzehntelfinale ein. Obschon die Buchmacher den israelischen Meister als Außenseiter bewerten, trauen wir dem Team mehr zu als den mit 1:5 klar an Sporting Lissabon in den Champions League Playoffs gescheiterten Bukarestern oder gar dem schweizerischen Underdog FC Lugano. Zumindest für den Gruppensieg sind wir uns mit den Buchmachern aber einig. Auch wir sehen hier den international sehr erfahrenen tschechischen Vizemeister Viktoria Pilsen als den Favoriten an, glauber aber, dass Platz zwei an Be’er Scheva gehen wird.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe H? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
FC Arsenal London 1,30
1. FC Köln 4,75
BATE Borisow 12,00
Roter Stern Belgrad 17,00

Alle Wettquoten von Bwin

Der „Effzeh“ hatte sich für seine Rückkehr in internationale Gefilde unbedingt große Namen und tolle Stadien gewünscht, in die man mit seinen unzähligen und frenetischen Fans für Fußballfeste an Donnerstagabenden würde reisen können, und tatsächlich hat der 1. FC Köln exakt das bekommen, was man wollte. Mit dem FC Arsenal London, die mit Mesut Özil, Per Mertesacker und Shkodran Mustafi gleich drei deutsche Nationalspieler in ihren Reihen haben, bekommen die Geißböcke es mit einem der – nach aktuellem Stand – großen Favoriten auf den Europa League Gesamtsieg zu tun und duellieren sich zudem mit dem zurückgekehrten ehemaligen Champions League Sieger (bzw. Europapokal der Landesmeister) Roter Stern Belgrad, der einst das große Aushängeschild aus dem ehemaligen Jugoslawien war und mit dem FK Krasnodar nun einen etablierten Europa League Verein in den Playoffs ausgeschaltet hat, der jüngst Siege gegen Dortmund und Schalke eingefahren hat. Abgerundet werden die attraktiven Kölner Lose mit dem weißrussischen Topklub BATE Barrysau, wo sich vor wenigen Jahren in der Königsklasse der FC Bayern München eine Auswärtsniederlage in der Gruppenphase eingefangen hat. Die Kölner haben dabei durchaus Chancen auf das Sechzehntelfinale, jedoch wird vieles davon abhängen, mit welcher Ernsthaftigkeit die Gunners die Europa League annehmen werden, die von enttäuschten Topklubs hin und wieder nur halbherzig angepackt worden ist in der Vergangenheit. Zeigen die Gunners hier aber ihre Leistung, ist das ein glasklarer Gruppensieg für die Auswahl von Arsene Wenger.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe I? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Olympique Marseille 1,80
Red Bull Salzburg 3,50
Vitoria Guimares 6,50
Konyaspor 8,00

Alle Wettquoten von Bwin

Auch Red Bull Salzburg, das in der Europa League auch dieses Jahr wieder als FC Salzburg geführt werden muss, hat machbare Aufgaben bekommen, wovon man allerdings auch ausgehen durfte, ist der Verein, der von Jahr zu Jahr die Champions League Qualifikation verpasst, doch in Lostopf eins gewesen. Mit Olympique Marseille geht es dabei unter anderem gegen einen zweifachen Europa League (bzw. damals noch UEFA Cup) Finalisten, der in den Jahren 1999 und 2004 recht knapp den Titel verpasste, dafür aber 1993 schon einmal die Champions League gewonnen hat. Die Franzosen, die überdies Freiburg-Bezwinger NK Domzale mit Leichtigkeit aus den Playoffs gekickt haben, gelten dementsprechend auch als Favorit auf den Gruppensieg, die Österreicher dürften aber angesichts des Außenseiterstatus von Vitoria Guimares und Konyaspor ebenfalls ein heißer Kandidat für die K.-o.-Phase sein. Unterschätzen sollte man dennoch vor allem die Türken nicht, die bei einem kleinen Machtwechsel in der Süper Lig gemeinsam mit unter anderem Hoffenheim-Gegner Istanbull BB immerhin Teams wie Fenerbahce oder Galatasaray die internationalen Startplätze streitig gemacht haben…

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe J? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Athletic Bilbao 1,85
Hertha BSC Berlin 2,55
Zorya Lugansk 7,00
Östersunds FK 23,00

Alle Wettquoten von Bwin

Last, but not least, hat auch Hertha BSC Berlin, das wegen überraschend weit verbreitetem Favoritensterben in den Europa League Playoffs unerwartet noch in Lostopf zwei vorgerutscht war, eine dankbare Gruppe erhalten, in der man die allerbesten Chancen auf die K.-o.-Phase hat. Interessant werden natürlich die Duelle mit dem aus Lostopf eins als klaren Favoriten geltenden spanischen Siebten Athletic Bilbao, die Spanier haben aber zumindest im nationalen Fußball nur selten etwas reißen können. Umso überraschender, dass die Löwen, die seit der Gründung der Primera División im Jahr 1928 als einziger Verein ununterbrochen erstklassig waren, in der Europa League stets erfolgreich mitmischen und beispielsweise gerade erst im Jahr 2012 im Endspiel waren, das man am Ende aber deutlich gegen Atlético Madrid mit 0:3 verlor. Dennoch ist Bilbao hier der klare Favorit auf den Gruppensieg, während Hertha sowohl mit dem ukrainischen Underdog Sorja Luhansk als auch mit dem schwedischen Pokalsieger Östersunds BK – dem Team mit dem schlechtesten UEFA Koeffizienten aller 48 Teilnehmer – normalerweise rein gar keine Probleme haben dürfte. Kurzum: weil Bilbao im direkten Vergleich in unseren Augen nicht nur spielstärker, sondern auch deutlich erfahrener und abgebrühter als der deutsche Hauptstadtklub ist, sehen wir die Spanier hier als Gruppensieger, dicht gefolgt von den Berlinern, die hier allermindestens zehn, eher zwölf und mehr Punkte holen sollten.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe K? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Lazio Rom 1,95
OGC Nizza 2,65
Vitesse Arnheim 6,00
Zulte-Waregem 15,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zwar ist der Europapokal der Pokalsieger Wettbewerb inzwischen längst abgeschafft worden, zumindest in dieser Gruppe würde er ein kleines Revival erleben. Als Finalist in Italien wäre Lazio Rom beim Champions League Einzug von Juventus Turin hier nämlich ebenso vertreten, wie der holländische Pokalsieger Vitesse Arnheim und der belgische Pokalsieger Zulte-Waregem. Nur Lucien Favres OGC Nizza passt nicht so ganz in diese Reihe, obschon die Franzosen ohnehin viel lieber in der Champions League gespielt hätten, in den Playoffs bei zwei klaren 0:2-Niederlagen gegen den SSC Neapel dann allerdings doch spielerisch etwas zu limitiert waren. Dass man nun mit Lazio Rom einen anderen starken Vertreter der Serie A wird schlagen können, erscheint uns doch etwas unwahrscheinlich zu sein, während Arnheim und Zulte-Waregem ohnehin nur Außenseiterchancen in der Gruppe K haben. Kurzum: Lazio Rom ist der klare Favorit auf den Gruppensieg vor Nizza.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe L? Prognose & Quoten

Mannschaft Quote Gruppensieg
Zenit St. Petersburg 2,00
Real Sociedad San Sebastián 2,30
Rosenborg Trondheim 8,00
Vardar Skopje 17,00

Alle Wettquoten von Bwin

In der letzten der zwölf Europa League Gruppen wird die Vorrunde mit einem weiteren sehr interessanten Zweikampf zwischen den beiden Favoriten Zenit St. Petersburg (Europa League Sieg im Jahr 2008) und Real Sociedad San Sebastián vervollständigt, in den die anderen beiden Teams aber potenziell durchaus eingreifen könnten. So hat Rosenborg Trondheim immerhin niemand Geringeren als den Euopa League Finalisten 2017, den holländischen Vizemeister Ajax Amsterdam, mit zwei Siegen aus den Playoffs gekegelt, während auch Vardar Skopje als allererster mazedonischer Verein überhaupt jemals einen europäischen Wettbewerb erreichen konnte, wofür man in den Playoffs in Form von Fenerbahce Istanbul ein echtes Schwergewicht glasklar mit 2:0 und 2:1 ausschalten konnte. Trotz ihrer Außenseiterquoten ist beiden Vereinen hier dementsprechend der große Wurf zuzutrauen. Verläuft aber alles normal, dürfte hier an Zenit St. Petersburg – dem einzigen Team, das in den Europa League Qualifikation Playoffs in die Verlängerung musste und gegen den FC Utrecht dort eine 0:1-Hinspielniederlage herumdrehen konnte – kein Vorbeikommen sein.

Wer gewinnt die Europa League 2017/18? Gesamtsieger Wetten & Quoten

Wie eingangs erwähnt, ist es sehr schwer, einen Europa League 2017/18 Gesamtsieger zu prognostizieren, ehe klar ist, welche acht Teams aus der Königsklasse in der Winterpause zum Europa League Sechzehntelfinale hinzustoßen. Wie ebenfalls herausgestellt, wäre sowohl Real Madrid als zweifacher Champions League Sieger als auch Borussia Dortmund oder Tottenham Hotspur umgehend ein Titelkandidat. Und in der Champions League Gruppe H muss es zwangsläufig einen der drei Klubs erwischen. Umso realistischer scheint nach aktuellem Stand der Tipp „Ein anderes Team“ zu sein, hat doch nicht selten seit der Einführung, dass die acht Dritten der Königsklasse in die Europa League abgestuft werden, ein ehemaliger Champions League Teilnehmer am Ende den zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften für sich entscheiden können.

Aus dem jetzigen Pool an Mannschaften stechen jedoch trotzdem zwei Teams ganz besonders heraus, nämlich der FC Arsenal London, der als Champions League Dauergast erstmals seit über 20 Jahren mit der Europa League vorlieb nehmen muss und liebend gerne die Nachfolge von Manchester United antreten würde, die durch den Sieg in diesem Wettbewerb die Rückkehr in die Königsklasse geschafft haben. Der zweite große Name und Titelkandidat, auf den wir einen Tipp als ausgesprochen rentabel erachten würden, ist der stark aufgerüstete AC Mailand, wo man mit chinesischen Investorengeldern sage und schreibe ca. 200 Millionen Euro für neues Personal ausgegeben hat, um den Verein, der zuletzt trotz sieben Gesamtsiegen in der Champions League international sowie auch national in der Serie A (letzte Saison nur Platz sechs) völlig in der Versenkung verschwunden war, wieder zurück auf die Erfolgsspur zu bringen. Last, but not least, sollte man Olympique Lyon nicht unterschätzen. Als anderer Champions League Dauergast, der nun erstmals mit der Europa League vorlieb nehmen muss, könnten die Franzosen nämlich alleine deswegen schon besonders motiviert sein, weil das große Finale in ihrem eigenen Stadion ausgetragen werden wird. Möglicherweise sorgt das für ein paar Prozentpunkte extra in einem Wettbewerb, in dem Favoriten manchmal angesichts der Lage in ihren nationalen Ligen eher B- oder C-Auswahlen entsenden. Für uns jedenfalls sind dies die drei Topfavoriten, die überdies mit dem Europa League Gesamtsieg den leichtesten Weg der Rückkehr in die Champions League einschlagen könnten.

Mannschaft Gesamtsieger Quote
Ein anderes Team 2,65
AC Mailand 10,00
FC Arsenal London 10,00
FC Everton 17,00
Athletic Bilbao 19,00
Olympique Lyon 21,00
FC Villarreal 21,00
Lazio Rom 21,00
Olympique Marseille 26,00
Real Sociedad San Sebastián 26,00
Zenit St. Petersburg 26,00
Atalanta Bergamo 41,00
1. FC Köln 41,00
TSG Hoffenheim 41,00
Hertha BSC Berlin 41,00
OGC Nizza 41,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: